Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Lohnt sich ein Verstärker bei mir?

+A -A
Autor
Beitrag
WarriorsClan
Stammgast
#1 erstellt: 07. Apr 2010, 21:15
Hallo erstmal

Also ich habe zurzeit am PC Wharfedale Diamond 10.1 und einen Sure Electronics TA2024C Class-T(D) Verstärker der 2x15W an 4Ohm leistet!

Ich habe zurzeit so einen starken drang einen Verstärker zu kaufen, weil ich denke das diese um einiges besser klingen wie ein Tripath Verstärker! Aber stimmt das?

Was ich so höre ist Techno, HipHop, Pop, R´n´B, House! Am PC schaue ich aber auch Filme per DVD! Ich bin zufrieden mit dem was der kleine leistet, aber ich weis nicht wie sich die großen (Guten)Verstärker anhören.

Was würdet ihr sagen lohnt es sich einen z.B. Vollverstärker ala Pioneer A-A6-J zu kaufen? Der Verstärker hat 80Punkte bei Audio.de bekommen und meinermeinung nach sieht er richtig schick aus! Oder doch vll ein Pioneer A-307R / Yamaha AX-397! Und dann habe ich noch diesen Receiver Yamaha RX-497 gesehen der einen Sub(Ausgang) und Radio hat! Was haltet ihr von diesen Geräten? Für max 250€?

Oder sollte ichs einfach versuchen und einen der Verstärker bestellen und ausprobieren?


Gruß

WarriorsClan
_ES_
Administrator
#2 erstellt: 07. Apr 2010, 22:39
Auch wenn ich evtl. dafür Haue bekomme, sage ich mal platt, nahezu jeder Amp ausser den Tripath dürfte sich lohnen..

Pioneer ist schick, Yamaha ist das Party-Tier von der Leistung fürs Geld..

Lass Deinen Geldbeutel entscheiden..
Times
Stammgast
#3 erstellt: 08. Apr 2010, 14:46

R-Type schrieb:
Auch wenn ich evtl. dafür Haue bekomme, sage ich mal platt, nahezu jeder Amp ausser den Tripath dürfte sich lohnen..

[...]

Lass Deinen Geldbeutel entscheiden..


Ich finde die Antwort tatsächlich etwas platt, sorry

Ein "richtiger" Verstärker würde sich imho dann lohnen, wenn du an deinen Wharfedale manchmal Lautstärken fährst, die den kleinen Tripath-Amp in den Klirrbereich treiben. Bei geringen bis mittleren Lautstärken höre ich persönlich nicht den geringsten Unterschied zwischem meinem Topping TP-30 und meinem SR7002.

Gerade bei wirkungsgradstarken LS ist die Leistung, die so ein kleiner Tripath-Amp bringt mehr als ausreichend, wenn man nicht gerade eine Turnhalle beschallen will. Deine 10.1 haben laut Datenblatt 88db Wirkungsgrad und liegen damit leider "irgendwo im Nirgendwo", so dass eine pauschale Aussage zu treffen sehr gewagt ist. Und deine Hörgewohnheiten (in Sachen Lautstärke) sind uns ja auch nicht bekannt.

Von dem her: Leih dir doch mal einen "normalen" Verstärker von einem Freund/Bekannten und vergleiche. Aber bitte mit Pegelabgleich und wenn möglich ohne zu wissen, welcher gerade spielt. Danach kannst du ja dann entscheiden ob du was neues brauchst oder nicht.

Wenn du einfach nur Geld ausgeben und dir was "schickes" leisten willst:


R-Type schrieb:
Pioneer ist schick, Yamaha ist das Party-Tier von der Leistung fürs Geld..Lass Deinen Geldbeutel entscheiden..



Gruß,
Times
taaucher
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 09. Apr 2010, 04:47
Bevor du einen neuen kaufst solltest du erstmal einen Test machen, ob sich das üpberhaupt lohnt, alles andere ist Spekulation.

Grüße
Frank
WarriorsClan
Stammgast
#5 erstellt: 15. Apr 2010, 20:53
Hallo,

kann mir einer sagen wie der Onkyo Amplifier R100 ist?

http://cgi.ebay.de/w...geName=STRK:MEWAX:IT

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=330423714977

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=160422776127

Ich finde der sieht echt gut aus und ich wollte mal eine kaufen wenn der Günstig zu kriegen ist! Was sagt ihr? Finde nix in Google über den R100!


Gruß
WarriorsClan
Hüb'
Inventar
#6 erstellt: 16. Apr 2010, 09:08
Hi,

der Amp sollte schon passen. Ich denke, dass man bis ca. 100-120 € mitgehen kann.

Grüße
Frank
_ES_
Administrator
#7 erstellt: 18. Apr 2010, 20:50

Ich finde die Antwort tatsächlich etwas platt, sorry

Ein "richtiger" Verstärker würde sich imho dann lohnen, wenn du an deinen Wharfedale manchmal Lautstärken fährst, die den kleinen Tripath-Amp in den Klirrbereich treiben.


Es geht nicht nur um Klirrwerte, die diese Art von Amp nicht empfehlenswert machen, um es mal etwas gewellter auszudrücken.
taaucher
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 22. Apr 2010, 06:15
Wichtig ist die Kontrolle des Amps über den LS bis zur oberen Abhörlautstärke, das muß passen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lohnt sich ein neuer Verstärker?
ElementaR_ am 21.09.2014  –  Letzte Antwort am 13.10.2014  –  47 Beiträge
Lohnt sich ein neuer Verstärker?
XCognito am 29.06.2007  –  Letzte Antwort am 07.08.2007  –  54 Beiträge
Lohnt sich Harman Kardon?
lello am 25.10.2006  –  Letzte Antwort am 26.10.2006  –  8 Beiträge
Lohnt sich der Austausch
Siegl am 03.07.2009  –  Letzte Antwort am 03.07.2009  –  9 Beiträge
Lohnt sich ein Upgrade?
A.B27 am 11.11.2015  –  Letzte Antwort am 12.11.2015  –  13 Beiträge
Wann lohnt sich ein neuer CD-P?
Radio:aktiv am 24.04.2007  –  Letzte Antwort am 24.04.2007  –  12 Beiträge
Lohnt sich ein neuer Verstäker ?
sajica am 11.11.2011  –  Letzte Antwort am 12.11.2011  –  5 Beiträge
Lohnt sich ein neuer Verstärker?
Misan am 11.03.2007  –  Letzte Antwort am 11.03.2007  –  23 Beiträge
lohnt sich der mehraufwand??
aldaron am 16.09.2004  –  Letzte Antwort am 17.09.2004  –  4 Beiträge
Lohnt sich Canton?
Jacob-S. am 04.06.2014  –  Letzte Antwort am 07.07.2014  –  59 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Advance Acoustic
  • Pioneer
  • Wharfedale

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 120 )
  • Neuestes MitgliedBonsai21
  • Gesamtzahl an Themen1.345.475
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.666.137