Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Canton Karat 790.2DC besser Denon PMA1500AE oder Yamaha AS700?

+A -A
Autor
Beitrag
firstandi
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 04. Dez 2010, 16:08
Hallo zusammen,
ich hatte eigentlich vor mir neue Standlautsprecher zu meiner Heimkino-Anlage zu kaufen.
Nu habe ich einiges probe gehört und habe mich fast festgelegt.

Es sollen auf jedenfall die Karat 790.2DC werden leider bin ich mir bei dem Verstärker nicht ganz sicher.
Bisher habe ich immer auf Yamaha vertraut.
Nun ist es so gewesen das ich die Karat mit einem Denon PMA1500AE gehört habe und sehr begeistert davon war.
Leider hatte ich nicht die möglichkeit den Yamaha AS700 Verstärker mit den Karat probe zu hören, da leider in jedem Geschäft in dem ich war entweder der Verstärker oder die Lautsprecher nicht vorrätig waren. Ich konnte lediglich den Yamaha AS1000 probe hören der sich aber in einer ganz anderen Preisklasse befindet und daher natürlich den Denon übertraf.
Kann mir jemand vielleicht aus Erfahrung weiterhelfen...
Oder hat einen guten Tipp für mich?
Zu den Yamaha AS700 habe ich mir dann den passenden CD-AS700 und zu Denon den passenden DCD1500AE ausgesucht.
Die Anlage sollte etwas unter 3000,00€ liegen also 2St. Lautsprecher, Verstärker und CD-Player.....
Der Verkäufer hatte mir für die Karat 790.2DC mit dem Denon PMA 1500AE und den DCD1500AE einen letzten Preis von 2800,00€ angeboten was glaube ich für ein Fachgeschäft ein guter Preis ist?
OliNrOne
Inventar
#2 erstellt: 04. Dez 2010, 17:13
Ich würde mich bei der Elektronik nicht so auf diese 2 Firmen versteifen....

Auch andere Mütter haben schöne Töchter....

Die wären....

- XTZ Class A plus passendem Player.
- Die auslaufenden und daher günstigen PM 7003 und CD 5003 von Marantz
- Music Hall und Creek !
- Onkyo A-5vl o. 9555
- Sherwood RX 772 und CDP

Das sind nur einige....wie wichtig sind Optik und Haptik ?

Am meisten fürs Geld bietet imho der XTZ, schön verarbeitet und auch ansprechend im Design wären die Music Halls und Creeks...

Würde mir soviel wie möglich vorher anschauen bevor du zuschlägst ...
firstandi
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 04. Dez 2010, 17:33
Hallo Olinrone,
vielen Dank für Deine Antwort.
Ich werde mir die von Dir vorgeschlagenen Geräte gleich mal anschauen und die Tage mal rumfahren um zu schauen in welchem Geschäft man diese dann mal probe hören kann.
Auf die Optik lege ich kaum Wert, für mich ist der reine Musikgenuss ausschlaggebend.
MfG Andreas
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 04. Dez 2010, 18:28
Hi

Die XTZ Kombination (Amp + CDP) bietet trotz der erst kürzlich vorgenommenen Preiserhöhung (+50€/+40€) noch immer ein exzellentes PLV, das ist schwer zu schlagen.
Dennoch gibt es eine intressante Alternative, die Röhren-Hybriden der Firma Destiny (Name des deutschen Vertrieb) sind preislich und klanglich ebenfalls sehr attraktiv.

http://www.destiny-audio.com/cms/de/hybridverstaerker.html
http://www.destiny-audio.com/cms/de/cd-spieler.html

Die Mainstreamgeräte von Denon und Yamaha haben IMHO da relativ wenig entgegenzusetzen, was den Materialeinsatz und Preis betrifft.
Klanglich würde ich persönlich sogar die "wärmer klingenden" Hybriden von Destiny bevorzugen, da die Karat IMHO recht kalt klingen können.

Saludos
Glenn
firstandi
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 04. Dez 2010, 18:40
Hi Glennfresh,
ich muß ja zu meiner Schande gestehen das ich weder XTZ noch Destiny bisher kannte. Ich hoffe das ich in einem Geschäft hier im Umkreis die Geräte mal probe hören kann um Sie mit Yamaha oder Denon zu vergleichen. Ich werde mir auch direkt mal Deine links anschauen. Vielen Dank für Deinen Tipp und Deiner Meinung!!!
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 04. Dez 2010, 18:54

firstandi schrieb:

...ich muß ja zu meiner Schande gestehen das ich weder XTZ noch Destiny bisher kannte. Ich hoffe das ich in einem Geschäft hier im Umkreis die Geräte mal probe hören kann um Sie mit Yamaha oder Denon zu vergleichen. Ich werde mir auch direkt mal Deine links anschauen. Vielen Dank für Deinen Tipp und Deiner Meinung!!!


Der Vergleich beim Händler wird Dir wohl verwehrt bleiben, zu mal er dort relativ wenig bis gar nichts bringen wird.
Die Marken XTZ und Destiny könnte man schon fast als Direktvertrieb bezeichnen, hier heisst es nach Hause bestellen.
Das macht aber durchaus Sinn, zu mal die Lsp. und der Raum den Klang weitaus mehr beeinflussen als die Elektronik.

Zuerst solltest Du dir deine Wunschlsp. sichern und dann den passenden Amp dafür auswählen, mit einem Vergleich zu Hause, nicht beim Händler.

