Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


2 Lautsprecher für PC - Hifi oder Studiomonitore?

+A -A
Autor
Beitrag
schonzis
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 18. Jan 2010, 11:43
Hallo zusammen,

ich bin auf der Suche nach zwei guten, aber preisgünstigen Lautsprechern für die Verwendung an meinem PC. Ich höre hauptsächlich Musik und nehme künftig auch hin und wieder Musik auf (habe ein professionelles Studiomikrofon und werde mir in Kürze auch eine gute Recording Soundkarte kaufen, wahrscheinlich eine Karte der Marke "emu").

Ich weiß nu leider nicht ob z.b. Studiomonitore oder normale Hifi Lautsprecher die bessere Wahl wären.

Musik hören: 90%
Recording: 10%

Ein wuchtiger Bass ist mir echt nicht wichtig (ich höre fast nur Punk, Rock, Oldies ...), Klangqualität ist mir wichtiger.

Der Raum ist ziemlich klein. Ich schätze 15 m² maximal.

Ich denke dann bin ich mit normalen Hifi Lautsprechern doch besser beraten, oder?

Mein Budget liegt bei max. 300 Euro. Darf auch ruhig gebraucht sein (ebay).

Habt ihr Vorschläge? Nach welchen Marken / Lautsprechern sollte ich mal Ausschau halten?


[Beitrag von schonzis am 18. Jan 2010, 12:01 bearbeitet]
jd17
Inventar
#2 erstellt: 18. Jan 2010, 14:51
immer einen tipp wert bei diesem budget sind die kleinen 601er von b&w - egal ob 601 S1, S2 oder S3 - sie klingen sehr schön feinauflösend und lebendig. S1 und S2 bekommt man für 150-200€ das paar, die S3 gehen zwischen 200 und 300€ weg.
ebay 1
ebay 2 (zu teuer, aber vielleicht klappt preis vorschlagen)
ebay 3
ebay 4

es gibt natürlich noch andere lautsprecher die in frage kommen - aber mit den 601ern kann man nicht viel verkehrt machen, vor allem bei dem preis. ich bin bis jetzt noch auf niemanden gestoßen, der diese lautsprecher nicht mochte.

sicher auch einen tipp wert, auch wenn es nicht ganz mein geschmack ist: nubox 311 bzw. 381.
schonzis
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 18. Jan 2010, 17:36
Danke für den Tipp. Die vorgeschlagenen B&W scheinen mir aber vorallem durch den Bass aufzufallen. Ich habe ein Youtube Video gefunden: http://www.youtube.com/watch?v=2rZ3U6HJEbc

Der Bass scheint mir sehr druckvoll, sowas suche ich eigentlich eher nicht. Klangqualität hat bei mir Priorität, vor einem druckvollen Bass.

Kann mich natürlich auch komplett täuschen...

Könnt ihr mir noch Lautsprecher empfehlen?

PS: Unabhängig von den Lautsprechern ... welchen günstigen, aber guten Verstärker könnt ihr mir empfehlen? Vom Verstärker aus müsste ich ja dann in den PC (Soundkarte) gehen, ist das korrekt?


[Beitrag von schonzis am 18. Jan 2010, 17:38 bearbeitet]
cptnkuno
Inventar
#4 erstellt: 18. Jan 2010, 18:00

schonzis schrieb:
Danke für den Tipp. Die vorgeschlagenen B&W scheinen mir aber vorallem durch den Bass aufzufallen. Ich habe ein Youtube Video gefunden: http://www.youtube.com/watch?v=2rZ3U6HJEbc

Der Bass scheint mir sehr druckvoll,

Das kannst du so doch gar nicht beurteilen. Was du hier hörst ist doch eine Mischung des Frequenzganges, der B&W. des Mediums mit dem das Video aufgenommen wurde und deiner Wiedergabeanlage.

aber vielleicht hilft dir der Thread hier
http://www.hifi-forum.de/viewthread-30-13717-88.html
jd17
Inventar
#5 erstellt: 18. Jan 2010, 19:06

schonzis schrieb:
Danke für den Tipp. Die vorgeschlagenen B&W scheinen mir aber vorallem durch den Bass aufzufallen. Ich habe ein Youtube Video gefunden: http://www.youtube.com/watch?v=2rZ3U6HJEbc

Der Bass scheint mir sehr druckvoll, sowas suche ich eigentlich eher nicht. Klangqualität hat bei mir Priorität, vor einem druckvollen Bass.

