Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Komplette Stereoanlage mit langer Lebensdauer

+A -A
Autor
Beitrag
Nic_M
Neuling
#1 erstellt: 10. Mai 2009, 13:49
Hallo allerseits!

Meine Eltern brauchen nach nunmehr über 20 Jahren eine neue Steroanlage. Und da ich derjenige in der Familie bin, der noch am ehesten eine Ahnung davon hat, wurde ich auserkoren mich dieser Aufgabe anzunehmen.

Habe mich also etwas im Internet erkundigt, bin dabei aber leider auf entweder ziemlich alte Testberichte oder auf solche für Mini Stereoanlagen gestossen. Im Mediamarkt habe ich mich auch schon etwas umgesehen, wurde daraus aber nicht wirklich schlau (die "Beratung" habe ich gar nicht erst in Anspruch genommen).

Deshalb wäre ich euch sehr dankbar, wenn ihr mir den einen oder anderen Vorschlag machen könntet.

Die Anlage sollte folgende Kriterien erfüllen:

  • Zwei einigermassen grosse Lautsprecher (evtl. plus Subwoofer; keineunFkübertragung)
  • CD (idealerweise MP3-fähig)
  • Radio (wird per Kabel entfangen, DAB kann allerdings auch nicht schaden)
  • Guter Sound (wobei "gut" relativ ist, sie sind nicht audiophil - ein anständiger, satter Sound genügt)
  • Audio Line-in für IPod etc.
  • Nicht zu komplizierte Bedienung
  • Wichtig: Mit dem Kauf dieser Anlage sollte das Thema Stereoanlage wieder für lange Zeit abgehakt sein. Die Anlage sollte also mindestens wieder zehn, 15 Jahre halten.
  • Mehr oder weniger einfach zu kaufen - sie wollen nicht am Ende der Welt bestellen müssen. Anmerkung dazu: Wir wohnen in der Schweiz
  • Keine allzu aufwändige Installation


Der Preis der Anlage ist eher sekundär, wichtig ist vielmehr, dass alles nachher wieder lange funktioniert. Vielmehr als 1'000 Euro sollten es aber mMn schon nicht sein.

Vielen Dank für eure Hilfe und ich wünsche euch noch einen schönen Sonntag!

Nicolas
Nic_M
Neuling
#2 erstellt: 10. Mai 2009, 18:49
Kleiner Nachtrag:
Mit der Anlage wird vor allem Radio (also vom Musikstil her so ziemlich alles mögliche) gehört. Das Wohnzimmer welches sie beschallen soll hat ca. 50m^2 und eine hohe Decke. Falls ihr noch weitere Angaben braucht bitte einfach fragen
Nic_M
Neuling
#3 erstellt: 12. Mai 2009, 18:14
Fehlen noch Angaben oder gibt es einen anderen Grund dafür, dass niemand Rat weiss?
RocknRollCowboy
Inventar
#4 erstellt: 12. Mai 2009, 18:31
Hallo Nic

Was hatten Deine Eltern den bisher für eine Stereoanlage?
Was ist daran kaputt?
Was kann noch benutzt werden?

Vielleicht liegt die geringe Resonanz auch daran das ihr in der Schweiz wohnt. Wenige in D wissen, wie das mit den Zollgebühren funktiniert. (Ich leider auch nicht.)

Schöne Grüße
Georg
Nic_M
Neuling
#5 erstellt: 12. Mai 2009, 20:04
Hi Georg,

Erstmal vielen Dank für Deine Antwort!
Bis jetzt hatten sie eine JVC (DR-E300L oder so, stehen diverse andere Sachen noch drauf) bestehend aus Hauptteil mit Radio und Tape plus zusätzlicher CD Player (wohl von der selben Produktlinie von JVC). Bei der Anlage beginnt langsam der Radio zu streiken und von den ehemals zwei Boxen existiert mittlerweile auch nur noch eine.
Von der jetztigen Anlage sollte aber eigentlich nichts übernommen werden, wenn schon neu, dann am besten gerade alles.

Am besten wäre es natürlich, wenn man in der Schweiz einkaufen könnte. Digitec.ch scheint zum Beispiel eine ziemlich grosse Auswahl an Lautsprechern, Hifi-Anlagen etc zu haben. Wäre natürlich super, falls sich jemand mal dort nach den üblichen Verdächtigen umsehen könnte

Grüsse aus der Schweiz,
Nicolas
Bendias
Stammgast
#6 erstellt: 12. Mai 2009, 20:43
Hallo Nicolas,

kannst Du bitte noch etwas mehr erzählen? Denn es hört sich so an, als ob da sehr breit gefächerte Ansprüche einer ganzen Familie erfüllt werden möchten. Und 50qm sind nicht grad klein.

