Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stereo-System Einsteiger, bis ca. 600 EUR

+A -A
Autor
Beitrag
Tuelle007
Neuling
#1 erstellt: 18. Sep 2009, 20:37
Hallo zusammen,

bin derzeit auf der Suche nach einer Stereo-Anlage für ca. 600 EUR...

Derzeit schwebt mir folgende Kobination vor, zu der ich gerne eine Meinung von ein paar Kennern hätte... Bitte möglichst objektiv von Usern, die sich nicht vor kurzem für ebenfalls eine der Komponenten entscieden habn

Verstärker:
Hier hätte ich gerne einen alten Marantz-Receiver ab Modell 2200 (rechne dabei mal so mit ca. 200 EUR). Diese Teile gefallen mir unheimlich gut, ferner hört man ja auch fast nur gutes von diesen Geräten...
Sollten mir hier Fachleute etwas moderneres empfehlen wollen, so wäre meine Alternative bisher der DENON PMA700AE (für. ca. 299 EUR zu haben).

Dazu habe ich chronologisch von "am liebsten" bis "auch sehr gerne" folgende Lautsprecher.
1. Canton GLE 409 (398 EUR / Paar)
2. Heco Metas500 (für ca. 450 EUR/Paar)
3. Nubert Nubox 481 (498 EUR / Paar)
4. KEF iQ7 (498 EUR /Paar)

Was haltet ihr von den Komponenten und zu welchen würdet ihr mir raten? Bitte nach Möglichkeit nicht preislich ausschweifen, denn ich habe nur den Betrag zur Verfügung und es werden auch in nächster Zeit nicht viel mehr Okken zur Verfügung stehen.

Derzeit nutze ich einen Yamaha RX-396RDS.

Vielen Dank schonmal vorab für eine hoffentlich heisse Beratung ;-)

Achso, zu meinen gewünschten Quellen: PC (Mp3), CD (bzw. DVD-Player Thomson DTH252E) und natürlich beim Marantz der eingebaute Tuner. Ist es eine Schande über einen AUX-Switch mit den Quellen etwas flexibel zu sein?

Gruß,
Till

Edit: Zu meinen bevorzugten Richtungen zählen, 80s Punk, Punk allgemein, 70er Rock, selten Rap bzw. Hip-Hop, ansonsten auch mal was Ska ect. Zimmer um die 18qm...


[Beitrag von Tuelle007 am 18. Sep 2009, 21:14 bearbeitet]
BlackPast
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 19. Sep 2009, 06:06
Guten Morgen,

Darf man fragen was dir an deinem Yamaha nicht gefällt ? Oder macht er Probleme. Wenn er technisch noch einwandfrei ist solltest du ihn vielleicht behalten. Welche Lautsprecher hast du an deinem Yamaha angeschlossen? Vielleicht würde es mehr Sinn machen die 600€ in neue Lautsprecher zu investieren. Gegen die von dir genannten Geräte spricht natürlich nichts, die Frage ist nur, ob es sich lohnt.

Gruß
Tuelle007
Neuling
#3 erstellt: 19. Sep 2009, 08:42
Hi BlackPast,

nein, technisch ist gegen meinen Receiver nichts einzuwenden, betreibe ihn Momentan mit Yamaha NS-G40 Lautsprechern zu denen ich nicht viel sagen kann, ausser, dass Sie mir nach 8 Jahren nicht mehr gefallen.

Hatte mir überlegt, meine komplette Anlage zu verkazfen und diese in die 600 EUR mit einzubeziehen. Habe da so mit 100-200 Euro für alle Komponenten gerechnet (Yamaha RX-396RDS, die NS-G40 Lautsprecher, KW-W482 Kassettendeck, Sony MDS-JE500 MD-Deck) und dann nur noch nen neuen (alten) Marantz mit neuen LS und dem o.g. DVD-Player (+Aux-Switch für PC, TV, MP3-Pl.) laufen zu lassen.

