Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

komplette stereoanlage

+A -A
Autor
Beitrag
u_will_Cry
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 12. Mai 2004, 17:16
hallo beisammen...

ich habe zur zeit ein creative inspire 5.1 surround system und ne alte sony anlage (lbt-v302) in betrieb beide hängen am computer. leider muss ich die sonyanlage bald zurück ins wohnzimmer stellen, da die renovierung in kürze der fertigstellung entgegenrückt...

nun scheiß ich auf 5.1... surround sound bei filmen und spielen ist ja ganz nett, aber für musik langts einfach nicht, und ich hör überwiegend musik daher verkauf ich den krempel und will mir ne gute stereoanlage reinstellen.

ist es relevant welche musik ich bevorzugt höre bei der wahl der komponenten? wenn ja, dann ist zu berücksichtigen, dass ich beinahe nur metal höre.

mein zimmer ist 3,70 x 3,80 groß, falls dass eine rolle spielt.

ich bin noch schüler, der gesamtpreis dürfte also nicht 500 EUR übersteigen (allerhöchste schmerzgrenze)

ich kann zwar die grundbegriffe der hi-fi technik (sinus, watt rms,.. ), aber trotzdem hoffe ich auf hilfe ein paar profis, die wissen wo ich was gutes für kleines geld bekomme

thx im voraus...
Zeus-sk
Schaut ab und zu mal vorbei
#2 erstellt: 12. Mai 2004, 20:43
Uhhh da haste aber ein richtig kleines Budget... Naja, du solltest schonmal mindestens 300 Euro für ein paar Boxen rechnen (Regalboxen ohne viel Power) dann brauchste noch minimum 150 für ne Endstufe und dann wird auch schon eng... Kabel ahben auch ihren Preis udn du hast noch keinen CD-Player. ALs Kompromiss (für den mich alle Freaks heri mit Freuden aufknüpfen werden) schlage ich dir vor als CD-Player erstmal deinen Rechner zu missbrauchen und später noch was gecheites nachzurüsten (gibts gebraucht schon recht günstig).

Die Frage ist nur: Welche Geräte:

Es gibt von Pioneer schon recht günstige Einsteiger-Amps, doch die scheiben noch ncih wirklich viel. Auch JVC bietet einige kleiner Verstärker an, doch auch da geht noch ncih wirklich was. Ich weis nicht, in wie weit ein Yamaha dein Budget sprengen würde, aber da musst du dich notfalls bei deinen Eltern verschulden, denn sogar kleine Yamahas klingen ganz ordentlich.

BOxen würd ich ma nach Canton oder Nubert gucken (die kleinen NuBox sind ganz toll vom Sound her).

Später kann men deine Anlage ja noch hochrüsten (CD-Deck, richtige Boxen, großer Amp, etc.)

Hoffe es hilft dir

MfG
Sebastian

P.S: IMMER Probehören und FINGER WEG VON NO NAME E-BAY (CAT oder so)
hammermeister55
Stammgast
#3 erstellt: 12. Mai 2004, 21:41
Hallo u will cry,
ich würde von dem Budget 100 Eu. weglegen für gute Boxen.
Und 400 Eu. für ne 400 Eu. Yamaha Piano Craft E 400
Oder ähnliche Kleinanlage.(getrennte Einzelgeräte)
Oder du investierst in Gebrauchware, es ist risikoreicher aber du kannst auch IMHO einen besseren Klang erhalten.


[Beitrag von hammermeister55 am 12. Mai 2004, 21:41 bearbeitet]
u_will_Cry
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 13. Mai 2004, 14:14
grüße...

ja ich weiß, das budget ist mit 500 euro nicht sehr hoch..

aber im sommer geh ich ja wieder ferialjobben.. da kommt wieder geld rein...

ich habe sowieso vor den rechner an die anlage zu schließen, wegen meiner mp3s. ich spiele so gut wie nie cds an meinen anlagen ab. cds benutze ich nur noch in meinem discman den ich ja auch an die anlage schließen könnte. ich benötige genausowenig ein kassettendeck oder einen radio tuner, da ich die sender ja über die tv karte digital reinbekomme. sprich: bei mir läuft alles über die kiste...

benötige also nur einen verstärker und boxen.

ich hab mir schon ein paar pioneer verstärker im internet angesehen...

was ist mit dem eltax avr-250
dolby digital, 5x60w sinus
(freund von mir hat ne surroundanlage mit 5x50 watt.. und die geht meiner meinung nach nicht so schlecht...)

bei den boxen sollte ich ja drauf achten dass es 3-wege sind oder? außer ich nehm die eltax, da müsste ich ja nen sub anschließen.

canton boxen sollen ja ganz gut sein, soviel ist bis zu mir schon vorgedrungen. welches modell könnte denn in frage kommen?

verstärker? preis so um die 350? welche marke, welches modell?

thx... tom
Riker
Inventar
#5 erstellt: 13. Mai 2004, 16:23

bei den boxen sollte ich ja drauf achten dass es 3-wege sind oder?

