Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|

Suche Standlautsprecher bis 1000€ (Stereo & 5.1)

+A -A
Autor
Beitrag
Riker09
Stammgast
#1 erstellt: 26. Jan 2010, 16:22
Hallo,

nachdem ich mir die GLE 490 im Laden angehört und für gut befunden hatte, war ich zu Hause komplett unzufrieden und suche jetzt 2 Standlautsprecher bis ca. 1000€ (wenn es 1100€ würden, wäre es zur Not auch ok).

Es sollen 2 JBL LX-1000 MK II ersetzt werden die 2 aufwachsende Kinder nicht so ganz unbeschadet überstanden haben, klanglich sind sie aber immer noch hervorragend.

Folgende Kriterien sind gegeben:

- großer Raum (ca. 40+ qm) in einer Art L-Form (mit Wohnküche), der direkte Wohnbereich ca. 25qm)
- 85+% Stereo/Musik (Jazz, Soul, Pop, Rock, ... - eigentlich alles)
- geplant ist es das System in naher Zukunft zu einem 5.1 System auszubauen
- Signale kommen von einem Denon AVR 1910
- Präsenz/Volumen ist mir sehr wichtig

Gibt es da etwas im Bereich bis 1000€ (zur Not 1100€)?

Canton hätte mir als Marke eigentlich sehr gut gefallen aber die GLEs leider nicht.
motz1
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 26. Jan 2010, 16:34
Ich habe die Nubert 681, bin sehr zufrieden damit. Betreibe die Lautsprecher mit einem Yamaha RX-V 2600 und finde dies Kombi sehr gelungen. Ich behaupte einfach mal das die Lautsprecher ein sehr gutes Preis/Leistungsverhältnis haben. Ich betreibe sie übrigens auch in einem Surroundsystem!!!
elektrosteve
Inventar
#3 erstellt: 26. Jan 2010, 17:42
Monitor Audio RX 6

Eines der besten Modelle die es in der 1000Euro Klasse gibt.
Wilder_Wein
Inventar
#4 erstellt: 26. Jan 2010, 17:46
Hallo,

im Preisbereich um die 1000 Euro gibt es im Grunde jede Menge guter Lautsprecher.


Das Problem ist halt immer, dass jeder einen anderen Klang bevorzugt, deswegen ist es immer etwas schwer, pauschale Empfehlungen auszusprechen.

Trotzdem, sehr interessant sind meines Erachtens im Moment die folgenden Modelle:

http://www.hirschill...nat-Quantum-705.html

http://www.hifi-schl...autsprecher/KEF-iQ-9

Beide Lautsprecher liegen in deinem Preisbereich und sind für 40m² in meinen Augen durchaus empfehlenswert, zudem sind beide derzeit sehr günstig zu bekommen.

Über beide Lautsprecher findest Du auch einige Informationen hier im Forum.

Sehr Interessant ist im Moment auch die neue Monitor Audio RX8, sie liegt zwar mit 1340 Euro etwas über deinem Budget, aber mit etwas handeln dürftest Du noch ein paar Euros rausholen können.

http://www.monitoraudio.de/silver_rx_serie.html

Trotzdem kommst Du nicht um einen anständigen Händler herum, damit meine ich keinesfalls Media Markt oder Saturn, sondern einen Fachhändler mit entsprechender Auswahl und Hörbedingungen - dort hörst Du dir dann ein paar potentielle Kandidaten an.

Denn auf einen weiteren Fehlkauf wirst Du sicherlich keine Lust haben.

Ich gehe jetzt mal davon aus, dass Du die Canon irendwo vorab in einem Großmarkt gehört hast, richtig?

Woher kommst Du denn? Vielleicht kann man dir ja schon einen guten Händler empfehlen.

Gruß
Didi


[Beitrag von Wilder_Wein am 26. Jan 2010, 18:07 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 26. Jan 2010, 18:09
Hi


Wilder_Wein schrieb:

Denn auf einen weiteren Fehlkauf wirst Du sicherlich keine Lust haben.


....und genau deshalb sollte man die Lsp. abschließend immer in den eigenen 4 Wänden testen, nur dann kann man einen Fehlkauf 100% ausschließen.

Genug sehr gute Lsp. wurden ja schon genannt, die meiner Meinung nach selbst unter schlechteren Bedinnungen der GLE deutlich überlegen sind.

Ich möchte die Liste noch um die Canton Ergo RCA und Heco Metas/Celan erweitern, aber jetzt heisst es auf zum Probehören.

Saludos
Glenn
Riker09
Stammgast
#6 erstellt: 26. Jan 2010, 18:48
@motz1, elektrosteve, Wilder Wein, GlennFresh

Vielen Dank schon mal für die ganzen Tipps.

Die JBL habe ich vor 13-14 Jahren blind in einem Paket gekauft und bin im Prinzip immer noch sehr angetan von ihnen. Daher dachte ich dass nach so vielen Jahren für ca. 700-800€ eigentlich ein zumindest gleichwertiges Boxenpaar möglich sein sollte.


Wilder_Wein schrieb:
Woher kommst Du denn? Vielleicht kann man dir ja schon einen guten Händler empfehlen.

