Muss es Marantz sein oder geht auch Denon?

+A -A
Autor
Beitrag
meierwolf
Neuling
#1 erstellt: 07. Jan 2009, 00:32
Hallo zusammen,

nach vieler Leserei hier im hifi-forum und anderen Foren habe ich mir nun live beim Mediamarkt was "zeigen" (hören) lassen.
Nachdem ich noch bei einem kleineren hifi-Händler war, weiß ich jetzt gar nicht mehr was für mich sinnvoll wäre, also:

Auf meinem Geburtstag habe ich mal Musik gemacht, mit Laptop, einem alten Verstärker und zwei älterern Boxen vom Aldi!
Mehr oder weniger alles geliehen.
Nun wurde ich gefragt, ob ich das bei den nächsten, anstehenden Geburtstagen machen könnte, natürlich für lau!
Kein Problem, alles Verwandte oder Freunde!
Da ich Hifi-technisch Analphabet bin und weder einen eigenen Verstärker noch Boxen habe, möchte ich mir was zusammenstellen. Da ich die Teile dann auch zu Hause nutzen möchte, ich aber kein absolutes technisches Highligt brauche, also nicht unnötig Geld aus dem Fenster werfen will hier nun die Bitte um Eure Meinung:
Ach ja, ein Radio sollte dabei sein, also suche ich einen Reciever.
5.1 od. 7.1 -- so was brauche ich nicht, vielleicht mal später.

Nach meiner Erklärung schlägt Mediamarkt vor:
Denon DRA 500 AE für 289 €
2 Standlautsprecher Magnat Quantum 50 für 358 €
Gesamt: 647 €

Der Hifi-Händler sagt, alles Scheiße, geht bei einer der ersten Partys kaputt... es muß sein:
Marantz SR 5023 für 400 €
2 Standlautsprecher von Canton für 400 € (müssten die GLE 470 gewesen sein)
Gesamt: 800 €

Wenn ich jetzt googele, lande ich zwansläufig bei den Angeboten:
Denon DRA 500 AE + Standlautsp. von Jano E660 für 364 €
oder Receiver eine Nr. größer
Denon DRA 500 AE + Standlautsp. von Jano E660 für 489 €

Mein Problem ist nun, dass ich mich später nicht ärgern will, weil ich 300-400 € gespart habe.

Sind Denon, Magnat oder auch Yamaha und Harman Kardon qualitativ wirklich soooo schlecht? sagt jedenfalls der Händler!

Kann einer was zu den Boxen sagen? Im Internet habe ich sie nur im Ausland für
572 CHF = 381 € oder
222 $ = 166 € gefunden
aber keinerlei Aussage über Qualität oder Sound.

Für einen Tip wäre ich sehr dankbar.

Gruß
meierwolf
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 07. Jan 2009, 00:45
Hallo,

also was der Händler sagt ist absoluter Quatsch in meinen Augen!

Wenn Du aber öfters mal eine Party feiern willst und auch gerne mal laut hörst, empfehle ich Dir die Klipsch RF62 für ca. 600€/Paar!
Die kannst Du mít dem kleinen Denon kombinieren, da Klipsch sehr wenig Leistung (Watt) benötigt um richtig laut zu spielen!

http://www.klipsch.com/world/eu/de/products/details/rf-62.aspx

Na dann schon mal
jopetz
Inventar
#3 erstellt: 07. Jan 2009, 01:19
Hi,

der Händler will vor allem verkaufen -- und natürlich das, was ihm die größte Spanne bringt (ist zumindest oft so).

Wenn es dir vor allem um Party geht, würde ich auch sagen: Klipsch solltest du dir mal anhören. Und ob du das dann mit einem mehr oder weniger kleinen Denon, Yamaha, Marantz... kombinierst ist vor allem Geschmacksache -- bzw. eine Frage der geforderten Leistung (und da sind die Klipsch eher genügsam).

Eine Alternative wären gebrauchte Komponenten aus der Bucht oder vom Händler in deiner Nähe der Kundengeräte in Zahlung nimmt. Da ließe sich noch der eine oder andere Hunnie sparen bzw. für gleiches Geld mehr Qualität einkaufen.


