Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


hifi anlage (verstärker..)

+A -A
Autor
Beitrag
easton
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 04. Mrz 2004, 20:15
Hi

Ich hab mir vor in nächster Zeit eine gute HiFi Anlage zu kaufen, vorerst einmal einen Verstärker bzw. Receiver.
Mehr als 500 Euro möcht ich nicht ausgeben, ist für mich die oberste Schmerzgrenze, bzw. gibt es um 500 Euro gute?
Welche die billiger und gut sind, würden micht halt noch mehr erfreuen!
Würd auch gern einige Marken von euch Spezialisten hören über die ich mich informieren kann bzw. die auch gut sind.
Auch Setangebote (sofern die auch was können) sind erwünscht.
(was man alles für eine komplete HiFi-Anlage braucht, weiß ich eigentlich, aber vielleicht gibts da irgendwelche Tricks)
Ich weiß das ist eine bisschen größere Kaufberatung, aber wenn mir hier jemand helfen kann, bin ich froh.
Alle anderen Empfehlungen, seien es Boxen usw. wären auch nicht schlecht.

mfg


[Beitrag von easton am 04. Mrz 2004, 20:16 bearbeitet]
easton
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 04. Mrz 2004, 21:00
kann mir irgendjemand Tipps bezüglich Verstärker geben?
Ich persönlich fühle mich zu Yamaha hingezogen!
Kann Yamaha auch was, also bezüglich Klangqualität und auch bei höherer Lautstärke?

würd mich da für diese interessieren:

AX-496 http://www.yamaha-online.de/products.php?lang=g&idcat1=2&idcat2=10&idcat3=10&idprod=19&archivset=&newsset=
AX-596 http://www.yamaha-online.de/products.php?lang=g&idcat1=2&idcat2=10&idcat3=10&idprod=23&archivset=&newsset=

wie sind die so?

mfg
Flo73
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 04. Mrz 2004, 21:23
Was willst du denn beschallen? wenn du party machen willst würd ich dir zu Pa krempel raten, wenns für zuhause reichen soll reicht ein kleinerer Yamaha, ich würd dir raten nach nem alten dicken bei e-bay oder so zu suchen. Ich hab euf nem Flohmarkt meinen ax 1050 ergattert, der ist klang- und lautstärketechnisch übner das was ich benötige erhaben!

Gruss
easton
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 04. Mrz 2004, 21:27
Ich möchte einfach eine gute Klangqualität haben, die den Raum gut ausfüllen soll. Auch kleinere Partys sollten dafür kein Problem sein, aber Lautstärke steht nicht im Vordergrund.

Ich werd auch mal bisschen schauen, vielleicht find ich ja einen alten dicken, mal schaun.
Aber grundsätzlich, was hälst du von denen und würden diese nach meiner Beschreibung auch die richtigen sein?

mfg
anon123
Administrator
#5 erstellt: 04. Mrz 2004, 21:58
Hallo easton,

auch wenn es aus preislicher Sicht vielleicht notwendig zu sein scheint, erst einmal nur einen Verstärker oder Receiver zu kaufen, macht das aus klanglicher Sicht wenig Sinn. Das Zusammenspiel zwischen Verstärker und LS in Deinem Hörraum ist von zentraler Bedeutung für die klangliche Performance einer Anlage. Deshalb sollte man beides, wann immer möglich, auch zusammen kaufen. Wenn Du bereits LS hast (die Du später ersetzen möchtest), dann würde dies bedeuten, den neuen Verstärker auch mit Hinblick auf die neuen LS zu kaufen, d.h. diesen an den "neuen" Boxen Probe zu hören.

Für rund EUR 500 kann man unter einer großen Zahl guter Surround-Receiver auswählen, und es gibt für dieses Geld auch einige sehr gute Stereo-Verstärker. Ich persönlich habe in Surround gute Erfahrungen mit Denon gemacht, hier würden der 1604 oder der 1804 in Frage kommen. Aber auch preislich vergleichbare Geräte von Harman/Kardon und, vor allem geeignet für Stereo, Onkyo oder Teac sind ein Hören wert. Für um EUR 500 bekommt man bereits sehr gute Verstärker jenseits des Mainstreams. Wiederum persönlich gefallen mir die "Engländer" sehr gut -- vielleicht ein kleiner Creek oder Cambridge, ein Rotel RA-02 oder ein NAD 320-BEE oder 352.

