Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche Standbox Pegelfest

+A -A
Autor
Beitrag
groundcontrol
Neuling
#1 erstellt: 16. Apr 2009, 07:37
Hallo zusammen,

ich suche eine Standbox die auch höhere Pegel mühelos schafft. Stückpreis bis ca 1000€.

sicher werde ich mir vor dem Kauf die box anhören aber vielleicht könnt ihr mir bei der vorauswahl etwas helfen.

Danke und gruß
Paddy
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 16. Apr 2009, 07:53
Moin

Klipsch RF 62 (600€)
Klipsch RF 82 (750€)

Canton Karat 709 oder 790 DC (900€)
Heco Celan 800 (900€)

Die Klipsch benötigen für extreme Pegel nur wenig Verstärkerleistung, Canton und Heco schon etwas mehr!
Die beiden letzten sind meiner Meinung nach noch aufstellungskritischer als Klipsch!

Welchen Verstärker hast Du, wie groß ist Dein Raum?

Welche nun am besten zu Dir und deinen Raum passt, musst Du durch probehören selbst herausfinden!

Mfg.
Glenn

AMGPOWER
Inventar
#3 erstellt: 16. Apr 2009, 10:01
hi bei pegelfest würde ich dir nubert raten. was pegelfesteres zu finden ist schon schwierig.

nubox 681 stück 489€

nennbelastbarkeit: 310watt

musikbelastbarkeit: 450watt

oder

nuline 122 stück: 1065€

nennbelastbarkeit: 380watt

musikbelastbarkeit: 550watt

ich glaube das nennt man pegelfest, und hören sich auch noch super an
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 16. Apr 2009, 10:42
Moin

Ich glaube Du verwechselst da was, Pegelfest hat nichts mit Watt, sondern db zu tun!

Leider geben Nubert und Klipsch den Maximalschallpegel (gemessen bei 45Hz in db/1mtr.) nicht an!

Aber alleine die Empfindlichkeit spricht für Klipsch:

Hier ein Beispiel:
Klipsch RF 82, 98db bei 2,83 V / 1 m
Nubert NuBox 681, 88,5 dB (1 Watt / 1 m)

Bei gleicher Verstärkerleistung, spielt die Klipsch ca. 10db lauter und das ist eine Menge!
Das bedeutet, die Klipsch benötigen nur wenig Watt um sehr laut zu spielen!

Bei Stereoplay habe ich folgende Messergebnisse gefunden, nur zum Vergleich:

http://www.stereopla...Details_1476044.html

und

http://www.stereopla...Details_1476114.html

Alles klar?

Mfg.
Glenn

der_Morten
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 16. Apr 2009, 13:23
hi,
hab mir die powe220 geholt
1a
echt bombe^^
680€ das paar...
mein kaufberatungthread dazu
http://www.hifi-forum.de/viewthread-104-15616.html

ich zitiere ma stahlwolle

"du fragtest, ob die Power220 klanglich an vergleichsweise teure Klipsch rankommen...
Ich hab meine 3400€ Klipsch Rf7 gegen die Power220 "eingetauscht/ eintauschen müssen"
Ich habs an keiner stelle bereut!!


"Alles, womit sich meine Klipsch klanglich vom Einheitsbrei käuflich zu erwerbender Lautsprecher hervortun, wird von diesen Lautsprechern deutlich getoppt:

-Extreme Pegelreserven
-Extreme Dynamik
-Bassgewalt
-Feinzeichnung -ja, Feinzeichnung , man hört praktisch jeden Saitengriff, bevor der Ton erklingt, ohne das der Höchton analytisch klingt, warm und nicht nervend, wie dies bei meinen vorherigen Boxen teilweise der Fall war. "


[Beitrag von der_Morten am 16. Apr 2009, 13:25 bearbeitet]
AMGPOWER
Inventar
#6 erstellt: 16. Apr 2009, 13:40
das schon, aber es ging nicht um lautstärke, sondern das was die box aushält.

angenommen der themenersteller hat einen verstärker der die nennbelastbarkeit von 380watt hat. was glaubst du was dann mit der klipsch passiert?

was bringt mir ein lauter lautsprecher der in rauch aufgegangen ist
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 16. Apr 2009, 13:41
Hi

@ der Morten

Also wenn Du für die RF7 3400€ bezahlt hast, dann...........!

