Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


PMA-710AE oder Rotel RA-06 oder Onkyo A5VL

+A -A
Autor
Beitrag
yellowcarp01
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 28. Nov 2009, 16:50
Hallo zusammen,

ich suche einen schönen Verstärker für folgende Aufgaben:

1. Anschluss an meine 2 Piega TP5S Standlautsprecher;
2. Anschluss TV (Stereobetrieb ;
3. Anschluss Tuner;
4. Anschluss Blueray Player zum Film schauen + Musik CD abspielen;
5. Anschluss Playstation 3;

Da ich keine 5 Lautsprecher im Wohnraum möchte wird es wohl bei stereobetrieb bleiben, ich werde max. noch einen Subw. hinzukaufen. Ein AV-Receiver ist denke ich nur praktisch für den TV sowie Playstation aber klanglich nicht so geeignet. Musik höhre ich normalerweise max. knapp über Zimmerlautstärke.

Welches von den 3 Geräten würdet Ihr mir empfehlen welches auch schön zu meinen 2 Lautsprechern passt ?

1. Denon PMA-710AE
2. Rotel RA-06
3. Onkyo A-5VL

Tuner kaufe ich in dem Zug direkt auch neu.
Viele Grüsse Yellowcarp
skinner@vrisom
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 28. Nov 2009, 18:33
Der Rotel ist meiner Meinung nach der Beste der Dreien. Ich habe Rotel gegen NAD, Marantz und wie sie alle heißen gehört.

Rotel ist in jeder Lautstärke seidig feinzeichnend und bildet den besten Kompromiss zwischen Wärme und analytischem Klang. Dazu ein Straffer Bass.

Die Anderen haben gegen den Rotel was Verarbeitung und Klangqualität angeht, keine Chance. Zudem ist der Rotel nicht Lautsprecherempfindlich - du kannst da alles dranhängen.

Achtung: das ist meine persönliche Meinung, resultierend aus meinen Erfahrungen.
Erik030474
Inventar
#3 erstellt: 28. Nov 2009, 18:42
Da du deine Anschlüsse fast ausnutzt, würde ich mir den hier mal mit ansehen, kann auch dein Signal zum TV von PS und DVD mschalten, ist halt eine Komfortsache ...

http://www.hirschill...X-1056--silber-.html

Habe selbst den RSX 1057 und kann in nur wärmstens empfehlen!

Wobei natürlich die Angebote der 06er Auslaufmodelle sensationell sind: http://www.hifi-im-hinterhof.de/Online-Shop/Angebote/


[Beitrag von Erik030474 am 28. Nov 2009, 18:43 bearbeitet]
yellowcarp01
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 28. Nov 2009, 19:01
Vielen Dank schon mal für die schnellen Antworten :-)
Ich glaube ich bleibe bei dem RA-06.
Das Problem mit dem Komfort in Bezug auf HDMI Verbindungen kann man soweit ich informiert bin auch ganz gut mit einer Logitech 900 Fernbedienung lösen (Szenen abspeichern). Mein TV hat 3 HDMI Eingänge, lässt sich also anschliessen.

Wo ist eigentlich der Unterschied zwischen dem RA-06 und dem RA-06SE ??
Würdet Ihr den RA-06 auch dem Denon PMA-1500AE vorziehen oder ist das schon eine andere Liga ?

MFG Yellowcarp

PS: Ich hatte auch schon über einen Onkyo 807 AV-Receiver
oder einen Denon AVR-2310 nachgedacht aber ich denke der
gerade der Stereo Klang ist bestimmt an den AV Receivern schlechter.


[Beitrag von yellowcarp01 am 28. Nov 2009, 19:11 bearbeitet]
skinner@vrisom
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 28. Nov 2009, 19:54

Würdet Ihr den RA-06 auch dem Denon PMA-1500AE vorziehen oder ist das schon eine andere Liga ?


Ja, der Rotel ist eine andere Liga, meiner Meinung nach. Kauf dir den Rotel, damit machst du nichts falsch. Wenn ich meine Anlage höre, ich schmelze jedes mal und bei jedem Lied nur so dahin, das ist ein wahrer Genuss. Ich hatte vorher Pioneer und Marantz. Leider hat mir das den Musikgenuss verscherbelt.
yellowcarp01
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 28. Nov 2009, 20:39
OK, ich werde mir am Montag den Rotel mit den Piega Lautsprechern anhören und dann
entscheiden.
vielen Dank für die Hilfe bei der Kaufentscheidung

Gruss, Yellowcarp
Cortana
Inventar
#7 erstellt: 28. Nov 2009, 21:17

skinner@vrisom schrieb:
Ich hatte vorher Pioneer und Marantz. Leider hat mir das den Musikgenuss verscherbelt.