Die bisherigen Geräte hören sich nach Konfektionsware an (Stereoturm aus den 80ern im HiFi-Rack). Damals war das weit verbreitet. Wenn dem so ist, wird es nicht schwer sein, etwas deutlich besseres zu installieren.
Nebenbei: war ein Plattenspieler dabei und wird wieder einer benötigt?

Für ein gutes Preisleistungsverhältnis solltest Du aber nochmal genau über den Raum und die Hörgewohnheiten nachdenken.
Die 50 qm müssen vielleicht nicht vollständig beschallt werden? Wie ist die Aufteilung des Raumes? Teilt sich der Raum eher in verschiedene Bereiche auf? Essbereich, Wohnbereich? Wo wird zum größten Teil gehört und wie groß schätzt Du den dafür benötigten Raumanteil? Wie weit würde der Hörplatz von den Boxen entfernt sein? Ist der Raum eher aufgeräumt möbliert oder stehen sehr viele Sachen rum?
Waren die Geräte irgendwie optisch im Raum integriert, oder spielte das keine Rolle und waren sie rein praktischer Bestandteil des Raumes?

Habt, oder nehmt ihr euch die Zeit, ab und zu Musik auch konzentriert zu geniessen?

Wie weit soll modernisiert werden?
Soll die Glotze soundtechnisch auch integriert sein, damit evtl. DVD, blu-ray, HDTV mit dem passenden Sound versorgt werden können?


Das sind alles so Kleinigkeiten, die man klären müsste, wenn Du eine - sozusagen - Blindberatung haben möchtest, die was taugt.


[Beitrag von Bendias am 12. Mai 2009, 21:07 bearbeitet]
Nic_M
Neuling
#7 erstellt: 13. Mai 2009, 17:19
Hi Bendias,

Vielen Dank für Deine ausführliche Antwort! Ich werde Deine Fragen am besten jeweils direkt beantworten.


Denn es hört sich so an, als ob da sehr breit gefächerte Ansprüche einer ganzen Familie erfüllt werden möchten.

Bei einer tollen Anlage würden wahrscheinlich auch mein Bruder und ich etwas öfter da oben Musik hören. Sie soll aber nicht speziell auf eine Musikrichtung ausgelegt sein (wie gesagt, hauptsächlich Radio).



Nebenbei: war ein Plattenspieler dabei und wird wieder einer benötigt?


Ja, es war einer dabei, dieser wurde aber schon etliche Jahre nicht mehr gebraucht und muss deshalb auch nicht ersetzt werden.



Die 50 qm müssen vielleicht nicht vollständig beschallt werden?


Stimmt, müssen Sie nicht. Hauptsächlich sollten die Sofas und der Esstisch (vgl Bilder) beschallt werden.



Wie ist die Aufteilung des Raumes? Teilt sich der Raum eher in verschiedene Bereiche auf? Essbereich, Wohnbereich? Wo wird zum größten Teil gehört und wie groß schätzt Du den dafür benötigten Raumanteil? Wie weit würde der Hörplatz von den Boxen entfernt sein? Ist der Raum eher aufgeräumt möbliert oder stehen sehr viele Sachen rum?
Waren die Geräte irgendwie optisch im Raum integriert, oder spielte das keine Rolle und waren sie rein praktischer Bestandteil des Raumes?


Diese Fragen beantworte ich wohl am besten mit Bildern Die Anlage sollte in den grossen Holzschrank kommen und die Boxen links und rechts davon.
http://i40.tinypic.com/amqtn5.jpg
http://i42.tinypic.com/345ngpi.jpg
http://i39.tinypic.com/24bkf8w.jpg




Habt, oder nehmt ihr euch die Zeit, ab und zu Musik auch konzentriert zu geniessen?


Das Musikhören geschieht meistens nebenbei zB. während dem Zeitungslesen etc. Konzentriertes Geniessen der Musik kommt eigentlich nur sehr selten vor (ändert sich ja aber vielleicht mit der neuen Anlage :))


Wie weit soll modernisiert werden?
Soll die Glotze soundtechnisch auch integriert sein, damit evtl. DVD, blu-ray, HDTV mit dem passenden Sound versorgt werden können?