Auch die Quellgeräte (CD/DVD) verdienen einige Aufmerksamkeit. Von ganz billigen DVD-Playern würde ich abraten. Statt dessen gibt es gute Markengeräte für so um die EUR 250, die in Klang (CD und Surround) sowie Bild überzeugen können. Für vielleicht EUR 50 weniger gibt es ordentliche reine CD-Player. Bei beiden würden mir die genannten Hersteller für Receiver einfallen, erweitert um Panasonic und Marantz. Von den Engländern gibt es reine CD-Player kaum unter ca. EUR 380. Der Aufpreis kann sich aber klanglich lohnen.

Bei Lautsprechern gilt es, bestimmte preisliche Untergrenzen zu beachten -- ca. EUR 300/Paar für Kompakte, ca. EUR 500/Paar für Stand-LS -- unterhalb derer man mit qualitativen Einbußen rechnen muß. Unter den Stand-LS hörenswert vielleicht Mission m34, Mordaunt Short MS 904-A, Visonik Revo-4, Wharfedale Diamond 8.4, preislich vergleichbares von Monitor Audio. "Meine Highlights" unter den Kompakten (für die Du solide Ständer brauchst) der unteren Preisregion wären die KEF Q-1 und vor allem die B&W 601, ggf. die 602. Von B&W auch ein Hören wert die Stand-LS 602.5 oder 309.

Wie Du siehst, gibt es auch im preislich unteren Segment eine recht vielfältige und qualitativ hochwertige Auswahl, innerhalb derer Du das Richtige -- jedoch nur durch intensives Probehören (auch zu Hause) -- finden solltest. Das geht am besten beim guten Fachhandel, und den nächsten in Frage kommenden findest Du auf den Homepages der jeweiligen Hersteller.

Beste Grüße.
easton
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 04. Mrz 2004, 22:16
Hallo

Danke für diese ausführliche Antwort.
Ich weiß, dass es nicht schlau ist die Boxen später kaufen, aber bei mir geht das leider nicht anders -> Schüler
Werde aber, wie du mir empfohlen hast, vorausschauend kaufen.
Ich neige eher zu den Stereo-Verstärkern, Surround brauche ich zur Zeit noch nicht wirklich, da ich davon ein kleines aber nettes System am DVD-Player hängen habe.
Zu den Stereo-Verstärkern: Ich werde mir mal die Produkte von Onkyo und Teac anhören, und hat Harman/Kardon nur gute Surround-Systeme oder sind auch dessen Stereo-Verstärker sehr gut bzw. besser als andere?
Bei den letzteren Produkten werde ich im Fachhandel ein bisschen stöbern und schauen was diese zu bieten haben.
Wie schaut es deiner Meinung nach eigentlich mit den Yamaha Produkten aus? Können diese Stereo-Verstärker mit anderen in ihrer Preisklasse mithalten oder sind die eher nichts?
Fragen über Fragen, hoffentlich nicht zu viel.
Danke für die Antworten

mfg


[Beitrag von easton am 04. Mrz 2004, 22:18 bearbeitet]
Master_J
Inventar
#7 erstellt: 04. Mrz 2004, 22:24

Wie schaut es deiner Meinung nach eigentlich mit den Yamaha Produkten aus? Können diese Stereo-Verstärker mit anderen in ihrer Preisklasse mithalten...

Na klar.

Sie sind halt eher analytisch hell, fein auflösend, keinesfalls "warm".

Ausserdem recht kräfig.

