Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


standlautsprecher mit ordentlichem bass

+A -A
Autor
Beitrag
pusher
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 20. Jun 2009, 02:19
hallo

habe zwar einen anderen thread bzgl. eines aktiven subwoofers laufen, bin aber jetzt nicht mehr sicher ob ich mich nicht nach standboxen mit "tiefgang" umschauen soll. budget ist 400-500 eur.

ich höre überwiegend pop/rock musik, auch jazz. raum ist ca. 20m2 groß. boxen sollen vor allem guten bass bieten (sodass ein zusätzlicher subwoofer überflüssig ist) und können ruhig einen etwas "warmen" klangcharakter haben. können ruhig ältere gebrauchtboxen sein.

wären zB die nubert nubox 460 eine alternative?
Regelung
Stammgast
#2 erstellt: 20. Jun 2009, 04:20
Hallo pusher,

hier ist eine kleine Auswahl von gebrauchten Standlautsprecher bis 500€, aber welche “Tiefgang“ haben, kann ich nicht sagen.

Grüße Christian
Eminenz
Inventar
#3 erstellt: 20. Jun 2009, 06:36
Auswahl bassstarker Lautsprecher:

HECO Celan 500/700
HECO METAS 500/700
Klipsch RF-62/RF-52
JBL ES90/100
Magnat Quantum 607/605
Jamo S 606
TFJS
Inventar
#4 erstellt: 20. Jun 2009, 07:02
Auch echt bassstark sind die Canton GLE 470 und GLE 490, die auch zur Raumgröße und in das Budget passen.
Auch die Quadral Argentum 07.1 und Rhodium 90 sollte den Anforderungen entsprechen.

Ich würde übrigens neue LS gebrauchten vorziehen, weil gerade in älteren Lautsprechern Materialien verbaut sind, die einem deutlichen (und dann auch hörbaren) Alterungsprozess unterworfen sind (Schaumstoffsicken z.B.).
Eminenz
Inventar
#5 erstellt: 20. Jun 2009, 07:05

TFJS schrieb:
Auch echt bassstark sind die Canton GLE 470 und GLE 490, die auch zur Raumgröße und in das Budget passen.
Auch die Quadral Argentum 07.1 und Rhodium 90 sollte den Anforderungen entsprechen.

Ich würde übrigens neue LS gebrauchten vorziehen, weil gerade in älteren Lautsprechern Materialien verbaut sind, die einem deutlichen (und dann auch hörbaren) Alterungsprozess unterworfen sind (Schaumstoffsicken z.B.).


Also trotz der 20cm Teller finde ich GLE Serie recht bassarm.
TFJS
Inventar
#6 erstellt: 20. Jun 2009, 07:10

Eminenz schrieb:

Also trotz der 20cm Teller finde ich GLE Serie recht bassarm. :D


Da haben wir entweder unterschiedliche Wahrnehmungen oder der Verkäufer hatte beim Vorführen den Bass am Amp aufgedreht (hab' ich ehrlich gesagt nicht drauf geachtet, weil ich sie ohnehin nicht kaufen wollte).
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 20. Jun 2009, 09:48

Eminenz schrieb:

TFJS schrieb:
Auch echt bassstark sind die Canton GLE 470 und GLE 490, die auch zur Raumgröße und in das Budget passen.


Also trotz der 20cm Teller finde ich GLE Serie recht bassarm. :D



Moin

Dem kann ich nur zustimmen!

Die GLE - Serie klang für mich sogar eher hell timbriert, wem es gefällt!


In dieser Preisklasse, wirst Du keine Lautsprecher mit echtem Tiefbass finden.
Wenn Du eher "warm" abgestimmte Lsp. suchst, solltest Du Dir mal B&W und Warfedale ansehen!
Ansonsten hat Eminenz schon ganz intressante Modelle genannt, ob die Lsp. Dir gefallen musst Du selbst herausfinden.

Mfg

Markus_P.²
Gesperrt
#8 erstellt: 20. Jun 2009, 10:32
Hallo,
wobei Bass auch immer raumakustisch zu betrachten ist. Das ist ein Muss und soltle nicht unterschlagen werden. Deshalb unbedingt vor dem Kauf die Boxen anhören!!
Alles bisher gesagte ist der theoretische Ansatz, wie es in der Realität mit dem Bass aussieht MUSS man mal austesten, sonst könnte das böse Erwachen kommen.
Markus
AMGPOWER
Inventar
#9 erstellt: 20. Jun 2009, 10:59
hi wenn es um bass geht würde ich nubert nehmen. erst die haben mich zufriedengestellt was das thema bass angeht. man kann denen ja alles vorwerfen, aber bass haben sie wirklich reichlich bzw starken klang

mein tipp für das budget die nubox 481
Markus_P.²
Gesperrt
#10 erstellt: 20. Jun 2009, 11:01