Nein Gute 2-Weg-Boxen können besser sein als schlechte 3-Weg-Boxen... Es kommt also auf die Qualität Boxen an sich an, nicht auf das Prinzip. An deiner Stelle würde ich mir gute Boxen neu kaufen, bzw. einen Grossteil der 500 dafür aufwenden.

Verstärker: hier würde ich auf alle Fälle die Finger weg von Surround lassen, du brauchst das ja gar nicht und zum Musik hören ist Stereo alle mal besser. Und einen Receiver brauchst du ja auch nicht, wenn du eine TV-Karte hast.
Deshalb mein Tipp: Kauf dir einen soliden Stereoverstärker, am besten gebraucht - nimm einen nicht all zu alten (weniger als 6 Jahre), so einen solltest du für einen fairen Preis bekommen (ich denke da so an Denon, Yamaha, Pioneer etc.) und der sollte nicht gleich schlapp machen.

Also würde ich Budget etwa so aufteilen 400 für Boxen neu und 100 für Verstärker gebraucht.

Riker

P.S: Und schau, dass du leise Lüfter am PC hast
u_will_Cry
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 13. Mai 2004, 16:51
mi zipft de krachkistn eh schon an.. da cpu lüfter is no a bissal zu laut.. da kommt a zalman rein


aber das tut jetzt nichts zur sache...
an welche boxen hättest du da gedacht riker?

bekomme ich nicht auch nen neuen verstärker um nen guten preis?

ich will ein wenig alten krempel loswerden, so kann ich unter umständen noch 100-200 euro aufbringen...

tom
WuKing
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 13. Mai 2004, 19:03
hello,

also auch wenn ich mich wiederhole und will bestimmt auch keine werbung für was machen aber im ebay bekommt man zur zeit ne dali suite 1.5 für 330 EUR neu das paar also schon würde ich mal sagen für das geld ein tip! oder?

Gruß
WuKing
u_will_Cry
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 13. Mai 2004, 19:14
so schnell hab ich das geld nicht.. außerdem muss ich mir das alles nochmal gut überlegen. ich hätte nur mal gerne konkrete argumente. Marke und modell, nicht nur die und die sind gut...

also.. ich sollte also den großteil des geldes in die Boxen investieren. In welche?


thx... tom
Riker
Inventar
#9 erstellt: 13. Mai 2004, 19:29
Sorry,
ich kann dir konkret nichts zu Marke/Modell von Boxen um 300-400 EUR sagen, da ich sowieso sehr zufrieden mit meinen bin, bzw. schon länger keine Tests mehr gemacht habe, und wenn, dann etwas in einer anderen Preisklasse.
Aber ich habe in letzter Zeit schon unendliche Vorschläge gesehen auf diesem Forum - scheint eine Preislage mit sehr viel Konkurrenz zu sein. Mir kommen da Namen in den Sinn wie Canton (LE 107/109), Wharfedale, Monitor Audio, Dali, KEF, etc. aber da müsste jemand weiterhelfen, der diese schon Test gehört hat, bzw. am besten würde ich nach Möglichkeit mal mit deiner Lieblings-CD bei einem Händler auf der Matte stehen. Da wirst du schon Unterschiede hören.
Und Verstärker neu, hm, meines Erachtens geht das "ernstzunehmende" erst so bei 200 EUR los - wäre schon "sicherer" mit Garantie und allem, das neu zu kaufen - aber gebraucht zahlt man einen Bruchteil und bekommt wirklich mehr fürs Geld (aber sicher ist da etwas Vorsicht geboten, vom letzten Depp würde ich auch nicht kaufen, auch nicht vom erstbesten ).

Riker
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 13. Mai 2004, 19:57

hello,

also auch wenn ich mich wiederhole und will bestimmt auch keine werbung für was machen aber im ebay bekommt man zur zeit ne dali suite 1.5 für 330 EUR neu das paar also schon würde ich mal sagen für das geld ein tip! oder?

Gruß
WuKing


Hallo,

sind die vielleicht von dir?