Jochen
meierwolf
Neuling
#4 erstellt: 07. Jan 2009, 01:36
Wau, so schnell hätte ich keine Antwort erwartet.

Also Party machen vielleicht 2-3 mal im Jahr.

Klipsch waren mir bisher nicht bekannt, wäre 'ne Überlegung wert, dann bin ich bei
779 Euronen mit dem DRA 500 und bei
889 Euronen mit dem DRA 700.

Macht das Eurer Meinung nach Sinn im Verhältnis zu den 364 oder 489 € der Sets tutto kompletto?

@Jochen:
ich trinke eigentlich nix in der Beziehung bin ich ein absoluter

meierwolf
meierwolf
Neuling
#5 erstellt: 07. Jan 2009, 01:40
ganz vergessen,

vor allem Danke für die Antworten!

Meierwolf
jopetz
Inventar
#6 erstellt: 07. Jan 2009, 02:01

meierwolf schrieb:
Macht das Eurer Meinung nach Sinn im Verhältnis zu den 364 oder 489 € der Sets tutto kompletto?

Das kannst du dir letztlich nur selbst beantworten. Jeder Mensch hört anders und was DIR gefällt kannst nur DU entscheiden -- und das gleiche gilt für etwaige Klangverbesserungen zu höheren Kosten. Da hilft nur selbst hören und sich eine eigene Meinung Bilden.

Jamo und Klipsch dürften (in meiner Erfahrung) schon deutlich unterschiedlich klingen -- aber wer soll voraussagen, was dir besser gefällt? Schließlich musst du mit dem Ergebnis zufrieden sein, nicht ich oder sonst wer hier im Forum...


Jochen
absewr3428
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 07. Jan 2009, 09:50
Marantz und Denon ist genau das selbe! Alles in China hergestellter Müll, der einem echten Musikliebhaber nichts bringt.
Wenn du einen Receiver möchtest kauf dir nen Sony oder nen Yamaha, keiner macht unter 1000 Euro bessere Receiver/Verstärker als die!
Muss es denn 5.1 sein? Also willst du damit Fernseher auf 5.1 mit Surround Sound hören, oder einfach nur Musik hören?
Wenn du nur usik hören illst reicht ein Stereo Verstärker von Sony oder Yamaha, wenn du was im 5.1 Bereich suchst dann musst du schon mehr ausgeben (1500 Euro etwa) Ausser du holst dir etwas von Acram (Alpha Serie von denen ist nicht schlecht) die findest du sicher für 300-500 Euro in einem kleineren HiFi Shop. Und was die bei media markt sagen ist sowieso Müll!
edit: Nur für Partys? Dann was aus der PA Branche sowas zum Beispiel:
http://www.thomann.de/de/communitypa_amp_bundle.htm


[Beitrag von absewr3428 am 07. Jan 2009, 09:53 bearbeitet]
cannonball_add
Stammgast
#8 erstellt: 07. Jan 2009, 11:28

absewr3428 schrieb:
Marantz und Denon ist genau das selbe! Alles in China hergestellter Müll, der einem echten Musikliebhaber nichts bringt.
Wenn du einen Receiver möchtest kauf dir nen Sony oder nen Yamaha, keiner macht unter 1000 Euro bessere Receiver/Verstärker als die!
Muss es denn 5.1 sein? Also willst du damit Fernseher auf 5.1 mit Surround Sound hören, oder einfach nur Musik hören?
Wenn du nur usik hören illst reicht ein Stereo Verstärker von Sony oder Yamaha, wenn du was im 5.1 Bereich suchst dann musst du schon mehr ausgeben (1500 Euro etwa) Ausser du holst dir etwas von Acram (Alpha Serie von denen ist nicht schlecht) die findest du sicher für 300-500 Euro in einem kleineren HiFi Shop. Und was die bei media markt sagen ist sowieso Müll!
edit: Nur für Partys? Dann was aus der PA Branche sowas zum Beispiel:
http://www.thomann.de/de/communitypa_amp_bundle.htm