AMGPOWER schrieb:
hi wenn es um bass geht würde ich nubert nehmen. erst die haben mich zufriedengestellt was das thema bass angeht. man kann denen ja alles vorwerfen, aber bass haben sie wirklich reichlich bzw starken klang

mein tipp für das budget die nubox 481


Hallo,

ich dachte immer die seien auf neutral abgestimmt? Somit haben sie einen ehrlichen Bass. Aber nicht viel davon.

Ich denke der TE sollte sich ersteinmal einiges anhören, hat ja jetzt Alternativen an der Hand...und dann mal weiterschauen, was in seinen Räumlichkeiten wirklich Bass reproduziert.

Markus
AMGPOWER
Inventar
#11 erstellt: 20. Jun 2009, 11:07
die sind neutral abgestimmt, das heißt wenn man kommt dann wummst es schon ordentlich. was bringt mir ein canton gle der neutral abgestimmt ist, wo wenn bass kommt kein bass da ist. ich hoffe du verstehst es bzw musst du einfach mal selber testen.

musst mal eminenz fragen der hat direkt zu hause kef mit nubert verglichen. und beim bass war der nubert deutlich vorne.
ThaDamien
Inventar
#12 erstellt: 20. Jun 2009, 11:11
Sofern die Quantum 607 nich ins Budegt passt kann man auch gut und gerne den Vörgänger 507 nehmen.Die liegt bei 400 euro und ist somit nen ordentliches Stück günstiger. Weiterer Vorteil sie ist noch etwas neutraler Abgestimmt und wird in den höhen nicht so stark zurück genommen. Jedoch empfiehlt sich hier die Paarung mit einem warm klingenden Verstärker.


Ansonsten kann ich mich meinen Vorrednern nur anschliessen.
Wenns Bassstark sein sollte sind das hier schon die richtigen Mitstreiter:

HECO Celan 500/700
HECO METAS 500/700
Klipsch RF-62/RF-52
JBL ES90/100
Magnat Quantum 607/605
Jamo S 606



Die GLE finde ich auch sehr hell und Kühl muss einem Gefallen.
Markus_P.²
Gesperrt
#13 erstellt: 20. Jun 2009, 11:21

AMGPOWER schrieb:

musst mal eminenz fragen der hat direkt zu hause kef mit nubert verglichen. und beim bass war der nubert deutlich vorne.


Hallo,
a) es war in seiner Wohung, b) an seinem Equipment, c) würde ich die Nubert auch als basspotenter als eine KEF empfinden, aber ! dennoch geht beim Bass mehr, sofern man es möchte....



Markus
Eminenz
Inventar
#14 erstellt: 20. Jun 2009, 11:26

Markus_P.² schrieb:

Hallo,
a) es war in seiner Wohung, b) an seinem Equipment, c) würde ich die Nubert auch als basspotenter als eine KEF empfinden, aber ! dennoch geht beim Bass mehr, sofern man es möchte....



Wobei man dazusagen muss, dass die KEF iQs eine der wenigen Serien sind, die völlig Raumunabhängig sind. Sonst hast du natürlich Recht.

Karma-Club
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 20. Jun 2009, 11:32
Gebraucht?
Dann der Klassiker. Canton RC-L.
Mehr Tiefgang und Bassfülle für das Geld zu finden wird schwierig.
Markus_P.²
Gesperrt
#16 erstellt: 20. Jun 2009, 11:48

Eminenz schrieb:
die völlig Raumunabhängig sind.


Warum?

Das geht physikalisch gar nicht. Wenn Frequenzen bedingt durch Raumakustik abgesenkt oder angehoben werden ist das nicht von der iQ zu korrigieren, oder wie macht sie diese Korrektur?

Markus
AMGPOWER
Inventar
#17 erstellt: 20. Jun 2009, 12:35

Markus_P.² schrieb:

AMGPOWER schrieb:

musst mal eminenz fragen der hat direkt zu hause kef mit nubert verglichen. und beim bass war der nubert deutlich vorne.


Hallo,
a) es war in seiner Wohung, b) an seinem Equipment, c) würde ich die Nubert auch als basspotenter als eine KEF empfinden, aber ! dennoch geht beim Bass mehr, sofern man es möchte....



