Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gute Anlage, NUR Musik!

+A -A
Autor
Beitrag
Pitviper
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 03. Aug 2009, 22:40
Guten Abend,

leider ein Thema wie so oft, ein Anfänger der nicht ganz kapiert was er über all die Dinge ließt sucht Rat.

Ich möchte mit endlich für mein Wohnzimmer was ordentliches qualitatives zulegen zum Musik hören.

Darf bis zu 1000€ kosten, besser bei 800€

Anfangs dachte ich an eine Teufel R + S und dann durch lesen
kam mir irgendwie der Eindruck das ganze Zeugs is eher fürs Fernsehn gedacht.
Nur ist mir Fernsehen schnurz...ich möchte nur laut und sehr qualitativ Musik genießen.

Ich hätte aber gerne Sourround Sound und fein wäre wenn man den iPod anstecken könnte und einen PC (was denk ich mal eine Soundkarte im PC erfordert wie die Creative x-FI)
CD's versteht sich von selbst denke ich

Lieg ich richtig dass diese Teufel Boxen nicht das richtige sind? Was gäbe es da für mich?

Hoffe ihr könnt mich beraten, Danke!

Lg
Markus


[Beitrag von Pitviper am 03. Aug 2009, 22:42 bearbeitet]
Eminenz
Inventar
#2 erstellt: 04. Aug 2009, 05:29
Für Musik ist generell ein Surroundsystem nichts, egal von welchem Hersteller. Musik - sofern es sich nicht um SACD oder DVD-A, sowie Musik Blurays handelt - hört man ganz normal mit 2 Lautsprechern, sprich STEREO.

Mich interessiert noch deine Raumgröße und deine Musikrichtung. Auch dein Hörverhalten - sitzend an einer Stelle, Luftgitarrespielend durch den Raum rennden, auf und abhüpfend, etc - wäre noch wissenswert.
Pitviper
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 04. Aug 2009, 07:45
Servus

Also ich höre ziemlich gemischt je nach Laune

Metal /Stoner Rock

Jazz/ Blues / Funk

Drum N Bass ( Pendulum usw)

Also 3 sehr unterschiedliche Richtungen
Deswegen kanns mal gemütlich sitzend oder Luftgitarrespielend durch den Raum rennd sein.

Außerdem möchte ich die Boxen auch gern für Partys verwenden, also einige Leute zum shaken

Der Raum hat ganz Grob geschätzt um die 30 m² aber das mess ich heute noch aus.

Die Boxen/Anlage darf ruhig groß sein, findet sich schon ein Platzerl dafür

Ah ja, was brauch ich dann noch dazu, einen Verstärker !?

Und lässig wäre es zusätzlich ein paar kleinere Boxen anzuschließen und die ins Badezimmer z.b. zu hängen

Danke nochmal für die Bemühungen!

Lg
Markus
Hüb'
Inventar
#4 erstellt: 04. Aug 2009, 07:48
Hi,

was wird denn jetzt gesucht? Surround oder Stereo?
Im ersteren Fall müsste ich den Thread in einen anderen Bereich verschieben.

Grüße
-die Moderation-
Pitviper
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 04. Aug 2009, 07:55
Servus

Ich denke mal STereo da "Eminenz" schreibt es ist so üblich , denn ich hab eh nicht wirklich viel Musik die in z.b. 5.1 wiedergegeben werden kann, also nützt ja nix.




Lg
Hüb'
Inventar
#6 erstellt: 04. Aug 2009, 07:57
Welche Quellen werden denn benötigt?
Reicht CD?

Wenn ja, dann würdest Du mit CDP, Verstärker und 2 Lautsprechern auskommen.

Grüße
Frank
Eminenz
Inventar
#7 erstellt: 04. Aug 2009, 07:59
Vorschlag:

Klipsch RF 62 + Onkyo A-9155 und fürs Bad ein Pärchen JBL Control One

Hüb'
Inventar
#8 erstellt: 04. Aug 2009, 08:00
Gute Idee!
Ein CDP wird aber ebenfalls benötigt, richtig?
Pitviper
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 04. Aug 2009, 08:10
Hi

Die Kobi sieht ja schon mal nicht schlecht aus....