Markus
Hifi-man
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 13. Mai 2004, 20:46
Stereovollverstärker so um die 200 Euro (z.B. Yamaha AX 396)
300 Euro Boxen (ev. Nubert - www.nubert.de, oder eben die Modelle von Canton, Bowers & Wilkens - kurz B&W, Magnat ist in der Preisklasse auch nicht schlecht - aber lass die Finger von der Billigreihe "Motion"; wo wir dabei sind, Marken wie Eltax, Raveland, etc. gehen vielleicht als Krachmacher auf Partys, aber nicht zum Musikhören).

Fals du Kompaktboxen nimmst (um 300 Euro weit verbreitet - die Standboxen fangen dann meist bei 400 Euro an), dann mußt du noch Geld für passende Ständer einrechnen. Kompakte müssen auf Ständer, weil sie einen sicheren, festen Stand brauchen (wegen Präzision und Bassfundament) und der Hochtöner auf Ohrhöhe sein muss (wenn du sitzt). Also vielleicht doch lieber Standboxen, weil sie den Ständer praktisch schon "eingebaut" haben, und das zusätzliche Gehäusevolumen für ein noch tieferen Bass (theoretisch) gut ist. Gerade weil du Metal hörst. da sollten die Boxen schon etwas Druck rüberbringen.
Nimm Lautsprecherkabel mit ausreichend Querschnitt (mind. 2,5 qm). In der Preisklasse sollte Meterware vom Mediamarkt noch ausreichend sein.

Aber um nochmal klarzustellen. Du befindest dich hier in der Einsteigerklasse. Da bekommst du zwar schon solide Hifi-Tugenden (wenn du richtige Hifihersteller nimmst und kein Media Markt-schrott), aber zu hoch sollten deine Erwartungen nicht sein.
Hifi-man
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 13. Mai 2004, 21:21
Nachtrag:

In der aktuellen Audio ist die Jamo X 550 sehr gut getestet worden (gerade für dynamische Musik gut). Kostet neu 320 Euro das Paar. Ansonsten wäre noch Elac zu nennen (Linie 100).
Guck mal auf deren Homepages nach.

www.elac.com
www.canton.de
www.bwspeakers.com (guck hier mal in die Serie 300)
www.jamo.de
(die x 550 ist eine Standbox, hat also schon ne menge volumen für kräftige Bässe - im Test in der Audio heißt es "...zwar verfärbt sie in Teilbereichen hörbar und gibt unter Zimmerlautstärke nicht jedes Detail einer Aufnahme preis, aber mit ihren Dynamischen Qualitäten gleicht sie diese Schwäche locker wieder aus....hohe Pegel nimmt sie gelassen, Mitten und Höhen bleiben zart und unaufdringlich. Das wahrhaft spannende der Jamo ist aber ihre Bass-Darstellung. Mit ordentlichem Durchzug und Punch gehts hier richtig zur Sache. Gewöhnliche Hifi-Boxen haben da eindeutig das Nachsehen..."; da die Box nur 320 Euro neu kostet, ist die nächstgrößere x 570 sicher noch interessanter. Der Preis liegt vielleicht bei 400 Euro das Paar).

Guck mal im Anzeigenteil der Audio nach Händlern, wie z.B. Hifi-Schluderbacher, Hirsch/Ille, Hifi-Regler, Ton-Dose. Dort bekommst du alles deutlich unter Herstellerpreis. So ist z.B. die größere X570 vielleicht für 300 Euro zu bekommen (neu). Oder www.guenstiger.de
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 13. Mai 2004, 22:03

Dort bekommst du alles deutlich unter Herstellerpreis.


Hallo,

diese Aussage stimmt so nicht. Du lässt notwendige Authorisierungen unberücksichtigt.

Markus
u_will_Cry
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 14. Mai 2004, 08:11
hmm... das mit den standboxen ist so ne sache... mein zimmer ist wie schon angesprochen nicht sehr groß, und daher habe ich keinen platz für solche großen geräte...

das beste wäre es wenn ich die boxen an den wänden befestigen könnte... also regalboxen....

der Yamaha AX-396 ist ja ein ganz nettes gerät.. und den preis finde ich auch nicht übertrieben hoch..
bei ner geldspritze könnt ich mir den AX-496 auch noch leisten.