Kann mich natürlich auch komplett täuschen...

also tut mir leid, aber was hat das eine mit dem anderen zu tun?
und lautsprecher-probehören über youtube? vielen dank.

in dem video sind ein paar 802D gezeigt, mit das beste modell von b&w und du machst dir sorgen wegen der klangqualität?

die haben mit den 601 so viel zu tun wie ein auto mit nem fahrrad.


Die vorgeschlagenen B&W scheinen mir aber vorallem durch den Bass aufzufallen.

da kann ich mir nur an den kopf bei fassen...
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 18. Jan 2010, 19:06
Hallo schonzis,

möchte mich meinen Vorrednern im wesentlichen anschließen.

Für das kleine Budget tendiere ich zu neutralen Kompaktboxen, mit denen sich auf kleinem Hörabstand auch recht gut die Aufnahmne abhören lässt.

Eben die genannten älteren B&W 600er, Nubert nuBox oder Canton GLE.

Oder eine KEF iQ3 bzw. die iQ30 zum günstigen Neupreis.

Zu günstigen Studiomonitoren hat meines Wissens der Kollege CarstenO einen super Bericht rund um Behringer Truth und andere "Preisknaller" mit anschließenden Diskussionsbeiträgen verfasst.
Bitte mal SuFu bemühen, der Thread sollte noch auffindbar sein.

Gruß
Robert


[Beitrag von Schwurbelpeter am 18. Jan 2010, 19:09 bearbeitet]
schonzis
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 19. Jan 2010, 09:51
Danke für eure Hilfe! Was ich dann noch brauche, um die Boxen zu betreiben, ist ein Verstärker.

Könnt ihr mir hier einen passenden Verstärker empfehlen, der recht günstig ist oder den ich gebraucht bei ebay ersteigern kann? Günstig ist für mich 100 Euro - 200 Euro.

Kann ich vom Verstärker dann auch direkt in meine Soundkarte oder brauche ich dafür wieder spezielle Adapter oder gar noch ein weiteres Gerät?
cptnkuno
Inventar
#8 erstellt: 19. Jan 2010, 10:08

schonzis schrieb:
Danke für eure Hilfe! Was ich dann noch brauche, um die Boxen zu betreiben, ist ein Verstärker.

Könnt ihr mir hier einen passenden Verstärker empfehlen, der recht günstig ist oder den ich gebraucht bei ebay ersteigern kann? Günstig ist für mich 100 Euro - 200 Euro.

Kann ich vom Verstärker dann auch direkt in meine Soundkarte oder brauche ich dafür wieder spezielle Adapter oder gar noch ein weiteres Gerät?

Das heißt, du hast in Summe ca. 500€ Budget?
Da würde ich mir ein Paar aktive Studiomonitore zulegen. Die kannst du normalerweise direkt an der Soundkarte betreiben, und die Endstufe ist bereits eingebaut.
http://www.thomann.de/de/aktive_nahfeldmonitore.html?ls=100
schonzis
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 19. Jan 2010, 10:46

cptnkuno schrieb:

schonzis schrieb:
Danke für eure Hilfe! Was ich dann noch brauche, um die Boxen zu betreiben, ist ein Verstärker.

Könnt ihr mir hier einen passenden Verstärker empfehlen, der recht günstig ist oder den ich gebraucht bei ebay ersteigern kann? Günstig ist für mich 100 Euro - 200 Euro.

Kann ich vom Verstärker dann auch direkt in meine Soundkarte oder brauche ich dafür wieder spezielle Adapter oder gar noch ein weiteres Gerät?

Das heißt, du hast in Summe ca. 500€ Budget?
Da würde ich mir ein Paar aktive Studiomonitore zulegen. Die kannst du normalerweise direkt an der Soundkarte betreiben, und die Endstufe ist bereits eingebaut.
http://www.thomann.de/de/aktive_nahfeldmonitore.html?ls=100


Da hast du eigentlich schon recht. Nur dachte ich immer, dass Studiomonitore vorallem im unteren Preissegment nicht zum alltäglichen Musik hören geeignet sind, sondern viel mehr eben zum Abhören.

Ich denke aber, dass ich es einfach mal ausprobieren sollte und gerade bei Thomann kann ich die Monitore ja problemlos bei Nichtgefallen wieder zurückschicken.

Welche Monitore wären empfehlenswert? Bräuchte auch passende Ständer dazu, da ich auf dem Schreibtisch keinen Platz mehr habe.