Hallo,

da geht ja einiges durcheinander, vor allem in obigem Posting...
Also: Aktuelle Verstärker von Marantz, Denon und Yamaha sollten für eine Party zuhause schon ausreichen, zumal mit den oben empfohlenen Klipsch-Boxen, da machst du nix verkehrt. Dass es sich bei Marantz und Denon um den "gleichen Plastik-Müll aus China" handelt, ist so nicht richtig. Zumindest die höherwerigen Denon-Amps (ab PMA 700 AE aufwärts) kommen aus Japan. Und die Chinesen können sowas inzwischen auch ganz professionell zusammenschrauben... Sony macht auch keine Stereo-Receiver mehr, also kannst du Sony gleich vergessen. Der einzige Stereo-Amp von Sony, der für dich preislich in Frage käme (TA-FE 370), ist ein recht altes Modell und kann den aktuellen Modellen von Denon, Marantz oder Yamaha nicht das Wasser reichen.
Also, ich würde vorschlagen: Klipsch + Yamaha RX-797 oder Denon DRA 700. Für einen recht günstigen Preis ein guter Einstieg in den Bereich Hifi. Und mächtig Alarm kannst du damit in der Kellerbar auch machen

Grüße
Michael
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 07. Jan 2009, 11:35


Wenn du einen Receiver möchtest kauf dir nen Sony oder nen Yamaha, keiner macht unter 1000 Euro bessere Receiver/Verstärker als die!


Sony... das waren doch die, die einen 5-Watt Verstärker für 400 Euro anbieten? da gabs doch mal einen interessanten Test in der Stiftung Warentest...

Plastik meets Low-End.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 07. Jan 2009, 11:49

absewr3428 schrieb:
Marantz und Denon ist genau das selbe! Alles in China hergestellter Müll, der einem echten Musikliebhaber nichts bringt.
Wenn du einen Receiver möchtest kauf dir nen Sony oder nen Yamaha, keiner macht unter 1000 Euro bessere Receiver/Verstärker als die!
Muss es denn 5.1 sein? Also willst du damit Fernseher auf 5.1 mit Surround Sound hören, oder einfach nur Musik hören?
Wenn du nur usik hören illst reicht ein Stereo Verstärker von Sony oder Yamaha, wenn du was im 5.1 Bereich suchst dann musst du schon mehr ausgeben (1500 Euro etwa) Ausser du holst dir etwas von Acram (Alpha Serie von denen ist nicht schlecht) die findest du sicher für 300-500 Euro in einem kleineren HiFi Shop. Und was die bei media markt sagen ist sowieso Müll!
edit: Nur für Partys? Dann was aus der PA Branche sowas zum Beispiel:
http://www.thomann.de/de/communitypa_amp_bundle.htm



Schönen Morgen wünsche ich allen hier!

Die obige Post halte ich ebenfalls für "leicht" fragwürdig, solche subjektiven Aussagen hatte der TE schon von seinem Hifihändler bekommen und helfen Ihm nicht wirklich weiter!
Wenn Du solche Behauptungen triffst, solltest Du diese auch begründen können und nicht einfach so in den Raum stellen!
Im übrigen war hier keine Rede von 5.1 oder AV-Receiver, oder habe ich da etwas falsch verstanden?!

Ein paar Vorschläge hast Du ja schon bekommen, jetzt muss Dein Geschmack entscheiden, welche Kombi für Dich das Richtige ist und wieviel Geld Du bereit bist dafür auszugeben!

Grüsse
meierwolf
Neuling
#11 erstellt: 07. Jan 2009, 12:15
nochmals Danke für die Antworten!

Jetzt bin ich jedenfalls ein gutes Stück weiter!

Mit dem Receiver kann ich wohl nicht viel verkehrt machen, wird dann der Denon DRA 700 oder wie von Michael empfohlen der Yamaha RX-797!

Mich hat halt das Angebot im Internet incl. Boxen wie beschrieben gelockt.
Ich schau mal, ob ich hier noch was in Erfahrung bringe.
Die Jamo Boxen aus dem Angebot würden ja abzüglich des Rexeivers nur 'nen Hunni kosten. Wie auch schon geschrieben habe ich die für 170 € (USA) oder 380 € (Schweiz) gefunden.