zurück zu den Boxen.
auf der nubert website hab ich mir die details von der nubox 380 angesehen. da steht unter Belastbarkeit:
200/140 Watt (DIN EN 60268-5, 300 Std.Test)

diese Boxen könnte ich ja mit dem Verstärker ja nicht voll ausfahren bzw. zerstören, denn der yamaha ax-396 hat ja nur ne leistung von 2x95 watt (und der ax-496 2x120watt). also hätte ich ja noch nen leistungspolster.
oda liege ich da irgendwie falsch? der preis mit 179 EUR pro stück wäre auch nicht zu hoch.


die Canton LE 107 wäre auch ein nettes gerät.. leider fehlt es an platz...

danke.. tom
Skeptiker
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 14. Mai 2004, 08:58
Hallo Tom,

habe vorletzte Woche Dali Concept 2 und Monitor Audio Bronze 2 gehört, beides m.E. Top-Kompakt-Lautsprecher mit Super-Klang für den Preis und eindeutig in Deinem Budget (ca. 300-350EUR für das Paar!!). Währen auf jeden Fall Alternativen zu den Nubis.

Ansonsten: Anhören, und dann kaufen!!

Cheers
Skeptiker
u_will_Cry
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 14. Mai 2004, 12:55
nochmal wegen den gebrauchten geräten. sicher würde ich es um ne ecke billiger bekommen, aber i möchte nicht auf die garantie verzichten... außerdem sieht das ganze neu besser aus


die audio monitor bronze b2 sind auch ganz nette dingerchen...
aber.. die haben ja nur 100 watt rms.. der yamaha ax-496 würde ja 120 watt hergeben..
außerdem.. wie ist das mit der impedanz.. der verstärker hat ne impedanz von 4 Ohm.. die Boxen 6..
ich weiß dass eine niedrigere Impedanz einen höheren Stromfluss hat, würde dass nicht heißen, dass die Boxen stärker belastet werden würden.

Die Dali is auch ganz nett... hmm.. sich da irgendwas aussuchen zu müssen ist ganz schön schwer...

tom
das_n
Inventar
#17 erstellt: 14. Mai 2004, 13:04

diese Boxen könnte ich ja mit dem Verstärker ja nicht voll ausfahren bzw. zerstören, denn der yamaha ax-396 hat ja nur ne leistung von 2x95 watt (und der ax-496 2x120watt). also hätte ich ja noch nen leistungspolster.
oda liege ich da irgendwie falsch? der preis mit 179 EUR pro stück wäre auch nicht zu hoch.



häng dich nicht an wattangeben auf. ich bezeifel stark, dass die nubox bei 70W belastet bei normalem musikmaterial noch sauber klingt. das basschassis hat dann bestimmt schon seine lineare auslenkung überschritten.
es handelt sich bei den wattangaben nur um die thermische belastbarkeit, also wieviel man draufgeben darf, ohne dass das teil verbrennt. auch sind verstärker- und lautsprecherwattangaben mit unterschiedlichen methoden gemessen und sind auch deswegen nicht 1:1 übertragbar.

DIE UNWICHTIGSTE ANGABE BEI LAUTSPRECHERN IST DIE DER BELASTBARKEIT!

im übrigen gehen hochtöner in boxen vor allem bei zu schwachen verstärkern kaputt, nämlich wenn diese clippen. das dürfte dir bei dem ax-496 an der nubox nicht passieren, da wahrscheinlich die nubox vorher schon nicht mehr sauber klingt. ausserdem ist der hochtöner der nubox überlastgeschützt und stellt sich selbst aus, wenn der verstärker clippt oder die box ohnehin überlastet wird.
Skeptiker
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 14. Mai 2004, 13:19
Also,

ich habe die Boxen an einem Cambridge Audio Stereoverstärker gehört und zwar auch mal deutlich über Zimmerlautstärke in einem großen Raum...mach dir mal keine Sorgen, dass die kaputt gehen könnten...das war laut und hat hervorragend geklungen!!!

Cheers
Skeptiker
curry
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 14. Mai 2004, 13:54
Hi, stehe selber vor ähnlichem Problem.
Wäre der Marantz PM6010 ne Alternative zum Yamaha 396?
(Auch an den Nubert Boxen?)
Hoffe, dass lenkt nicht so sehr vom eigentlichen Thema ab...
Hifi-man
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 14. Mai 2004, 15:38
Die Boxen an eine wand zu hängen ist klanglich äußerst schlecht, genauso wie das aufstellen im Regal - dann viell. auch noch in unterschiedlichen Höhen und abstrahlwinkeln - dann bleibe lieber bei deiner Sony Anlage. Denn all die bisher vorgeschlagenen, hochwertigen Boxen brauchen einen Ständer, bzw. Standboxen einen festen Stand auf dem Fußboden.