Ostallgäu, also absolut auf dem Land.
Wilder_Wein
Inventar
#7 erstellt: 26. Jan 2010, 19:48
oha, in der Ecke kenne ich mich ja gar nicht aus.

Trotzdem habe ich mal ein bisschen gesucht - der ein oder andere könnte in deiner Nähe sein.

Dieser Händler hat z. Bsp. Phonar im Programm, ein Besuch könnte auch alle Fälle lohnen:

http://www.klangfarben-audio.de/cms/front_content.php?idcat=2

Dieser hiert hat sogar eine richtig gute Auswahl!

http://www.hifi-bauernhof.de/

ansonsten hier noch einer den ich in deiner Nähe gefunden habe:

http://hartmann.medi...rticle&id=5&Itemid=8

Naja, fahren musst Du so oder so ein wenig - das muss ich hier in Frankfurt aber auch.

Und ich denke, wer bereit ist, knapp 1000 Euro für seine Lautsprecher auszugeben, der nimmt das doch gerne mal in Kauf.

Gruß
Didi


[Beitrag von Wilder_Wein am 26. Jan 2010, 19:55 bearbeitet]
Riker09
Stammgast
#8 erstellt: 26. Jan 2010, 20:12
Wenn schon fahren, dann würde ich lieber in die andere Richtung fahren (Augsburg, München, Landsberg). Gibt es da was brauchbares/günstiges?

Deutlich über dem Budget aber optisch perfekt wären die KEF IQ90. Was wäre da der günstigste Preis?
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 26. Jan 2010, 20:41
Hör Dir die iQ90 an und wenn sie Dir gefällt, nimm das Vorgängermodell iQ9, klanglich kaum ein Unterschied und preislich nur die Hälfte!

Riker09
Stammgast
#10 erstellt: 26. Jan 2010, 21:07
2 Fragen hätte ich noch:

- "spielen" die IQ-9 wirklich in einer anderen Klasse als die GLE 490er?

- haben die auch eine Abdeckung? Ansonsten wäre das bei unserem kleinen Schädling nicht machbar.
Wilder_Wein
Inventar
#11 erstellt: 26. Jan 2010, 21:20
ich habe ehrlich gesagt die neue iQ90 noch nie gehört.

Aber im Kef Thread gibt es einige die behaupten, die neue Serie wäre hörbar besser als die alte.

kannst ja hier mal vorbeischauen:

http://www.hifi-foru...=30&thread=9008#last

Wobei ich sagen muss, dass die iQ9 für den Preis schon ein toller Lautsprecher ist, natürlich nur, sofern sie einem von der Klangcharakteristik gefällt.

Ich hatte sie selbst eine zeitlang die iQ9, optisch einer der schönsten Lautsprecher wie ich finde, klanglich ebenfalls top.

ob die iQ9 in einer anderen Klasse wie die GLE 490 spielt? Ich würde sagen, ein klares Ja

Und Abdeckungen haben die selbstverständlich auch:

GlennFresh
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 26. Jan 2010, 21:22

Riker09 schrieb:

- "spielen" die IQ-9 wirklich in einer anderen Klasse als die GLE 490er?


Für mich ja, aber ich kann nicht für Dich sprechen!


Riker09 schrieb:

- haben die auch eine Abdeckung? Ansonsten wäre das bei unserem kleinen Schädling nicht machbar.


Ja, welchen Schädling hast Du denn?

Wilder_Wein
Inventar
#13 erstellt: 26. Jan 2010, 21:25
was den Preis anbelangt.

Bei einer iQ90 kann man natürlich schon noch ein wenig handeln, aber für 800 Euro wie die iQ9 wirst Du sie natürlich nicht bekommen.
i560
Stammgast
#14 erstellt: 26. Jan 2010, 21:49
Hi,

nur als Verglich was möglich ist in dem Bereich um 1000E und als Hifi Erfahrung kannst du nähe Augsburg dieses Set, dass ich momentan verkaufe, probehören. Natürlich an deinem Receiver. Tee und Kaffee inkl..

Hier ein Test.
http://www.heimkinom...n.x=6&Abschicken.y=5


Grüße i560

------------
Mehr in meiner Signatur, Standlautsprecher und Center liegen in deinem Budget


[Beitrag von i560 am 26. Jan 2010, 21:51 bearbeitet]
Riker09
Stammgast
#15 erstellt: 26. Jan 2010, 23:21

Wilder_Wein schrieb:
Ich hatte sie selbst eine zeitlang die iQ9, optisch einer der schönsten Lautsprecher wie ich finde, klanglich ebenfalls top.

Darf man fragen weswegen du sie abgegeben/verkauft hast? Danke für das Bild mit der Abdeckung.

GlennFresh schrieb:
Ja, welchen Schädling hast Du denn?

Ach, so einen kleinen Zwerg von fast 2 Jahren, der die Welt mit großen Augen und sehr flinken Fingern erkundet. Und der Große wartet darauf dass wir neue Front-LS holen damit er die JBL kriegt.