Dann war dein AMP kaputt
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 28. Nov 2009, 21:20

Cortana schrieb:

skinner@vrisom schrieb:
Ich hatte vorher Pioneer und Marantz. Leider hat mir das den Musikgenuss verscherbelt.

Dann war dein AMP kaputt ;)




SALUDOS
GLENN
skinner@vrisom
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 28. Nov 2009, 22:21

Cortana schrieb:

skinner@vrisom schrieb:
Ich hatte vorher Pioneer und Marantz. Leider hat mir das den Musikgenuss verscherbelt.

Dann war dein AMP kaputt ;)


Ganz ehrlich: auch nach einer Generalüberholung war der Marantz nicht besser als vorher ^^

Ich hätte es nie gedacht, aber man hört Unterschiede in der Elektronik schon an 200 Euro Boxen das Paar.

Habe ich durch umschalten im Hörstudio festgestellt, und ich wusste nie welche dran waren, es gab A, B und C und es hat sich herausgestellt, das B Rotel war, welches mir von Anfang an am Besten gefiel.
yellowcarp01
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 28. Nov 2009, 22:21
was haltet Ihr von dem Gerät hier:

Yamaha A-S700
Yamaha A-S1000

die Daten klingen auch ganz gut oder ?
Cortana
Inventar
#11 erstellt: 28. Nov 2009, 22:26

skinner@vrisom schrieb:
Ich hätte es nie gedacht, aber man hört Unterschiede in der Elektronik schon an 200 Euro Boxen das Paar.

Ein Verstärker sollte aber IMO nicht klingen, sonst macht er was falsch
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 28. Nov 2009, 22:30

skinner@vrisom schrieb:

Cortana schrieb:

skinner@vrisom schrieb:
Ich hatte vorher Pioneer und Marantz. Leider hat mir das den Musikgenuss verscherbelt.

Dann war dein AMP kaputt ;)


Ganz ehrlich: auch nach einer Generalüberholung war der Marantz nicht besser als vorher ^^

Ich hätte es nie gedacht, aber man hört Unterschiede in der Elektronik schon an 200 Euro Boxen das Paar.

Habe ich durch umschalten im Hörstudio festgestellt, und ich wusste nie welche dran waren, es gab A, B und C und es hat sich herausgestellt, das B Rotel war, welches mir von Anfang an am Besten gefiel.



Wow, Du bist ja ein wahres "Superohr" was Verstärkerklang anbelangt und das an 200€ Boxen!



yellowcarp01 schrieb:
was haltet Ihr von dem Gerät hier:

Yamaha A-S700
Yamaha A-S1000

die Daten klingen auch ganz gut oder ?


Na ja, die neuen Yamaha AMP´s sind schon tolle Geräte, beim A-S 700 stimmt der Preis, der A-S 1000 wäre mir persönlich zu teuer.

Mein Tipp/Favorit, was Haptik, Ausstattung und Leistung betrifft:
http://www.mindaudio.de/main_bigware_34.php?items_id=83

Saludos
Glenn


[Beitrag von GlennFresh am 28. Nov 2009, 22:33 bearbeitet]
skinner@vrisom
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 29. Nov 2009, 08:42

Wow, Du bist ja ein wahres "Superohr" was Verstärkerklang anbelangt und das an 200€ Boxen!


Warum wird hier immer alles ins lächerliche gezogen. Erstmal habe ich nicht nur die Verstärker gehört, sondern die Ketten. Also AMP und CDP. Dabei hat sich Rotel deutlich abgesetzt. Erst wollte ich den NAD; doch der hat total matschig geklungen, fast schon nach Clipping. Es war grausam. Mit dem Rotel waren dann alle Details da, straff, präzise und kontrolliert.

Wie auch immer - ich bin dafür, das du dir die Geräte mal live anschaust. Das hat mich dann schlussendlich auch zum Rotel bewegt.
Eminenz
Inventar
#14 erstellt: 29. Nov 2009, 08:51

yellowcarp01 schrieb:
was haltet Ihr von dem Gerät hier:

Yamaha A-S700
Yamaha A-S1000

die Daten klingen auch ganz gut oder ?


Die neue Yamaha Hifi Serie ist mehr als gelungen. Vor allem der "kleine" A-S700 ist da ein Insider, immerhin steckt weitgehend das selbe Innenleben in dem Gerät wie in den großen Brüdern. Ich hab übrigens von Rotel auf den Yamaha gewechselt (geplant wars nicht).

TEST dazu.