Ich fahre jetzt mal zum Hifi-Hickmann ganz in meiner Nähe.
Über den gibt es auch hier ein Forum, der hat mal übers Internet verkauft dies aber wieder aufgegeben.
Mal sehen was der mir anbieten kann.
Von den Preisen war er eigentlich immer konkurrenzlos.

Ich schreibe dann wie es ausgegangen ist.


Vielen Dank nochmals, ich habe hier mehr Feedback bekommen als ich erwartet habe.
Großes Kompliment an Euch!

meierwolf
JokerofDarkness
Inventar
#12 erstellt: 17. Jan 2009, 21:24

absewr3428 schrieb:
Marantz und Denon ist genau das selbe! Alles in China hergestellter Müll, der einem echten Musikliebhaber nichts bringt.

Du solltest hier keinerlei Tipps mehr geben
ta
Inventar
#13 erstellt: 17. Jan 2009, 21:33
Um mal wieder einen dämlichen Auto-Vergleich zu bringen:

Marantz und Denon ist wie Audi und VW. Gehören beide zum d+m Audio-Konzern... Wobei Marantz wie Audi die Nobelmarke ist. Und wenn du von Audi oder VW ein vergleichbares Standard-Modell (wie Golf und A3) kaufst, und damit ständig querfeldein über irgendwelche Rübenäcker bretterst, geht auch relativ bald was kaputt...

Ähnlich verhält es sich mit dem Einsatz von Hifi-Verstärkern auf Parties....

Für Rübenäcker gibt es Unimogs, Traktoren oder Kettenfahrzeuge. Für heftigere Parties gibt es gute Mischpulte und PA-Endstufen!
Tom_0815
Stammgast
#14 erstellt: 18. Jan 2009, 23:21

ta schrieb:

Marantz und Denon ist wie Audi und VW. Gehören beide zum d+m Audio-Konzern... Wobei Marantz wie Audi die Nobelmarke ist. U


muss ich dir teilweise recht geben.
Beide gehören zum d+m Konzern....seit ungefähr zwei Jahren.... vorher haben beide ungefähr den gleichen Markt abgegrast mit Produkten auf ähnlichem Preisniveau.
Wobei Marantz immer die etwas konservativere Kundschaft im Blickfeld hatte. Soll keine Wertung sein.
Beide haben geräte im unteren Segment angesiedelt, aber auch im höheren Preissegment. .. Ich mag beide Marken...schon immer, haben beide eine lange Tradition.

Gruß Tom
uhuhu
Neuling
#15 erstellt: 19. Jan 2009, 00:45
Hallo,

warum soll es gleich ein so teures System werden?
Anscheinend hat den Leuten auf der Party schon der Sound aus den Aldiboxen gefallen. Und wenn du nicht oft solche Partys als DJ betreust, warum willst du dann das ganze Jahr so eine Anlage bei dir rumstehen haben?
Ich würde empfehlen eine nette kleine Markenanlage für deine Wohnung/Zimmer zu kaufen.
Und für die Party würd ich auf günstige Komponenten zurückgreifen, denn da kommt auch schnell mal was dran. Und Rotwein- oder Bierflecken auf 600 Euro Boxen sind nicht gerade prickelnd.
Ich würde in den Mediamarkt gehen, 2Paar Clatronic Standboxen kaufen. D.H. 4 Boxen für 120 Euro. Da kommt mehr als genug Sound raus für kleine Partys.
Und dann auf ebay oder dem Flohmarkt einen netten Verstärker ergattern. Wenn dann mal was kaputt geht ärgert das nur ein wenig.

Egal wie du dich entscheidest, würde es mich freuen nochmal von dir zu hören und was du nun gekauft hast!