Also optisch sagen uns (meine bessere Hälfte hat da ein Mitspracherecht) die KEF sehr zu. Sollte die IQ9 jetzt auch klanglich in einer deutlich anderen Liga spielen wären das unsere neuen Front-LS.

@i560
Das System sieht schick aus, aber alleine schon farblich passt es leider überhaupt nicht in unser Wohnzimmer. Hoffe du findest einen Käufer für die Schmückstücke.
Wilder_Wein
Inventar
#16 erstellt: 26. Jan 2010, 23:53
@Riker09

klar darfst Du fragen.

Um genau zu sein, ich bin einfach klanglich noch ein bisschen höher eingestiegen. Zunächste war es die Kef XQ40 und später eine Dynaudio Focus 220 II. Ist halt mein Hobby und ich habe spaß daran, immer mal wieder was neues zu testen.

@i560

auch ich wünsche dir viel Glück und Erfolg beim Verkauf deiner Lautsprecher.

Das ist leider immer so ein bisschen das Problem bei exotischeren Lautsprechern abseits des Mainstream. Egal wie gut sie auch immer klingen mögen, der Wiederverkauf gestaltet sich oft sehr problematisch.
Riker09
Stammgast
#17 erstellt: 27. Jan 2010, 00:45

Wilder_Wein schrieb:
Um genau zu sein, ich bin einfach klanglich noch ein bisschen höher eingestiegen. Zunächste war es die Kef XQ40 und später eine Dynaudio Focus 220 II. Ist halt mein Hobby und ich habe spaß daran, immer mal wieder was neues zu testen.

Eigentlich kein uninteressantes Hobby. Im Laufe der Jahre habe ich mir aber abgewöhnt immer das Beste/Neueste zu wollen. Mir würden passende Boxen für die nächsten 10+ Jahre reichen. Will halt einfach Al di Meola, Keith Jarrett, Led Zeppelin, Scorpions, Pink Floyd, ... hören, ohne dass ich mich ärgern muss bzw. fragen wo da der Bass an den passenden Stellen oder die Dynamik, die Räumlichkeit ist.

Bei so manchen Boxen frage ich mich ob die hauptsächlich für die ganzen "remastered" CDs gedacht sind.

Da die KEF IQ9 als auch die Magnat 750 in der engsten Wahl sind, wäre die Frage ob es signifikant bessere Boxen für etwas mehr als 1100€ gäbe? Oder wären die IQ9 Lautsprecher wo man sagen würde, wirklich besser wird es nur wenn man deutlich mehr zahlt?
Wilder_Wein
Inventar
#18 erstellt: 27. Jan 2010, 10:43
besser ist immer sehr schwer zu definieren, wenn Du dich im Preisbereich von 1100 Euro bewegst, dann würde ich sagen, dass es einige Gute gibt.

Und zwischen diesen Guten gibt es dann eigentlich kein pauschales Besser. Es geht dann mehr um die persönlichen Bedürfnisse, also klare Höhen, kräftiger Bass, gute Räumlickeit etc.......

Wenn man dann wirklich den nächsten Schritt gehen möchte, muss man wiederrum tiefer in die Tasche greifen.

Ich sage es jetzt mal so.

Zwischen einer Magnat 705, Monitor Audio RX8, Kef iQ9 oder irgendeiner Nubert liegen keine Welten, da entscheiden nur noch deine persönlichen Vorlieben.

Hörst Du aber zum Beispiel eine Kef iQ9 und vergleicht sie mit einer Kef XQ40, dann ist da schon ein sehr deutlicher Unterschied hörbar. Man wechselt sozusagen noch mal in eine andere Liga, sowohl klanglich, wie optisch und verarbeitungstechnisch. Und das hörst und siehst Du deutlich - ob Du dann soviel überhaupt brauchst, steht wiederrum auf einem anderen Blatt Papier.

Letztlich wird es immer ein besser geben - deswegen muss man sich irrgendwo seine ganz persönliche Grenze stecken.

Deine Musik ist mir gut bekannt, dafür sind eigentlich alle genannten sehr gut geeignet.

Wobei ein Al Di Leola wahrscheinlich auf jeder Anlage gut klingt, da stimmt einfach die Aufnahmequalität der CD.
Erik030474
Inventar
#19 erstellt: 27. Jan 2010, 10:48

Wilder_Wein schrieb:
Das ist leider immer so ein bisschen das Problem bei exotischeren Lautsprechern abseits des Mainstream. Egal wie gut sie auch immer klingen mögen, der Wiederverkauf gestaltet sich oft sehr problematisch.


Wem sagst du das ...
|
|
|
|
V
Riker09
Stammgast
#20 erstellt: 27. Jan 2010, 11:35

Wilder_Wein schrieb:
Zwischen einer Magnat 705, Monitor Audio RX8, Kef iQ9 oder irgendeiner Nubert liegen keine Welten, da entscheiden nur noch deine persönlichen Vorlieben.