Markus


wenn beim bass mehr geht, ohne das was verfälscht wird, dann würde mich das interessieren.

nenne mir einen standlautsprecher bis 250€ der genausoviel bass erzeugt und noch satter klingt wie die 481

das habe ich hier schon mal mit jemandem diskutiert allerdings mit der 681 da war es noch deutlicher. die 22cm chassis und das gewicht macht sich ordentlich bemerkbar beim bass.
Markus_P.²
Gesperrt
#18 erstellt: 20. Jun 2009, 12:52

AMGPOWER schrieb:

wenn beim bass mehr geht, ohne das was verfälscht wird,


Hallo,

geht es um dich oder um den Threadersteller? Es ist doch wichtig was er unter "ordentlichen Bass" versteht?
Und wenn er damit einfach "mehr über neutral" meint, dann sollte man es respektieren.

Markus
beutelbodo
Stammgast
#19 erstellt: 20. Jun 2009, 13:01
Wie wärs denn hier mit:
http://www.teufel.de/Stereosysteme/M-320-F.cfm

Kannst denn Bass selber anheben.

Und bevor wieder hier alle wieder auf Teufel rumhacken, ich würde ihm auch lieber die Canton Ergo RC-A ans herz legen. Liegt aber leider nicht in seinem Buget!


[Beitrag von beutelbodo am 20. Jun 2009, 13:06 bearbeitet]
lorric
Inventar
#20 erstellt: 20. Jun 2009, 13:11
Hi pusher,

wir hatten ja schon im Subwoofer-Thread das Vergügen. Wie ich aus diesem auch entnehme suchst Du mehr das Musikvergnügen.

Hier kann ich Dir in deinem Budget die ELAC FS 127 empfehlen. Habe ich selber und die spielen durch ihre Bauweise unglaublich tief. Vermutet man nicht wenn man die LS sieht.

Gruß
lorric
Regelung
Stammgast
#21 erstellt: 20. Jun 2009, 14:59
Der Teufellautspecher würde durch die Teilaktivierung die Stereoentstufen entlasten, dadurch sind höhere Pegel drin.

Grüße Christian
pusher
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 21. Jun 2009, 08:52
vielen dank schonmal euch allen für die hilfe. ich denke ich werde mir mal die nubox 481 bestellen und probehören (gibt ja ein 4 wochen rückgaberecht und habe auch viel gutes drüber gelesen). wenn die mir nicht zusagen werde ich mal hiesige hifi läden ansteuern.

@lorric: jo, bei mir steht eigentlich das musikhören im mittelpunkt, filme eher ab und zu. super dass du mir auch hier hilfst. allerdings sprengen die ELAC im paarpreis mein budget von maximal 500 eur.
lorric
Inventar
#23 erstellt: 21. Jun 2009, 09:10

pusher schrieb:
allerdings sprengen die ELAC im paarpreis mein budget von maximal 500 eur.


Habe das Paar < €500,00 im Abverkauf (Expert) bekommen. Man muss nur etwas recherchieren und abwarten können.

Gruß
lorric
knX
Stammgast
#24 erstellt: 21. Jun 2009, 10:21
würde vlt auch mal, wie schon oben genannt, die Canton RC-L anhören. Die macht schon ordentlich Bass, für mich zuviel.
Aber so wie ich das lese, willst du ja Lautsprecher die im Bassbereich etwas zulegen.
Dürfte auch knapp in dein Budget passen wenn du dir ein bisschen Zeit beim Suchen lässt.
Markus_P.²
Gesperrt
#25 erstellt: 21. Jun 2009, 10:50

pusher schrieb:
vielen dank schonmal euch allen für die hilfe. ich denke ich werde mir mal die nubox 481 bestellen und probehören (gibt ja ein 4 wochen rückgaberecht und habe auch viel gutes drüber gelesen). wenn die mir nicht zusagen werde ich mal hiesige hifi läden ansteuern.


Hallo,

sie werden dir gefallen, da du ja nur einen Vergleich mit den bisherigen Dingen und eventuell Autoradio+Radiowecker hast. Da wird es definitiv weit drüber liegen.
Ich würde die 4 Wochen so nutzen wie sie auch gedacht sind: Tedten gegen andere Modelle in den eigenen 4 Wänden. Dann weisst du ob für DICH der Gegenwert vorhanden ist.



Markus
Eminenz
Inventar
#26 erstellt: 21. Jun 2009, 12:21

pusher schrieb:
vielen dank schonmal euch allen für die hilfe. ich denke ich werde mir mal die nubox 481 bestellen und probehören (gibt ja ein 4 wochen rückgaberecht und habe auch viel gutes drüber gelesen). wenn die mir nicht zusagen werde ich mal hiesige hifi läden ansteuern.


