Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welche Lautsprecher für mittleres ausgewogenes Zimmer für Jazz/Klassik?

+A -A
Autor
Beitrag
ursvoegli
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 09. Jan 2010, 22:52
Hallo,

für mein neues Wohnzimmer von 18 m² Größe bin ich auf der Suche nach geeigneten Lautsprechern.

Die wesentlichen Charakteristika von mir und meinem Wohnzimmer:
1. Wandnah: Ich kann jeden der beiden Lautsprecher maximal 90 cm von der Wand entfernt aufstellen.
2. Die Raumakustik ist ausgewogen.
3. Ich könnte den Hörplatz so einrichten, dass ein gleichseitiges Dreieck entsteht. Der Abstand zwischen und zu den Lautsprechen betrüge dann zwischen 2 und 2,5 Meter.
4. Ich werde vorrangig bei niedrigeren Pegeln hören müssen.
5. Lautsprecher first: Ich habe mich noch nicht für einen Verstärker entschieden, den kaufe ich, nachdem ich - hoffentlich dank eurer Tipps - die perfekten LS für mein Wohnzimmer und mich gefunden habe.
6. Musikgeschmack: Ich höre vor allem Alte Musik, Kammermusik und Vokaljazz - ich lege daher besonderen Wert auf Detailtreue, Räumlichkeit, Feindynamik und Neutralität. Ich lege keinen gesteigerten Wert auf Maximalpegel.
7. Budget: Die Lautsprecher sollten nicht viel mehr als 2.500 € kosten, darunter ist auch ok. Dann bliebe noch was für ein paar CDs.

Welche Lautsprecher könnt ihr mir nach diesem Steckbrief empfehlen? Und am besten welchen Verstärker dazu?

Ich bin für alle Tipps offen, auch die, die nicht in den Werbebroschüren der Hersteller (Audio, Stereo etc.) stehen.
friesenfrank
Stammgast
#2 erstellt: 10. Jan 2010, 00:20
Ich habe mich mit annähernd identischen Vorgaben (bis auf alte Musik, Kammermusik) nach Probehören für die KEF IQ70 entschieden. Bei mir stehen die sogar nur ca. 40cm vor und seitlich der Wand, eher weniger. Höre auch selten lauter als etwas über Zimmerlautstärke und bin mit den Dingern sehr zufrieden. Bevorzugtes Material bei mir zur Zeit Klavier- und Vocaljazz sowie Gitarre (Jack Johnson zB.). Raumgröße bei mir ca. 20qm, gut möbliert. Bei deinem Budget wären dann vielleicht auch noch die IQ90 was, die IQ70 reicht ansonsten aber für die Raumgröße locker aus.
marvstar
Stammgast
#3 erstellt: 10. Jan 2010, 00:25
Hallo hast du die Möglichkeit probezuhören??

Hör dir mal die Elac Fs 247 an. Spielen sehr ausgewogen und sind im Bassbereich schön dynamisch.

Was du dir eher nicht anhören solltest sind zu ehrliche Lautsprecher. Es hört sich an als ob teilweise die Qualität deiner Quellen nicht so gut sind das rächt sich schnell bei ehrlichen Lautsprechern und es hört sich nicht so gut an.

Eine weitere Marke die, wie ich finde recht neutral aufspielt, sehr räumlich ist und enorm detailliert klingt sind die Dali Lautsprecher. Hier besonders die Ikon Reihe ist aus preislicher Sicht sehr interessant.

Verstärker finde ich auf neutraler Ebene die Advance Acoustic und die NAD sehr gut.


Falls mir mehr einfällt meld ich mich, bei Fragen einfach loslegen, es läßt sich bei dem Budget viel schönes realisieren.

Gruß

Marvin
weimaraner
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 10. Jan 2010, 09:49
Hallo,

bezüglich deinen Vorgaben fällt mir sofort die Swans M3 ein,
ausserdem Sonics Arkadia.

Gruss
kölsche_jung
Inventar
#5 erstellt: 10. Jan 2010, 09:57
Bevor jetzt jeder mit "ich habe die und die" oder "ich verkaufe die und die" um die Ecke kommt ...

Nach deinem posting scheinst du einerseits kritisch gegenüber der F(l)achpresse zu sein und andererseits an einem guten, neutralen Klangbild interessiert zu sein.
Darüber hinaus hast du noch keinen Verstärker (aus meiner Sicht der völlig richtige Weg, erst LS, dann den passenden Amp)

Da spricht doch alles für aktive Studiomonitore ... was im Tonstudio steht, um die Aufnahmen abzumischen, sollte doch zum Abhören genügen ...

wenn man jetzt noch ein Budget von 1000€ für die Endstufen einrechnet, bist du bei solchen Monitoren, wie zB Klein+Hummel O 300 oder Genelec 8250 A ...