Je mehr man nach Informationen sucht umso verwirrter wird man. Deswegen bin ich sehr dankbar für die Antworten hier im Thread.

iQ9 - preislich & optisch eigentlich mein Favorit, aber in Forenbeiträgen aber auch Tests wird die etwas schlechtere Basswiedergabe bemängelt und passenden Center gibts in schwarz nicht mehr.

iQ90 - Basswiedergabe fraglich, preislich deutlich über 1000€, aber dafür gäbe es noch Center (für 400€)

Magnat 705 - da liest man eigentlich viel gutes. Wie sieht es mit dem Bass aus? Und mit passenden Boxen für 5.1?

Canton Ergo RC-A - Würde mir gefallen, aber mich stört der aktive Bass. Passende 5.1 Boxen?

Monitor Audio RX 8 - Hmmm, das klingt recht interessant, aber preislich bei 1340€/Paar oder ist da noch Luft nach unten? Basswiedergabe scheint auch gut zu sein.

Werde versuchen mal die Monitor Audio RX 8 bei einem Händer anzuhören. Vielleicht lässt sich ja auch am Preis noch was machen.
Wilder_Wein
Inventar
#21 erstellt: 27. Jan 2010, 11:42
@Erik030474

das ist wirklich immer sehr ärgerlich.

Aus diesem Grunde nehme ich mittlerweile Abstand von solch "exotischen" Marken, das gilt auch für die Elektronik.

Gut, wenn jemand eine Anschaffung tätigt und sich sicher ist, dass die guten Stücke die nächsten Jahre im Wohnzimmer stehen bleiben, ist das egal.

Aber ich kenne mich, ab und an kommt immer mal wieder der Wunsch nach etwas Anderem auf und dann schaut man in die Röhre.

Ich bin Zweimal bitterböse auf die Nase gefallen, deswegen berücksichtige ich mittlerweile immer gleich den eventuellen Wiederverkauf bei meiner Kaufentscheidung.

Klingt blös, ist aber so.....
Wilder_Wein
Inventar
#22 erstellt: 27. Jan 2010, 11:57

Riker09 schrieb:

iQ9 - preislich & optisch eigentlich mein Favorit, aber in Forenbeiträgen aber auch Tests wird die etwas schlechtere Basswiedergabe bemängelt und passenden Center gibts in schwarz nicht mehr.


kann ich so allerdings nicht bestätigen. Ich empfand den Bass mehr als ausreichend. Kommt halt auch immer auf den Raum an.


Riker09 schrieb:
iQ90 - Basswiedergabe fraglich, preislich deutlich über 1000€, aber dafür gäbe es noch Center (für 400€)


Bei Kef ist immer noch einiges drin, also nicht an der Uvp. orientieren. Wenn sie dir gefallen, dann wird es sicherlich nicht an ein paar Euros scheitern, da bin ich mir sicher. Zumal Du ja eventuell später noch aufrüsten möchtest, dass ist bei Auslaufmodellen immer etwas schwerer.


Riker09 schrieb:
Magnat 705 - da liest man eigentlich viel gutes. Wie sieht es mit dem Bass aus? Und mit passenden Boxen für 5.1?


da muss ich leider passen. Ich habe diese Lautsprecher bisher nur bei Saturn gehört. Hat mir gut gefallen, aber die Hörbedingungen in einem Saturn sind alles andere als gut, deswegen sollten da eher die Magnat Spezis antworten. Hier im Forum gibt es einige zufriedene User, schau doch mal im Magnat Thread vorbei.

http://www.hifi-foru...k=1&sort=lpost&z=367




Riker09 schrieb:
Monitor Audio RX 8 - Hmmm, das klingt recht interessant, aber preislich bei 1340€/Paar oder ist da noch Luft nach unten? Basswiedergabe scheint auch gut zu sein.

Werde versuchen mal die Monitor Audio RX 8 bei einem Händer anzuhören. Vielleicht lässt sich ja auch am Preis noch was machen.


Ein wirklich guter Lautsprecher - hören lohnt auf alle Fälle.

Das mit dem Preis ist so eine Sache. Monitor Audio fährt eine ziemlich harte Preisstrategie und lässt seinen Händlern eigentlich keinen Spielraum für eventuelle Preisnachlässe. Da muss man wirklich aufpassen, denn leider überwachen die auch die jeweiligen Foren, sowie da irgendwo etwas nicht passt....naja, lassen wir das, da gibt es hier schon einen netten Thread über diese etwas eigenwillige Produktpolitik.

Also sollte dir die MA RX8 gefallen und Du einen Händler finden, der dir einen netten Preis macht, behalte es für dich!


[Beitrag von Wilder_Wein am 27. Jan 2010, 11:59 bearbeitet]
Erik030474
Inventar
#23 erstellt: 27. Jan 2010, 11:58

Wilder_Wein schrieb:
@Erik030474

das ist wirklich immer sehr ärgerlich.

Aus diesem Grunde nehme ich mittlerweile Abstand von solch "exotischen" Marken, das gilt auch für die Elektronik.

Gut, wenn jemand eine Anschaffung tätigt und sich sicher ist, dass die guten Stücke die nächsten Jahre im Wohnzimmer stehen bleiben, ist das egal.

Aber ich kenne mich, ab und an kommt immer mal wieder der Wunsch nach etwas Anderem auf und dann schaut man in die Röhre.