Der Yamaha AX 596 ist übrigens auch ein ganz großer Geheimtipp. Für ca. 320 Euro (normal 400) enorme Leistung, topp Klang, super Verarbeitung und komplette Ausstatung.

Zu den Wattzahlen und Belastbarkeit.....
ein beliebtes Thema, wo viele immernoch den falschen Denkansatz haben....
Ein Lautsprecher benötigt Leistung, um seine Chassis in Bewegung zu versetzen (also um elektrische Energie in Schallenergie umzuwandeln). Jeder Lautsprecher ist von der Konstruktion her anders und benötigt unterschiedlich viel Leistung für eine bestimmte Dezibelzahl. Das nennt man WIRKUNGSGRAD.
Ein guter Wirkungsgrad bedeutet, dass die Box schon mit wenig Verstärkerleistung eine bestimmte Lautstärke schafft. Ein schlechter Wirkungsgrad bedeutet, dass die Box sehr viel Leistung braucht, um eine bestimmte Lautstärke zu schaffen. Jetzt liegts am Verstärker, diese Leistung bereit zu stellen (z.B. 2 mal 100 Watt Sinus an 4 Ohm ist schon ne Menge und reicht, um die meisten Boxen gut anzutreiben - bitte aber nicht mit maximalleistung oder ähnliches verwechseln - das sind fantasieangaben seitens der hersteller zwecks Werbung und hat keinen technischen hintergrund - also nur sinus nehmen - und auch diese Herstellerangaben stimmen meist nicht zu 100%).
Leider sagen die Watt-Angaben bei den Boxen nichts über deren Wirkungsgrad aus und sind somit nutzlose Angaben. Man kann daraus nicht die technisch einwandfreie Kombination zwischen Box und Verstärker ablesen.
Im allgemeinen gilt, umso mehr Leistung ein Verstärker bereit stellen kann, umso besser. Er kann dann alos auch Wirkungsgradschwache Boxen noch zu ordentlichen Pegeln verhelfen.
Im High End bereich werden sogar Endstufen mit z.B. 2 mal 1000 Watt Sinus genommen, um kleine Kompaktboxen anzutreiben.
hanninger
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 14. Mai 2004, 19:15
hi,

wenn du 500,- Euro hast, kannst du etwa 300-350 für kompakte 2-wege-Lautsprecher ausgeben. Lass dich nicht von der größe täuschen, speziell in deinem relativ kleinen Zimmer bist du mit größeren Boxen nicht unbedingt gut bedient.
Ich denke, kompaktbosen kann man sehr wohl ins regal stellen (wo bitte soll der Unterschied zu nem Ständer sein), du solltest dann aber darauf achten, dass sie in der gleichen höhe und etwa im gleichen Abstand zu deinem hörplatz sind.

Nur irgendwie zwei Lautsprecher ins zimmer stellen bringst keinen Stereoklang!!!

Gute LS zu dem Preis sind z.b. Canton LE103, B&W 600irgendwas, Visonik Revo2 (hab ich selber, Metallica hört sich richtig gut an ), JBL E30, Mordaunt Short MS302 etc.

Für 200Euro gibts als dann evtl. beim Kistenschieber ein Auslaufmodell von Yamaha, Pioneer, Technics etc.

grüsse
hanninger
u_will_Cry
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 15. Mai 2004, 06:42
mHm.. so ist das mit den Watt.. thx hifi-man

budget ist auf 700 EUR gestiegen.. neueste hochrechnung, dafür erst im sommer. und wenn die budgetgrenze ein wenig überstiegen wird ist es nicht so schlimm. --->ferialjob

was im ein wenig untergegangen ist war meine frage mit der Impedanz.

Also sogesehen wäre statt dem yamaha ax 496
der ax 596 auch schon drinnen...

wegen der sonyanlage hifi-man....
auf den Boxen steht jeweils 70 watt music... und meine billige surround anlage kann sich mit denen messen. Der bass ist auch dort noch kräftig wo sich die sony schon beginnen zu überschlagen. Dafür sind die Höhen einfach klarer.
Die gehört meinem vater und ist nur so provisorisch und unterschiedlichen höhen auf regalen aufgestellt. Hab ihn an die gleiche Quelle (PC) angeschlossen die die surroundanlage (3,5 mm Klinkenverteiler )

Das Aufstellen von Boxen ist meinem Zimmer ist problematisch, da es wie schon gesagt ziemlich klein ist, und daher schon alles mit kästen etc. verbaut ist..

also meinst du auch das aufstellen auf regale die auf gleicher höhe liegen wäre nicht das idealste?

das_n wie hast du das gemeint dass gemeint mit dem yamaha und der bubox... sie würde also einfach runterregeln oda ausschalten wenn sie überbelastet wird oda hab ich das falsch verstanden? Und umso stärker der Versärker umso kleiner ist die gefahr, dass er clippt.