Tut mir Leid mich solcher Unwissenheit zu glänzen aber ich hab keine Ahnung was CDP ist.

Ich möchte CD's abspielen, nen PC dranhängen, also vom PC über die Anlage Musik abspielen ( wie scho nerwähnt wird wohl gute Soundkarte benötigt)
und man soll einen iPod anstecken können.

Lg
Hüb'
Inventar
#10 erstellt: 04. Aug 2009, 08:11
CDP = CD-Player/Spieler.

Wenn Du die CDs via PC wiedergeben willst, benötigst Du natürlich keinen.

Ein iPod kannst Du via Adapter an jeden Verstärker anschließen.

Grüße
Frank


[Beitrag von Hüb' am 04. Aug 2009, 08:11 bearbeitet]
Eminenz
Inventar
#11 erstellt: 04. Aug 2009, 08:15
Glaube er will auch CDs über den PC spielen.

Sofern aber noch ein SA-Player (SA= Stand Alone) gesucht wird, wäre dieses Gerät passend zum Verstärker.

Hüb'
Inventar
#12 erstellt: 04. Aug 2009, 08:16
Das wäre dann ein sehr schönes Paket für etwa 900 €.
Cortana
Inventar
#13 erstellt: 04. Aug 2009, 11:13
Denk ihr, dass ihm die Klipsch gefallen werden?
RocknRollCowboy
Inventar
#14 erstellt: 04. Aug 2009, 11:40
Das muß der Themensteller natürlich selbst durch probehören rausfinden.
Aber für seinen Musikgeschmack und weil er auch Party damit machen will find ich sie gut.

Schönen Gruß
Georg
Pitviper
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 04. Aug 2009, 13:37
Servus

Erstmal vielen Dank für die tollen Tipps von euch.

Werd mal sehn ob ich die wo ausprobieren kann, und mich dann entscheiden

Ach ja, sind die Lautsprecher so gut dass ich keinen Subwoofer zusätzlich brauche?

lg
Markus
Hüb'
Inventar
#16 erstellt: 04. Aug 2009, 13:44
Ich würde es erst einmal ohne Subwoofer versuchen. Ca. 200 bis 300 € solltest Du bei Lautsprechern der avisierten Preisklasse für den Subwoofer schon einplanen.

Grüße
Frank
Cortana
Inventar
#17 erstellt: 04. Aug 2009, 13:46

Pitviper schrieb:
Ach ja, sind die Lautsprecher so gut dass ich keinen Subwoofer zusätzlich brauche?

Musik braucht keinen Subwoofer. Musik ist 2.0 konzipiert und so sollte man es auch abspielen. Ein Bassist benutzt selten die E-Saite (40Hz), das tiefste was er meistens spielt sind 55Hz, also A-Saite.

Wenn die Boxen bis 55Hz runtergehen, reichen sie absolut für Musik.
TvdN
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 04. Aug 2009, 14:23

Cortana schrieb:
Ein Bassist benutzt selten die E-Saite (40Hz), das tiefste was er meistens spielt sind 55Hz, also A-Saite.

Wenn die Boxen bis 55Hz runtergehen, reichen sie absolut für Musik.


Das stimmt so, zumindest bei den ersten angegebenen Musikrichtungen, aber nicht. Gerade im Metal wird oft die E-Saite benutzt und im Stoner-Bereich waren die letzten Jahre auch noch tiefer gestimmte Instrumente "in".