Ich bin Zweimal bitterböse auf die Nase gefallen, deswegen berücksichtige ich mittlerweile immer gleich den eventuellen Wiederverkauf bei meiner Kaufentscheidung.

Klingt blös, ist aber so..... :prost


So Exoten sind das gar nicht und wenn die Chinesen nicht zugegriffen hätten, dann würde die Marke vielleicht auch noch vertrieben werden.

Den eventuellen Wiederverkauf ziehe ich nicht in Betracht, bei meiner nächsten Anschaffung (Studiomonitore) sind die Wiederverkaufswerte (für den Zwischenschritt: JBL 4326, ADAM P 11 A oder EMES black) zum Glück aber auch sehr hoch, falls ich mir die KH O300 zunächst doch nicht leisten möchte.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 27. Jan 2010, 14:49
Hi


Riker09 schrieb:


Canton Ergo RC-A - Würde mir gefallen, aber mich stört der aktive Bass. Passende 5.1 Boxen?



Gerade die aktiven Bässe sind das geniale an der RCA!

- Mehr Tiefgang als bei passiven Systemen
- Sehr trockner und sauberer Tief-Bassbereich
- Vier 20cm Chassis regen den Raum gleichmäßiger an
- Verstärker/AVR wird erheblich weniger belastet
- Vermutlich kein Subwoofer mehr nötig

Passenden Center und Rears nimmst Du aus der aktuellen (Vorgänger) Ergo Serie:
http://www.idealo.de...o-605-cm-canton.html
http://www.idealo.de...ergo-601-canton.html
http://www.idealo.de...ergo-602-canton.html

Riker09
Stammgast
#25 erstellt: 27. Jan 2010, 16:35
Ihr macht es mir aber wirklich schwer. Wie sieht es eigentlich mit der Ein-/Ausschaltautomatik aus? Verbraucht die Box im "Standby" auch Strom? Wird die Box nicht seit bald 5 Jahren nicht mehr produziert so dass man sich Sorgen um die Materialien machen sollte nach 5+ Jahren Lagerzeit? Leider kann ich die 601er nicht in schwarz finden.

Evtl. könnte ich am Wochenende eine RX8 probehören, aber so ein LS bei dem man keinen Subwoofer braucht hätte auch was für sich.
elektrosteve
Inventar
#26 erstellt: 27. Jan 2010, 16:38

Evtl. könnte ich am Wochenende eine RX8 probehören


Dann würde ich das unbedingt tun.


[Beitrag von elektrosteve am 27. Jan 2010, 17:42 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 27. Jan 2010, 17:22
Die RCA kann man weiterhin neu kaufen, wenn Du genaueres wissen willst, frag doch einfach mal bei Canton nach.
Der Hersteller gilt als seriös und wird sicher über einen längeren Zeitraum die Ersatzteile zur Verfügung stellen können.

Die Box hat wie ein Subwoofer eine Ein-Ausschaltautomatik und lässt sich natürlich auch komplett vom Netz trennen.

Dann wirst Du eventuell auf die neuere Ergo 610 umswitchen müssen, die gibt es in allen Farben, ist nur teurer!

Hifi-Tom
Inventar
#28 erstellt: 27. Jan 2010, 18:20

Monitor Audio RX 8 - Hmmm, das klingt recht interessant, aber preislich bei 1340€/Paar oder ist da noch Luft nach unten? Basswiedergabe scheint auch gut zu sein.


Es gibt ja von Monitor Audio auch die RX6, wurde hier ja schon empfohlen u. die hat ja sehr gute Besprechungen bekommen, siehe auch:

http://www.monitorau...ereoplay_02-2010.pdf

http://www.monitorau...st-AUDIO_01-2010.pdf

http://www.areadvd.d...rxmonitoraudio.shtml

Das alles kann aber natürl. keine eigenen Hörerfahrungen ersetzen.
i560
Stammgast
#29 erstellt: 28. Jan 2010, 18:37
Hi,

wenn ich mir ein Paar LSP um 1000Euro kaufen wollte wären dass mein Optionen.

Monitor Audio RX8 und die neue 6er
Magnat Quantum 705
Dali Lektor 6 und die Größere denke 7
Kef IQ90
Audiovector K3
Epos m16
Jm Lab 716, 816 Augsburg Karches Media, gute Beratung
PSB

Die Boxen spielen alle über Niveau. Habe damals auch gehört, dass viele mit ihrer iQ9 im Bass nicht so zufrieden waren. Bei deiner Raumgröße kann das wieder eine untergeordnete Rolle spielen.

Grüsse i560

------------------------
Ich bedanke mich, dass ihr mich wahrnimmt. Ich will nicht aufdringlich erscheinen. Abseits vom Mainstream ist es manchmal schwierig. Aber gerade das interessiert mich. Audiovector hat gerade seine Top Serie neu aufgelegt und die Spielen bestimmt ernorm gut. Wenn sie aber keiner kennt… Hier gilt auch noch die Marke PSB zu nennen. Kennt in D keiner in USA jeder.
Erik030474
Inventar
#30 erstellt: 28. Jan 2010, 18:52

i560 schrieb:
Hi,

wenn ich mir ein Paar LSP um 1000Euro kaufen wollte wären dass mein Optionen.

