Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


B&W683,welchen CD Player und Verstärker

+A -A
Autor
Beitrag
tobi15377
Neuling
#1 erstellt: 17. Feb 2009, 13:16
Hallo wollte mir bald mal ein paar neue Boxen zulegen und habe mich da jetzt für B&w 683 etschieden.
Bin mir nur noch nicht ganz sicher welchen CD Player und Verstärker ich mir kaufen soll.
Mein Händler hat mir den Marantz PM5003 und den CD 5003,den NAD 325BEE und den C542BEE vorgeführt.
Sie klangen beider sehr gut,nur gibt es da noch bessere möglichkeiten klanglich was zu machen.

Vielen dank für die hilfe.
boba76
Stammgast
#2 erstellt: 17. Feb 2009, 13:24
Rotel RA-1062

Sehr voluminös und dynamisch. Sauberer Klang. Nur in den
Tiefen für meinen Gescchmack etwas lasch.
Kommt also drauf an, welche Musik Du hörst. Für Metal, Rock und Schlager oder allgemein Musik, wo der Bass nicht eine so tragende Rolle spielt genau das Richtige.
I.M.T.
Inventar
#3 erstellt: 17. Feb 2009, 19:27
ich betreibe meine 683 mit einem Rotel RA 06 Vollverstärker.Dazu Marantz CD Player 5003.Für mich eine gute Wahl.Der Rotel soll sehr neutral das wiedergeben was er bekommt.Am liebsten hätte ich aber den Rotel CD 06 genommen für die Optik halt.Da ich aber für die Optik keine 600€ geben wollte wurde es eben der Marantz.Höre die mal die Kombi an.

Rotel link:

http://produkte.gute...1b1f&tt_products=248

Stehen auch Testberichte ganz unten zum Rotel.
tobi15377
Neuling
#4 erstellt: 18. Feb 2009, 11:26
Hallo vielen dank,werde morgen mal Probe hören und dann berichten.
tobi15377
Neuling
#5 erstellt: 21. Feb 2009, 14:01
Hallo habe mir jetzt mal die B&W683 mit dem Rotel RA06 und dem RCD 06 angehört muß ja sagen hat mich echt beeidruckt.
Jetzt fällt mir meine entscheidung noch schwiriger.
Werd einfach nochmal den Marantz den NAD und den Rotel im direkten vergleich hören und dann mal eine entscheidung treffen.
I.M.T.
Inventar
#6 erstellt: 21. Feb 2009, 14:05
so ergings mir auch.
habe aber trotzdem einen billigeren cd player genommen.
XphX
Inventar
#7 erstellt: 21. Feb 2009, 16:18
Bei mir spielen die B&W 683 an einem Marantz PM7003. Der 7003er schwitzt allerdings schon ziemlich bei der Kombination, wenn man mal etwas lauter hören möchte (ist nicht überfordert, wenn der Bassregler nicht extra raufgedreht wird...).

Die 683er erscheinen mir recht 'hungrig', ein schwächerer Verstärker würde mir bald abrauchen. Wenn du "nur" mit Zimmerlautstärke hörst, ist das jedoch sicher kein Problem.


lg XphX

PS: Rotel und B&W spielen sicher gut zusammen, glaub ich dir aufs Wort.


[Beitrag von XphX am 21. Feb 2009, 16:20 bearbeitet]
tobi15377
Neuling
#8 erstellt: 25. Feb 2009, 16:16
Hallo hat denn vieleicht schon jemand erfahrung mit den B&W
683 und dem Rotel RA 04/RCD 06 gemacht,klingt er sehr anders als
der RA 06 und kann ich den RA 04 später auch mit dem RB 06
verbinden wegen BI-Amping oder macht das keinen Sinn?
Vieleicht hat ja jemand diese Kombie gehört oder sogar selbst zuhause wäre über Informationen sehr dankbar,werde sie aber natürlich auch noch Probe hören.
I.M.T.
Inventar
#9 erstellt: 25. Feb 2009, 20:37
Also den RA 04 würde ich wegen der Fehlenden Fernbedinung nicht nehmen wollen.Und man kann dan anstatt den RA 05 direkt zum RA 06 greifen.Mehr Leistung schadet nie.
Bi-Amping mit einer zusätzlichen Stereoendstufe bei der 683 ist auch nicht nötig.
Das schafft der Ra 06 schon ganz alleine.
Jedenfalls bei mir.
tobi15377
Neuling
#10 erstellt: 26. Feb 2009, 20:00
Ok vielen dank,die fehlende Fernbedienung hat mich auch gestört und vom RA05 zum RA06 ist der Preisunterschied ja auch nicht mehr so groß.
I.M.T.
Inventar
#11 erstellt: 26. Feb 2009, 20:10
kein prob.
bi amping kannst später immer noch ausprobieren.
tobi15377
Neuling
#12 erstellt: 10. Mrz 2009, 19:21
Hallo habe heute in der HIFI TEST nen Bericht über
Block gelesen,eine neue HIFI Marke aus Deutschland.
Die Geräte haben gut abgeschnitten,kennt sich vieleicht irgendjemand damit aus oder hat sie vieleicht schon mal gehört,würde mich sehr interessieren weil sie echt sehr günstig sind.

Vielen Dank


[Beitrag von tobi15377 am 10. Mrz 2009, 19:22 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welchen CD-Player kaufen?
aly am 10.10.2004  –  Letzte Antwort am 13.10.2004  –  14 Beiträge
Welchen CD-Player
AlterSchweizer am 02.01.2006  –  Letzte Antwort am 03.01.2006  –  10 Beiträge
Welchen CD-(DVD?)-Player und Verstärker?
moe am 27.07.2003  –  Letzte Antwort am 29.07.2003  –  12 Beiträge
Welchen Verstärker für B&W cm10
Juri.bear am 27.11.2013  –  Letzte Antwort am 29.11.2013  –  17 Beiträge
Welchen Verstärker/CD Player für Reference 7
Bloodrise am 19.01.2009  –  Letzte Antwort am 22.01.2009  –  3 Beiträge
Welchen Verstärker + CD-player zum Viech
Bloodtear am 03.09.2008  –  Letzte Antwort am 03.09.2008  –  3 Beiträge
Neuer Verstärker und CD Player
MarcelDo am 09.09.2009  –  Letzte Antwort am 10.09.2009  –  6 Beiträge
Welchen Verstärker?
HutzeButz am 29.04.2010  –  Letzte Antwort am 03.05.2010  –  4 Beiträge
Verstärker und CD-Player für B&W 685
styletaker am 06.01.2009  –  Letzte Antwort am 06.01.2009  –  4 Beiträge
B&W 804 Diamond - Welcher Verstärker und CD-Player?
Arsantik am 23.07.2011  –  Letzte Antwort am 23.07.2011  –  3 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Rotel
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedmanuel77ac
  • Gesamtzahl an Themen1.345.796
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.177