Thx.. tom
das_n
Inventar
#23 erstellt: 15. Mai 2004, 07:45
genau. wenns der nubox zuviel wird, schaltet sich das betroffende chassis aus. und wenn du dann nen bissl pause gamcht hast, geht es unbeschadet wieder an.
u_will_Cry
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 15. Mai 2004, 09:36
net schlecht...

also die nubox 380 sagt mir schon ziemlich zu...

und wie würde die in verbindung mit dem yamaha ax 596 laufen?
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 15. Mai 2004, 09:47


und wie würde die in verbindung mit dem yamaha ax 596 laufen?


Hallo,

per Lautsprecherkabel...

Markus
u_will_Cry
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 15. Mai 2004, 10:47
@markus

mit ausreichend Querschnitt (mind. 2,5 qm)


aber wenn i des wissn hätt' wollen dann würde ich wohl gefragt haben über was sie laufen..

aber egal...

das_n
Inventar
#27 erstellt: 15. Mai 2004, 10:51
die passen bstimmt gut zusammen, der ax-596 hat ordentlich power........
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 15. Mai 2004, 10:56

@markus

mit ausreichend Querschnitt (mind. 2,5 qm)


aber wenn i des wissn hätt' wollen dann würde ich wohl gefragt haben über was sie laufen..

aber egal...

:prost



Hallo,

ich halte es für fatal falsch Taub zu kaufen! Besser als die alte Anlage, Autoradio oder Radiowecker wird es wohl definitiv sein.

Ich würde mir mal einige Alternativen anhören!! Ganz wichtig möglichst auch in den eigenen vier Wänden.

Markus
u_will_Cry
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 15. Mai 2004, 11:10
jo schun, aber i kau jo schlecht beim händler einmarschieren und sogn.. de de und de do drübn a.. i wü daham amol testn...

oda wie?

i werd sicha die anlagen testen können die der händler in seinen verkaufsräumen aufgebaut hat, aber dass ich die Teile mit nach Hause nehmen darf bezweifle ich stark.

oder habe ich da falsche ansichten?


tom


[Beitrag von u_will_Cry am 15. Mai 2004, 11:14 bearbeitet]
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#30 erstellt: 15. Mai 2004, 11:14
Hallo,

kannst du mir mitteilen, wo ich ein Übersetzungsprogramm für deine Buchstaben bekomme?


Markus
u_will_Cry
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 15. Mai 2004, 11:16
sry... blöde angewohnheit..

ich meine ich werde nicht vom händler die geräte mit nach Hause nehmen dürfen...
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#32 erstellt: 15. Mai 2004, 11:18
Hallo,

du kannst ja eine Vorauswahl beim Händler vor Ort treffen. Seriöse Händler werden dir dann gerne das ein oder andere mitgeben. Denn es muss ja schliesslich bei dir tönen!

Markus
gummibaer
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 15. Mai 2004, 11:54
Hallo,
ich kann den AX 596 nur empfehlen, mit dem Probehören ist es bei Yamaha immer ein bischen kompliziert, aber einfach mal umhören. Und das wichtigste beim Stereoanlagenkauf: PROBEHÖREN!!!!!!!!!!!!
Gruß Gummibaer
u_will_Cry
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 15. Mai 2004, 13:18
@hifi-man

wegen dem aufhängen der Boxen.. was ist mit solchen Wandhalterungen. Guck doch mal im Shob auf der Nubert Seite unter Zubehör und dort dann auf Wandhalterungen.

(Frage: dürfte ich hier überhaupt nen link reinstellen? wäre das dann nicht werbung?)

Ich hab in meinem Zimmer einfach keine andere Wahl als solch eine Wandhalterung.
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#35 erstellt: 15. Mai 2004, 13:26
Hallo,

natürlich darfst du Links reinstellen, wenn danach gefragt wird bzw. klar wird warum du dieses reinstellst. Einzige Ausnahme: eigene E-Bay Links.

