Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Neue Boxenausstattung für Yamaha AX396 "low budget system"

+A -A
Autor
Beitrag
vogelnacken
Neuling
#1 erstellt: 09. Okt 2009, 11:23
Heil euch HiFi Freaks!

Vorab: Ich betreibe ein nahezu heilloses Durcheinander bei mir zuhause! Auf der einen Seite Gekauftes und andererseits Geschenktes aus der Verwandtschaft. Für mich als Einsteiger hört sich das schon recht gut an, man merkt aber, dass die Kompos nicht passen.

Nun möchte ich mich deshalb davon trennen und suche für meinen (hier schon in diversen Threats besprochenen) YAMAHA AX396 95W, was auch ein Einsteiger-Verstärker ist, ein paar brauchbare Lautsprecher, die dazu besser passen/geeignet sind.

Ich habe hier gelesen, dass es oft Geschmackssache ist, Yamaha Verstärker einzusetzen, ihren Hang zur Hochtonigkeit kann ich auch schon nachvollziehen, aber es kommt ja bekanntlich immer auch auf den Einsatz an. Nach meinem Geschmack ist mir ein knackiger Bass lieber als tiefes, dumpfes Grollen

Hierzu möchte ich erwähnen, dass ich Einsteiger bin in der HiFi-Runde und ausschließlich Musik hören will in einem ca. 30m² großen Raum. Der Preis für die Lausprecher sollte zwischen 150 und 250 Eus liegen.

Das Durcheinander kurz beschrieben:
Verstärker/Receiver: Yamaha AX-396,95W, Natural Sound
Lautsprecher: JBL ATX 20,Hochtöner: 10 mm
Kalotten hochtöner mit
titanbeschichteter Membran,
Anschluss: 5- Weg Schraubterminals
Belastbarkeit: 60 Watt / 120 Watt RMS
Frequenzbereich: 70 Hz - 20 kHz
Subwoofer: Visonik HIFI SUB6 von Heco, DIN:2x60W
RMS:2x100W, Imp. 8 Ohm, Freq.range:
28-120Hz
CD-Player: Yamaha CDX-590 ProBit Natural Sound

Da ich nur den Receiver behalten möchte, da auch der CD-Player seine Macken hat (Springen), wäre ich sehr sehr sehr dankbar für konstruktive Vorschläge in Sachen Lausprecher und vernünftigem CD-Player, der lediglich CD-Text haben sollte, sehr laufruhig und die Schublade sollte ausnahmsweise mal nicht so klackern! ;-)

Was passt also klangtechnisch zum AX-396?

Hier schon mal ein paar Vorschläge zur Diskussion:

Lautsprecher:

- Heco Victa 200
- Magnat Quantum 503
- Jamo S 602
- Yamaha NS 333

Oder soll ich bei den JBLer bleiben und lieber in einen guten Subwoofer investieren????

Hach....die Entscheidung fällt schwer........

Prost
ThaDamien
Inventar
#2 erstellt: 09. Okt 2009, 11:27
P/L mäßig liegt die Quantum 503 ziemlich vorne, da sie nen Auslaufmodell ist. ehemaliger Preis liegt bei 320 euro pro Paar.

Jedoch ist sie recht neutral bis leicht hell abgestimmt, eher was für "audiophile" Einsteiger.

Dessen sollte man sich bewusst sein.

Auflösung bzw. Detailgrad sind ebenso Vorteile der Quantum 503.
vogelnacken
Neuling
#3 erstellt: 09. Okt 2009, 11:42
Danke für den Tipp, die habe ich im HifiShop24 auch schon bewundert.

Besitze schon im Car-HiFi Bereich eine Anlage von Magnat. Bin mir aber nicht immer sicher gewesen, ob die Marke auch hält, was sie verspricht.

Ein Paar Nubert 311er oder zu ergattern wäre doch auch nicht schlecht oder?
Passen die zu dem ax396 oder sind die nubert viel zu "schade" für das kleine Gerät (in Sachen Auslastung etc.)??

Mal ganz einfach gefragt: wenn bei dem Verstärker-Einstellung 2x4-Ohm und 2x8-Ohm auszuwählen gilt, kann ich dann auch problemlos 6-Ohm LS beschallen? Doofe Frage, ich weiß, finde mich aber erst wieder rein in das Segment!
ThaDamien
Inventar
#4 erstellt: 09. Okt 2009, 11:44
Das Car-hifi, hat mit dem Home Hifi sehr wenig gemein bei Magnat.

Die Car-Hifi sparte versaut Magnat leider extrem das Image.


Die Nubert und die Magnat sind klanglich beide recht gut und absolut mit einander zuvergleichen.

Jedoch hat jeder LS einen anderen Charakter, da sollte man am besten mal mehrere Lautsprecher vergleichen und am besten ausgiebig probehören
vogelnacken
Neuling
#5 erstellt: 09. Okt 2009, 11:50
Wohl wahr!!!
Obwohl die Magnat-Anlage im Auto der Hammer ist, werde ich oft beschmunzelt. Zum Glück ist im nächsten Wagen schon alles drin und ich muss/darf nicht mehr basteln

Die Magnat gefällt schon gen Einstiegspreis sehr gut. Denke darüber nach ein Paar zu nehmen.

Von den Specs gefallen mir auch die nicht sonderlich verbreiteten Jamo sehr gut.

Modell S 602 oder besser S 604.

Hat jemand mal irgendwelche Gerüchte/Notes über die gehört?

Ansonsten denke ich gehe ich mit und sage: Einhören, einhören, ausprobieren! Dankeschön!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neue Lautsprecher - Low Budget
DiSchu am 20.09.2004  –  Letzte Antwort am 22.09.2004  –  4 Beiträge
Low Budget - Zusammenstellung
vinyard1 am 09.08.2008  –  Letzte Antwort am 11.08.2008  –  12 Beiträge
low budget stereo system
luke2kk am 12.03.2007  –  Letzte Antwort am 12.03.2007  –  10 Beiträge
Lautsprecherempfehlung "Low Budget"
Sebb_L am 08.11.2006  –  Letzte Antwort am 12.01.2007  –  26 Beiträge
neue anlage für low budget
wolldecke am 01.11.2003  –  Letzte Antwort am 04.11.2003  –  14 Beiträge
Konzept für Low-Budget
Jendevi am 24.10.2004  –  Letzte Antwort am 10.11.2004  –  6 Beiträge
Homehifi für Low Budget
Admen am 10.05.2005  –  Letzte Antwort am 11.05.2005  –  4 Beiträge
Stereo System für Klassik-Oper-Jazz (low budget)
Illum1nat0 am 16.11.2011  –  Letzte Antwort am 20.11.2011  –  6 Beiträge
Neue Stereo-Boxen für Musik Low Budget
Pretandor am 07.04.2009  –  Letzte Antwort am 09.04.2009  –  26 Beiträge
Komplett-Beratung für low-budget System
Fl4y3r am 26.04.2007  –  Letzte Antwort am 26.04.2007  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Magnat
  • Heco
  • Jamo
  • JBL

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 40 )
  • Neuestes Mitgliedeli36489
  • Gesamtzahl an Themen1.345.388
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.517