Da es sich hier um eine Selbstbaubox handelt, ist sie bestimmt nicht für jeder Mann geeignet und die 680€ pro Paar sind daher auch nur graue Theorie!
Wenn man eine eigene Schreinerei (Lackiererei) hat, mag das wohl stimmen!

Allerdings will ich der Box nicht die hervorragende Leistung (subjektiv) absprechen, nur leider fehlt mir der Vergleich, da ich von der Power220 vorher noch nie gehört habe!

Die Klipsch würde ich nicht als Einheitsbrei bezeichnen, da sich ihr Konzept (Klang) schon deutlich von Canton und Co. abhebt!

Aber ich finde den Vorschlag nicht schlecht und werde mich über diese Wunderbox mal schlau machen, man(n) lernt ja nie aus!
Informativ und Intressant ist die Geschichte sicherlich, aber ein Urteil sollte man sich erst nach einem Probehörgang bilden!
Ihr wisst, alles Geschmacksache, da subjektiv und noch dazu vom eigenen Hörraum (Akustik) abhängig!

Trotzdem Danke für den Link und die Info über die Power 220!

Mfg.
Glenn



[Beitrag von GlennFresh am 16. Apr 2009, 13:43 bearbeitet]
H-E-W
Gesperrt
#8 erstellt: 16. Apr 2009, 13:45
Hornlautsprecher wie Klipsch haben in der Regel eine recht hohen Wirkungsgrad und erzeugen somit auch bei schwächeren Verstärkern einen hohen Schalldruckpegel.
Dies spricht durchaus für Lautsprecher wie Klipsch.
Aber die Hörner sind nur im Hoch und eventuell Mittelton eingesetzt.

Gegen Hörner spricht, wie man das speziell von Klipsch kennt, die typische Hornverzerrung.
Wenn schon Horn, dann würde ich in diesem Preisbereich eher zu JBL raten:

JBL LS60
http://www.h-e-w.de/..._virtuemart&Itemid=2
Die klingen etwas wärmer und weniger nach Horn als die Klipsch.
Der Listenpreis liegt bei 1.299,-€ pro Stück.

Alternativ dazu würde ich Dir die Elac FS-247 empfehlen:
http://www.h-e-w.de/..._virtuemart&Itemid=2
Die elac haben durch den Jet-Hochtöner einen kristall klaren Klang und schaffen wirklich ordentlichen Pegel.
Mit einem Listenpreis von 998,-€ pro Stück sind sie preislich fast unschlagbar in dieser Qualitätsklasse.
Auch die Wertigkeit des Gehäuses ist extrem gut. Man kauft halt ein in deutschland hergestelltes Qualitätsprodukt.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 16. Apr 2009, 13:50

AMGPOWER schrieb:
das schon, aber es ging nicht um lautstärke, sondern das was die box aushält.

angenommen der themenersteller hat einen verstärker der die nennbelastbarkeit von 380watt hat. was glaubst du was dann mit der klipsch passiert?

was bringt mir ein lauter lautsprecher der in rauch aufgegangen ist :D



Lies Dir mal die Daten der RF 82 durch:

http://www.klipsch.com/world/eu/de/products/details/rf-82.aspx

Die Leistung des Verstärkers, sagt überhaupt nichts über die Lautstärke der angeschlossenen Box aus!

Z.B. sind 110db Maximalpegel einer Box immer gleich, ob dafür 20Watt oder 2000Watt nötig sind und da wären wir wieder bei dem Wirkungsgrad (Empfindlichkeit) der Lautsprecher!

Mfg.
Glenn

AMGPOWER
Inventar
#10 erstellt: 16. Apr 2009, 13:54
und? die daten habe ich mir gelesen. steht max. 150watt rms. geh bitte mit einem verstärker der 380watt rms hat an den ran und du hörst nix mehr. auch wenn du es für nicht wahrhaben willst. sonst könnten sie auch 10.000 watt rms hinschreiben.

und nochmal es geht mir nicht um lautstärke sondern wieviel leistung die box aushält. und da ist das bei dieser klipsch ehrlich gesagt echt mickrig 150watt.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 16. Apr 2009, 14:04
Entschuldigung, Du verstehst die Zusammenhänge nicht, vielleicht bin ich auch zu blöd um das Thema verständlich zu verfassen!

Mal ganz einfach, wenn Du die Klipsch RF 82 mit 150Watt Dauerleistung beschickst, ist es so laut in dem Zimmer, das ein Gehörschaden sicher ist!