Gruss
Jochen
Hifi-man
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 05. Mrz 2004, 09:35
hallo,

anon123 hat ja schon sehr ausführlich tips gegeben.
Ich persöhnlich finde in der unteren Preisklasse die Yamaha Verstärker als richtig gut. Der AX 396 ist im einsteigerberich richtig gut, während der 596er schon leicht highendige Tugenden hat (der spielt zusammen mit Magnat Vector 77 bei meinem Neffen äußerst kraftvoll und räumlich).
Ich empfinde den Yamaha Klang als gar nciht hell. Ich finde ihn sehr angenehm - aber so sind halt die unterschiedlichen Geschmäcker.... Durch die enormen Leistungsreserven des 596er kannst du auch fast jede Box später anschließen (stichwort Wirkungsgrad).
Ansonsten ist der NAD C 352 ein Top Gerät um 500 Euro.
Den ax 596 bekommst du für ca. 300 Euro.
Den AX 496 würde ich nciht nehmen, da der kleinere 396 genausogut ist.
Fürs Musikhören eine Stereoanlage mit gutem reinen CD PLayer nehmen, ist die Top-Lösung, finde ich. Wenn du Top Verstärker um 500 Euro nimmst, lohnen sich sogar später Boxen um 1000 Euro (also richtig hochwertige Spielpartner).
easton
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 05. Mrz 2004, 16:24
Danke für die vielen Antworten.

Ich bin zur Zeit für den Yamaha AX-596 und vielleicht kauf ich mir gleich Boxen dazu, da dieser ja nicht so teuer ist.
Jetzt stellt sich mir die Frage welche ich nehmen soll. Yamaha gibt bei ihren Set-Angeboten, welche vor, jetzt wollte ich aber wissen ob diese nicht zu gut sind (von der Leistung her) und wie in dem Wissen-Thread den Verstärker kaputt machen.

Also das sind die Boxen:
Yamaha NS-M515 http://www.yamaha-online.de/products.php?lang=g&idcat1=2&idcat2=17&idcat3=24&idprod=1073&archivset=0&newsset=0
Jetzt stellt sich mir halt die Frage, ob die gut sind und leistungsmäßig zu stark.
Ich weiß nicht genau was in diesem Wissen-Thread mit Leistung gemeint ist? Welche Watt-Zahl genau? Wär schön, wenn mir das einer erklären kann, wo ich da immer schauen muss, wenn ich mir Boxen kaufe.
Ich kenn mich da echt nicht aus.

Bzw. Vorschläge für bessere und preiswerte Boxen wären auch gut. Wenns geht mit Begründung warum die von der Leistung nicht zu stark sind, damit ich mich bisschen mehr auskenne und Gedankengänge mitverfolgen kann
Paar Seiten wo ich Preise zu den Boxen finde wären auch nicht schlecht, also wenn ihr vielleicht eine Internet-Seite wisst, posten!
Leisehöhrer
Inventar
#10 erstellt: 05. Mrz 2004, 17:30
Hallo easton,

meiner Meinung nach fangen gute Lautsprecher bei Kompaktboxen bei ettwas über 200 Euro an. Standboxen so ab 400 Euro. Jeweils Paarpreis. Wie gross ist denn der Raum in dem die Anlage spielen soll ?

Gruss leisehörer
anon123
Administrator
#11 erstellt: 05. Mrz 2004, 17:38
Hallo easton,

nun ... so richtig schlau werde ich ja nicht daraus, wie Du nun doch so deutlich Yamaha als Verstärker und LS favorisierst, aber Du wirst schon Deine Gründe dafür haben. Der Verstärker scheint sehr ordentlich und recht kräftig, die kleinen Kompakt-LS scheinen sich mir eher als hintere LS für Suround zu empfehlen. Insgesamt dürftest Du übrigens auch bei Kistenschiebern im Internet bei dieser Kombination bei so gegen EUR 650 landen. Die Kombination scheint mir auch nicht ausgewogen -- der Verstärker ist "zu groß", die LS "zu klein", aber so etwas kann durchaus Sinn machen.

Für ein Budget von EUR 650 würde ich den Schwerpunkt auf gute LS legen. Auf die Gefahr hin, mich zu wiederholen, halte ich die B&W 601 S3 aus eigener langjähriger Erfahrung für eines der Highlights in der Basisklasse -- ggf. die 303 (EUR 300/UVP). Man kann die ggf. auch vom Internetverramscher für EUR 300 (plus Versand) bekommen, aber ich wäre angesichts der restriktiven Preis- und Vertriebspolitik von B&W da vorsichtig. Alternativ zum gleichen UVP (400) die KEF Q1. Beide zumindest aus meiner Sicht sehr feine LS mit audiophilem Sinn. Damit Kompakt-LS richtig gut klingen, gehören sie übrigens auf einen soliden Ständer, für den man ca. EUR 150/Paar kalkulieren sollte. Alternativen: Selbstbau oder Lack-Blumentischchen von IKEA.

