Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


ONKYO, YAMAHA, DENON oder PIONEER verstärker? (welche boxen dazu?)

+A -A
Autor
Beitrag
klarinette
Neuling
#1 erstellt: 28. Okt 2008, 17:18
hi leute,

ihr habt mir in dem anderen thread schon prima weitergeholfen, aber mittlerweile bin ich mit meiner recherche schon etwas weiter und ich hab den eindruck, dass meine fragestellungen noch etwas unkonkret, weit und schwammig waren.

deshalb nun der stand der dinge:

ich werde mir meine erste hifi-anlage zusammenbauen.

ich habe mich für den cd-player ONKYO DX 7355 entschieden.

fehlen fürs erste also noch verstärker und boxen.

was verstärker angeht, habe ich nun 4 modelle gefunden, die in meine engere auswahl gefallen sind, da sie von der leistung her ok zu sein scheinen und auch meine preisklasse (150-200 euro im neupreis) sind:

- ONKYO A-9155
- YAMAHA AX-397
- DENON PMA-500AE
- PIONEER A-209 R

gibt es von diesen geräten irgendeins, das klar herausragt? und gibt es vielleicht eins, das weniger gut ist als die anderen? welchen verstärker würdet ihr mir empfehlen?
wäre es vllt sinnvoll, den onkyo-verstärker zu nehmen, da ich mich auch für einen onkyo-cd-player entschieden habe? oder is das garnicht so wichtig und yamaha oder denon sind vllt doch besser? oder ist das gar relativ egal?
wenn ich das richtig mitbekommen habe, kann man einen plattenspieler an jedes der geräte anschließen, oder?

zu guter letzt brauche ich dann natürlich auch boxen: mehr als 200 oder vllt 300 euro wird mein budget da aber einfach nicht hingeben. was meine räumlichkeit betrifft, wären standboxen auch eher ungeeignet, hab eh nur ein kleines zimmer mit 10 quadratmetern oder so.
gibts es denn vllt boxen, die gut mit dem onkyo-cd-player sowie einem der genannten verstärker harmonieren?

der onkyo-dx7355-cd-player scheint ja so ein geheimtipp der unteren preisklasse zu sein, wo sich alle einig sind, dass er super ist: gibts sowas nicht vllt auch mit boxen?

was würde zu einer einsteiger-hifi-anlage passen, wo cd-player und verstärker jeweils 150-200 euro gekostet haben? wären 200 oder 300 euro für die boxen da echt zu wenig?

meine ansprüche sind ja vorerst auch nicht übertrieben hoch oder so, bin wie gesagt neuling und hab jahrelang zufrieden musik auf ner kompaktanlage gehört.

ein paar meinungen würden mir sehr viel helfen.

vielen dank!

edit: achso, was meine hörgewohnheiten angeht: ich höre hauptsächlich rap/hiphop und punk, manchmal auch andere dinge aus dem weiteren pop-rock-umfeld, aber niemals klassik oder jazz.


[Beitrag von klarinette am 28. Okt 2008, 17:45 bearbeitet]
Lukas_D
Inventar
#2 erstellt: 28. Okt 2008, 19:21
kleiner Tip schreibe noch mal alle wichtigen Punkte
-Budget
-Raum
-Musik
-etc
übersichtlich und kurz auf, bei solchen Texten sind die meisten zu faul zum lesen.

Als Verstärker würde ich den ONKYO A-9155 nehmen passt optisch gut zum Player und klanglich brauch er sich auch nicht zu verstecken. Obwohl man auch sagen muss klanglich werden sich die Geräte alle nicht viel nehmen, da in etwa eine Klasse.

Für 10qm würde ich vielleicht ein Paar

-Heco Celan 300

Kef iq 3

Magnat Quantum 603

probehören.