Also, was soll man mit 380Watt?

Ausserdem liegt die kurzzeitige Belastung (Peak) bei 600Watt und da Musik immer laute und leise Passagen (zumindest die Musik die ich höre), machen Deine 380Watt eh keinen Sinn!

Aber ist schon okay, ist mein letzter Versuch der Erklärung und die Belästigung meiner seits hat nun ein Ende!

Mfg.
Glenn
AMGPOWER
Inventar
#12 erstellt: 16. Apr 2009, 14:13
es geht ja nicht daum ob man es braucht oder nicht. es geht um das machbare. bei 50 watt kannste auch einen hörschaden bekommen.

mit nem gti kannste auch 200 fahren, aber mit nem veyron kannste 400 fahren. mit beiden kannste dich umbringen. und ob man es braucht 400 zu fahren ist die eine sache, man könnte es aber.

und das versuche ich zu erklären, das man es rein theoretisch könnte
tss
Inventar
#13 erstellt: 16. Apr 2009, 14:14

AMGPOWER schrieb:
es geht ja nicht daum ob man es braucht oder nicht. es geht um das machbare. bei 50 watt kannste auch einen hörschaden bekommen.

mit nem gti kannste auch 200 fahren, aber mit nem veyron kannste 400 fahren. mit beiden kannste dich umbringen. und ob man es braucht 400 zu fahren ist die eine sache, man könnte es aber.

und das versuche ich zu erklären, das man es rein theoretisch könnte



gehts dir jetzt um den möglichen schalldruck oder die maximale belastbarkeit?
AMGPOWER
Inventar
#14 erstellt: 16. Apr 2009, 14:16
um die dauer belastbarkeit. die klipsch kann auch kurz mal 600 watt. aber was macht die klipsch wenn ich permanent wie bei nubert angegeben mit 380watt ran gehe. dann ist sie hinüber.
der_Morten
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 16. Apr 2009, 14:25
@ GlennFresh

hehe neeeeee,ich hab mir die klipsch nicht gekauft gehabt, der stahlwolle hatte sie
der boxenaufbau ist sehr easy, und preis/leistung ist echt gut bei der power220...
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 16. Apr 2009, 14:46

der_Morten schrieb:
@ GlennFresh

hehe neeeeee,ich hab mir die klipsch nicht gekauft gehabt, der stahlwolle hatte sie
der boxenaufbau ist sehr easy, und preis/leistung ist echt gut bei der power220...


Hi

In meiner Hauptanlage betreibe ich auch keine Klipsch und wie gut die Power 220 wirklich ist, wird sie bei mir erst noch beweisen müssen!

Leichter Boxenaufbau hin oder her, nicht jeder kann so etwas ohne fremde Hilfe realisieren!
Wenn noch eine anständige Lackierung (Funier) hinzukommt, ein wenig edel sollten Boxen schon aussehen wenn sie im Wohnzimmer stehen, muss eine Fachfirma am Projekt beteiligt werden!
Der Preis kann sich so schnell mal verdoppeln und dann sieht es nicht mehr so positiv aus!

Werde mir aber bei nächster Gelegenheit diese Lautsprecher mal anhören, rein intressehalber!

Mfg.
Glenn

tss
Inventar
#17 erstellt: 17. Apr 2009, 07:23

AMGPOWER schrieb:
um die dauer belastbarkeit. die klipsch kann auch kurz mal 600 watt. aber was macht die klipsch wenn ich permanent wie bei nubert angegeben mit 380watt ran gehe. dann ist sie hinüber.


das ist doch völlig irrelevant, wenn der schalldruck der nubert schon mit deutlich weniger leistung erreicht/übertroffen wird.
AMGPOWER
Inventar
#18 erstellt: 17. Apr 2009, 10:05
mag für dich ja sein, für andere wiederum nicht. so irrelevant kann sowas gar nicht sein. sonst könnten auch die hersteller sagen wir hören bei 100watt auf, weil das reicht vollkommen aus.

aber wie auch immer, hast mir trotzdem nicht geantwortet was mit der klipsch passiert wenn man ihm 380watt dauerlast zukommen lässt.

und trotz der besseren empfindlichkeit glaube ich das wenn man die klipsch mit 150watt und die nubert mit 380watt befeuert das

a) die nubert lauter ist

b) auch wesentlich mehr druck ausübt und kraftvoller klingt.

