Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welcher Sub - Aktiv oder Passiv??

+A -A
Autor
Beitrag
Frank2020
Neuling
#1 erstellt: 10. Mai 2004, 22:21
Hi, habe mir diesen Thread durchgelesen und blicke jetzt nicht mehr durch.

http://www.hifi-foru...um_id=32&thread=3857

Hätte nie gedacht, dass es so große Unterschiede gibt. Aber, bei einem Freund hört es sich besser an als bei mir. Deswegen bin ich hier... :-)
Er hat allerdings 400 Euro für den Sub ausgegeben und das ist im Moment bei mir nicht drin.

Ich habe 200 Euro zur Verfügung.

Bei mir geht es hauptsächlich um DVD - Dolby Digital. Musik höre ich eher selten, da ich nicht so laut aufdrehen kann. Und dann macht es keinen Spaß mehr.
Ich möchte gerne mehr Fülle im Klang haben.
Es soll sich einfach mehr wie im Kino anhören...
naja, ok, eigentlich ist klar was ich meine.... :-)

Mein Zimmer ist 22 qm klein und 2,5 m hoch. Parkettboden und ein großes Bett. Ein Sofa, TV und ein Schrank und das war es auch fast schon.

Verstärker: Yamaha DSP-A595a

Boxen:
JBL TI 600 (Front)
JBL TI-100 (Center)

Hersteller:JBL
Artikelbezeichnung:Ti 600
Nenn-/Musikbelastbarkeit:100 / 150 Watt
Frequenzumfang:40 Hz - 22 kHz
Schalldruck: 90 dB
Nennimpedanz : 8 Ohm
Übergangsfrequenz:800 Hz/3 kHz
Tieftonlautsprecher:2 x 165 mm
Abmessungen:1000 x 210 x 290 mm

Hinten sind große Omni SA 12.3 Boxen, schon ziemlich alt...
Das waren früher mal meine Front-Boxen.

Dann habe ich noch einen kleinen Passiv Conrad-Sub mal für 89 DM gekauft der wohl absoluter Schrott ist.
Der Sub ist angeschlossen an einen:

Pioneer A-450R (war früher mal mein Einstiegsverstärker)

Was kann ich jetzt tun mit meinen 200 Euro? Gibt es da überhaupt etwas was zu meiner Anlage passt?

Grundsätzlich ist erst einmal die Frage, die Lösung mit dem Pioneer an dem Sub-Ausgang des Yamaha. Geht so etwas überhaupt? Oder ist da ein Aktiv-Sub besser geeignet. Also wie gesagt, es geht nicht um die Lautstärke, sondern, dass der Bass bei DVDs sauber rüber kommt auch wenn es nicht ganz so laut ist.

Wäre klasse wenn jemand eine Tipp hätte.

Viele Grüße
Frank
Pizzaface
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 11. Mai 2004, 07:46
Moin!
Ich empfehle dir den YST SW 305 activ Sub von Yamaha(kostst 199 Euro, evtl. sogar weniger). Da du mehr wert auf DVD-sound legst als auf reinen Musik-sound ist m.M. ein activer Sub für deine Zwecke besser. Den kannst du besser auf deine Bedürfnisse einstellen und deine Endstufe hat mehr Power für deine Ti600 zur Verfügung, da sie sich nicht mit einem passiv Sub abquälen muß. Solltest du etwas mehr Geld ausgeben wollen/können, dann gibt es auch tolle activ Subs mit denen du erstklassik sowohl Musik, als auch DVD hören kannst. Aber das ist dann ein anderes Thema.
Viel Glück bei deiner Suche!
Pizzaface
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 11. Mai 2004, 07:51
Ach ja! Falls du keinen Teppich auf dem Parkett liegen haben solltest, dann leg dort schnellstens einen hin! Bringt manchmal einen sehr großen Unterschied. Und an sich haben die Ti600 einen relativ guten Tiefgang. Mit einer anderen Aufstellung kannst du dir das Geld für einen Sub u.U. sparen
Frank2020
Neuling
#4 erstellt: 11. Mai 2004, 23:18
Hi,
danke für die Antwort.
Ich habe jetzt kurzfristig einen "Teufel M3000SW" bekommen, für 200 Euro. Ich musste schnell reagieren und hoffe ich habe da keinen Fehler gemacht. Das Ding ist ca. 1 Jahr alt und absolut neuwertig. Selber habe ich das Teil noch nicht gesehen. Ein Bekannter bringt es mir in ein paar Tagen vorbei. Der hat den SW bei dem Verkäufer getestet und abgeholt.