Wenn ich mich damit nicht unbedingt verschlechtere, was den Receiver angeht, würde ich diesen Wechsel definitiv anstreben, da mir der Marantz allein schon aus optischen und nostalgischen Gründen sehr zusagt.

Ist jetzt nur die Frage ob ich mich dann wirklich verschlechtere... Hierzu würde ich gerne einige Meinungen hören. Das gleiche gilt für einen Aux-Switch, sowie die Wahl der Lautsprecher....
weimaraner
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 19. Sep 2009, 10:36
Hallo,

die Kef iq 7 ist wohl die audiophilste deiner Kandidaten,

ob du das bei deiner Musik benötigst sei mal dahingestellt.


Die anderen könnten zur Musik gefallen,wenns auch mal lauter und bassbetonter zu Werke gehen sollte,
ob die Grösse des Einzelnen Kandidaten für das Zimmer vllt aber schon zu gross sein kann.
Ausprobieren.

Zum klanglichen ,
da die Geschmäcker unterschiedlich sind kannst nur du durch probehören herausfinden welche dir besser gefällt,
Gruss
BlackPast
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 19. Sep 2009, 15:47
Hi,

verschlechtern wirst du dich mit dem Marantz meiner Meinung nach nicht. Bei den Lautsprechern auf jeden Fall vorher probehören.
@weimaraner, gerade bei solcher Musik muss man schon viel Zeit mit probehören verbringen. Ich habe schon des öfteren gelesen und gehört das es bei dieser Art von Musik nicht so sehr darauf ankommt ob die Lautsprecher audiophil sind oder nicht. Das ist so nicht ganz richtig, ich bin selber begeisterter Metalhörer vor allem Iron Maiden ( bin ein großer Fan ). Ich hatte schon viele Lautsprecher zum probehören bei mir zuhause, und es war bis jetzt noch keiner dabei der mir gut gefallen hat. Ich muss auch dazu schreiben das sich die Lautsprecher alle im Bereich von ca. 500€ ansiedeln. Zurzeit höre ich mit der NuBox 381, aber auch die passt nicht so richtig obwohl sie oft gelobt wird. Mir hat man jetzt Lautsprecher von Cerwin Vega empfohlen, die sollen angeblich sehr gut mit dieser Art von Musik können. Was ich damit sagen will ist das der TE bei den Lautsprechern auch bei seiner Art von Musik ruhig etwas wählerischer sein darf.

Nicht falsch verstehen, will dich in keinster Weise angreifen.

Gruß
ThaDamien
Inventar
#6 erstellt: 19. Sep 2009, 15:55
@tülle:

Zum Probehören würde ich dir Elektrowelt24 ans Herz legen, die führen oben drein noch die Magnat Quantum 500/600.Diese klingen ähnlich wie die Canton GLE besitzen jedoch den besseren Tieftonbereich.

Und sitzen in Köln, auf hochtrabendes Hifi-Geschwafel wird verzichtet dafür sind die Preise human und der Service ist gut.

Sie haben Heco,Canton,Klipsch,Magnat,Jbl und Infinity im Programm.


[Beitrag von ThaDamien am 19. Sep 2009, 15:56 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 19. Sep 2009, 16:11

BlackPast schrieb:

@weimaraner, gerade bei solcher Musik muss man schon viel Zeit mit probehören verbringen. Ich habe schon des öfteren gelesen und gehört das es bei dieser Art von Musik nicht so sehr darauf ankommt ob die Lautsprecher audiophil sind oder nicht.


Genau das habe ich mit meiner audiophilen Bemerkung zur Kef auch zum Ausdruck bringen wollen,
denke da hast du mich falsch interpretiert.



h hatte schon viele Lautsprecher zum probehören bei mir zuhause, und es war bis jetzt noch keiner dabei der mir gut gefallen hat


Welche waren das genau?,vllt gibts ja noch einen Tip für dich.


Nicht falsch verstehen, will dich in keinster Weise angreifen.