Du solltest dir zu den Nuboxen ein anderes Paar Lautsprecher zum Vergleich holen. Sonst hast du ja überhaupt keine Vergleichsmöglichkeit.
pusher
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 22. Jun 2009, 19:11
noch eine frage zu den canton RCL. reicht mein verstärker leistungsmäßig für die boxen aus? habe gelesen dass die boxen nen ziemlich guten verstärker brauchen um ihren sound zu entfalten. habe einen denon pma 980r.

hier die daten zum verstärker: Leistungsdaten Denon PMA 980R
Markus_P.²
Gesperrt
#28 erstellt: 22. Jun 2009, 19:46
Hallo,
das passt schon. Wobei natürlich höherwertige Verstärker bei der sehr guten Box noch mehr herausholen könnte.
Markus
beutelbodo
Stammgast
#29 erstellt: 23. Jun 2009, 17:11

pusher schrieb:
noch eine frage zu den canton RCL. reicht mein verstärker leistungsmäßig für die boxen aus? habe gelesen dass die boxen nen ziemlich guten verstärker brauchen um ihren sound zu entfalten. habe einen denon pma 980r.

hier die daten zum verstärker: Leistungsdaten Denon PMA 980R


Kann dir die Canton Ergo RC-L nur empfehlen. Die hatte ich 7 Jahre in meinem Besitz, könnte leider das Control-Unit nicht verwenden. Es geht ja leider nur an Stereo Verstärkern. Ist ja bei dir vorhanden!
pusher
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 27. Jun 2009, 21:17
kann mir noch jemand was zu den unterschieden zwischen der nubox 481 und der nubox 460 sagen? ist die nubox 481 eine große weiterentwicklung oder könnte man sich durchaus auch noch die nubox 460 zulegen?
AMGPOWER
Inventar
#31 erstellt: 27. Jun 2009, 21:19
ich würde mal anders fragen, was sparst du denn grob? weil für 50-100€ ersparniss würde ich die nicht kaufen
Markus_P.²
Gesperrt
#32 erstellt: 27. Jun 2009, 22:27

AMGPOWER schrieb:
ich würde mal anders fragen, was sparst du denn grob? weil für 50-100€ ersparniss würde ich die nicht kaufen


Wobei das in Prozent eine Menge ist. Würde ich auch in dem Falle machen. Billiger ist besser.
AMGPOWER
Inventar
#33 erstellt: 27. Jun 2009, 22:30
ja schon aber wenn man sich bedenkt man könnte für 50€ mehr nigel nagel neue bekommen ist das schon ne ansage

wenn die 460 für 250-300 weggehen wäre das ok, aber für 400 würde ich sie nicht nehmen
Markus_P.²
Gesperrt
#34 erstellt: 27. Jun 2009, 22:36
Sind die Nuberts deiner Meinung, AMGPower nicht 400 Euro wert?
AMGPOWER
Inventar
#35 erstellt: 27. Jun 2009, 22:38
das schon, das zeigt von wenig wertverlust, aber ich persönlich würde doch dann lieber neue kaufen. das macht den kohl auch nicht mehr aus und ich hab wenigstens 5 volle jahre garantie
Markus_P.²
Gesperrt
#36 erstellt: 27. Jun 2009, 22:40
Offensichtlich ja für dich nicht. Danke, für deine ehrliche Antwort.
AMGPOWER
Inventar
#37 erstellt: 27. Jun 2009, 22:43
ich sage immer nur das was ich denke und wozu ich auch stehe, egal ob positiv oder negativ
pusher
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 27. Jun 2009, 22:58
könnte die boxen (nubox 460) für um die 300 eur bekommen. aber werde wohl aus garantiegründen doch eher zu den neuen tendieren.
Markus_P.²
Gesperrt
#39 erstellt: 27. Jun 2009, 23:00
Nubert sind so gut konstruiert, da kann eigentlich nichts kaputt gehen. Und kulant sollen sie auch sein. Ich würde die billigeren nehmen.

Aber ist ja auch egal, die anderen Tipps waren dir ja auch nicht so wichtig, z.B. von Eminenz

Markus


[Beitrag von Markus_P.² am 28. Jun 2009, 09:17 bearbeitet]
Eminenz
Inventar
#40 erstellt: 28. Jun 2009, 05:55

Markus_P.² schrieb:
Nubert sollen sind so gut konstruiert. Da kann eigentlich nichts kaputt gehen. Und kulant sollen sie auch sein. Ich würde die billigeren nehmen.