[Beitrag von Lukas_D am 28. Okt 2008, 19:43 bearbeitet]
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 28. Okt 2008, 19:34
Hallo und willkommen,

edit: achso, was meine hörgewohnheiten angeht: ich höre hauptsächlich rap/hiphop und punk, manchmal auch andere dinge aus dem weiteren pop-rock-umfeld, aber niemals klassik oder jazz. ..... zu guter letzt brauche ich dann natürlich auch boxen: mehr als 200 oder vllt 300 euro wird mein budget da aber einfach nicht hingeben.

Ein paar Vorschläge:
Infinity
Monitor-Audio
KEF

Kleinere Boxen würde ich nicht nehmen, da wäre je nach Titel für meinen Geschmack zu wenig Fundament im Tiefton.

Gruß
Robert
Gelscht
Gelöscht
#4 erstellt: 16. Nov 2008, 18:12
gute Receiver macht Onkyo, mit meinem Yamaha Verstärker bin ich SEHR zufrieden
highfi86
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 17. Nov 2008, 20:54
onkyo hat das beste preisleistunsverhältnis
highfi86
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 17. Nov 2008, 20:55
yamaha liefert den besten stereoklang dan würde ich nicht für surround empfehlen
Gelscht
Gelöscht
#7 erstellt: 17. Nov 2008, 20:56
Onkyo bietet zwar am meißten Watt für sein Geld (wer sowas braucht??) aber mir gefällt das Klangbild allgemein nicht so sonderlich, finde den Onkyo-Klang allgemein immer eher etwas dumpf, da bin ich froh, dass ich Yamaha habe
highfi86
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 17. Nov 2008, 21:02
das klangbild kann man im menü ändern aber yamaha ist ein stereoreceiverhersteller was sich auch im klangbild zeigt welches meinermeinung nach nicht so geschlossen wie das des onkyo ist
highfi86
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 17. Nov 2008, 21:03
dafür muss ich gestehen dass yamaha im stereo bereich feiner und serieuser auflöst
highfi86
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 17. Nov 2008, 21:05
und im heimkino mag man doch spaß und dramatik und dass bringt der onkyo auf jeden fall am meisten mit
Gelscht
Gelöscht
#11 erstellt: 17. Nov 2008, 21:06
Naja wg dumpfen Klang rede ich von einer Onkyo Kompaktanlage, die ich damals gekauft hatte wg angeblich "so gutem Klang" da kann man rumstellen wie man will, es ist und bleibt dumpf.
Und sowas folgere ich dann auch für die Verstärker
highfi86
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 17. Nov 2008, 21:08
ja onkyo würde ich auch nur in surround empfehlen genauso wie yamaha in stereo da jeder hersteller nur ein produkt zum konkurrenzfähigen fähigkeiten herstellt
highfi86
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 17. Nov 2008, 21:11
für pioneer zahlt man viel für design namen und verarbeitung dass mir bei den anderen herstellern völlig genügtdeswegen würde ich den pioneer an letzter stelle einreihen gemessen an der performance
Gelscht
Gelöscht
#14 erstellt: 17. Nov 2008, 21:13
also kann deiner Meinung nach Onkyo nur Surround-Receiver und Yamaha nur Stereo-Receiver?


Was ich übrigens allgemein empfehlen kann ist alles von T+A da muss man aber etwas mehr Geld ausgeben^^
highfi86
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 17. Nov 2008, 21:18
ja genau wir bewegen uns aber gerade im rahmen von 200 eurodeswegen muss man ja nur die grundsätzliche performance derreceiver erläutern
Gelscht
Gelöscht
#16 erstellt: 17. Nov 2008, 21:22
Stimmt bei 200 Euro ist dann übrigens aber auch eher der Stereoverstärker und nicht der Surroundreceiver drin.