Monitor Audio RX8 und die neue 6er
Magnat Quantum 705
Dali Lektor 6 und die Größere denke 7
Kef IQ90
Audiovector K3
Epos m16
Jm Lab 716, 816 Augsburg Karches Media, gute Beratung
PSB

Die Boxen spielen alle über Niveau. Habe damals auch gehört, dass viele mit ihrer iQ9 im Bass nicht so zufrieden waren. Bei deiner Raumgröße kann das wieder eine untergeordnete Rolle spielen.

Grüsse i560

------------------------
Ich bedanke mich, dass ihr mich wahrnimmt. Ich will nicht aufdringlich erscheinen. Abseits vom Mainstream ist es manchmal schwierig. Aber gerade das interessiert mich. Audiovector hat gerade seine Top Serie neu aufgelegt und die Spielen bestimmt ernorm gut. Wenn sie aber keiner kennt… Hier gilt auch noch die Marke PSB zu nennen. Kennt in D keiner in USA jeder.


Es wäre die 8, auch ein sehr feiner Lautsprecher. Die 6 liegt mit ca. 900 € auch im Budget. Sehr empfehlenswert für einen Hörtest!
Riker09
Stammgast
#31 erstellt: 28. Jan 2010, 19:07

i560 schrieb:
Hi,

wenn ich mir ein Paar LSP um 1000Euro kaufen wollte wären dass mein Optionen.

Danke für die Liste! Werde vielleicht sogar in Augsburg vorbeischauen.

Bleibt nur die Frage ob der Denon AVR 1910 für all die Boxen reicht? Dass er nicht die perfekte Wahl für Stereo ist, ist mir klar, aber ich hoffe dass es ein brauchbarer Kompromiss für Stereo/5.1 ist und genügend Reserven für die aufgeführten Lautsprecher hat.


[Beitrag von Riker09 am 28. Jan 2010, 19:10 bearbeitet]
Erik030474
Inventar
#32 erstellt: 28. Jan 2010, 19:18

Riker09 schrieb:

i560 schrieb:
Hi,

wenn ich mir ein Paar LSP um 1000Euro kaufen wollte wären dass mein Optionen.

Danke für die Liste! Werde vielleicht sogar in Augsburg vorbeischauen.

Bleibt nur die Frage ob der Denon AVR 1910 für all die Boxen reicht? Dass er nicht die perfekte Wahl für Stereo ist, ist mir klar, aber ich hoffe dass es ein brauchbarer Kompromiss für Stereo/5.1 ist und genügend Reserven für die aufgeführten Lautsprecher hat.


Das passt schon. Aber wenn du wirklich einen guten Stereoklang bei einem AVR haben möchtest, dann kann ich dir nur empfehlen, die Bucht nach den ROTEL RSX aus der 10er Serie abzugrasen (gerade ist keiner drin), die sind phänomenal. Dürften alle so zwischen 450 und 500 € liegen.

Natürlich musst du dann auf die aktuellsten Tonformate und noch ein paar Kleinigkeiten verzichten, wirst aber mit Leistung satt mehr als entschädigt.
elektrosteve
Inventar
#33 erstellt: 28. Jan 2010, 19:44
Im Forum wird aber gerade einer verkauft Rotel RSX 1055
i560
Stammgast
#34 erstellt: 28. Jan 2010, 20:25

Das passt schon. Aber wenn du wirklich einen guten Stereoklang bei einem AVR haben möchtest, dann kann ich dir nur empfehlen, die Bucht nach den ROTEL RSX aus der 10er Serie abzugrasen (gerade ist keiner drin), die sind phänomenal. Dürften alle so zwischen 450 und 500 € liegen.


der ist auf jeden Fall eine Überlegung Wert. Kostet wahrscheinlich fast so viel wie der Denon. Vielleicht habe ich nicht die neuen Tonformate, aber wenn ich hier Abstriche mache, bekomme ich schon einen sehr guten Boliden.....

Bei so vielen guten Angeboten ist man ja gleich noch mehr überfordert.

Grüsse i560


[Beitrag von i560 am 28. Jan 2010, 20:25 bearbeitet]
Erik030474
Inventar
#35 erstellt: 28. Jan 2010, 20:36

elektrosteve schrieb:
Im Forum wird aber gerade einer verkauft Rotel RSX 1055


Meiner Meinung nach etwas überhöht, aber im Stereo mit Abstand besser als der DENON.
Wilder_Wein
Inventar
#36 erstellt: 28. Jan 2010, 20:49
also Riker09 hat mit Mühe sein Budget für die Lautsprecher von 1000 auf 1100 Euro erhöht, ich glaube kaum, dass er jetzt noch mal 500 Euro für einen gebrauchten AVR übrig hat.