Am ehesten mithalten tut da noch der Creek Evo II oder Cambridge Azur 740A, aber die liegen preislich schon wo anders.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 29. Nov 2009, 09:01

skinner@vrisom schrieb:

Warum wird hier immer alles ins lächerliche gezogen. Erstmal habe ich nicht nur die Verstärker gehört, sondern die Ketten. Also AMP und CDP. Dabei hat sich Rotel deutlich abgesetzt. Erst wollte ich den NAD; doch der hat total matschig geklungen, fast schon nach Clipping. Es war grausam. Mit dem Rotel waren dann alle Details da, straff, präzise und kontrolliert.


Ich ziehe Deine Aussage nicht ins lächerliche, sondern finde sie einfach nur subjektiv, an den Haaren herbeigezogen und unglaubwürdig!
Übrigens NAD verbaut eine Schaltung Namens "Soft-Clipping" und gerade deshalb klingt Dein neues Statement ein weiteres Mal sehr abenteuerlich.
Solche gravierente klangliche Unterschiede gibt es bei Verstärkern nicht, sondern allenfalls bei Lsp. oder der entsprechenden Raumakustik.


skinner@vrisom schrieb:

Wie auch immer - ich bin dafür, das du dir die Geräte mal live anschaust. Das hat mich dann schlussendlich auch zum Rotel bewegt.


Hier gebe ich Dir natürlich vollkommen Recht und alle intressanten Geräte sollte man mal in Augenschein genommen und gehört haben!
Allerdings sollte das sinnvollerweise an dem eigenen Lsp. und in dem heimischen Abhörraum stattfinden, um ein objektives Urteil fällen zu können.

Saludos
Glenn
skinner@vrisom
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 29. Nov 2009, 09:35

Ich ziehe Deine Aussage nicht ins lächerliche, sondern finde sie einfach nur subjektiv, an den Haaren herbeigezogen und unglaubwürdig!


Mhm, dabei wollte ich dem TE nur zu seiner Entscheidung beitragen. Es sind alles solide Geräte, er kann sie alle nehmen. Aber ein Thread nach dem ersten Post damit zu beenden, indem man sagt: geh Probehören, kann ja nicht die Intention der Fragestellung sein.

Dann eben so: sind alles tolle Teile, ich habe mich bei derselben Fragestellung für Rotel entschieden, klanglich sowie haptisch.

Thema Soft-Clipping: wir haben an Regalboxen nicht über Zimmerlautstärke gehört. Wir haben auch mehrere Verstärker von NAD gehört. Je höher man ging desto eher klang es so wie der Rotel - dabei war NAD aber schlussendlich deutlich teurer. Dann habe ich einmal am Lautstärkeregler des Rotel gedreht und seitdem...
bananenstock
Neuling
#17 erstellt: 01. Dez 2009, 22:17
Ich habe heute eine Verstärker von Rotel RA-06 gekauft. Die Anderen habe ich nicht viel Ahnung davon aber dieser Rotel ist wirklich zu empfehlen. im Hifi-im-Hinterhof in Berlin gibt Angebot für diesen Verstärker für 498,-- EUR. Ich finde absolut in Ordnung.
Pilot74
Stammgast
#18 erstellt: 02. Dez 2009, 10:22
...mit dem Rotel hast du nix falsch gemacht, tolles Gerät zum Schnäppchenpreis ! kann man weiter empfehlen...
hello21
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 02. Dez 2009, 12:28

bananenstock schrieb:
Ich habe heute eine Verstärker von Rotel RA-06 gekauft. Die Anderen habe ich nicht viel Ahnung davon aber dieser Rotel ist wirklich zu empfehlen. im Hifi-im-Hinterhof in Berlin gibt Angebot für diesen Verstärker für 498,-- EUR. Ich finde absolut in Ordnung.


...und die piegas dazu kann ich euch auch nur wärmstens ans herz legen

gruss, steff


[Beitrag von hello21 am 02. Dez 2009, 12:28 bearbeitet]
yellowcarp01
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 02. Dez 2009, 18:27
ich habe mich heute für den Marantz PM7003 entschieden.

ich habe den Rotel RA-06 sowie den 7003 an den Piega TP5S
heute probe gehört. Der Rotel klang für meinen Geschmach
ein bischen zu trocken, der Marantz PM7003 ist ein bischen weicher (sorry für die Klangbeschreibung aber ich bin kein Experte). Aber das ist natürlich alles reine Geschmacksache und die Unterschiede waren auch nicht riesig :-))

Viele Grüsse aus Zürich, Yellowcarp
skinner@vrisom
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 02. Dez 2009, 18:42
Ja Rotel klingt sehr präzise. Aber Hauptsache ist, du hast das gefunden, was dir gefällt!

Viel Spaß mit dem!++
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 02. Dez 2009, 19:04

skinner@vrisom schrieb:

Ja Rotel klingt sehr präzise.