Noch was: Ich habe momentan dieses PC Lautsprecher 5.1 System:
http://www.amazon.co...TT2200/dp/B000F3AK5M

Zu den Studiomonitoren... Angesehen habe ich und gefallen haben mir bislang:

- ESI NEAR05 (http://www.thomann.de/de/esi_near05_aktive_nahfeldmonitore.htm) - ca. 175 Euro (Paar)

- Alesis M1 MK II (http://www.thomann.de/de/alesis_m1_aktiv_monitor_mk_ii.htm) - ca. 300 Euro (Paar)

- KRK RP6 Rokit G2 Bundle (http://www.thomann.de/de/krk_rp6_rokit_g2_bundle.htm) - ca. 400 Euro (Paar)

- Yamaha HS50m (http://www.thomann.de/de/yamaha_hs50m.htm) ca. 300 Euro (Paar)

Was denkt ihr??
cptnkuno
Inventar
#10 erstellt: 19. Jan 2010, 12:37
ich hab den Vorgänger von denen und bin sehr zufrieden
http://www.thomann.de/de/jbl_lsr_2325p.htm
SuperGerhard
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 24. Jan 2010, 20:03
schonzis,
ich bin, wie anderswo schon erwähnt, seit einigen tagen mit den "11L active" von quad sehr zufrieden. sie stehen im moment noch "falsch", nämlich auf meinem schreibtisch, in armlänge von meiner sitzposition, und klingen unter klassik- und jazzbespaßung fantastisch. ausprobieren würd ich die (oder den etwas größeren bruder "12L active") mal, vor allem für den von dir beschriebenen einsatzzweck.

später will ich sie hinter den schreibtisch oder in ein regal stellen, bald hab ich etwas mehr platz. ich betreibe sie auch momentan direkt aus dem KH-ausgang von laptop oder iphone, sicher nicht optimal, und freue mich schon darauf, wenn ich endlich ne bessere kette stehen hab'. (bin übrigens auf der suche nach einem für die quad geeigneten, gebrauchten vorverstärker. wenn einer ne idee hat...)
wn
Inventar
#12 erstellt: 24. Feb 2010, 13:48

SuperGerhard schrieb:
...bin übrigens auf der suche nach einem für die quad geeigneten, gebrauchten vorverstärker. wenn einer ne idee hat..

Ich betreibe ein Paar aktive QUAD 12L an einem Restek MPRE+ was eine sehr stimmige Kombination darstellt.
Ich würde Dir empfehlen, Dich nach einem gebrauchten Restek Mini-PRE umzusehen, der als Vormodell des MPRE+ nicht mehr in Serie produziert wird. Vielleicht hat ja auch ein Händler noch einen lagermässig vorrätig, wenn nicht, wende Dich an das Restek Service Center SÜD.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Studiomonitore für Musik
demonieee am 21.09.2014  –  Letzte Antwort am 21.09.2014  –  9 Beiträge
2.1 PC-Lautsprecher oder HIFI?
inphinity49 am 07.03.2013  –  Letzte Antwort am 06.04.2013  –  11 Beiträge
Verstärker oder Studiomonitore?
tasser am 08.09.2009  –  Letzte Antwort am 09.09.2009  –  8 Beiträge
HiFi-Boxen oder Studiomonitore
-BlueTomato- am 10.12.2014  –  Letzte Antwort am 25.12.2014  –  28 Beiträge
HiFi Lautsprecher für PC Aktiv oder passiv preis bis 1000?
Bivo am 06.10.2015  –  Letzte Antwort am 07.10.2015  –  11 Beiträge
Suche Lautsprecher, kleine PA, oder Studiomonitore für Wohnzimmer - Budget max. 500? - Anwendung: So
amsterdamer am 07.10.2016  –  Letzte Antwort am 07.10.2016  –  2 Beiträge
monitor oder hifi
tannenmeister am 28.12.2003  –  Letzte Antwort am 28.12.2003  –  5 Beiträge
Lautsprecher für den PC (Budget ~ 250?) Aktivmonitore?
lovo am 08.09.2010  –  Letzte Antwort am 10.09.2010  –  8 Beiträge
Hifi-Lautsprecher
headlaker am 29.09.2010  –  Letzte Antwort am 30.09.2010  –  8 Beiträge
2 aktiv Regallautsprecher für PC
xforce2 am 29.04.2013  –  Letzte Antwort am 05.05.2013  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF
  • Quad
  • Bowers&Wilkins
  • Rega
  • Magnat
  • Alesis
  • Lenco
  • HTC

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 42 )
  • Neuestes Mitgliedmdune
  • Gesamtzahl an Themen1.345.223
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.511