Blieben -- über den Daumen -- noch EUR 300 für einen Verstärker. Ob es der sehr kräftige 596 sein muß oder ob es auch ein 396 oder ein 496 tun würde, müßtest Du hören. Vielleicht versuchst Du es auch mit einem kleinen Engländer. Ich meine mich erinnern zu können, daß es für dieses Geld etwas von Cambridge gibt. Für EUR 400 würde ich den NAD 320-BEE einmal näher anhören, ggf. den Rotel RA-01 (allerdings ohne FB). Für ca. EUR 600 dann vielleicht den NAD 352 oder den Rotel RA-02 (bis auf die FB identisch mit dem RA-01). Auch preisgünstige Verstärker von Denon, Pioneer oder Marantz sind nicht zu verachten. So würde der Marantz PM 4x00 oder 6010 (um die EUR 300) recht gut zu den 601 passen.

"Wär schön, wenn mir das einer erklären kann, wo ich da immer schauen muss, wenn ich mir Boxen kaufe": Das wichtigste ist und bleibt: Hören-Hören-Hören. Kann ja sein, daß Testergebnisse und Ramschpreise von Internetbuden verlockend sind. Das ausführliche Probehören und Vergleichen können sie nicht ersetzen, denn das geht nur im guten Fachhandel. Auch wenn es dort ggf. etwas teurer sein wird, so wiegt die weitaus größere Kauf- und Servicesicherheit das wieder auf. Man kann sein Geld nur einmal ausgeben, und schenken wird Dir niemand etwas. Dann doch lieber auf Nummer sicher, auch wenn es etwas mehr kostet, oder?

Beste Grüße.
Hifi-man
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 05. Mrz 2004, 17:47
Ich würde dir auch zum AX 596 raten. Für seinen Preis ist er echt gut. Noch bessere Verstärker (die dann deutlich mehr kosten) lohnen sich auch nur dann, wenn du bereit bist, richtig gute (und damit auch teure) Boxen zu kaufen.
Ich weiß jetzt nciht genau, wieviel Geld du für die Boxen ausgeben willst (den 596 bekommst du für ca. 300 Euro), aber für wenig Geld bieten die Magnat Vector 77 schon ne Menge Lautsprecher fürs Geld. Du bekommst recht große Standboxen mit kräftigem Bassfundament (sollte für Räume bis 20 qm locker reichen). Und der Klang an sich ist auch ok (für den Preis).
Allerdings ist der AX 596 so gut, dass er sogar Boxen bis 1000 Euro / Paar verdient. Dann hast du echt vorzüglichen Klang. Aber das mußt du selber wissen, was dir das Musikhören wert ist.
Eine Nubert NuBox 580 (780 Euro) ist z.B. schon richtig klasse. Oder eine Canton LE 109 (UVP 800 Euro - ist aber für 500 Euro bestimmt zu haben).

guck mal unter www.guenstiger.de

Händler

www.hifi-schluderbacher.de
www.tondose.com
www.hirsch-ille.de
www.hifi-regler.de
www.hifi-alt.de
das_n
Inventar
#13 erstellt: 05. Mrz 2004, 17:58
ich weiss nicht, warum ihr nie den ax-496 empfehlt....is halt nen 396 mit dickerem netzteil, also etwas stabiler und kräftiger.......
Hifi-man
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 05. Mrz 2004, 18:04
den 396 bekommt man für 200 Euro - den 596 für 300 Euro. Bei der geringen Preisdifferenz noch einen weiteren Verstärker dazwischen halte ich für zu vollgepackt. Entweder hat man wenig Geld, dann nimmt man den 396, oder man will bessere Qualität, und legt dann eben 100 Euro rauf. Da Hifi ne langfristige Investition ist, sind 100 Euro fast nichts.