@Threadersteller:

Wenn du gebraucht kaufst, kannst du übrigens für 200 Euro auch alles ne Klasse höher kriegen, also den YAMAHA AX-497 statt YAMAHA AX-397 is doch schonmal was

ICh habe nen AX-497 bin halbwegs zufrieden damit, gebraucht für 199 gekriegt
highfi86
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 17. Nov 2008, 21:25
einen onkyo cd-player habe ich noch nicht gehört den hätte ich eher nicht empfohlen aber einen verstärker kann ich auf jeden fall empfehlen wenn dir die qualität ausreicht dann auch auf jeden fall die des verstärkers.Grundsätzlich harmonieren komponenten eines herstellers besser miteinander aber da kein hersteller verschiedene komponenten zu einem guten preisleistungs verhältnis herstellt ist der erfolg auf jeden fall größer wenn man sich die besten komponenten verschiedener hersteller heraussucht
Gelscht
Gelöscht
#18 erstellt: 17. Nov 2008, 21:33
Da muss ich dir ausnahmsweise mal zustimmen.
Es sieht auch besser aus, wenn man alles vom selber Hersteller hat.

Wo wir bei selbem Hersteller sind, welche Boxen kannst du empfehlen highfi86?
Das ist mal was wo Yamaha wirklich nicht sooo dolle is in Lautsprechern meines Wissens.
highfi86
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 17. Nov 2008, 21:38
am meisten spaß machen boxen von teufel die haben auch das beste preisleistungsverhältnis und harmonieren gut mit onkyo zb impaq 500 für yamaha würde ich hingegen nubert empfehlen
Gelscht
Gelöscht
#20 erstellt: 17. Nov 2008, 21:50
Frage:
Wieso ist Nubert bei Yamaha besonders gut und warum Teufel bei Onkyo?

Habe zum Geburtstag sauteuere Teufelboxen geschenkt bekommen, glaub aber dass ich sie bei Gelegenheit mal verkaufen werde, ich habe ja kein Onkyo
highfi86
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 17. Nov 2008, 21:58
nubert hat nicht so viel kraft und dynamik wie teufel spielt aber detailierter und serieuser auf was eher zum klangcharakter von yamaha passt
Lukas_D
Inventar
#22 erstellt: 17. Nov 2008, 22:46
Was für ein blödsinn hier in so kurzer Zeit anfällt
Onkyo kann sehr wohl gute Stereo Komponennten bauen und Yamaha braucht sich auch nicht verstecken mit seinen AVRs.

Schon mal selber gehört oder nur vom hörensagen?

Von einer günstigen Kompaktanlage gleich auf alle Stereo Komponenten eines Herstellers zu schließen ist grob fahrlässig und wäre mir schon fast peinlich
Gelscht
Gelöscht
#23 erstellt: 17. Nov 2008, 22:54
Naja die Kompaktanlage war somiserabel, da bleibt einem nichts anderes uebrig, als an dem hersteller zu zweifeln....
Lukas_D
Inventar
#24 erstellt: 17. Nov 2008, 23:22

EXALT_FM schrieb:
Naja die Kompaktanlage war somiserabel, da bleibt einem nichts anderes uebrig, als an dem hersteller zu zweifeln....


Wenn ich deine Rechtschreibung lese könnt ich jetzt auch sagen, der Text enthält Fehler, dieser Mensch ist blöd. Mache ich aber nicht, weil sowas Blösinn ist und das solltest du das nächste mal vor deinen Aussagen vielleicht auch beherzigen.
Schönen Abend noch
san_checker
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 17. Nov 2008, 23:28
Also, bei dem Verstärker finde ich Denon am besten.
Meine Erkläung ist, die haben immer einen Stabilen Klang.
Dazu kommt es ist sehr gut vom Gehäuse verarbeitet und es ist ein schickes Design. Natürlich ist es immer relativ und ansichts Sache.
Knapp danch folgt direkt Yamaha.Bei Yamaha finde ich es nur schade das sie ihre Gehäuse und verarbeitung, den Preis anpassen.
highfi86
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 18. Nov 2008, 14:03
ich mag jetzt auch nicht übertreiben und ich kann laut meinen erfahrungen sagen dass yamaha bei stereo vergleichsweise besser spielt als andere aber bei surround nicht so überzeugt aber nunja viele sagen ja "ansichtssache"
meine persönliches ranking wäre 1 onkyo
2 denon
3 yamaha und
4 pioneer
Gelscht
Gelöscht
#27 erstellt: 18. Nov 2008, 22:05

Lukas_D schrieb:

EXALT_FM schrieb:
Naja die Kompaktanlage war somiserabel, da bleibt einem nichts anderes uebrig, als an dem hersteller zu zweifeln....