... ist zwar nicht "high-endig", sollte aber im Ergebnis den meisten passiven HiFi(und High-End)-Lautsprechern weit überlegen sein. Der Moderator Hüb´ hat die K+H 300 und ist -glaube ich- mehr als zufrieden, kannst ihn ja mal kontaktieren, wegen weiterer Infos.

Grüße und viel Spaß bei der Suche ...

Klaus
weimaraner
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 10. Jan 2010, 13:08

kölsche_jung schrieb:
Bevor jetzt jeder mit "ich habe die und die" oder "ich verkaufe die und die" um die Ecke kommt ...


War doch nur einer

Zu der aktiven Variante wenn für den TE interessant,
die optisch abgespeckte Studiovariante der Backes&Mueller BM 2,
nämlich unter KS Digital ADM 30 laufende Monitore.

Gruss
kölsche_jung
Inventar
#7 erstellt: 11. Jan 2010, 13:35

weimaraner schrieb:

kölsche_jung schrieb:
Bevor jetzt jeder mit "ich habe die und die" oder "ich verkaufe die und die" um die Ecke kommt ...


War doch nur einer

...


deswegen ja "Bevor" ....
baerchen.aus.hl
Inventar
#8 erstellt: 11. Jan 2010, 14:56
Ein guter Tipp für Klassik und Jazz ist immer auch Dynaudio. Für deine Raumgröße und Musik die Contour S 1.4. Die hatt zwar einen Listenpreis von von 2800 Euro der Straßenpreis liegt aber aber zwischen 1900 und 2400 Euro, besonders, wenn man beim gleichen Händler auch die Elektronik kauft, läst sich meist ein interessanter Paketpreis aushandeln.

Sehr beliebte Verstärker für Dynaudio sind NAD, Arcam, Creek, Audiolab, Roksan, Exposure, Trigon nur um ein paar zu nennen


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 11. Jan 2010, 14:57 bearbeitet]
marvstar
Stammgast
#9 erstellt: 11. Jan 2010, 16:31
Hallo meine beiden Tipps wären :

NAD 355 BEE + Dynaudio Excite X36

NAD 355 BEE + Elac FS247

Für mich beide Kombinationen eignen sich sehr gut für Klassik und Jazz. Preislich beide Kombination in deiner Preisklasse.

Die Elac spielen etwas dynamischer im Bassbereich auf und sind im Hochtonbereich etwas feiner präziser. Dafür ist das Gesamtbild der Dynaudio homogener und ruhiger.

Gruß

Marvin
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welche Lautsprecher für Klassik?
Saber-Rider am 28.09.2007  –  Letzte Antwort am 17.10.2007  –  10 Beiträge
Verstärker für Jazz/Klassik
EphaidronIII am 27.12.2004  –  Letzte Antwort am 28.12.2004  –  4 Beiträge
Kaufberatung für Klassik/Jazz-Hörer
jackietreehorn am 21.08.2007  –  Letzte Antwort am 01.09.2007  –  67 Beiträge
Welche Lautsprecher für Röhrenverstärker
kleinhummel am 06.10.2007  –  Letzte Antwort am 09.10.2007  –  7 Beiträge
Welche Lautsprecher für 9qm Zimmer ?
Bl4ckhawk am 26.10.2009  –  Letzte Antwort am 26.10.2009  –  6 Beiträge
Verstärker+Lautsprecher für Klassik
hififranz am 17.08.2006  –  Letzte Antwort am 28.08.2006  –  18 Beiträge
Suche LS+Verstärker Combo für Jazz und Klassik
gert216 am 18.12.2011  –  Letzte Antwort am 20.12.2011  –  13 Beiträge
Welche Lautsprecher für Jazz an Röhre (Destiny)
zigarett am 07.03.2015  –  Letzte Antwort am 09.03.2015  –  5 Beiträge
Lautsprecher für 18m² Zimmer
Newbie@Carhifi am 02.10.2005  –  Letzte Antwort am 08.10.2005  –  14 Beiträge
Welche Lautsprecher für großen Raum
Uli74* am 12.11.2015  –  Letzte Antwort am 14.11.2015  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Elac
  • KEF
  • Dynaudio

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 112 )
  • Neuestes Mitglieddiego_zenzen
  • Gesamtzahl an Themen1.345.456
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.905