Der TV soll nicht integriert werden, da er nicht im selben Raum ist.

Schlussendlich brauchen wir aber keine Profianlage. Ich will hauptsächlich vermeiden einfach im Mediamarkt irgendwas kaufen zu müssen, was vielleicht nach zwei Jahren bereits wieder den Geist aufgibt.

Gruss,
Nicolas
varnhagen
Stammgast
#8 erstellt: 13. Mai 2009, 17:59
Da ich auch erst 20 bi habe ich verständlicherweise keine erfahrng mit Anlagen, die so lange gelaufen haben ;-)
ABer dem Hörensagen nach sind YAMAHA Produkte ja recht robust und die bekommst du in jedem Media Markt.
Ich denke bei den Boxen könnte man dan zum Beispiel zu Canton greifen.
Die bekommst auch im MM

Das sollte wieder für einige Jahre reichen.

(um dir spezielle Geräte zu empfehlen fehlt mir die erfahrung, aber die haben sicher ein paar andere hier)

Grüße
Varnhagen

Grindelwald rules ;-) (mein lieblingsurlaubsort inner schweiz)
RocknRollCowboy
Inventar
#9 erstellt: 13. Mai 2009, 18:28
Hallo nicolas

Bei einem Budget von max 1000€ ist es sinnvoll ca 300-350€ in einen Stereo-Receiver (ist ein Vollverstärker mit eingebautem Radio)zu suchen. Such mal bei Yamaha, Denon, Onkyo usw.
Wenn Du was gefunden hast (in der CH) stell mal einen Link zu der Seite ein und die Experten hier sagen Dir schon ob der etwas taugt.

Den Rest des Geldes in Lautsprecher investieren. Hier ist Probehören aber absolute Pflicht. Jeder hat ein anderes Hörempfinden. Nimm eine CD, die Du gerne hörst mit zum Händler (auch MM oder Konsorten)und laß sie Dir an LS deiner Preiskategorie vorführen.
Edit: Guter Klang liegt zu 90% an den LS.

Sinnvollerweise wählst Du zuerst die LS aus und kaufst dann einen passenden Verstärker dazu.

Wenn der alte CD-Spieler es noch tut, den weiter verwenden. (Ich glaube Du hattest geschrieben das dies ein seperater Player sei.)

Schönen Gruß
Georg


P.S.:
Schönes Wohnzimmer habt ihr


[Beitrag von RocknRollCowboy am 13. Mai 2009, 18:32 bearbeitet]
Sencer
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 13. Mai 2009, 20:52
2x nubert nubox 481 = 500€
yamaha rx 497 = 250€
yamaha cdx 397 = 200€

Ggf. kann man auch beim CD-Player nochmal ein wenig sparen und bei den Boxen etwas drauflegen.
Bendias
Stammgast
#11 erstellt: 13. Mai 2009, 22:18
Hübsch bei euch, Nicolas.

Hier einige Beispiele gängiger Hersteller, die in eurer Preisvorstellung liegen und noch genügend übrig lassen, um LS auszuwählen.

Receiver + CD:
Yamaha RX 397 / 199,-- + CDX-397 / 199,--
Yamaha RX 497 / 249,-- + CDX-397 / 199,--

Sony STR-DE197 / 179,-- + CDP XE370 / 141,--

Onkyo TX-8255 / 239,-- + DX-7355 / 169,--

Pioneer SX-229 / 89,-- + PD-M 406 / 169,--

Denon ist auch ganz nett, fängt aber erst bei 250,-- an.

Welche von denen einen ausgewiesenen Eipotteingang haben, weiss ich nicht und ob man die ggf. anders anschliessen kann auch nicht.
ruedi01
Gesperrt
#12 erstellt: 14. Mai 2009, 07:41
Hallo Nic

Wenn ich mir die Räumlichkeiten so ansehe, übrigens sehr nett gemacht, und wenn ich lese, dass Musikhören bei euch eher nebenbei geschieht, würde ich eigentlich von Full-Size Geräten (Rastermaß 43 bis 45 cm ) abraten. Das passt m.E. nicht wirklich in diese Räumlichkeit bzw. das Nutzungsprofil.

Es gibt heute sehr hochwertige Midi- bzw. Mini-Komponentenanlagen, die die gleiche Leistungsfähigkeit besitzen, wie die großen Kisten. Solche Geräte lassen sich deutlich einfacher in einen gediegenen Wohnraum einfügen, als große Kisten.