Markus
Dunkelzwoelf
Neuling
#36 erstellt: 15. Mai 2004, 13:44
Wie wärs wenn du mal bei EBAY reinschaust, hab mir dort eine ziemlich geile gebrauchte stereoanlage (marantz cd player und vollverstärker, bose 301 boxen) für etwas über 300 euro zusammengekauft
u_will_Cry
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 15. Mai 2004, 14:08
wenn du den thread bis jetzt aufmerksam gefolgt wärest, dann wärest würdest du auch wissen, dass ich kein gebrauchtes zeugs möchte. außerdem sehe ich dem ganzen e-bay scheiß noch immer ein wenig skeptisch entgegen. Sei es in sachen Garantie, Zustand des Gerätes, etc. oder auch wegen der Art zu zahlen.

lieber neu und ein wenig mehr bezahlt dafür Garantie und eventuelles Rückgaberecht...
Murks
Stammgast
#38 erstellt: 15. Mai 2004, 18:37
Hi U
Schau mal bei bei WWW.Panasonic.de vorbei.
Bei Technics findest Du eine
KIT-SC-HD560
Es könnte sein was Du suchst.
Gruss
Rene
u_will_Cry
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 15. Mai 2004, 20:14
murks?

ich will was für mein geld.. nicht so ne "design geht über leistung" Stereoanlage...

die ist nicht micro sondern mickrig.. da kann ich ja genausogut bei meiner aktuellen Gerätschaft bleibn. Die gibt wahrscheinlich das doppelte her.
flowie
Hat sich gelöscht
#40 erstellt: 15. Mai 2004, 23:01
Bei dem Budget würde ich mir eine Yamaha Pianocraft 400 kaufen. Hat (für den Preis) einen super Klang, ist für etwa 400 Euro zu haben, und hat außerdem ein schickes Design. Hab ich mir vor einigen Jahren (damals die 100er-Version) auch gekauft, nachdem alles Einzelbaustein-Kalkulieren nichts gebracht hat.
Wenn Du dann in nächster Zeit noch etwas Geld hast, kannst Du die Anlage ja noch mit einem Subwoofer aufwerten.

Gruß,
Daniel
u_will_Cry
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 16. Mai 2004, 07:13
schau... ich möchte nicht für etwas zahlen was ich nicht brauche. Ich brauche keinen Radiotuner, weil ich kein Radio höre. Ich brauche auch kein Kassettendeck, weil ich keine Kassetten mehr höre. Ich brauche auch nicht unbedingt einen Cd-player. Diese funktionen übernimmt alle mein Computer. Ich möchte auch nichts von e-bay.

ICH WILL DOCH NUR EINEN ORDENTLICHEN VERSTÄRKER UND BOXEN DIE EIN BISSCHEN WAS HERGEBEN.

kein pianokraft oder sonst einen kit.
berücksichtigt das bitte... danke

Tom
das_n
Inventar
#42 erstellt: 16. Mai 2004, 07:20
warum gleitet ihr jetzt alle vom thema ab? wir waren doch schon beim yamaha ax-596 und nuBox 380+Wandhalterungen angekommen.......wenn er keine zusatzgerät möchte, ist das sicherlich keine schlechte lösung.
die beiden komponenten soll er sich erst mal anhören.
Riker
Inventar
#43 erstellt: 16. Mai 2004, 09:15
Korrekt...und am besten natürlich auch noch andere Verstärker/Boxen in dieser Preisklasse probehören!

Riker
u_will_Cry
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 16. Mai 2004, 10:20
Das_n und Riker sind halt zwei die sich auskennen

Ich werde auf jeden Fall probehören. Darunter werden die angesprochenen Komponenten Yamaha ax 596 und die nubux 380 soweit es möglich ist sein.

um auf die Wandhalterungen zurückzukommen...

solche Halterungen wären in meinem Zimmer eine passable Lösung. Wie gut sind sie wirklich im Kompromiss mit dem Sound zu vereinbaren.

thx.. tom
das_n
Inventar
#45 erstellt: 16. Mai 2004, 10:23
das weiss ich nicht. aber da die wandhalter ja einen gewissen abstand zur wand ermöglichen, könnte das sogar recht gut für den sound sein.

jetzt kommt man automatisch zum thema raumakustik, und da hilft echt nur austesten.......
u_will_Cry
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 16. Mai 2004, 10:55
hmm...

ich werd in meinem kleinen kämmerchen sowieso nicht den weltbewegendsten sound zusammenbekommen...

ich hab einfach keine andere wahl...

aber ich glaub wenn die wandhalterungen auf der Nubert website angeboten werden, können sie doch nicht ganz so schlecht sein oder?

http://www.nubert.de/shop/pd-1711448771.htm?categoryId=21

tom
das_n
Inventar
#47 erstellt: 16. Mai 2004, 11:37
also auf mich machen die nen ordentlichen eindruck....
Dragonsage
Inventar
#48 erstellt: 16. Mai 2004, 14:02
Hallo u_will_Cry,

um ehrlich zu sein, Dein Nick gibt dem Budget alle Ehre und macht eine Empfehlung schwierig.

