Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Standbox für Wandnahe bzw. Wandunabhängige Aufstellung

+A -A
Autor
Beitrag
skfink
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 28. Aug 2015, 15:47
Hallo,

ich suche 2 Standboxen im 300.- bis 1000.- Euro Bereich (pro Lautsprecher).

Das Problem ist dass die linke Box in einer Wandschräge stehen soll (Oberkante fast an Wandschräge, ca. 1m hoch) und dahinter (ca. 20cm) eine Glasscheibe ist. Bei der rechten Box ist die Wandschräge schon ca. 2m hoch und die Glasscheibe endet ca. mittig hinter der Box, rechts-hinten ist offener Raum.

WAF bedingt geht die Aufstellung nicht anders, daher suche ich Lautsprecher die möglichst unkritisch auf ihren Hinterraum reagieren. Es würden sich also geschlossene Lautsprecher anbieten soweit ich weiss.

Einsatz hauptsächlich für Filme, dabei soll also schon auch Bass da sein, aber es müssen nicht die Tassen im Schrank vibrieren. Deshalb ist ein extra Subwoofer für meinen Geschmack komplett übertrieben.

Momentan höre ich mit einem Yamaha RX-V767 und 2 Magnat Suprime Monitor 100 Regallautsprecher.

Was könnt ihr mir da empfehlen? Preisbereich hab ich absichtlich groß gelassen, an die obere Grenze würde ich nur ungern hin.

Alternativ hatte ich mir die Nubert NuJubilee40 überlegt, da Regallautsprecher in dieser hinsicht auch unkomplizierter sein sollten. Aber lieber wäre mir eine ausgewachsene Standbox die etwas mehr Volumen rüber bringt.

danke schonmal
ATC
Inventar
#2 erstellt: 28. Aug 2015, 15:56
Moin,

bezüglich der unsymetrischen Aufstellung sowie der Dachschräge bringe ich mal die Adam Audio Artist 6 ins Spiel,
einzeln regelbar und somit schonmal grundsätzlich etwas besser auf die Gegebenheit einstellbar.

Auch die dàppolito Anordnung ist vermutlich bei der Dachschräge von Vorteil, weiss ja aber nicht genau wie es in der Realität aussieht.

Ob du dann noch einen Sub benötigst?
Keine Ahnung,
das kann man immer noch nachrüsten falls nötig, das geht auch ohne scheppern und dröhnen, einfach vorher fragen..

http://www.thomann.d...WQzMcCFUu6GwodqUAHmw
Fanta4ever
Inventar
#3 erstellt: 28. Aug 2015, 16:24
Hallo,

da du ohnehin schon einen AVR hast würde ich bei deinen Gegebenheiten auf ein 2.1 System setzen.

z.B. Phonar Veritas m4 Next

Der in Kürze verfügbare XTZ 10.17 wäre sicher ein guter Partner dazu.

LG
skfink
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 31. Aug 2015, 08:57
ich würde nach Möglichkeit schon passive Standlautsprecher haben wollen.

Sind Lautsprecher mit der Bassreflex-Öffnung nach vorne unempfindlicher was die Aufstellung angeht, bzw den Abstand und das Material der Rückwand?

Da würde dann eine Dali Zensor 5/7 oder die Canton GLE Reihe (490) in Frage kommen.

Habt ihr noch weitere Empfehlungen?
padua-fan
Inventar
#5 erstellt: 31. Aug 2015, 09:28

skfink (Beitrag #4) schrieb:
ich würde nach Möglichkeit schon passive Standlautsprecher haben wollen.

Warum? Den AVR hat doch PreOuts.
ATC
Inventar
#6 erstellt: 31. Aug 2015, 10:25

skfink (Beitrag #4) schrieb:
Habt ihr noch weitere Empfehlungen?





skfink (Beitrag #4) schrieb:
Sind Lautsprecher mit der Bassreflex-Öffnung nach vorne unempfindlicher was die Aufstellung angeht, bzw den Abstand und das Material der Rückwand?


Manchmal


[Beitrag von ATC am 31. Aug 2015, 17:12 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#7 erstellt: 31. Aug 2015, 10:52

Sind Lautsprecher mit der Bassreflex-Öffnung nach vorne unempfindlicher was die Aufstellung angeht, bzw den Abstand und das Material der Rückwand?


Nein.
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 31. Aug 2015, 11:33

skfink (Beitrag #1) schrieb:


Das Problem ist dass die linke Box in einer Wandschräge stehen soll (Oberkante fast an Wandschräge, ca. 1m hoch) und dahinter (ca. 20cm) eine Glasscheibe ist. Bei der rechten Box ist die Wandschräge schon ca. 2m hoch und die Glasscheibe endet ca. mittig hinter der Box, rechts-hinten ist offener Raum.



skfink (Beitrag #1) schrieb:

Aber lieber wäre mir eine ausgewachsene Standbox die etwas mehr Volumen rüber bringt.


das passt nicht zusammen, kauf dir kompakte und einen sub, damit wirst du weniger probleme bekommen und kannst flexibler reagieren.

z. b. ein paar JBL Studio 220
http://www.amazon.de...logie/dp/B00E87IWD8/
oder KEF Q100
http://www.amazon.de/dp/B0047K3X1M/

und z. b. so ein sub
http://www.amazon.de...hwarz/dp/B00MGILY9A/
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lautsprecher für wandnahe Aufstellung
mcsteve am 02.02.2005  –  Letzte Antwort am 04.02.2005  –  18 Beiträge
Minilautsprecher für wandnahe Aufstellung
forest-mike am 20.02.2008  –  Letzte Antwort am 24.02.2008  –  16 Beiträge
Kompaktlautsprecher für wandnahe Aufstellung
Lümmel18 am 05.08.2008  –  Letzte Antwort am 05.08.2008  –  3 Beiträge
Regallautsprecher für Wandnahe Aufstellung
albr am 22.11.2010  –  Letzte Antwort am 30.11.2010  –  5 Beiträge
Lautsprecher für wandnahe Aufstellung
Sunnybiker am 30.12.2012  –  Letzte Antwort am 31.12.2012  –  6 Beiträge
Regallautsprecher für wandnahe Aufstellung
da_lulu am 06.09.2013  –  Letzte Antwort am 07.09.2013  –  18 Beiträge
standlautsprecher für wandnahe Aufstellung
fattymann am 11.12.2014  –  Letzte Antwort am 13.03.2015  –  116 Beiträge
Lautsprecher für wandnahe Aufstellung
ic3m4n2005 am 20.08.2016  –  Letzte Antwort am 25.08.2016  –  20 Beiträge
Standlautsprecher bis 1500Euro, Wandnahe Aufstellung, 20m²
JoKurt991 am 13.02.2014  –  Letzte Antwort am 03.03.2014  –  48 Beiträge
Regalboxen für wandnahe Aufstellung gesucht
Taurui am 03.12.2006  –  Letzte Antwort am 06.12.2006  –  23 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dali
  • JBL
  • Yamaha
  • Adam
  • XTZ
  • KEF

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 68 )
  • Neuestes Mitgliedconradbodo
  • Gesamtzahl an Themen1.345.081
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.659.364