Aber ist ja auch egal, die anderen Tipps waren ja auch nicht so wichtig, z.B. von Eminenz

Markus :prost


Wenn ich mir deinen Post durchlese, warst du entweder kurz vorm Einschlafen oder der Wein fing an zu wirken
Markus_P.²
Gesperrt
#41 erstellt: 28. Jun 2009, 09:20

Eminenz schrieb:

Wenn ich mir deinen Post durchlese, warst du entweder kurz vorm Einschlafen oder der Wein fing an zu wirken ;)


Wovon sprichst du Nein, ich hatte zuerst den Satz mit der Kulanz erwähnt und dann wieder den Satz umgestellt, weil bei passiven Lautsprechern selten was kaputt geht und wenn mal auch viele Hersteller sehr kulant agieren.

Ich trinke kein Wein, und beim erstellen des Posts hatte ich garantiert 0,0%%

Markus
pusher
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 09. Jul 2009, 15:04
hallo

hab mich noch nicht entschieden. eine weitere möglichkeit wären jetzt die KEF IQ 9, die ich als paar für ca 700 eur bekommen könnte. wie sieht es bei denen aus mit dem bass? rechtfertigen diese den aufpreis zu den anderen im thread genannten boxen?
speedbrothers
Stammgast
#43 erstellt: 09. Jul 2009, 15:47
Hol dir klipsch Rf 7 sind bei Ebay für 990euro drin die Boxen passen auch zum Pma und fertig.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#44 erstellt: 09. Jul 2009, 16:05
Die RF7 ist aber eine komplett andere Box als die KEF iQ9 und klanglich überhaupt nicht miteinander zu vergleichen!

Hier zählt nur was besser gefällt, also vorher Probehören!
Im Bassbereich sollte die RF7 allerdings in einer anderen Liga spielen als die iQ9!

Mfg

knX
Stammgast
#45 erstellt: 09. Jul 2009, 21:41
da muss ich glenn recht geben, die Tönen schon recht unterschiedlich, aber ne RF 7 zu dem Preis halte ich persönlich für ein gutes Angebot
Markus_P.²
Gesperrt
#46 erstellt: 09. Jul 2009, 22:03

knX schrieb:
da muss ich glenn recht geben, die Tönen schon recht unterschiedlich, aber ne RF 7 zu dem Preis halte ich persönlich für ein gutes Angebot :)


...sofern sie klanglich subjektiv gefällt....sonst sind 990 Euro viel Geld.
knX
Stammgast
#47 erstellt: 09. Jul 2009, 22:11
klar...

Aber wenn es klanglich nicht gefällt sind 50 Euro auch schon viel Geld...
Markus_P.²
Gesperrt
#48 erstellt: 09. Jul 2009, 22:15
100% d'accord
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Günstige Standlautsprecher mit ordentlichem (Tief-)Bass
booooo am 29.10.2016  –  Letzte Antwort am 12.11.2016  –  48 Beiträge
Regallautsprecher mit ordentlichem Tiefgang
Musternutzer am 24.01.2016  –  Letzte Antwort am 27.01.2016  –  57 Beiträge
Suche Verstärker mit ordentlichem Bass boost
B0zz91 am 20.03.2009  –  Letzte Antwort am 20.03.2009  –  10 Beiträge
standlautsprecher mit viel bass
knitty am 17.11.2010  –  Letzte Antwort am 24.11.2010  –  19 Beiträge
Standlautsprecher mit mehr Bass
Flo_der_erste am 19.11.2011  –  Letzte Antwort am 21.11.2011  –  35 Beiträge
Standlautsprecher mit genug Bass
misterdo am 12.05.2012  –  Letzte Antwort am 13.05.2012  –  34 Beiträge
Lautsprecher mit ordentlichem Klang
thunfisch am 05.10.2005  –  Letzte Antwort am 13.10.2007  –  6 Beiträge
Kaufberatung Standlautsprecher mit viel Bass
xPrimatic am 24.09.2016  –  Letzte Antwort am 29.09.2016  –  196 Beiträge
Anlage mit iphone Dock und ordentlichem Klang - Sony / JVC ?
ForceUser am 28.07.2009  –  Letzte Antwort am 07.08.2009  –  13 Beiträge
Hilfe bei Stereo Standlautsprecher
*Marcel1995* am 11.08.2013  –  Letzte Antwort am 11.08.2013  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Quadral
  • Elac
  • KEF
  • Jamo
  • Heco
  • Magnat
  • Klipsch
  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 8 )
  • Neuestes Mitgliedrevoun
  • Gesamtzahl an Themen1.345.664
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.530