Trotzdem würde ich es erst ohne Woofer versuchen und einfach hören, ob dir der Klang so gefällt oder nicht. Ein anderer Ansatz wäre ein Bass-Modul wie die ATM/ABLs von Nubert.
Hüb'
Inventar
#19 erstellt: 04. Aug 2009, 14:25
Letztere sind auf die Eigenschaften konkreter LS hin abgestimmt und mit der Klippsch nicht sinnvoll verwendbar.
TvdN
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 04. Aug 2009, 14:59
Das weiss ich, aber es zwingt ihn doch keiner die Klippsch zu kaufen, oder? ^^ Und wenn doch, gibt es evtl ja auch was von Klippsch in der Richtung
Hüb'
Inventar
#21 erstellt: 04. Aug 2009, 15:02

TvdN schrieb:
Das weiss ich, aber es zwingt ihn doch keiner die Klippsch zu kaufen, oder? ^^ Und wenn doch, gibt es evtl ja auch was von Klippsch in der Richtung :)

Das solltest Du dann aber deutlicher fassen, da der Themenersteller (noch) nicht wirklich tief in der Materie zu stecken scheint.
Pitviper
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 04. Aug 2009, 15:16
Servus

Ja ums korrekt zu sagen ich hab noch überhaupt keinen Plan, werd mit n bissl Musik im Gepäck mal in einen Laden gehen der diese Klippsch hat und dann mal weitergucken

Was noch ganz cool wäre, wenn ihr mir 1-2 vergleichsprodukte/konkurrenzprodukte zu den Klippsch nennen könntet.

Danke danke danke, habt mir schon wirklich extrem weitergeholfen

lg
Markus
kptools
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 04. Aug 2009, 19:04
Diese Nachricht wurde automatisch erstellt!

Das Thema wurde aufgeteilt und einige themenfremde Beiträge wurden verschoben. Das neue Thema lautet: "Welche Soundkarte ist empfehlenswert?"
weimaraner
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 04. Aug 2009, 18:41

Cortana schrieb:

Pitviper schrieb:
Ach ja, sind die Lautsprecher so gut dass ich keinen Subwoofer zusätzlich brauche?

Musik braucht keinen Subwoofer. Musik ist 2.0 konzipiert und so sollte man es auch abspielen. Ein Bassist benutzt selten die E-Saite (40Hz), das tiefste was er meistens spielt sind 55Hz, also A-Saite.

Wenn die Boxen bis 55Hz runtergehen, reichen sie absolut für Musik.



Warum werden dann überhaupt Subwoofer hergestellt??

Kennt Ihr den Hörgeschmack des TE's genauer oder von wem oder was wird hier ausgegangen?

Und bitte nicht "Neutrale Wiedergabe" ins Spiel bringen.

Dann müßtet ihr ja Studiomonitore (neutrale) zu Hause haben,oder?

Je nach Lust und Laune,
oder je nach Musikstück,
aktiviere ich auch mal meine Zwei,oder lass sie eben aus,
wo ist das Problem?

Gruss
Cortana
Inventar
#26 erstellt: 04. Aug 2009, 22:17

weimaraner schrieb:
Warum werden dann überhaupt Subwoofer hergestellt??

Um zu dröhnen.
Eminenz
Inventar
#27 erstellt: 05. Aug 2009, 05:20

Cortana schrieb:

weimaraner schrieb:
Warum werden dann überhaupt Subwoofer hergestellt??

Um zu dröhnen.


Absoluter Bödsinn. Ein gut integrierter und aufgestellter Subwoofer ist eine Bereicherung für jede Stereokette.
Hüb'
Inventar
#28 erstellt: 05. Aug 2009, 06:08

Eminenz schrieb:
Absoluter Bödsinn. Ein gut integrierter und aufgestellter Subwoofer ist eine Bereicherung für jede Stereokette.

Absolut.
Gruzi_Muzi
Schaut ab und zu mal vorbei
#29 erstellt: 05. Aug 2009, 09:11
Hallo,

ich hätte ungefähr die gleichen anforderungen!

Bis auf das die Boxen die hier vorgeschlagen wurden kleiner sein sollten, und das ich auch über die boxen film schauen will, wobei mir stereo reicht.
Die boxen (davon gehe ich aber aus) sollten auch bei geringen lautstärken schon klaren sound hervorbringen.