Das hängt auch stark von den angeschlossenen Lsp. und der Raumakustik ab!

Ich wünsche ebenfalls viel Spaß mit dem Mrantz!

Saludos
Glenn
skinner@vrisom
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 02. Dez 2009, 20:18

Das hängt auch stark von den angeschlossenen Lsp. und der Raumakustik ab!


Selbstverständlich. Eine Beurteilung ist sinnlos, wenn die Lautsprecher schlecht sind (zB sehr interessante Impedanzkurve ) und die Raumakustik muss auch stimmen, um die Feinheiten zu hören.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 02. Dez 2009, 20:27

skinner@vrisom schrieb:

Ja, der Rotel ist eine andere Liga, meiner Meinung nach. Kauf dir den Rotel, damit machst du nichts falsch. Wenn ich meine Anlage höre, ich schmelze jedes mal und bei jedem Lied nur so dahin, das ist ein wahrer Genuss. Ich hatte vorher Pioneer und Marantz. Leider hat mir das den Musikgenuss verscherbelt.


Wegen dieser Aussage von Dir, wollte ich das noch mal klargesstellt haben und wie man sieht, dem TE verscherbelt ein Marantz nicht den Klang!

Saludos
Glenn
skinner@vrisom
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 02. Dez 2009, 21:15
Ich schrieb überall dabei, das es meine Meinung und mein Empfinden ist, sorry, das das nicht so rauskam. Aber Rotel baut ja wie alle anderen auch solide Geräte und der TE hätte bei einem Blindkauf genauso wenig falsch gemacht wie bei Pio und co..
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 02. Dez 2009, 21:21
Bleib im Höschen und lass Dich nicht von mir ärgern, alles wird gut, auch mit Rotel!

Saludos
Glenn
mr.johnson1.0
Neuling
#27 erstellt: 03. Jan 2010, 18:25
Hallo auch von mir.

Bei Hifi im Hinterhof gibt es den Rotel RA 06 nicht mehr, dafür aber den RA 05 für 448€. Abgesehen von der geringeren Ausgangsleistung, was ist der Unterschied zum 06er?

Würdet ihr den auch dem Onkyo A-5VL gegenüber vorziehen?
Der hat immerhin 2 digitale Eingänge mehr.

Auch ich möchte neben CD-Player (Technics SL-PG 580A) und MD-Player (Technics SJ-MD100) einen Panasonic S-52, einen Dual 704 und ein iPod/iPhone-Dock dran hängen (letzteres müsste ich noch erwerben und wäre auch hier für Tipps dankbar). Damit wären die Anschlüsse des Rotel voll belegt...

Derzeit läuft das alles über einen Technics SA-EX 300 AV-Receiver in zwei Wharfedale Diamond 9.1, die ich nun besser befüttern möchte.

Gibt es Erfahrungsberichte von dem Onkyo?

Viele Grüße aus Berlin.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Denon PMA-700AE oder Rotel RA-06
len73 am 26.06.2006  –  Letzte Antwort am 09.07.2007  –  16 Beiträge
Rotel RA-06 oder RA-1062
karif am 10.09.2007  –  Letzte Antwort am 10.09.2007  –  2 Beiträge
Onkyo A-9050 oder Denon Pma 710ae
KAMOV am 18.10.2012  –  Letzte Antwort am 06.02.2015  –  38 Beiträge
Rotel RA-06 + RB-1072 oder Alternative von Rotel?
sebbi1983do am 19.09.2014  –  Letzte Antwort am 19.09.2014  –  4 Beiträge
Rotel RA-04 oder Denon PMA-510
pelzig am 21.05.2010  –  Letzte Antwort am 24.05.2010  –  15 Beiträge
Denon "PMA-1500AE" vs. Rotel "RA 1062"
Gnadenlos am 28.09.2005  –  Letzte Antwort am 30.09.2005  –  19 Beiträge
Onkyo A5VL oder Pioneer N-30
schluesselbund am 21.03.2013  –  Letzte Antwort am 21.03.2013  –  2 Beiträge
Lautsprecher von B & W CM7 oder 683 für Rotel RA-06
fridmanii am 11.05.2008  –  Letzte Antwort am 04.12.2008  –  6 Beiträge
rotel rcx 1500 oder rotel ra 1570 ?
laura89 am 03.10.2015  –  Letzte Antwort am 05.10.2015  –  3 Beiträge
Rotel RA-01 / RA-02
Azimuth am 03.04.2004  –  Letzte Antwort am 06.04.2004  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2009
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Rotel
  • Denon
  • Cambridge Audio
  • Wharfedale
  • Yamaha
  • Technics
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 98 )
  • Neuestes Mitgliedkokotron
  • Gesamtzahl an Themen1.345.297
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.662.755