[Beitrag von Wilder_Wein am 28. Jan 2010, 20:50 bearbeitet]
elektrosteve
Inventar
#37 erstellt: 28. Jan 2010, 20:50
Er kann ja sein Denon verkaufen.
Hifi-Tom
Inventar
#38 erstellt: 28. Jan 2010, 20:51
Der Rotel ist auf jeden Fall empfehlenswert. Den Rest muß der Geldbeutel entscheiden.
Wilder_Wein
Inventar
#39 erstellt: 28. Jan 2010, 20:57

elektrosteve schrieb:
Er kann ja sein Denon verkaufen.


stimmt. Habe eben mal bei Ebay nachgeschaut, die letzte Denon AVR 1910 gingen immer für mehr als 400 Euro über den Tisch - könnte also passen.
Riker09
Stammgast
#40 erstellt: 28. Jan 2010, 23:15
Welch ein Service. Der Rotel sieht schon sehr interessant aus, ich suche aber eine langfristige Lösung und da wären mir HDMI-Schnittstellen schon wichtig. Außerdem hat der Denon schon einen Kratzer an der Vorderfront so dass der Wertverlust nicht so gering wäre.

Gibt es zu allen angeführten Boxen auch entsprechende Center bzw. Regal-/Wandlautsprecher für ein 5.1-System? Bei den KEF iQ90, Canton RC-A und Monitor Audio RX8 weiß ich es inzwischen und gerade der Center von Monitor Audio soll ja laut Test recht gut sein.


[Beitrag von Riker09 am 28. Jan 2010, 23:16 bearbeitet]
BIERfan
Neuling
#41 erstellt: 29. Jan 2010, 05:55
Hallo miteinander,

ich bin zwar neu und noch nicht so erfahren im HIFI bereich, allerdings würde ich sicherlich nicht davon abraten mal bei www.nubert.de rein zu schauen.
Ich selber habe mir die nuBox 511 geholt und bin wirklich zufrieden. Zumindest in dieser Preisklasse wirklich gut.

Da findest du auch immer ein passenden Center, Rear etc.

Trotzdem viel Erfolg weiterhin bei deiner Entscheidung.

Mfg

BIERfan
Erik030474
Inventar
#42 erstellt: 29. Jan 2010, 06:18

Riker09 schrieb:
Welch ein Service. Der Rotel sieht schon sehr interessant aus, ich suche aber eine langfristige Lösung und da wären mir HDMI-Schnittstellen schon wichtig. Außerdem hat der Denon schon einen Kratzer an der Vorderfront so dass der Wertverlust nicht so gering wäre.

Gibt es zu allen angeführten Boxen auch entsprechende Center bzw. Regal-/Wandlautsprecher für ein 5.1-System? Bei den KEF iQ90, Canton RC-A und Monitor Audio RX8 weiß ich es inzwischen und gerade der Center von Monitor Audio soll ja laut Test recht gut sein.


Bei DALI auch.
Bei MAGNAT auch.
Bei JM Lab bin ich mir relativ sicher.
Riker09
Stammgast
#43 erstellt: 29. Jan 2010, 10:23

Wilder_Wein schrieb:
also Riker09 hat mit Mühe sein Budget für die Lautsprecher von 1000 auf 1100 Euro erhöht, ich glaube kaum, dass er jetzt noch mal 500 Euro für einen gebrauchten AVR übrig hat.

Beim AVR sehe ich momentan noch nicht solch einen Bedarf, will aber das Thema LS so langsam abschließen. Und ob es jetzt 1000 oder 1100 oder gar 1300€ sind, ist inzwischen zweitrangig wenn dafür in Bälde hier Boxen stehen mit denen ich einfach zufrieden bin. Habe gestern nacht wieder einiges an Zeit verbraucht nur um Informationen über die hier aufgelisteten LS zu finden/sammeln.

Die regulären Kosten der Monitor Audio RX 8 (1340) sehe ich inzwischen als absolute Schmerzgrenze wobei sowohl der Klang (Bass eher etwas angehoben) und die Preis-Leistung stimmen sollten. Hole halt jetzt lieber sehr gute Boxen und spare dann doch etwas für den Center bzw. die Regal-/Wandlautsprecher.


[Beitrag von Riker09 am 29. Jan 2010, 10:26 bearbeitet]
Wilder_Wein
Inventar
#44 erstellt: 29. Jan 2010, 11:01
ist in meinen Augen auch eine sehr gute Entscheidung.

Erst mal die volle Konzentration auf die Lautsprecher, alles andere kann man Stück für Stück noch erweitern, verändern, austauschen oder was auch immer.
elektrosteve
Inventar
#45 erstellt: 29. Jan 2010, 11:05
Ich frage mich wozu man einen HDMI Anschluss im einem AVR braucht.
Negasonic_Teenage_Warhe...
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 29. Jan 2010, 14:01
@ TE:

Canton hätte mir als Marke eigentlich sehr gut gefallen aber die GLEs leider nicht.


Da die Canton eigentlich zusagt, gäbe es noch die Karat 709, schöner LS mit tollem Klang. ca. 900-1000 €.

cu

Erik030474
Inventar
#47 erstellt: 29. Jan 2010, 14:04

elektrosteve schrieb:
Ich frage mich wozu man einen HDMI Anschluss im einem AVR braucht.