Ich schreib mal was ich mit 500 Euro machen würde, aber das ist nur ein Vorschlag, wie andere schon geschrieben haben, selber hören ist das a und o in jeder Preisklasse.

Als CDP muß ich sagen, kenne ich den Sound nicht zu gut, also würde ich jemanden nehmen, der sonst auch gute Laufwerke baut, wie etwa den Teac CD-P 1250, den bekommst Du für 119 Euro. Alternativ kommt der Sony CDP-XE 370 in Frage, der liegt aber direkt 22 Euro drüber. Oder der Denon DCD-485 für 159 Euro.

Daran würde ich den Denon PMA-495 packen, den bekommst Du für 165 Euro.


Daran könntest Du packen die Infinity Alpha 10 199 das Paar
oder alternativ die nuBox 310 (127 Euro pro Stück).

So, mit Teac, Denon und Inifinity liegst Du bei 483 Euro. Evtl. würde ich mir auch überlegen, den Teac noch gegen den Denon auszutauschen, dann liegst Du zwar bei 523 Euro und Du hast schon ziemlich viel Hifi neu zuhause stehen.

Liebe Grüße DS
das_n
Inventar
#49 erstellt: 16. Mai 2004, 14:14
er will doch keinen cdp haben!

NUR AMP UND BOXEN!

und die von dir angegeben boxen dürften etwas, naja, mickrig sein......
Dragonsage
Inventar
#50 erstellt: 16. Mai 2004, 14:38
Oh, ich Depp, dann ändert sich natürlich das Budget. Bei meiner Überlegung war nicht viel Platz für LS, aber die Alpha 10 sind zwar kein Hammer, was Bass angeht, aber klingen so übel nicht.

Gruß DS
u_will_Cry
Ist häufiger hier
#51 erstellt: 16. Mai 2004, 15:19
außerdem liegt das budget schon längst nicht mehr bei 500 sondern schon bei 700 - 800 euro...

besser klug als zweimal kaufen

außerdem kann ich die 200 euro auch noch zusammenkratzen..
dass ist es mir wert wenns dann wirklich was hergibt.

dragonsage.. wir waren schon beim yamaha ax-596 und der nubox 380.

329-399 euro
+ 2*179
+ wandhalterung
=~ 750 euro
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
StereoAnlage
Scroll1991 am 19.12.2008  –  Letzte Antwort am 30.12.2008  –  12 Beiträge
Günstige und gute Stereoanlage zum Anschluss an den PC
Gerte am 31.08.2006  –  Letzte Antwort am 08.09.2006  –  6 Beiträge
stereoanlage
kyuss92 am 22.08.2008  –  Letzte Antwort am 30.08.2008  –  25 Beiträge
Komplette Stereoanlage bis max 400?
danyasd am 31.08.2012  –  Letzte Antwort am 25.01.2013  –  170 Beiträge
Medusa 5.1 Surround Headset
funkyalex am 19.08.2004  –  Letzte Antwort am 19.08.2004  –  2 Beiträge
Was für ein 5.1 Surround-System?
Blaze am 04.08.2003  –  Letzte Antwort am 11.08.2003  –  3 Beiträge
Sound System für Musik und Heimkino 16qm
Reaver86 am 05.09.2006  –  Letzte Antwort am 06.09.2006  –  5 Beiträge
Stereoanlage für einsteiger
Neo092 am 07.08.2008  –  Letzte Antwort am 08.08.2008  –  7 Beiträge
Suche dringend gute und relativ günstige Stereoanlage!
la-di-daa am 26.11.2008  –  Letzte Antwort am 27.11.2008  –  5 Beiträge
Boxen für alte Stereoanlage
ToubiS am 05.04.2009  –  Letzte Antwort am 05.04.2009  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Yamaha
  • Monitor Audio
  • Infinity
  • Denon
  • Jamo
  • Eltax
  • Dali
  • Phonocar

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 45 )
  • Neuestes Mitgliedred_horse_man
  • Gesamtzahl an Themen1.345.229
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.594