Dazu sind sie noch recht preiswert und passen in euer Budget. Am häufigsten werden hier die PianoCraft Anlagen von Yamaha genannt. Der Klassiker ist hier die E410 mit CD-Spieler und UKW-Receiver. Eine iPod-Dockingstation ist als Zubehör erhältlich. Die im Lieferumfang befindlichen Lautsprecher gehören zum Besten, was man in dieser Klasse bekommen kann. Ein Vorverstärkeranschluss für einen aktiven Subwoofer macht die Kombi aufrüstbar.

Beispiel:
http://www.amazon.de...id=1242285627&sr=8-1

Nachteil, der Receiver hat kein DAB-Empfangsteil.

Eine schöne Sache wäre auch eine leistungsfähige Einblockkombi, wie die Marantz CR502DAB. Diese hat alles in einem Gehäuse und einen eingebauten DAB-Empfänger. Der USB-Anschluss und der analoge AUX-Eingang an der Front ermöglichen den leichten Anschluss externer Spieler. Auch hier erlaubt ein Subwooferanschluss eine nachträgliche Aufrüstung.

Als Lautsprecher würde ich dazu etwas in der Art der Nubert NuBox 381 empfehlen:

http://www.nubert.de...ND_{EOL}&categoryId=

Ganz edel wäre auch eine NAD Viso two:

http://www.nad.de/produkte/viso2.php

Die allerdings preislich etwas aus dem Rahmen fallen würde. Dafür besitzt sie eine komplette Video-Sektion mit DVD-Spieler und HDMI-Ausgang für einen Flachbildfernseher.

Auch von Onkyo, Denon und Kenwood gibt es sehr leistungsfähige Minisysteme.

Gruß

RD
ruedi01
Gesperrt
#13 erstellt: 14. Mai 2009, 07:49
...Nachtrag:

Von Teac gibt es ganz ausgezeichnete Mini-Komponenten, die man nach eigenen Ansprüchen zusammenstellen kann. Die Referenzserie:

http://www.teac.de/hifi/de/hifi_de.html

Das ist old-school-Hifi. Supersolide und edel gemacht.

Gruß

RD
Nic_M
Neuling
#14 erstellt: 14. Mai 2009, 19:27
Vielen Dank für eure zahlreichen Antworten!

Meine Mutter hat sich auch sehr über die netten Worte zum Wohnzimmer gefreut Das letzte Bild mit dem Teppich ist schon etwas älter (auf den anderen drei Bildern ist ja der schwarze Boden zu sehen), ist für die Akkustik vielleicht nicht ganz unwichtig.

Ich habe jetzt einen Hifi Shop (www.fischerhifi.ch) mehr oder weniger in der Nähe gefunden, wo wir mal vorbeischauen und probehören werden. Die haben da auch die von euch empfohlenen Yamaha Modelle. Marantz konnte ich in der Schweiz leider nicht finden.
Bei den Boxen sollten es schon zwei grosse Standboxen sein (so à la JBL Northridge ES 80 - gibt bei digitec.ch ein gutes Angebot (325€) zur Zeit).

Freue mich mittlerweile schon mehr auf die neue Anlage als meine Eltern
Bendias
Stammgast
#15 erstellt: 14. Mai 2009, 22:55

Nic_M schrieb:


Freue mich mittlerweile schon mehr auf die neue Anlage als meine Eltern :.



Hab' ich es mir doch gedacht!

Na dann viel Spass beim Aussuchen.

Und wir wollen natürlich eine detaillierte Berichterstattung über Beratung beim Händler, Kauf und Ergebnis präsentiert bekommen...
P.Diddy
Stammgast
#16 erstellt: 15. Mai 2009, 05:28
Hi,

ich würde Dir die Kef iq50 empfehlen:

Kef iq50

Die sind sehr detailreich und klingen sehr gut.

Dazu würde ich einen Cambridge Azur 340 nehmen:

Cambridge 340

Zusammen bekommst Du das mit etwas Verhandlungsgeschick für um die 800€.

Ich habe die iq50 und einen Cambridge Azur 640 hier stehen und bin begeistert.
ruedi01
Gesperrt
#17 erstellt: 15. Mai 2009, 06:25
Nic M schrieb:


Bei den Boxen sollten es schon zwei grosse Standboxen sein (so à la JBL Northridge ES 80 - gibt bei digitec.ch ein gutes Angebot (325€) zur Zeit).


