Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Was für einen Verstärker?

+A -A
Autor
Beitrag
Synda
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 04. Nov 2008, 12:15
Hallo zusammen,

ich bin recht neu im Forum und steige auch gerade erst in den HiFi-Genuß ein. Da ich bisher nur eine Kompaktanlage aus meiner Schulzeit (schon über 15 Jahre her), einen Plattenspieler und einen DVD-Spieler besitze, sind nun einige Anschaffungen nötig. Habe mich schon mit einigen Boxen beschäftigt. Bin vielleicht bald Besitzer von Kef iq7.

Jetzt geht's an die Verstärkersuche (500 bis 1000€). Habe auch schon ein paar im Auge, weiß aber nicht, wie sie technisch beschaffen sein müssen. Möchte im Stereobereich einsteigen.

1.) Welche Verstärker können empfohlen werden?

Ich höre CD und Vinyl meist im rockigen/poppigen Bereich. Daher ist vielleicht ein Subwoofer eine weitere Anschaffung.

Ein DVD-Spieler sollte auch noch angeschlossen werden können.

2.) Ist es schädlich ein Stereo-Amp/-Boxen zum DVD schauen zu benutzen?


[Beitrag von Synda am 04. Nov 2008, 12:16 bearbeitet]
audiophilanthrop
Inventar
#2 erstellt: 04. Nov 2008, 22:06

Synda schrieb:
1.) Welche Verstärker können empfohlen werden?

Was von einem der großen (Massen-)Hersteller stammt und nicht gerade 'ne Röhre ist, sollte grundsätzlich gut geeignet sein.

Ich höre CD und Vinyl meist im rockigen/poppigen Bereich. Daher ist vielleicht ein Subwoofer eine weitere Anschaffung.

Hmm. Das ist doch kein Elektrogedöns mit Infraschallanteilen. Ein Sub hat da keine hohe Priorität, IMO. Wichtiger wäre ein ordentlicher Phonoeingang am Verstärker, den haben heute auch vollverstärker nicht immer (z.B. einige NADs).

2.) Ist es schädlich ein Stereo-Amp/-Boxen zum DVD schauen zu benutzen?

Absolutely not. Ich würde allerdings das Abspielen von CDs nach wie vor einem gewöhnlichen CD-Player überlassen (muß kein Highend-Modell sein), die kommen i.d.R. mit dem heutigen oft stark geclippten Material besser zurecht.
kinodehemm
Inventar
#3 erstellt: 04. Nov 2008, 22:16
Moin,

schau, das dein Amp nen VV-Ausgang hat...

Macht das Leben (nicht nur, wenns um nen Sub geht) leichter..

Idealerweise nen gescheiten VV und eine brauchbare Endstufe.
Stichwort:flexibel

Im Gebrauchtsektor ist das auch bei deinem Budget machbar!
Bartholomew
Stammgast
#4 erstellt: 05. Nov 2008, 01:38
Der Yamaha RX-797 hat einen Subwooferausgang, einen Vorverstärkerausgang, einen Phonoeingang, und kann Video-Signalquellen umschalten:

http://yamaha-hifi.de/products.php?lang=g&country=DE&idprod=1300
http://hififabrik.de...o.shopscript?a=36014

Habe selber den RX-496, und der gefällt mir ganz gut.


Gruß, Bartho
Synda
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 05. Nov 2008, 11:53
Aber der RX von Yamaha ist doch kein reiner Stereo-Amp, oder?

Und VV heißt Vorverstärker, oder?

Was kann so ein Teil machen?


[Beitrag von Synda am 05. Nov 2008, 11:54 bearbeitet]
baerchen.aus.hl
Inventar
#6 erstellt: 05. Nov 2008, 14:11
Hallo,

wenn es die Kef iQ7 werden soll, reicht als Amp imho der NAD 325 völlig aus. Die Kef hat einen guten Wirkungsgrad und braucht keine riesigen Leistungsboliden. Den Rest vom Budget würde ich in einen brauchbaren Phonopre und einen guten Tobabnehmer stecken könnte alles im allen z.B. so aussehen:

http://www.hifi-regler.de/shop/nad/nad_c_325_bee.php
http://www.phonophono.de/Ytrigon_vanguard.php3?Kennung= http://www.trigon-audio.de/html/de/van.htm
http://www.phonophono.de/Yortofon_samba.php3?Kennung=
oder
http://www.phonophono.de/YA92001_28.php3?Kennung=

Gruß
Bärchen

Edit: Ein spezieller Subwooferausgang ist nicht unbedingt von nöten. Viele aktuelle aktive Subwoofer haben einen so genannten High-Level-Eingang. Über diesen können Subwoofer auch über die Lautsprecherleitung eingeschliffen werden.

