Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Einstieg in die Hifi-Welt - bis 800 Euro Startkapital

+A -A
Autor
Beitrag
blubbis
Neuling
#1 erstellt: 19. Okt 2009, 16:48
Guten Tag zusammen,

nachdem ich das Forum einige Zeit "passiv" durchforstet und gelesen habe, habe ich mich entschieden, nun doch um Hilfe für meine eigene Kaufentscheidung zu bitten:

Ich suche eine Einstiegskombination, die für meinen ca. 30 qm großen Raum (Teppichboden, teilw. recht hohe Decke, da der Dachgiebel halboffen ist) geeignet ist.

Ich möchte mit einem Vollverstärker und zwei Standboxen loslegen. Die Boxen würden etwa zwei Meter zwischen dem TV-Sideboard auseinander stehen - ca. 30 cm von der Wand entfernt.

Da ich einen Großteil meiner Musiksammlung digitalisiert habe, ist es wichtig, diese in entsprechender Qualität vom Rechner (iMac) aus wiedergeben zu können. Das Ganze soll dann über den optischen Ausgang laufen. Musikrichtung: Querbeet, vorwiegend Indie, Rock.

Folgende Kombination habe ich nach dem Probehören ins Auge gefasst:

Onkyo A-5VL
Canton GLE 470

Die weiteren Bausteine sollen dann nach und nach folgen.

Meine Fragen: Habe ich für mein Vorhaben die richtige Kombination im Auge? Passt das überhaupt zusammen? Sind Standboxen für meinen Raum geeignet? Gibt es bei diesem Budget (bessere) Alternativen?

Ich bin für jeden Hinweis/Tipp dankbar!


[Beitrag von blubbis am 19. Okt 2009, 16:51 bearbeitet]
*wildcat*
Inventar
#2 erstellt: 19. Okt 2009, 16:57
Hey herzlich wilkommen im Forum erstmal
ich denke es gibt soooooo viele Kombinationen von guten Verstärkern und Lautsprechern Aber es kommt halt darauf an das sie dir gefallen Und das ist schonmal das allerwichtigste
würde vielleicht noch ein paar ls Hören
weiß ja nicht was für Kombinationen du schon gehört hast
vielleicht noch ein paar Marken

kef
mordaunt Short
nubert
heco

ja ich würde dir stand ls empfehlen ( wurde ich bei Musik im Stereo Bereich immer tun)
und zusätzlich würde ich empfehlen die ls weiter auseinander zu stellen
um eine breitere Bühne zu haben


[Beitrag von *wildcat* am 19. Okt 2009, 17:01 bearbeitet]
RocknRollCowboy
Inventar
#3 erstellt: 19. Okt 2009, 17:02
Hallo blubbis

Ich würde sagen: paßt.

Hast du dir auch mal andere Lautsprecher angehört als die Canton?
Nicht das ich was gegen Canton hätte, im Gegenteil, aber auch andere Firmen haben gute LS.
Und der LS macht zu 90% den Klang bei dir zu Hause aus. Darum auch unbedingt vor dem Kauf bei dir im Raum hören.

Deine Musikrichtung wäre noch interessant zu wissen.

Gruß
Georg
Alex-Hawk
Inventar
#4 erstellt: 19. Okt 2009, 17:04

blubbis schrieb:
Musikrichtung: Querbeet, vorwiegend Indie, Rock.


RocknRollCowboy
Inventar
#5 erstellt: 19. Okt 2009, 17:09
Tja, wer lesen kann ist klar im Vorteil. "Schäm"

Bei Rock werf ich mal Klipsch mit ins Rennen als Anhörtipp.

Gruß
Georg
blubbis
Neuling
#6 erstellt: 19. Okt 2009, 18:37
Guten Abend zusammen,

war gerade noch unterwegs und habe weitere LS probehören können. Schönen dank erstmal für Eure schnellen Antworten.

Darunter waren in der engeren Auswahl:

Canton GLE 490 (und Chrono 507)
Quadral Argentum 07.1
Elac FS 67

Die GLE 490er waren für mich persönlich den Unterschied zu den 470ern - was das Verhältnis von Leistung zu Preis betrifft - nicht die zusätzlichen € wert.

Die Quadral LS haben mir - obwohl sie günstiger sind als die Canton 470er - klanglich besser gefallen, auch wenn sie ein wenig zu "klar/glasig" klangen.

Überzeugt haben mich die Elac FS 67 - die ich kurzfristig für 250€ pro Stück bekommen könnte.

Spricht etwas gegen die Elac LS in Kombination mit dem Onkyo A-5VL. Und ist der Preis ok?
Alex-Hawk
Inventar
#7 erstellt: 19. Okt 2009, 18:46

blubbis schrieb:
Überzeugt haben mich die Elac FS 67.


Wenn dem so ist, dann spricht natürlich nichts gegen die Lautsprecher.

