Verstärker für Quadral Aurum 970 oder lang gehegter Traum.

+A -A
Autor
Beitrag
Baboonchik
Neuling
#1 erstellt: 10. Nov 2009, 18:38
Hallo Leute!

Ich bin ein absoluter Neuling in Sachen HiFi und auch in diesem Forum und kenne mich mit Hz und Ohms, mit Transistoren und Dioden nicht wirklich aus. Mein bisheriges Neveau ist eien günstige Minianlage von Pioneer (2 mal 2-Wege-Boxen), die z.Z. nur noch Radio abspielt .

Wie der Titel dieses Treads schon vermuten lässt, träume ich schon eine lange Zeit von einer soliden, "geilen" Stereoanlage. Zuerst hatte ich, wie fiele Andere, nicht die Mittel dafür. Jetzt bin ich bereit für etewas Gutes mehr Geld auszugeben, nur habe ich die Befürchtung wegen Unwissenheit fehlzuinwestieren und am Ende entteuscht zu sein.

Kurz um, in der letzten Zeit habe ich mehrmals zwei HiFi-Läden bei uns in Göttingen besucht. Dabei habe ich die Obergrenze bei etwa 2.500,- festgestzt. In einem (Traditions-)Geschäft habe ich ein volgendes Angebot bekommen: Yamaha AS 700 + YamahaCD-S 700 und Monitor Audio RX 8. Das Ganze sollte nach Rabatabzug 2.150,- kosten. Dabei hat der Verkäufer besonders die Boxen wegen des guten Preis-Leistungs-Verhältnises gelobt. Im dierekten Vergleich mit daneben stehenden, teuereren Boxen klangen die auch wirklich nicht schlecht.

Im zweiten Geschäft, das vor einer nicht allzulangen Zeit eröffnet hatte, habe ich zwei Angebote erhalten. Zuerst: Elac FS 68 und Onkyo TX-SR 607 oder Denon AVR-3808A. Danach, als ich noch Mal da war und sagte, dass ich mehr Wert auf einen vernünftigen Klang als auf Surroud-Fähigkeit lege, hat der Verkäufer mir Volgendes gezeigt: Quadral Aurum 970 und Vincent SA-31 + Vincent SP 331 oder Yamaha AS-2000. Die Quadral-Boxen haben mich vom Fleck weg mit dem Eindruck eines exakteren Klangs überzeugt, wobei die in disem Augenblick an einer ungleich teuereren Kombi dranhingen aus Vincent Vorstufe und getrenten Vincent Endstufen mit in der Mitte eingebauten, schmucken Röhren-Lämpchen (genauen Bezeichnungen weis ich leider nicht). Der Verkäufer sagte, dass die Vincent Kombi, die er mir angeboten hat, klanglich ungefähr an die "Lämpchen"-Anlage herankommt, dagegen die Elac-Boxen nicht an die Quadral.

So habe ich mich z.Z. auf die Aurum-Boxen (und die dazu angebotenen Verstärker) eingeschossen, obwohl diese Kombi deutlich teuerer ist als 2.500-. Jetzt stellt sich natürlich die Frage: Welchen Verstärker nehme ich dazu? Was meint Ihr zu den angebotenen Sachen? Ist das wirklich eien solide Grundlage für eine "geile" Stereo-Anlage?

Entschuldigt bitte für den langen Text! Die Sache ist mir aber wirklich wichtig!

Ich freue mich schon auf Eure Antworten! Und schon mal riesen Dank für die Aufmerksamkeit!!!

Konstantin

Edit: Noch eine Frage hinterher. Für die "richgtige" Aufwahl von Boxen sind bei uns die Voraussetzungen nicht gerade gut. Das heist, dass wir in unsrer jeztigen Wohnung wahrscheinlich nicht mehr lange wohnen werden. Das heißt wiederrum, der künftig zu beschallende Raum ist noch unbekannt. Was macht man in so einem Fall (wenn man überhaupt was machen kann)?


