Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


standlautsprecher mit viel bass

+A -A
Autor
Beitrag
knitty
Neuling
#1 erstellt: 17. Nov 2010, 17:48
hallo zusammen,

ich suche ein paar standlautsprecher bis 4000 euro mit brachialem bass. canton ergo rc-a soll schon mal nicht schlecht sein. hoffe ihr habt noch ein paar andere alternativen für mich!
Bleifrei96
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 17. Nov 2010, 20:57
Nubert nuvero 14
Quadral Platinum m5
Magnat Quantum 1009
Teufel ultima 800
Heco ,,The Statement''
B&W Diamond 800

oder auch für wenig Geld,
Nubert nubox 681.

Wofür wollstest du das denn wissen ?
Don-Pedro
Inventar
#3 erstellt: 17. Nov 2010, 22:41
Wenns was gebrauchtes sein darf, so würde ich die Isophon Vertigo noch mit ins Rennen schicken. Auch das I.Q. System.One stellt das genannte sicherlich in den Schatten.
Die Kappa 9.2i gesellt sich noch dazu.
Usw. usw...
knitty
Neuling
#4 erstellt: 18. Nov 2010, 12:44
hallo bleifrei96,

ich möchte mir in zwei bis drei monaten ein paar neue lautsprecher kaufen.
anschliessend auch einen neuen stereo verstärker plus cd- player.
habe im moment ein paar canton fonum 150 an einem sony reciever gx 590 und einen sony cd-player cdp-490 laufen. das funktioniert schon ganz gut, hätte aber gerne was imposanteres.

und danke für die vorschläge, werde direkt mal nachschauen!!!
Meischlix
Inventar
#5 erstellt: 19. Nov 2010, 10:27
Hi,

eventuell auch passend: Klipsch RF7. Die ältere Version ist gerade ein Auslaufmodell und für ca. 2000 €/Paar zu bekommen. Die haben einen sehr hohen Wirkungsgrad und ordentliche Bassteller. Die neuen RF7 II kosten dagegen ~ 1900 €/Stück.

Wobei die NuVero 14 auch eine sehr ordentlich Hausnummer ist und mir klanglich und optisch beim Probehören extrem zugesagt hat (war nur leider im Rahmen eines Surround-Systems zu teuer :()

Grüße
Meischlix
IllusiveMan
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 19. Nov 2010, 12:36
Mein persönlicher Geheimtipp wäre die britische Mordaunt-Short Performance 6.
An sich sind die LS von Mordaunt-Short schon sehr tief und warm abgestimmt, die Performance 6 setzt dem Konzept die Krone auf.
Zu Unrecht "nur" ein Geheimtipp, hätte meiner Meinung nach mehr Beachtng verdient!
Bleifrei96
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 19. Nov 2010, 22:47
Ginge denn nicht ein subsat system?
Das ist kleiner und die Subs haben meist mehr Power

Also nubert nubox 681 und 2 subs aw 991 ?

Macht bestimmt richtig laune.
Würde mir ersmal einen kaufen und dann den anderen dazu
zausel
Stammgast
#8 erstellt: 21. Nov 2010, 17:45

Ginge denn nicht ein subsat system?
Das ist kleiner und die Subs haben meist mehr Power


Sehe ich auch so.
So wie sich das anhört,geht es ja hier in erster Linie um Bass.
Bass Array mit 2 oder 4 Subs.Die kann man dann fast beliebig einpegeln.Mal laut,mal leise je nach Laune.

Gruß-zausel
TuxDomi
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 21. Nov 2010, 17:56
Ich würde mir auch mal diverse JBL Boxen anschauen. JBL macht meist einen druckvollen Bass. Habe selber Erfahrung damit gemacht.
König_Ralf_I
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 21. Nov 2010, 18:04
Die defintion von viel Bass würde mich interessieren.

Das kann nämlich extrem unterschiedliches bedeuten.
Der eine versteht darunter nämlich Kickbass , der andere sauberen druckvollen Tiefbass.usw.
Für 4000€ allein für die Lautsprecher und geschätzt 2000-4000€ später für nen Verstärker und vielleicht noch mal 1000€ für nen CD-Spieler gehe ich aber davon aus das das ganze nachher vernünftig klingen soll.
Und nicht nur viel BUMM machen.

Der Raum hat eine Größe von....m².

Und ist akustisch optimiert ?

Oder ne kahle Hütte ?

Grüße
Ralf


[Beitrag von König_Ralf_I am 21. Nov 2010, 18:05 bearbeitet]
knitty
Neuling
#11 erstellt: 22. Nov 2010, 19:46
hallo könig ralf 1,

natürlich steht der klang, also das gesamtbild an erster stelle!
ich höre überwiegend black music ( hip hop, r&b usw.), daher spielt ein tiefer wuchtiger bass eine entscheidene rolle!
mein wohnraum ist etwa 40 qm gross,hat massive wände und einen laminat fussboden. ich kann die lautsprecher auch nur max. 30-40 cm von der wand aufstellen.
naja, hoffe damit kannst du mehr anfangen!

und danke an alle für die antworten!!!

gruß
zausel
Stammgast
#12 erstellt: 22. Nov 2010, 20:24
Also wenn es um echten,trockenen,tiefen und sauberen Bass geht,sind aktive LS mit geregelten Membranen erste Wahl.
Mit 4000€ bekommst du vielleicht mit Glück eine Backes&Müller BM2s oder ähnliches.
Die reichen dann auch für 40qm.
Der nächste Schritt wäre dann eine Anpassung an deine Raumakustik,um die ewigen Probleme die man mit bassstarken LS hat auszumerzen.
Am leichtesten,und teuersten,funktioniert das elektronisch.
Ob das allerdings der Bass ist,der dir zusagt weiß ich natürlich nicht.