Könnt ihr mir dazu was sagen? Ich hoffe man kann das Ding kleiner Stellen und es sprengt mir,übertrieben gesagt, nicht die Fenster weg. Sonst kann ich es wieder verkaufen......

Was haltet ihr von dem Kauf..... also wirklich.... war das ein Fehlkauf? Es sind auch noch spezielle Füße dabei auf die Teufel wohl ein Patent hat, sehen wohl ganz merkwürdig aus....

Viele Grüße

Frank
micha_D.
Inventar
#5 erstellt: 11. Mai 2004, 23:30
Hallo

Einzelne Passiv Subs als Aufrüstung zu kaufen ist mit Sicherheit tödlich!

Nur sinnvollwenn er Teil eines aufeinander abgestimmten Systems wäre (z.B. THX-S10/Canton)..

Sonst IMMER nur Aktiv!!

Micha


[Beitrag von micha_D. am 11. Mai 2004, 23:30 bearbeitet]
H-Line
Stammgast
#6 erstellt: 12. Mai 2004, 00:02
Passive Subs brauchen fast immer stromfähige Verstärker/Receiver.
Ich würde einen aktiven immer einem passiven vorziehen.

Gruß H-Line
Pizzaface
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 12. Mai 2004, 06:40
Sicher benötigen passive Subs einen starken Amp. Aber der Vorteil bei den Activen liegt doch darin, daß die Abstimmung zwischen Lautsprecher und Endstufe im Normalfall besser ist, als bei einem passiven Sub und irgendeinem Amp?! Oder bin ich auf demn Holzweg? An sich vertrete ich die Meinung, daß ein Sub, egal ob Activ oder Passiv, nur eine Notlösung ist. Bei guten Standboxen kommt der Wunsch nach einem Sub gar nicht erst auf, da diese, bei einem entsprechenden Verstärker, ohne Probleme in der Lage sind, tiefe Töne zu reproduzieren. Ich selbst habe den Sub nur für die allertiefsten Töne, die meine kleinen Stand LS nicht widergeben können. Ist auch keine Ideallösung, aber was soll man machen?
Naja, in diesem Sinne
micha_D.
Inventar
#8 erstellt: 12. Mai 2004, 06:57
Ein Sub muss auf die Vorhandenen Lautsprecher abgestimmt werden...ES geht halt nur Aktiv......Es sei denn man Experimentiert beim Passiven mit deren Gehäuse/Dämpfungsparameter....Der Schalldruck und die Einsatzfrequenz muss abgestimmt werden,teilweise die Phasenlage u.s.w...wenn also jemand viel Freizeit und Geld übrig hat dann kann er das ruhig ausprobieren....

Ein Guter Sub ist auch viel mehr als nur eine Notlösung sondern das weitaus flexiblere(teilweise bessere) System...
Micha


[Beitrag von micha_D. am 12. Mai 2004, 07:00 bearbeitet]
Frank2020
Neuling
#9 erstellt: 12. Mai 2004, 14:58
Hi,
danke für die vielen Antworten.
Da ich ja schnell zuschlagen musste, bekomme ich die nächsten Tage einen Teufel M3000SW". (s.oben)
Kennt jemand das Ding? Naja, ich habe ihn jetzt. Aber ich würde trotzdem gerne wissen, ob es ein Fehlkauf war für 200 Euro mit den Spezialfüßen, oder nicht....... ok, letzten endes entscheidet natürlich der Klang. Aber ich würde trotzdem gerne eure Meinung wissen.

Viele Grüße

Frank
micha_D.
Inventar
#10 erstellt: 12. Mai 2004, 15:24
Der M3000 ist ok!Für das Passende Teufel Theatersystem......aber bestimmt nicht für eine TI 600!
..........Viel Glück trotzdem...