Thx
Cortana
Inventar
#30 erstellt: 05. Aug 2009, 10:32

Eminenz schrieb:

Cortana schrieb:

weimaraner schrieb:
Warum werden dann überhaupt Subwoofer hergestellt??

Um zu dröhnen.


Absoluter Bödsinn. 4 gut integrierte und aufgestellte Subwoofer sind eine Bereicherung für jede Stereokette.

So, jetzt stimmts.
lorric
Inventar
#31 erstellt: 05. Aug 2009, 12:31

Cortana schrieb:

Eminenz schrieb:

Cortana schrieb:

weimaraner schrieb:
Warum werden dann überhaupt Subwoofer hergestellt??

Um zu dröhnen.


Absoluter Bödsinn. 4 gut integrierte und aufgestellte Subwoofer sind eine Bereicherung für jede Stereokette.

So, jetzt stimmts.


Yo - dann muss ich jetzt aber schnell loswetzen und noch 3 MJs besorgen. Sind die eigentlich stapelbar?

Gruß
lorric
zuyvox
Inventar
#32 erstellt: 05. Aug 2009, 13:02
Hallo


Absoluter Bödsinn. Ein gut integrierter und aufgestellter Subwoofer ist eine Bereicherung für jede Stereokette.

Das Stimmt! Selbst die potenteste Standbox kann von einem Subwoofer hervorragend ergänzt werden. Denn selbst wenn auf einer Box ückseite steht, dass sie bis 50hz runterspielen kann, steht nicht da, bei welchem Pegel sie das tut. Meistens hören die Boxen nämlich gut 20-30 hz ÜBER dem angegeben Wert auf hörbar zu spielen.

Insofern ist ein Subwoofer, je nach Raumgröße und Boxengröße immer hilfreich.

Nun sind 1000 Euro für Verstärker und Boxen schon ein gurer Anfang.

Bei dem Musikgeschmack würde ich auch mal in Richtung Nubert schauen.
Die Nubert NUBOX 511 für 380 Euro das Stück. Macht insgesamt also knapp 800 Euro + Verstärker.
Da gibt es bis 200 Euro wunderbare Gebrauchtgeräte.

Ggf nach Auslaufmodellen Ausschau halten.
Zum Beispiel die Canton GLE 409 für 500 Euro das Paar.
Oder die Canton Ergo RC-L 666 Euro das Paar.
hier
Gruß
zuy
k-ksen
Stammgast
#33 erstellt: 05. Aug 2009, 15:11
Die Canton gibts für 399,- (0,- Versandkosten) das Paar auf Redcoon.de ;-) Da hab ich meine auch her :p



edit: Vieleicht bisschen offtopic aber Victa 700 gibts bei Redcoon für 129,- das Stück, bei Hisch-Ille 179,-

Allerdings bietet Redcoon nicht alle Farben an.


[Beitrag von k-ksen am 05. Aug 2009, 15:14 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#34 erstellt: 05. Aug 2009, 16:28

Cortana schrieb:

weimaraner schrieb:
Warum werden dann überhaupt Subwoofer hergestellt??

Um zu dröhnen.



Das ist jetzt aber nicht dein Ernst,oder??
Coffey77
Inventar
#35 erstellt: 05. Aug 2009, 18:40
Vielleicht ist akustisches Zudröhnen gemeint...?:D
weimaraner
Hat sich gelöscht
#36 erstellt: 05. Aug 2009, 19:00
Ach soooo,

hab ich natürlich falsch verstanden

Cortana
Inventar
#37 erstellt: 05. Aug 2009, 21:14

weimaraner schrieb:
Das ist jetzt aber nicht dein Ernst,oder??