Ansonsten ist der 496 sicher auch nicht schlecht.

Fals jemand eine andere Erklärung hat, kann er sie ja posten....

Grüße....
anon123
Administrator
#15 erstellt: 05. Mrz 2004, 18:33
Hallo Internetfans,

der 596 kostet bei Regler EUR 330, plus EUR 11 Versand, also 341 -- wenn man ihn bekommt. Für knappe EUR 50 mehr kann man z.B. einen NAD 320-BEE beim Fachhandel bekommen. Mit Probehören und Vergleichen. Ohne Risiko, ohne Streß und Hin- und Hersenden bei Nichtgefallen. Mit Ansprechparther vor Ort, bei dem man auch die LS hören kann.

Übrigens lohnt sich ein richtig guter Verstärker auch an preiswerten Boxen, wohl eher nicht an Vectors. Meine ehemaligen 601 haben sich an meinem Rotel RA-1060 sehr wohl gefühlt. Letzten Endes aber muß man selbst entscheiden: Ungehörtes und ungeprüftes Mainstream aus dem Netz (was ja gut gehen kann) oder leckeres HiFi vom "Spezialisten" nicht aus dem Netz.

Beste Grüße.
easton
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 06. Mrz 2004, 21:00
Hallo

Also ich war jetzt mal im Fachhandel.

Hab mich, wie einige von euch gesagt haben über den NAD informiert und muss sagen, dass ich voll begeistert bin.
Wird wohl glaub ich doch der NAD um 400 Euro werden. Denke, dass dieser doch besser ist wie der 596 und kostet auch das selbe.

Die Klangqualität werd ich noch genau unter die lupe nehmen, jedoch ist der vom NAD sicherlich besser, glaub ich.

anon123: jetzt kannst hoffentlich nachvollziehen, warum ich den NAD favourisiere *gg*

Hoffe das is die richtige Entscheidung

mfg


[Beitrag von easton am 06. Mrz 2004, 21:01 bearbeitet]
anon123
Administrator
#17 erstellt: 07. Mrz 2004, 13:47
Hallo eastern,

eigentlich meinte ich in erster Linie das Probehören (und Kaufen) im guten Fachhandel. Ob Dir dann der Yamaha oder der NAD oder was-weiß-ich am besten gefällt, wirst Du dann ja herausfinden.

Beste Grüße.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Anlage gesucht bis 500 Euro
xDimplex am 19.01.2014  –  Letzte Antwort am 20.01.2014  –  21 Beiträge
Erste Anlage - geringes Budget (~500 Euro)
Cornwallis am 11.11.2007  –  Letzte Antwort am 27.12.2007  –  22 Beiträge
Gute Stereoanlage im Bereich 500-600 Euro
Ole92 am 16.05.2010  –  Letzte Antwort am 16.05.2010  –  7 Beiträge
(gebrauchte) Stereo-Anlage um die 500 Euro
lordnilsen am 05.03.2014  –  Letzte Antwort am 09.03.2014  –  11 Beiträge
Kaufberatung für Erstanlage ~500 euro
zeppster am 27.12.2007  –  Letzte Antwort am 28.12.2007  –  5 Beiträge
Gute Anlage für PC
hermiebleifrei am 28.11.2013  –  Letzte Antwort am 29.11.2013  –  11 Beiträge
gute Hifi Anlage für 2000 bis 4000?
marcus82 am 20.07.2004  –  Letzte Antwort am 29.07.2004  –  27 Beiträge
Stereo-Verstärker bis 500 Euro
remataklan am 23.01.2005  –  Letzte Antwort am 23.01.2005  –  3 Beiträge
Gute Hifi Anlage
ff_freak am 10.11.2004  –  Letzte Antwort am 03.12.2004  –  85 Beiträge
Standboxen um die 500 Euro
123Micha am 25.04.2007  –  Letzte Antwort am 02.05.2007  –  26 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • Yamaha
  • Canton
  • NAD
  • Rotel
  • Mordaunt Short
  • Mission
  • Medion
  • KEF

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 71 )
  • Neuestes MitgliedHifinik
  • Gesamtzahl an Themen1.346.156
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.678.579