wäre nett wenn jemand das mal ausrechnen könnten, geht doch bestimmt irgendwie oder?
Phiwiko
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 17. Apr 2009, 10:14
Hallo:),
eines vorweg: ich bin kein Profi:)
Aber das hier:

GlennFresh schrieb:
Moin


Aber alleine die Empfindlichkeit spricht für Klipsch:

Hier ein Beispiel:
Klipsch RF 82, 98db bei 2,83 V / 1 m
Nubert NuBox 681, 88,5 dB (1 Watt / 1 m)

Bei gleicher Verstärkerleistung, spielt die Klipsch ca. 10db lauter und das ist eine Menge!
:prost


..kann doch iwie nicht wirklkich aussagekräftig sein??
(nicht böse nehmen, bitte(,vor allem, wenns falsch ist;)))

Wieso werden da dB verglichen bei Spannung und Leistung?? und dann auch noch verschiedene Werte?

Wenn ich falsch liege, hoffe ich, jemand klärt mich auf und ist mir zudem nich böse und lacht mich hoffentlich auch nicht aus:)
Danke

Greetz
tss
Inventar
#20 erstellt: 17. Apr 2009, 10:17
DA kannst du mal ein paar zahlen einhämmern.

noch kurz zu den v und w angaben. diese sind in der tat nicht direkt vergleichbar. imo sinds 3db mehr bei v. hier müssten also ca. 95db (klipsch) bei einem w rausspringen.
dharkkum
Inventar
#21 erstellt: 17. Apr 2009, 11:27

AMGPOWER schrieb:
das schon, aber es ging nicht um lautstärke, sondern das was die box aushält.


Das ist wohl eher nicht richtig.


ich suche eine Standbox die auch höhere Pegel mühelos schafft


Wie die höheren Pegel erreicht werden (höherer Wirkungsgrad oder mehr Verstärkerleistung) wurde nicht gefragt bzw. gesagt.

Ich werfe mal als Vorschlag die Canton RC-L ins Rennen.

Gibts schon für unter 700 € das Paar.

Was die für eine Verstärkerleistung vertragen weiss ich nicht (habe jetzt auch keine Lust nachzuschlagen), aber sie erlauben sehr hohe Lautstärkepegel.

Jedenfalls mehr als man sich auf Dauer, ohne Gesundheitsschäden befürchten zu müssen, antun möchte.

Wer mehr braucht sollte sich vielleicht nach einer PA-Anlage umsehen.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 17. Apr 2009, 16:14

Phiwiko schrieb:
Hallo:),
eines vorweg: ich bin kein Profi:)
Aber das hier:

GlennFresh schrieb:
Moin


Aber alleine die Empfindlichkeit spricht für Klipsch:

Hier ein Beispiel:
Klipsch RF 82, 98db bei 2,83 V / 1 m
Nubert NuBox 681, 88,5 dB (1 Watt / 1 m)

Bei gleicher Verstärkerleistung, spielt die Klipsch ca. 10db lauter und das ist eine Menge!
:prost


..kann doch iwie nicht wirklkich aussagekräftig sein??
(nicht böse nehmen, bitte(,vor allem, wenns falsch ist;)))

Wieso werden da dB verglichen bei Spannung und Leistung?? und dann auch noch verschiedene Werte?

Wenn ich falsch liege, hoffe ich, jemand klärt mich auf und ist mir zudem nich böse und lacht mich hoffentlich auch nicht aus:)
Danke

Greetz


Hallo

Die Werte sind von der Herstellerseite kopiert und da ich die Angaben nicht verfälschen wollte, habe ich ca. 10db lauter geschrieben!

Genau gerechnet laut tss, sind es 6,5db, aber selbst 5db Unterschied wären schon eine ganze Menge!

Mfg.
Glenn

der_Morten
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 21. Apr 2009, 13:44
und hat sich was neues ergeben =)
lorric
Inventar
#24 erstellt: 21. Apr 2009, 19:15
'n Abend,

völlig off topic, aaaber....

grmpf - wieso muss das jetzt hier in einen "Meine Nubert sind besser als Deine Klipsch-Disput (oder umgekehrt)" ausarten?