Gruß-zausel
König_Ralf_I
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 22. Nov 2010, 22:53
Hallo knitty ,

also ich denke eine NV 14 wäre schon nicht völlig verkehrt.

Hier kann dir in Sachen Nubert aber besser geholfen werden:

http://www.nubert-forum.de/nuforum/viewtopic.php?f=6&t=21634

Gerade in diesem Beitrag gibts "Besitzende" und nicht nur "Vermutende".

Die NV 14 Besitzer sind im übrigen auch nicht von Geburt an vom Nubert Virus befallen gewesen.
Die meisten haben Boxen anderer Hersteller besessen und sind oft mehr oder weniger zufällig zu Nubert gestoßen.
Wieso nicht auch du ?



Grüße
Ralf


[Beitrag von König_Ralf_I am 22. Nov 2010, 23:00 bearbeitet]
Chohy
Inventar
#14 erstellt: 22. Nov 2010, 23:11
Hey

wenn du in der Nähe von Bonn wohnst würd ich unbedingt mal bei Johannes Krings vorbeischauen, der hat ein Wohnraumstudio und bietet viele Gebrauchte von B&M an
ansonsten vllt noch die KS Digital AM 25 hier , die benutzen auch die Technik von B&M sind nur günstiger, da für studio einsatz konzipiert und nicht high end home hifi, wo man den kunden mehr geld abnehemn kann^^

gruß chohy
Ingo_H.
Inventar
#15 erstellt: 23. Nov 2010, 00:13
http://www.hifi-foru...m_id=32&thread=42140

Wozu denn 4000€ investieren, wo es doch die Mivoc SB 210 für 140€/Paar gibt(meint zumindest Hardcore Master)!?

laughsmile
König_Ralf_I
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 23. Nov 2010, 00:52

Ingo_H. schrieb:
http://www.hifi-foru...m_id=32&thread=42140

Wozu denn 4000€ investieren, wo es doch die Mivoc SB 210 für 140€/Paar gibt(meint zumindest Hardcore Master)!?

laughsmile





Hab mich königlich amüsiert.

Und da streiten wir uns um so Kleinigkeiten....

Grüße
Ralf
double__t
Stammgast
#17 erstellt: 23. Nov 2010, 14:58
cerwin vega wäre vllt auch noch was!

oder, etwas mehr old-school: Klipsch Cornwall III


[Beitrag von double__t am 23. Nov 2010, 14:58 bearbeitet]
knitty
Neuling
#18 erstellt: 24. Nov 2010, 14:11
also die nu vero14 von nubert könnte mir schon ganz gut gefallen!
das mit der mivoc war hoffentlich ein scherz.

was haltet ihr von der canton ergo rc-a oder klipsch rf-7?
König_Ralf_I
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 24. Nov 2010, 16:03
http://www.audio.de/testbericht/nubert-nuvero-14-333988.html

http://www.testberic...ergo_rca_p17435.html

http://www.testberic...-ii-testbericht.html

Ich denke , wenn du etwas vergleichen willst , dann die NV14 mit der Klipsch RF-7 II.
(Die beiden von dir genannten Alternativen würde ich mal direkt ausgeklammern.)

Beide zwar mit der gleichen Punktzahl im Test , aber trotzdem dürften sie sehr unterschiedlich klingen.

Dein eigener Geschmack ist also gefragt.

Hier weitere Infos:

http://www.areadvd.de/hardware/2010/klipsch_rf7_2.shtml

http://www.areadvd.de/hardware/2008/nubert_nuvero14.shtml

dazu evtl. http://www.areadvd.de/hardware/2010/nubert_atm14.shtml

Grüße
Ralf


[Beitrag von König_Ralf_I am 24. Nov 2010, 16:42 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung Standlautsprecher mit viel Bass
xPrimatic am 24.09.2016  –  Letzte Antwort am 29.09.2016  –  196 Beiträge
suche Standlautsprecher, ordentliche, tiefen bass!
Flamedramon am 01.12.2008  –  Letzte Antwort am 04.12.2008  –  10 Beiträge
Standlautsprecher
VaPi am 26.05.2014  –  Letzte Antwort am 11.12.2014  –  50 Beiträge
standlautsprecher mit ordentlichem bass
pusher am 20.06.2009  –  Letzte Antwort am 10.07.2009  –  48 Beiträge
Standlautsprecher mit mehr Bass
Flo_der_erste am 19.11.2011  –  Letzte Antwort am 21.11.2011  –  35 Beiträge
Standlautsprecher mit genug Bass
misterdo am 12.05.2012  –  Letzte Antwort am 13.05.2012  –  34 Beiträge
Gute Standlautsprecher
cyberg0d am 13.10.2004  –  Letzte Antwort am 14.10.2004  –  9 Beiträge
Heimanlage mit viel bass
Zares693 am 23.10.2013  –  Letzte Antwort am 24.10.2013  –  7 Beiträge
Standlautsprecher bis 1000 Euro
ClownyBastard am 05.03.2010  –  Letzte Antwort am 06.03.2010  –  5 Beiträge
Günstige Standlautsprecher mit ordentlichem (Tief-)Bass
booooo am 29.10.2016  –  Letzte Antwort am 12.11.2016  –  48 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Klipsch
  • Nubert
  • Magnat
  • Quadral
  • Mivoc
  • Canton
  • Heco
  • Mordaunt Short

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 127 )
  • Neuestes Mitgliedexxi13
  • Gesamtzahl an Themen1.346.040
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.814