Wenn ich deine Rechtschreibung lese könnt ich jetzt auch sagen, der Text enthält Fehler, dieser Mensch ist blöd. Mache ich aber nicht, weil sowas Blösinn ist und das solltest du das nächste mal vor deinen Aussagen vielleicht auch beherzigen.
Schönen Abend noch :prost


Keine Panik meine Aussagen sind nicht voellig unueberlegt - nur falls du sagen wolltest, ich sei nicht zu 100% richtig im Kopf weil ich Onkyo anzweifel.

Bei mir dasselbe wie:
Audi baut auch verschiedene Autos,
einen Kleinwagen A3,und zB einen Gelaendewagen Q7.
Das sind beides Autos und beide sind qualitativ gesehen aehnlich gut (sind ja beide von Audi), obwohl ein Gelaendewagen nichts mit einem Kleinwagen zu tun hat.


Mag sein, dass man da bei Hifi etwas mehr differenzieren muss, ich zumindest muss das nicht...
Lukas_D
Inventar
#28 erstellt: 18. Nov 2008, 22:08
Was für eine Einstellung
highfi86
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 19. Nov 2008, 11:46
ja da muss ich auch sagen dass das in der hifibranche nicht stimmt da es sich oftmals um komplett verschieden komponenten handelt und obwohl sehr viele hersteller sich an verschiedenen sachen versuchen kenne ich keinen hersteller der alle seine komponenten konkurrenzfähig anbietet
Gelscht
Gelöscht
#30 erstellt: 19. Nov 2008, 17:38
ich haette jetzt Kompaktanlagen als nicht so speziell gesehen, dass es da groessere Abweichungen geben muss aber ok ist jetzt eigentlich auch egal
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Micro Anlage: Denon, Pioneer, Onkyo oder Yamaha?
#luig# am 13.04.2011  –  Letzte Antwort am 14.04.2011  –  4 Beiträge
Marantz, Denon, Onkyo, Yamaha oder was?
Toni am 30.11.2010  –  Letzte Antwort am 04.12.2010  –  20 Beiträge
Kompaktanlage - Yamaha, Denon oder Onkyo?
omimoo am 02.06.2014  –  Letzte Antwort am 12.10.2014  –  174 Beiträge
Pioneer, Onkyo, Yamaha. Stereo Reciver oder Verstärker
Wolf-GT650 am 04.10.2011  –  Letzte Antwort am 05.10.2011  –  7 Beiträge
welche boxen zum verstärker?
ronninho am 28.03.2007  –  Letzte Antwort am 28.03.2007  –  7 Beiträge
Yamaha vs. Onkyo vs. Denon
victhor am 28.01.2006  –  Letzte Antwort am 30.01.2006  –  8 Beiträge
Denon X1000 oder Onkyo TX-8020
bmwm3power am 26.10.2014  –  Letzte Antwort am 08.11.2014  –  15 Beiträge
Onkyo oder Yamaha?
Brenton am 02.12.2008  –  Letzte Antwort am 08.12.2008  –  16 Beiträge
pioneer A-30 oder Onkyo A-9050?
Mr.Banany am 15.04.2015  –  Letzte Antwort am 16.04.2015  –  5 Beiträge
Yamaha oder Onkyo Verstärker
PoloPower am 19.05.2010  –  Letzte Antwort am 02.07.2010  –  24 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Denon
  • Onkyo
  • Heco
  • Magnat

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 95 )
  • Neuestes MitgliedFloxibit
  • Gesamtzahl an Themen1.345.898
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.486