Hier gehts doch um ne Musik-Anlage. Zeig mir nen Song, der tiefer als 40Hz geht.
Irae
Stammgast
#38 erstellt: 06. Aug 2009, 01:07
http://img196.imageshack.us/img196/3933/song1.jpg

http://img25.imageshack.us/img25/1957/song2v.jpg

Lässt sich noch beliebig fortsetzen, für alle möglichen Genre...

Edit. Zum Sonogramm, desto heller, desto höher die Lautstärke.


[Beitrag von Irae am 06. Aug 2009, 01:10 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#39 erstellt: 06. Aug 2009, 04:36

Cortana schrieb:

weimaraner schrieb:
Das ist jetzt aber nicht dein Ernst,oder??

Hier gehts doch um ne Musik-Anlage. Zeig mir nen Song, der tiefer als 40Hz geht.



Zeig mir normale Lautsprecher welcher nicht nur 40Hz spielt,

sondern dabei auch noch den für mich und viele andere nötigen Druck erzeugt.

Gruss
lorric
Inventar
#40 erstellt: 06. Aug 2009, 05:32

Cortana schrieb:

Hier gehts doch um ne Musik-Anlage.


Das liest sich ja als wären Subwoofer und Musik nicht vereinbar. Für was würdest Du denn einen Sub verwenden? Nur für DVDs ohne Musikuntermalung?

Gruß
lorric
Coffey77
Inventar
#41 erstellt: 06. Aug 2009, 06:15
Die Meinung, dass man für Musik keinen Subwoofer benötigt, ist mittlerweile überholt.

Bestimmt haben manche "schlechte Erfahrungen" mit Woofern gemacht, wenn diese falsch abgestimmt/aufgestellt waren.

Selbst bei Anlagen mit grossen Standboxen profitiert das Klangbild ungemein, wenn man sie um einen Woofer ergänzt
Cortana
Inventar
#42 erstellt: 06. Aug 2009, 10:28

Coffey77 schrieb:
Selbst bei Anlagen mit grossen Standboxen profitiert das Klangbild ungemein, wenn man sie um einen Woofer ergänzt

OMG was ihr fürn Müll redet. Hier gehts doch um audiophile Anlagen?
Eminenz
Inventar
#43 erstellt: 06. Aug 2009, 13:50
@Frank/Hüb: Räum doch mal den Thread auf, passt alles nicht mehr zum Thema. Die Erbsenzählerei kann man doch woanders führen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung für eine Gute Anlage!
Marzee am 01.11.2010  –  Letzte Antwort am 02.11.2010  –  16 Beiträge
Brauche ne gute Musik anlage für 300-500 ?
Tudor am 19.10.2005  –  Letzte Antwort am 20.10.2005  –  2 Beiträge
Welche techn. Werte braucht eine gute Anlage?
Blackbrima am 21.02.2011  –  Letzte Antwort am 22.02.2011  –  11 Beiträge
Anlage für Musik bis 1200?
benor am 06.08.2009  –  Letzte Antwort am 07.08.2009  –  8 Beiträge
gute Anlage für den kleinen Geldbeutel (~600?)
rudimenT am 25.09.2006  –  Letzte Antwort am 27.09.2006  –  13 Beiträge
suche gute, günstige Anlage für klassische Musik
koshmar am 04.12.2013  –  Letzte Antwort am 05.12.2013  –  16 Beiträge
gute zimmer anlage?
marcel88 am 28.07.2008  –  Letzte Antwort am 29.07.2008  –  4 Beiträge
Suche gute günstige Anlage
Paatrick am 29.01.2005  –  Letzte Antwort am 09.02.2005  –  10 Beiträge
Gute Anlage für PC
hermiebleifrei am 28.11.2013  –  Letzte Antwort am 29.11.2013  –  11 Beiträge
Suche gute Stereo Anlage
shuremini am 28.03.2006  –  Letzte Antwort am 29.03.2006  –  17 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Canton
  • JBL
  • Klipsch
  • Nubert
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 15 )
  • Neuestes Mitgliedwini-hamburg
  • Gesamtzahl an Themen1.345.808
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.452