Edit 2: hier gibt es die Kef iQ7 im Sonderangebot: http://www.hifisound...-STAND-LAUTSPRECHER/


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 05. Nov 2008, 14:24 bearbeitet]
postman
Stammgast
#7 erstellt: 05. Nov 2008, 17:05
Die iQ7 (se) gibt es hier noch günstiger http://www.die4helden.de/kef_iq7_detailinfo.html

Aber hier ging es ja in erster linie um einen Verstärker !!


[Beitrag von postman am 05. Nov 2008, 17:22 bearbeitet]
Prince_Yammie
Stammgast
#8 erstellt: 05. Nov 2008, 17:39
Top Tipps bisher ! So sehr ich auch NAD C 325BEE Fan bin, so kommt der mit nem zusätzlichen Phono Pre doch arg teuer, zumal der PP 2 nicht wirklich so begeistert wie der C 325 !
Yamaha zeigt aktuell mal wieder was geht im Stereo Bereich und wo der Hammer in Punkto Preis/Leistung hängt.
Seit dem Wochenende gibt es endlich Bilder vom AS 700 -
Super Phono MM, 2 & 90 Watt RMS an 8 Ohm / 2 & 160 Watt an 4 OHM, Leistung ohne Ende und ein Aufbau zum dahinschmelzen. Ach schaut am besten selber die Bilder an. Da fällt einem die Kinnlade auf den Pullover !
http://www.yamaha-online.de/index.php?lang=g&country=DE&idcat1=2

Man müsste den halt mal im Vergleich mit dem C 355BEE hören , um zu HÖREN wer besser klingt. Preisgünstiger ist der YAMAHa für Plattenspieler Besitzer auf jeden Fall.

Der dazu passende CD Player von Yamaha scheint mir auch besser zu sein als was NAD so am Start hat.
Ein Kopf an Kopf Rennen !


[Beitrag von Prince_Yammie am 05. Nov 2008, 17:41 bearbeitet]
postman
Stammgast
#9 erstellt: 05. Nov 2008, 17:53
Ja das mit dem zusätzlichen ausgaben für einen Phono pre ist schon ärgerlich bei NAD....und ob das immer BESSER ist mit dem seperaten Phono weiß ich auch nicht!?


Aber die länglichen Regler bei dem Yamaha find ich persönlich nich soo schön


[Beitrag von postman am 05. Nov 2008, 17:54 bearbeitet]
Synda
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 06. Nov 2008, 09:41
Bin seit gestern Besitzer für wunderschöne Kef iQ7. Jetzt geht es wirklich an den Amp. Was ich hier so lese finde ich erst einmal sehr dankbar. Bin schon um einiges schlauer. Ohne es im Vorfeld zu verraten hatte ich mich, wie ihr hier auch angeführt habt, mit Yamaha und NAD beschäftigt. Hinzu kommt imo noch Denon.
Werde von meinen Erfahrungen weiter berichten. Fahre jetzt zum Hörtest von Marantz.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Was für einen Verstärker nehmen?
Pats2005 am 29.10.2005  –  Letzte Antwort am 30.10.2005  –  4 Beiträge
Was für einen HIFI-Verstärker
marneu am 18.02.2009  –  Letzte Antwort am 19.02.2009  –  6 Beiträge
Was für ein Verstärker
Patrick654 am 01.10.2005  –  Letzte Antwort am 01.10.2005  –  2 Beiträge
Was für ein Verstärker?
Stefanvolkersgau am 23.11.2003  –  Letzte Antwort am 26.01.2004  –  12 Beiträge
Verstärker für einen Lautsprecher
M3Tommy am 03.11.2011  –  Letzte Antwort am 06.11.2011  –  18 Beiträge
Was für einen Verstärker brauche ich?
Mahax am 24.02.2004  –  Letzte Antwort am 04.03.2004  –  20 Beiträge
Was für einen Verstärker benötige ich?
OrtAeonFluxx am 14.01.2012  –  Letzte Antwort am 15.01.2012  –  8 Beiträge
WAS FÜR EINEN VERSTÄRKER BRAUCHE ICH?
basti-2909 am 22.09.2013  –  Letzte Antwort am 23.09.2013  –  10 Beiträge
Neue elac Boxen, was für einen Verstärker?
Skithiryx am 18.01.2016  –  Letzte Antwort am 18.01.2016  –  4 Beiträge
verstärker??
techniklaie@rock am 26.12.2003  –  Letzte Antwort am 26.12.2003  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • KEF
  • NAD

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 65 )
  • Neuestes MitgliedTillin27
  • Gesamtzahl an Themen1.345.405
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.866