VG Daniel
nonoheida
Stammgast
#16 erstellt: 19. Jan 2009, 00:56
hey,

da es auf partys meist nur dröhnen soll, empfehle ich dir einfach eine oder zwei aktiv lautsprecher. die reißen jede hütte ab.
http://www.thomann.d..._fullrangesystem.htm
da schließt du einfach ein laptop an kleines mischpult und ab geht es.
find eich persönlich besser wie mit 1000€ hifi-sachen dahin zu fahren.

gruß
Hendrik_B.
Inventar
#17 erstellt: 19. Jan 2009, 01:04
Also ich fand den "doofen Autovergleich" gar nicht so doof sondern simpel und gut zu verstehn.
Zu dem angeblichen "Billigschrott" von marantz und denon sag ich mal nix... (Bin marantz seit jahren treu und damit höchst zufrieden. Bin selber Musiker und weiß wie musik klingen soll und das kriegt marantz echt gut hin - hinweis auf die IFA 2008)
Schuldigung zurück zum thema.
Also dem Beitrag von Uhuhu kann ich aus eigener Erfahrung teilweise zustimmen, denn ich würde für partys keine schönen Klipsch boxen nehmen. Vielleicht wenn man sie eintütet und ein zaun drum rum spannt. Das risiko das da was passiert ala "ey aller jetz dreh doch mal richtig auf ich will ma was hörn komm ich mach dir das mal...." oder wie auch schon zuvor gepostet hässliche zigarettenstummel oder bier auf boxen verschüttet. Das wäre echt schade.
Deshalb lieber ne preiswerte PA oder ne alte gammelstereo anlage mit aldiboxen der ein paar aschenreste gut zu gesicht stünden;)
meierwolf
Neuling
#18 erstellt: 27. Jan 2009, 11:53
Hallo zusammen, Hallo Daniel,

ich habe noch sehr viel hier im Forum gelesen, und ab und zu in dem von mir geöffneten Thread nachgeschaut.
Nach meinem letzten Dankeschön vom 07.01. gab es ja nichts mehr worauf ich hätte antworten können.
Außer wie die Geschichte dann ausgegangen ist, das ist sie aber leider noch nicht.
Ganz kurz:
Ich war letzte Woche Skifahren, in dieser Zeit ist dann der von mir bei ebay ersteigerte Yamaha AX 750 angekommen.
Mit diesem fahre ich heute zu einem Bekannten, der vorgibt sich gut auszukennen.
Der soll das Teil mal auf Tauglichkeit prüfen.
Bei Pollin habe ich mir Kabel bestellt (4 und 2,5 mm^2) Mit den Boxen bin ich mir noch rel. unsicher.
Ich liebäugele zur Zeit mit den SL10 von Mohr (bei Ebay) für knapp 70,- €. Von den Boxen habe ich bisher noch nichts schlechtes gehört, eher Positives.
Ich muß jetzt Schluß machen, heute erster Arbeitstag im neuen Jahr!
Ich melde mich die Tage noch mal.

Bis dahin
Liebe Grüße
meierwolf
LiK-Reloaded
Inventar
#19 erstellt: 27. Jan 2009, 12:16
http://cgi.ebay.de/S...0QQitemZ130279794420

Moin!

In dem Angebot vom Mohr steht explizit:

"Kaufen Sie Qualität."

Damit hat er absolut Recht! Leider erfüllen diese LS ganz bestimmt nicht diese einfache Anforderung. Aber um die auf einer Party zu "verheizen" sind die natürlich ok. Die Lausprecher sind mit Abstand das allerwichtigste Glied in jeder Kette! Ich möchte Dir mal http://www.hifi-foru...m_id=32&thread=25483 empfehlen. Nur den ersten Beitrag.


[Beitrag von LiK-Reloaded am 27. Jan 2009, 12:18 bearbeitet]
meierwolf
Neuling
#20 erstellt: 23. Feb 2009, 14:41
also, um die Sache meinerseits zu vervollständigen:

ich habe insgesamt 3 Verstärker bei Ebay ersteigert, Yamaha AX 750, Yamaha AX 700 und Kenwood KA 5010!
Alle kamen bei mir an und waren total versaut, Wahlschalter kaputt usw. -- insgesamt also: ich bin von Ebay total entäuscht!
Habe Gott sei Dank nach dem Zurückschicken mein Geld wieder erhalten von den Betrügern! Aber ich finde das so was von unverschämt, welche Leute bei Ebay verkaufen, mit erlogenen Beschreibungen...!