Vorsicht! Lieber ein paar kleinere und feine Kompaktlautsprecher, als ein Paar 'billig' Standboxen.

Die Northridge ist eine Krawallkiste für Leute die es gerne laut und hart mögen...ich würde mir so etwas nicht zulegen. Ein guter Standlautsprecher kostet (leider) etwas mehr.

Hier wurde ja schon die KefiQ50 genannt, die spielt in einer ganz anderen Liga. Ich kenne sie nicht, habe aber viel gutes über sie gehört.

Auch zu empfehlen wären die Nubert Modelle Nubox nuBox 481 und 511.

http://www.nubert.de/webshop/pi-174246885.htm?categoryId=1

Als Alternative wären zwei gute Kompaktboxen und ein aktiver Subwoofer zu empfehlen. Die Räumlichkeit wäre locker groß genug, um einen passenden Standort für den Sub zu finden.

Gruß

RD
Sencer
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 15. Mai 2009, 07:27

Nic_M schrieb:
Bei den Boxen sollten es schon zwei grosse Standboxen sein


Gut, ich hatte oben ja schon mal nubox 481 empfohlen, die Standboxen sind, da ich denke dass kleine Lautsprecher im Raum vlt. etwas verloren wirken könnten.

Allerdings solltest du nicht glauben, dass Kompakt-Lautsprecher Standboxen zwangsläufig unterlegen sind - insbesondere wenn man einen aktiven Sub dazu benutzt. Häufig geht mit bei gleichem Verstärker, dann etwas mehr, da der Sub ja einen eigenen Verstärker mitbringt (gut, kostet auch entsprechend). Und im Mittel- und Hochtonbereich sind sie den entsprechenden Standboxen des gleichen Herstellern ebenbürtig.

Auch optisch sind Kompaktlautsprecher mit entsprechend schönen Ständern sehr schön in ein Wohnzimmer zu integrieren (wobei sie dann nicht selten so teuer sind wie die entsprechenden Standboxen).

Allerdings wirst du gute und grosse Standboxen in dem Budget eher nicht unterbringen können (wobei gross natürlich relativ ist), daher würde ich lieber schauen dass du eher gute Lautsprecher nimmst, anstatt einfach nur große. ; )
Bendias
Stammgast
#19 erstellt: 13. Jun 2009, 19:54

Nic_M schrieb:


Freue mich mittlerweile schon mehr auf die neue Anlage als meine Eltern :.


Hallo Nicolas,

was ist denn nun aus euren Plänen geworden?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Receiver mit langer Lebensdauer
kaleidoscope am 01.05.2003  –  Letzte Antwort am 02.05.2003  –  2 Beiträge
komplette stereoanlage
u_will_Cry am 12.05.2004  –  Letzte Antwort am 18.05.2004  –  69 Beiträge
Suche komplette Stereoanlage, ca. 1000? für Studentenbude
G-matter am 19.01.2016  –  Letzte Antwort am 30.01.2016  –  10 Beiträge
komplette Stereoanlage <800?
styce am 04.11.2006  –  Letzte Antwort am 08.11.2006  –  22 Beiträge
Komplette Stereoanlage ca. 1500?
terrannova am 03.03.2016  –  Letzte Antwort am 07.03.2016  –  6 Beiträge
Komplette Stereoanlage, Raumgröße 30qm, Preis (etwa) 600 Euro
uwe81 am 02.12.2014  –  Letzte Antwort am 05.12.2014  –  19 Beiträge
Brauche Tips für ne komplette Stereoanlage für max 1500.- gebraucht
1Joker1 am 24.02.2007  –  Letzte Antwort am 25.02.2007  –  7 Beiträge
Hilfe mit neue Stereoanlage
MengoMan am 25.04.2006  –  Letzte Antwort am 26.04.2006  –  7 Beiträge
Stereoanlage
Mark_Mazhar am 01.04.2012  –  Letzte Antwort am 02.04.2012  –  17 Beiträge
Komplette Stereoanlage bis max 400?
danyasd am 31.08.2012  –  Letzte Antwort am 25.01.2013  –  170 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Onkyo
  • Sony
  • NAD
  • Nubert
  • KEF

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 77 )
  • Neuestes MitgliedSpamalot
  • Gesamtzahl an Themen1.345.423
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.219