[Beitrag von Baboonchik am 10. Nov 2009, 19:10 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 10. Nov 2009, 21:41

Baboonchik schrieb:
Edit: Noch eine Frage hinterher. Für die "richgtige" Aufwahl von Boxen sind bei uns die Voraussetzungen nicht gerade gut. Das heist, dass wir in unsrer jeztigen Wohnung wahrscheinlich nicht mehr lange wohnen werden. Das heißt wiederrum, der künftig zu beschallende Raum ist noch unbekannt. Was macht man in so einem Fall (wenn man überhaupt was machen kann)?


Abwarten bis der neue Raum vorhanden ist,
dann deine Wunschlautsprecher in dem neuen Raum probehören,
zum Vergleich am besten noch deinen Kandidaten Nr. 2 dazuholen.

Gruss
Baboonchik
Neuling
#3 erstellt: 11. Nov 2009, 00:41
@ weimaraner
Tja, das würde ich schon so machen, aber ich brauch ja die Anlage jetzt und wann wir umziehen steht noch in den Sternen. Dann werde ich wohl die LS-Wahl an das jetztige Wohnzimmer anpassen müssen .

@ all
Und was sagt Ihr zu den oben von mir genannten "Parungen"?
Baboonchik
Neuling
#4 erstellt: 11. Nov 2009, 19:08
Keiner 'ne Meinung dazu?

Passen der Vincent oder der Yamaha zu den Quadral-Boxen? Sind das vernünftige Geräte?
Erik030474
Inventar
#5 erstellt: 11. Nov 2009, 19:44

Baboonchik schrieb:
Keiner 'ne Meinung dazu?

Passen der Vincent oder der Yamaha zu den Quadral-Boxen? Sind das vernünftige Geräte?


Das sind alles Markengeräte und von daher kann man sie schon empfehlen.

Ob sie zu deinem Hörempfinden passen, können nur deine Ohren entscheiden.

|
|
|
V
Baboonchik
Neuling
#6 erstellt: 14. Nov 2009, 13:03
Danke schön. Habe mich eigentlich schon entschieden. Das war dann so zu sagen das letzte Quentchen!

Danke!
Son-Goku
Inventar
#7 erstellt: 26. Nov 2009, 10:42
und was ist es nun geworden?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Canton Vento 890 DC oder Quadral Aurum 970:
mini83 am 13.09.2009  –  Letzte Antwort am 17.09.2009  –  12 Beiträge
Verstärker für Quadral Aurum Wotan 8
spypig am 26.10.2014  –  Letzte Antwort am 30.10.2014  –  13 Beiträge
Aurum 970 brauchen Verstärker , nur welchen ?
Bryan am 27.06.2008  –  Letzte Antwort am 20.07.2008  –  19 Beiträge
Verstärker für Quadral Aurum Orkan VIII
hacmac82 am 02.04.2012  –  Letzte Antwort am 24.05.2016  –  111 Beiträge
Verstärker für Quadral Titan
Zauberer am 25.08.2004  –  Letzte Antwort am 10.10.2004  –  25 Beiträge
Welcher Verstärker zu Quadral Aurum 770?
joeyyy am 03.11.2009  –  Letzte Antwort am 16.11.2009  –  16 Beiträge
Focal 1038 oder Quadral Vulkan Aurum VIIIR
Wizard1 am 21.12.2015  –  Letzte Antwort am 16.02.2016  –  25 Beiträge
Frage: Welchen Verstärker für die Quadral Aurum 30?
lolking am 22.07.2006  –  Letzte Antwort am 15.08.2006  –  7 Beiträge
cabasse oder aurum?
thomas100 am 20.12.2010  –  Letzte Antwort am 07.03.2011  –  48 Beiträge
Neue Standboxen - Quadral Aurum vs. Monitor Audio
klavierstimmer am 11.08.2013  –  Letzte Antwort am 14.08.2013  –  15 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Quadral
  • Vincent
  • Elac
  • Denon
  • Revox

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder822.225 ( Heute: 4 )
  • Neuestes Mitgliedpdeaaoea
  • Gesamtzahl an Themen1.373.669
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.163.321