Da die alten Rotels eh keinen Ton über HDMI unterstützen weiß ich das auch nicht ...
Riker09
Stammgast
#48 erstellt: 29. Jan 2010, 18:25

elektrosteve schrieb:
Ich frage mich wozu man einen HDMI Anschluss im einem AVR braucht.

Sagen wir mal so, wenn ich hier alleine wäre, wäre es etwas anderes aber da auch meine bessere Hälfte die Anlage bedienen soll/will, ist es so leichter zu bedienen/zu erklären was sie machen soll.
Erik030474
Inventar
#49 erstellt: 29. Jan 2010, 18:31

Riker09 schrieb:

elektrosteve schrieb:
Ich frage mich wozu man einen HDMI Anschluss im einem AVR braucht.

Sagen wir mal so, wenn ich hier alleine wäre, wäre es etwas anderes aber da auch meine bessere Hälfte die Anlage bedienen soll/will, ist es so leichter zu bedienen/zu erklären was sie machen soll.


Also bei mir schaltet der AVR zwischen den HDMI, Composite oder Component Eingängen hin und her und das macht der auch ganz passabel mit analogen und digitalen Toneingängen, das kann man doch alles konfigurieren und seiner Liebsten brauch man nur noch den einen Knopf zu zeigen, den sie drücken muss, damit sie "Greys Anatomy" im TV gucken kann ...
TorrSamaho
Ist häufiger hier
#50 erstellt: 29. Jan 2010, 18:44
Müssen die Standlautsprecher den zwangsläufig neu sein, oder tun es auch ein Paar gebrauchte in sehr gutem Zustand??

Die hier werden zwar aktuell nicht mehr gebaut, sind aber meiner Meinung nach sehr zu empfehlen (hab die kleinen Brüder) und liegen neu so um die 1200€.


B&W DM 604 S3


oder eine Nummer kleiner:

B&W DM 603 S3

Lässt sich mit etwas Geduld auch problemlos auf 5.1 erweitern.

Viele Grüße

Torr


[Beitrag von TorrSamaho am 29. Jan 2010, 18:50 bearbeitet]
Riker09
Stammgast
#51 erstellt: 30. Jan 2010, 00:22

Erik030474 schrieb:
Also bei mir schaltet der AVR zwischen den HDMI, Composite oder Component Eingängen hin und her und das macht der auch ganz passabel mit analogen und digitalen Toneingängen, das kann man doch alles konfigurieren und seiner Liebsten brauch man nur noch den einen Knopf zu zeigen, den sie drücken muss, damit sie "Greys Anatomy" im TV gucken kann ...

Glaube mir, so ist es im Moment leichter.

TorrSamaho schrieb:
Müssen die Standlautsprecher den zwangsläufig neu sein, oder tun es auch ein Paar gebrauchte in sehr gutem Zustand??

Nein, die Lautsprecher müssen nicht zwingend neu sein aber bei mir unbekannten Lautsprechern bleibt das Problem, dass die Boxen die Musik die ich gerne höre auch entsprechend wiedergeben. Und momentan habe ich da den Eindruck, dass gerade die Bassanhebung und nichtlineare Abstimmung der alten JBLs mir Schwierigkeiten bei der Akzeptanz "neuer" Boxen bereiten wird. Daher bin ich über die Tipps sehr dankbar und werde mir einige der empfohlenen Lautsprecher auch anhören. Leider konnte ich die RX 8 heute nicht probehören da sie nicht da waren.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche Standlautsprecher Stereo bis 1000?
Hibbo am 06.10.2008  –  Letzte Antwort am 10.10.2008  –  16 Beiträge
Suche Standlautsprecher bis 1000?
bossaboom am 06.02.2010  –  Letzte Antwort am 20.02.2010  –  15 Beiträge
suche Standlautsprecher bis 1000 ?
Maggii am 21.11.2010  –  Letzte Antwort am 24.11.2010  –  44 Beiträge
Stereo-Zusammenstellung bis max 1000?
largpack am 30.08.2011  –  Letzte Antwort am 22.01.2012  –  20 Beiträge
Suche Standlautsprecher bis max. 1000,- ?
Mottenbrut am 04.02.2007  –  Letzte Antwort am 08.02.2007  –  23 Beiträge
Suche Standlautsprecher bis 1000,- EUR
HeinzPSX am 27.11.2010  –  Letzte Antwort am 27.11.2010  –  6 Beiträge
Suche 5.1 System bis 1000?
Heiko22 am 03.08.2008  –  Letzte Antwort am 03.08.2008  –  3 Beiträge
Standlautsprecher bis 1000 Euro
Sascha2571 am 03.07.2012  –  Letzte Antwort am 29.08.2012  –  21 Beiträge
Standlautsprecher bis 1000?
fanello123 am 16.12.2012  –  Letzte Antwort am 16.12.2012  –  2 Beiträge
Standlautsprecher bis 1000 Euro
ClownyBastard am 05.03.2010  –  Letzte Antwort am 06.03.2010  –  5 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Heco
  • Dynaudio
  • KEF
  • Magnat
  • Rotel
  • Marantz
  • Nubert
  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 74 )
  • Neuestes Mitgliedunwissend97
  • Gesamtzahl an Themen1.345.270
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.662.250