Zum Preis hab ich nur diesen Beitrag gefunden im Netz:

http://www.hifi-forum.de/viewthread-32-34193.html
baerchen.aus.hl
Inventar
#8 erstellt: 19. Okt 2009, 18:59

blubbis schrieb:

Spricht etwas gegen die Elac LS in Kombination mit dem Onkyo A-5VL. Und ist der Preis ok?


Die Preis sind imho durchaus ok und wenn du eher bei gemäßigter bis mittlerer Lautstärke hörst, ist die Kombi bei der Raumgröße sicher ausreichend.
blubbis
Neuling
#9 erstellt: 19. Okt 2009, 20:18
Hallo nochmal,

Kann man denn sagen, welche dieser LS klanglich (objektiv betrachtet) besser bzw. schlechter sind. Dass es auch eine subjektive Entscheidung ist, ist mir klar - allerdings wüsste ich gerne, ob es bei dieser Auswahl neutral betrachtet grundlegende Unterschiede gibt. Hat jemand von Euch hier entsprechende Erfahrungen?

Dann ist mir noch eine Frage bezüglich des Anschlusses eingefallen. Ich weiß zwar nicht, in wie weit sich hier jemand mit Apple-Rechnern auskennt, aber mein iMac aus Anfang 08 hat einen
"Kopfhöreranschluss/optisch-digitaler Audioausgang (Minianschluss)".
Wenn ich das richtig verstehe, bräuchte ich hier ein ganz normales TOSLINK Kabel mit Adapter auf diese Miniklinke vom iMac? Oder ist es besser ein Kabel zu nehmen, welches direkt die entsprechenden Anschlüsse hat?
Alex-Hawk
Inventar
#10 erstellt: 19. Okt 2009, 20:30

blubbis schrieb:
Kann man denn sagen, welche dieser LS klanglich (objektiv betrachtet) besser bzw. schlechter sind. Dass es auch eine subjektive Entscheidung ist, ist mir klar - allerdings wüsste ich gerne, ob es bei dieser Auswahl neutral betrachtet grundlegende Unterschiede gibt.


Innerhalb eines Preissegments gibt es wohl eher subjektive Unterschiede. Mal abgesehen von totalen Fehlkonstruktionen. Wichtig ist da, daß die Lautsprecher gefallen und passend sind für den Hörraum.

Objektive Unterschiede gibts dann eher zwischen Lautsprechern verschiedener Preisklassen.

Du hast ja scheinbar einige Lautsprecher gehört in den letzten Tagen. Vertrau ruhig auf Dein persönliches Urteil.

baerchen.aus.hl
Inventar
#11 erstellt: 19. Okt 2009, 20:43

Alex-Hawk schrieb:
Du hast ja scheinbar einige Lautsprecher gehört in den letzten Tagen. Vertrau ruhig auf Dein persönliches Urteil.

:prost


Das ist das einzige Urteil auf das man vertrauen sollte. Wenn Du bei deiner Wahl noch unschlüssig bist, gehe lieber noch etwas Probehören..... auch wenn es nur dazu dient die elac zu bestätigen....
chiller11
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 20. Okt 2009, 17:56
Habe letztens auch die Elac FS 67 gehört und fand diese besser als so einige Cantons. Deshalb bin ich jetzt scharf auf die FS68. Mal schauen, vielleicht läuft mir ja noch was anderes über den Weg...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Einstieg Hifi-Anlage bis maximal 1000 Euro
ChristianZ am 17.08.2007  –  Letzte Antwort am 20.08.2007  –  23 Beiträge
Einstieg in die HIFI Welt ( Stereoanlage)
sev_Enil am 17.06.2008  –  Letzte Antwort am 25.06.2008  –  36 Beiträge
Einstieg in die Hifi Welt
Franzer28 am 28.07.2016  –  Letzte Antwort am 30.07.2016  –  45 Beiträge
Einstieg in die Stereo HIFI Welt
andyS83 am 18.02.2010  –  Letzte Antwort am 25.02.2010  –  73 Beiträge
Hifi Einstieg bis 500?
fn² am 15.12.2007  –  Letzte Antwort am 19.12.2007  –  92 Beiträge
[Kaufberatung] Langsamer durchdachter Einstieg in die Hifi-Welt
Zddi am 15.08.2012  –  Letzte Antwort am 16.08.2012  –  7 Beiträge
Einstieg in die Hifi-Welt (2.1 oder 2.0) Heco Magnat.
Gryder am 14.10.2013  –  Letzte Antwort am 15.10.2013  –  14 Beiträge
Brauche Hilfe bei HiFi-Einstieg !
Web2.0 am 21.02.2007  –  Letzte Antwort am 27.02.2007  –  36 Beiträge
Einstieg in HIFI-Welt - Kann mir jemand damit helfen?
Eloya1978 am 20.06.2011  –  Letzte Antwort am 08.07.2011  –  106 Beiträge
Hilfe beim Einstieg in die Stereo Welt
stealth2 am 22.12.2012  –  Letzte Antwort am 23.12.2012  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Quadral
  • Elac
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 86 )
  • Neuestes Mitgliedegozocker
  • Gesamtzahl an Themen1.345.603
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.481