Dazu müssten wir ja Gegner sein,
sind wir aber nicht.

Gruss
BlackPast
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 19. Sep 2009, 16:38
Hi,

@weimaraner ok da habe ich dich dann doch falsch verstanden. Also zuhause hatte ich Canton Ergo 620, Canton Carat 720, Focal Chorus 706V, JBL L830, KEF IQ 30, Mission 792 und eben jetzt die Nubert NuBox 381. Alles Kompaktlautsprecher, da ich nicht die Möglichkeit habe Standlautsprecher optimal aufzustellen. Ja ich weiss, das sind nicht wirklich schlechte Lautsprecher. Aber keiner der Lautsprecher war in der Lage, mir bei Fear of the Dark Gänsehaut zu bereiten. Da das Lied für mich auch sehr emotional ist, nehme ich es gerne als meine persönliche messlatte um die Lautsprecher zu "testen".

Ich hoffe du verstehst was ich damit zum Ausdruck bringen möchte. Und gute Tips sind bei mir auch immer willkommen. Gerne greife ich auch tiefer in die Tasche wenn es sein muss.

Gruß
Tuelle007
Neuling
#9 erstellt: 29. Sep 2009, 15:33
Hallo zusammen,

nachdem ich mir nun einige LS angehört habe, habe ich mir - deutlich unter meinem eigentlichen Budget - für 360 EUR die Jamo S606 gekauft.

Konnte Sie dann beim Elektronikmarkt24 in Köln direkt mitnehmen und habe sie dann sofort zuhause aufgestellt und ein wenig verrückt und Probe gehört.

Fazit: Für diesen Preis hätte ich einen solchen Klang nicht erwartet.

Lasse die LS vorerst auf meinem Yamaha RX-396 laufen und werde in dieser Hinsicht vorerst keine Änderung anstreben. In ein paar Jahren dann mal ein neuer mit mehr LEistung...

Also ich kann die Boxen denjenigen, die mit weniger Geld auskommen nur wärmstens empfehlen. Auch der Händler war super. Hat in der Preissuchmaschine geschaut und mir dann einen günstigeren Preis genannt ;-)

Die einzigen, die über diesen Kauf nicht glücklich sein werden, sind voraussichtlich meine Nachbarn

Gruß, Tuelle
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche Stereo-System für Einsteiger
Schnix84 am 16.06.2015  –  Letzte Antwort am 22.06.2015  –  14 Beiträge
Stereo System bis 600??
Neuling33 am 31.08.2013  –  Letzte Antwort am 31.08.2013  –  21 Beiträge
Stereo System bis 600?
senpf am 06.12.2013  –  Letzte Antwort am 17.12.2013  –  17 Beiträge
Einsteiger 5.1 oder Stereo System gesucht
Agape am 26.10.2011  –  Letzte Antwort am 27.10.2011  –  3 Beiträge
Verstärker Empfehlung für 600 Eur
haptikus am 17.08.2011  –  Letzte Antwort am 26.08.2011  –  44 Beiträge
Stereo System für ca. 600?
Chem am 04.12.2010  –  Letzte Antwort am 05.12.2010  –  3 Beiträge
Stereosystem bis ca. 900 EUR
dmc179 am 29.12.2010  –  Letzte Antwort am 29.12.2010  –  2 Beiträge
Stereo System zwischen 400 und 600? gesucht
xD_METAL am 03.08.2012  –  Letzte Antwort am 04.08.2012  –  4 Beiträge
Standlautsprecher bis 600,- EUR Paarpreis
baellchen am 01.01.2010  –  Letzte Antwort am 22.02.2010  –  41 Beiträge
Stereo-System bis ca. 250? ?
Eriz am 20.08.2006  –  Letzte Antwort am 21.08.2006  –  63 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • KEF
  • Nubert
  • Mission

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 116 )
  • Neuestes Mitgliedinsyc
  • Gesamtzahl an Themen1.346.022
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.611