Gruß
lorric
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 21. Apr 2009, 20:21

lorric schrieb:
'n Abend,

völlig off topic, aaaber....

grmpf - wieso muss das jetzt hier in einen "Meine Nubert sind besser als Deine Klipsch-Disput (oder umgekehrt)" ausarten?

Gruß
lorric


Ebenfalls en schönen Abend!

Bei der Diskussion ging es nicht (mir zumindest) darum, ob Nubert oder Klipsch die besseren Boxen sind, sondern um die Klärung einer Grundsatzfrage!

Mfg
der_Morten
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 24. Jun 2009, 13:05
@ GlennFresh
und hast se mal gehört :-)
mich würd deine meinung sehr interessieren :-)
mfg
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 24. Jun 2009, 14:02
Hi Morten

Falls es Dir um die RF62/RF82 geht, ja, ich habe beide Klipsch Modelle (RF62/82) schon ausgiebig gehört!

Die kleinere RF62 fand ich persönlich besser, ist aber eine Frage des eigenen Geschmacks.
Da Klipsch aber, bedingt durch die Hornkonstruktion, eine eigene Klangphilosophie verfolgen, muss man diese Lsp. unbedingt probehören.
Hier scheiden sich nämlich die Geister, entweder man ist begeistert oder eben nicht!

Was mir an Klipsch gefällt, ist der hohe Spaßfaktor, die Pegelfestigkeit und der geringe Leistungsbedarf!
Trotzdem würde ich meine Infinity Kappa 400 nicht gegen die genannten Klipsch eintauschen wollen, da diese doch erheblich neutraler zu Werke gehen und genau das ist, was mir an meinen Lsp. so gut gefällt.
Trotzdem gefallen mir persönlich die beiden Klipsch sehr gut und für großes Kino sind die einfach ein Knaller, was aber nicht heissen soll, das Stereo nicht klingt.

Mfg

der_Morten
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 24. Jun 2009, 14:48
hehe hi glenn,

ich meinte die power220 :-P ;-) :-)
muhahahahaharhar

mfg
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 24. Jun 2009, 14:56

der_Morten schrieb:
hehe hi glenn,

ich meinte die power220 :-P ;-) :-)
muhahahahaharhar

mfg


Verzeih mir , aber die Posts sind ja schon eine Ewigkeit her!

Habe den kompletten Thread nochmal Revue passieren lassen und jetzt ist mir klar, was Du mit Deiner Frage gemeint hast!

Da ich im Ausland wohne und bei meinem letzten Aufenthalt in Deutschland, einen engen Zeitplan hatte, konnte ich mir die Box leider noch nicht anhören.
Sobald es mir aber möglich sein wird, werde ich das natürlich nachholen und wenn ich daran denke, Dir Bericht erstatten!

In diesem Sinne......

Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche Standbox
chris2000 am 04.01.2003  –  Letzte Antwort am 06.01.2003  –  5 Beiträge
Welche Standbox ist gut?
marcusrock am 26.10.2014  –  Letzte Antwort am 26.10.2014  –  8 Beiträge
high end standbox ? titan ?
Jafp23 am 09.01.2004  –  Letzte Antwort am 12.01.2004  –  16 Beiträge
Standbox mit gutem Klang und viel Bass
30.10.2002  –  Letzte Antwort am 30.10.2002  –  7 Beiträge
Standbox für Wandnahe bzw. Wandunabhängige Aufstellung
skfink am 28.08.2015  –  Letzte Antwort am 31.08.2015  –  8 Beiträge
suche einen verstärker - könnt ihr mir helfen?
onkel-moe am 02.08.2008  –  Letzte Antwort am 03.08.2008  –  10 Beiträge
Suche 2.1 Anlage bis 1000? + Verstärker
neowulf am 25.02.2016  –  Letzte Antwort am 06.03.2016  –  24 Beiträge
Welche Standbox kaufen?
tommei am 21.08.2007  –  Letzte Antwort am 22.08.2007  –  8 Beiträge
Suche die ideale Box -1000-2000 Euro und 27qm
sponk2002 am 03.09.2013  –  Letzte Antwort am 03.09.2013  –  10 Beiträge
Standbox muss weg- Ersatz gesucht!
-nepomuk- am 04.09.2011  –  Letzte Antwort am 07.09.2011  –  17 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Elac
  • Nubert
  • Klipsch
  • Infinity
  • Logitech

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 74 )
  • Neuestes Mitgliedttosch
  • Gesamtzahl an Themen1.344.819
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.440