Micha


[Beitrag von micha_D. am 12. Mai 2004, 15:29 bearbeitet]
Frank2020
Neuling
#11 erstellt: 12. Mai 2004, 21:15
Ok danke,
das wars was ich hören wollte. Also werde ich mir in jedem Fall noch einen anderen Sub als Vergleich daneben stellen und testen. Den besseren behalte ich dann. Ist eben ein bischen bestelei, aber was solls.
Also der YST SW 305 wäre eine gute Wahl gewesen?

Gruß Frank
micha_D.
Inventar
#12 erstellt: 12. Mai 2004, 21:45
Hallo

Ich Denke,das der kleine Yamaha Sub keine großartige Ergänzung zur TI600 darstellt.Die TI,s sind eigentlich in der Lage die kleinen Yamaha Subs im Bassbereich in Grund und Boden zu Spielen.Fraglich finde ich warum sie bei dir anscheinend im Bassbereich zu Schlapp sind.Denn sonst hättest du ja kein Verlangen nach einem Sub.Der Kleine wird eher nichts bringen...es sei denn du hast Ärger mit den Raummoden dann kann man mit dem Sub gut Rumexperimentieren.Wegen der Aufstellung z.b....denn normalerweise bräuchtest du einen Leistungsstärkeren Sub für die TI,s.....Es kann auch sein das der Amp ein bischen schwächlich für die Boxen ist.Ich kenn ihn zwar nicht aber ich geh davon aus,das es sich um ein Surround-Amp handelt und die Leistung der meisten Mehrkanalamps ist eher Mickrig auch wenn da mit hoher Leistung geprotzt wird.Die Realität sieht meist anders aus und die JBL braucht einen kräftigen,stabilen Amp,denn sie ist durchaus in der Lage,ein wirklich hervorragendes Klangbild zu liefern..auch ohne Sub!!
Micha


[Beitrag von micha_D. am 12. Mai 2004, 21:54 bearbeitet]
Frank2020
Neuling
#13 erstellt: 12. Mai 2004, 23:06
hm,
also mit dem Klang ansich bin ich auch voll zufrieden.
Ein Bekannter von mir hat sich aber zu seinen JBL Boxen einen Sub dazu gekauft und irgendwie hört es sich besser an. Seine JBL-Frontboxen sind aber auf jeden Fall kleiner und aus einer wesentlich günstigeren Serie. Die Bezeichnung weis ich jetzt nicht, aber sie sind auch so schlank und hoch. Nur kleiner und auf keinen Fall aus der TI Serie. Im Hochtonbereich sind meine auf jeden Fall klarer, aber im unteren Bereich habe ich das Gefühl als wenn bei mir etwas fehlt gegenüber seiner Lösung. Der gewisse Kik eben, ich weis nicht wie ich es beschreiben soll. Aber ich meine nicht einfach einen lauten Bums, sondern so eine Art Volumen das den ganzen Raum ausfüllt. Das mit dem Boden oder der Wohnung kann natürlich sein. Die ist völlig anders als meine. Ich wollte es einfach mal ausprobieren ob ein Sub etwas bringt.

Der Verstärker ist natürlich schon ca. 3 oder 4 Jahre alt. Beim Kauf hat der Verkäufer mich gefragt, ob ich einen wirklichen Verstärker haben möchte der auch stark genug ist um die Leistung gleichmäßig zu halten oder ob ich nur ein Gerät haben möchte was laut bum macht. Wegen dem Netzteil usw. - keine Ahnung. Ich habe mich dann für die angeblich bessere und teurere Möglichkeit entschieden. Ok, aber das ist 3 oder sogar 4 Jahre her. Da waren die Dolby Digital Verstärker relativ neu. Hat damals 850 DM gekostet. Kann natürlich sein, dass es heute ganz andere Geräte gibt für den Preis. Und im Vergleich zu den TI-600 sind 850 DM ja nichts. Allerdings höre ich auch nicht so laut. Also der Verstärker sollte eigentlich reichen.