Egal, kommen wir zur Party und wie es gelaufen ist....
irgendwo hier im Forum hat mal einer was von Standlautsprechern SL20 von Mohr geschrieben. Der hat auch eine eigene Hompage und dort einen Test dieser Boxen veröffentlicht. Nur Positives für das Geld war sein Fazit.
Habe mir also 2 Boxen für 100 € gekauft. Ein Freund hat mir seinen Yamaha AX 397 geliehen. Und siehe da, für den Raum von 6x10 Metern, Decke 4 m hoch (hab#s mal gemessen) konnte ich den relativ kleinen Verstärker maximal bis knapp über die Hälfte aufdrehen als die Party so richtig ab ging.
Schlußendlich kann ich sagen: Ich bin mehr als begeistert, hauptsächlich von den Boxen. Die sind ihr Geld allemal wert.
Ich werde mir bei Gelegenheit einen "neuen" Verstärker kaufen, evtl. Yamaha AX 397 oder 596 "nice to have", mit dem Wissen, dass ich hiermit vollständig und gut und günstig ausgestattet bin.
Ich war in dem selben Raum schon öfters auf Partys und bin mir sicher beurteilen zu können, dass meine aus der Not heraus geborene Lösung zur Beschallung klanglich am besten war. Bei der letzten Party hatten Jugendliche als DJ gedient, mit Riesenboxen und dicken Bässen und Endstufe usw.. Mir war aber gleich aufgefallen, dass die Mukke etwas dumpf klang, obwohl der Bass gar nicht richtig drückte! Mit Sicherheit, hätten die die Fensterscheiben raushauen können, aber das macht den Klang auch nicht besser!
Die Mohr SL klangen klar und deutlich, die Höhen sowie die Bässe, je nach Lautstärke brachte mich sogar der Bass zum zittern, alles ohne zu verzerren oder sonstige akustische Mängel.
Obwohl ich mir sicher bin, dass Ihr hier ganz andere Ansprüche habt, glaube ich eine gute Lösung für mich gefunden zu haben.

Vielen Dank für Eure Infos und liebe Grüße an alle hier
Meierwolf
hello21
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 23. Feb 2009, 16:02
eben, darum geht es hier doch... du sollst für dich die beste lösung finden

und der autovergleich hat mir auch gut gefallen. mich würde jetzt noch interessieren was ud als unimog, traktor und kettenfahrzeug bezeichnen würdest

greetz, steff
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Denon DCD-700AE, Marantz oder ein Sony ES ?
evo500blau am 02.03.2009  –  Letzte Antwort am 10.03.2009  –  15 Beiträge
Marantz oder Denon
DerHeinz am 09.12.2004  –  Letzte Antwort am 11.12.2004  –  17 Beiträge
Marantz Eclipse 36 oder Denon DF 101?
suiroton am 10.07.2004  –  Letzte Antwort am 13.07.2004  –  2 Beiträge
Denon F-107 oder Marantz SR5023/CD5003
sunny1978 am 15.05.2010  –  Letzte Antwort am 15.05.2010  –  6 Beiträge
Marantz CD 5003 oder Denon DCD510AE
Comeback am 31.07.2010  –  Letzte Antwort am 31.07.2010  –  4 Beiträge
Magnat MS 800 oder Denon PMR-480R - eins muss weg
artzuk am 13.08.2011  –  Letzte Antwort am 19.08.2011  –  22 Beiträge
Marantz oder Yamaha
Dirk1989 am 02.03.2008  –  Letzte Antwort am 03.03.2008  –  4 Beiträge
Marantz CD6004 Ersatz für Denon DCD1290?
2_XP am 06.01.2014  –  Letzte Antwort am 10.01.2014  –  2 Beiträge
CD oder DVD Player für Marantz 2252b
corx am 17.05.2005  –  Letzte Antwort am 17.05.2005  –  2 Beiträge
Hilfe beim Kauf von Kompaktlautsprechern / Denon 1500 oder Marantz 8003?
am 12.03.2009  –  Letzte Antwort am 19.03.2009  –  36 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Klipsch
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder820.965 ( Heute: 41 )
  • Neuestes Mitgliedtrickster234
  • Gesamtzahl an Themen1.371.234
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.117.779