Ich werde es wohl einfach testen müssen.....
Wenn es nicht hinhaut verkaufe ich den Teufel wieder. Also 200 Euro sollte ich doch eigentlich wieder bekommen. Das Ding ist absolut neuwertig, ohne Kratzer usw.
Welchen Sub würdest du mir denn empfehlen für die TI-600 ? Die gehen ja bis 40Hz runter. Der Sub müsste ja auch irgendwie dazu passen oder? Soweit ich gelesen habe sollte man die Übergangsfrequenz darauf anpassen können. Bei dem Teufel geht das. Oder ist das nicht so wichtig? Naja, jeder Anfang ist schwer :-)


Viele Grüße
Frank
Pizzaface
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 13. Mai 2004, 06:07
Also ich kann aus eigener Erfahrung nur sagen, daß der Yamaha YST SW 305 relativ gut zu den Ti600 passt. Er liefert das manchmal(je nach Raumakustik) fehlende Bassfundament. Ist kein High End Sub, aber für das Geld schon ganz anständig. Ich fand ihn zum DVD hören jedenfalls gut. Zum reinen Musikgenuß ist er jedoch nicht so sehr geeignet. Aber er ist ohne Probleme in der Lage, den Fußboden wackeln zu lassen, auch ein paar Räume weiter noch... Ist aber wie immer alles Geschmackssache.
Viele Grüße!!
Ach ja. Die Übergangsfrequenz kannst du bei jedem activen Sub einstellen. Empfehlenswert ist eine Frequenz bis ca. 50-70 Hertz. Alles was darüber kommt, erledigen die Ti600 mit Bravour!


[Beitrag von Pizzaface am 13. Mai 2004, 06:11 bearbeitet]
micha_D.
Inventar
#15 erstellt: 13. Mai 2004, 08:38
Versuch doch einfach mal von Irgendwo einen SUB
fürs Wochenend auszuleihen...bevor du dein Geld im Sand setzt.. Einfach mal zum antesten ob es dir was bringt...muss auch nicht unbedingt der gleiche sein den du nacher kaufst....nur Aktiv sollte er schon sein.


Micha
Frank2020
Neuling
#16 erstellt: 13. Mai 2004, 18:06
Das mit dem Ausleihen ist ja heute kein Problem mehr. Man kann ja alles wieder zurück schicken bzw. in die Kaufhäuser zurück bringen. Nur müsste ich wissen welchen ich "ausleihen" soll. Den M3000SW bekomme ich am Wochenende. Das ist ja schon fest. Jetzt brauche ich noch einen zum Vergleichen. Einen Vorschlag von Pizzaface, den YST SW 305, habe ja schon bekommen. Den werde ich dann mal testen. Aber welchen würdest du denn vorschlagen? Dann kann ich den ja auch mal testen. Einen der drei behalte ich dann.

Gruß
Frank
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Sub: Aktiv oder Passiv?
d-fens13 am 14.03.2005  –  Letzte Antwort am 16.03.2005  –  8 Beiträge
Aktiv oder Passiv ?
Migga00 am 02.03.2015  –  Letzte Antwort am 03.03.2015  –  12 Beiträge
4 x JBL Control One + Passiv oder aktiv Sub - Welcher Verstärker?
KerstenK am 18.12.2013  –  Letzte Antwort am 19.12.2013  –  16 Beiträge
AKTIV ODER PASSIV?
MASTER am 11.09.2003  –  Letzte Antwort am 11.11.2003  –  2 Beiträge
Aktiv oder Passiv ?
Squizzel am 17.12.2005  –  Letzte Antwort am 18.12.2005  –  8 Beiträge
AKTIV ODER PASSIV?
moppelhifi am 16.03.2009  –  Letzte Antwort am 16.03.2009  –  9 Beiträge
Nahfeldmonitoren -> aktiv oder passiv?
dolphinscry am 22.11.2009  –  Letzte Antwort am 23.11.2009  –  15 Beiträge
Aktiv oder Passiv ?
LCD-Dennis am 22.07.2010  –  Letzte Antwort am 05.08.2010  –  43 Beiträge
Aktiv oder Passiv
surftrial am 10.02.2013  –  Letzte Antwort am 10.02.2013  –  3 Beiträge
Neue Anlage. Aktiv oder passiv?
raketik am 23.11.2008  –  Letzte Antwort am 09.12.2008  –  20 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • JBL
  • Kenwood
  • Teufel
  • Marantz
  • Yamaha
  • Audio System

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedMrRocTaX
  • Gesamtzahl an Themen1.346.067
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.207