Saludos
Glenn
firstandi
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 04. Dez 2010, 19:15
Hallo GlennFresh,
man gibt ja nur ungern so viel Geld aus, ohne es vorher mal gehört zu haben. Es ist zwar richtig das es im Geschäft anders klingt als zuhause aber meine Vermutung wahr bisher so das, das was einem im Geschäft am besten gefallen hat zuhause auch mit am besten klingt da die beeinträchtigungen der Umgebung ja zuhause auch gleich auf alle Geräte wirkt und somit alle Geräte sich gleichermassen durch die Störungen verschlechtern. Ist das falsch?
Die Röhren-Verstärker von Destiny sind ja auch optisch ein richtiges highlight!
Mir ist auch nicht ganz klar warum kaum Geschäfte dies Marken vertreten wenn sie so gut sind?
MfG Andreas
Detektordeibel
Inventar
#8 erstellt: 04. Dez 2010, 19:38
Wenn dir der AS-1000 besser wie der Denon gefallen hat, dann kannste ruhig den 700er nehmen, Endstufensektion und Netzteil sind nämlich identisch-

Der 1000er bietet mehr Ausstattung und bietet schöneres "Exterieur". klanglich macht das keinen Unterschied.
firstandi
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 04. Dez 2010, 22:26
Hallo Detektordeibel,
vielen Dank für Deinen Tip!!!
Ich hoffe das Du recht hast, da ich mich dann für den AS700 entscheiden werde. Mit Deiner Aussage hätte ich jetzt nicht gerechnet da der AS1000 ja fast 10Kg mehr wiegt als der AS700. Auf Grund des Gewichtes und des Preises habe ich gedacht das der AS1000 eine um weiten bessere Endstufensektion und Netzteil besitzt.
Vielen Dank noch mal!!!
Detektordeibel
Inventar
#10 erstellt: 05. Dez 2010, 05:38
Hi, den Preis und das Gewicht machen andere Dinge aus.

Fängt natürlich mit dem deutlich größeren (schwereren) Gehäuse des 1000ers an , geht über Lautsprecheranschlüsse und Frontschalter (700 Plastik 1000 Metall) und hört mit der ganzen zusätzlichen sonstigen Elektronik und den Kühlkörpern auf.

Wenn man (natürlich von den Sonderfunktionen abgesehen) zwischen 700, 1000 und 2000 groß unterschiedlichen "Verstärkerklang" hören kann, dann hat man entweder verdammt gute "Goldohren" (verbunden mit 20 000€ Lautsprechern), oder hört mit Augen, Händen und Brieftasche.


[Beitrag von Detektordeibel am 05. Dez 2010, 05:40 bearbeitet]
firstandi
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 05. Dez 2010, 10:57
Hallo Detektordeibel,
da an die Anlage weder 20.000€ Lautsprecher angeschlossen werden und ich auch keine Goldohren besitze werde ich mir dann den AS700 kaufen. Vielen Dank für Deine Erklärung. Heute ist bei einem Berlet bei uns in der nähe verkaufsoffener Sonntag, ich werde dort noch mal hin fahren und schauen ob ich da vielleicht das set komplett probe hören kann. Ich würde auch gerne noch mal die Vento-Serie von Canton mit dem AS700 hören. Da ich glaube das diese noch etwas besser sind als die Karat und nur unwesentlich teurer sind.
MfG und noch einen schönen 2. Advent
Andreas
Chrisnino
Stammgast
#12 erstellt: 05. Dez 2010, 11:14
Hallo,

seit kurzem bin ich Besitzer eines Destiny Hybridverstärkers

http://www.destiny-audio.com/cms/de/hybridverstaerker/dc-222.html


Bis jetzt bin ich sehr zufrieden - Die Kommunikation mit Destiny ( H. Langer ) war wirklich vorbildlich.

Ich weiß Verstärkerklang ist so eine Sache
Aber ich meine,das er jedenfalls gegenüber meinem 2. Verstärker ( Synthesis Magnum 100 )
eher hell abgestimmt ist, aber dafür irgendwie druckvoller zur Sache geht


[Beitrag von Chrisnino am 05. Dez 2010, 11:17 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welche Canton Ergo Boxen an Denon PMA1500AE ?
tommunic28 am 08.02.2010  –  Letzte Antwort am 19.02.2010  –  16 Beiträge
Yamaha AS700 Welche Lautsprecher?
bernd77 am 22.10.2009  –  Letzte Antwort am 27.10.2009  –  21 Beiträge
B&W oder Canton Karat?
lkar1804 am 25.01.2004  –  Letzte Antwort am 26.01.2004  –  15 Beiträge
Yamaha AS700, RS700 oder doch Marantz 7.1?
Sphingomyelin am 11.05.2014  –  Letzte Antwort am 11.05.2014  –  3 Beiträge
Canton Karat M80DC oder Chrono 509 DC
r4d0n am 02.08.2012  –  Letzte Antwort am 02.08.2012  –  5 Beiträge
Canton Karat M80 JE
JanHH am 05.04.2004  –  Letzte Antwort am 08.04.2004  –  9 Beiträge
Canton Karat 709?
Töffler am 09.05.2006  –  Letzte Antwort am 02.11.2006  –  171 Beiträge
Dali Zensor3 - Yamaha AS500 / AS700?
phreack am 11.12.2014  –  Letzte Antwort am 11.12.2014  –  4 Beiträge
Canton Karat M80 mit Denon PMA 1500
freddof am 15.10.2003  –  Letzte Antwort am 16.10.2003  –  3 Beiträge
Receiver: Denon, Pioneer oder Yamaha ???
cmb1981 am 09.11.2004  –  Letzte Antwort am 09.11.2004  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Sherwood
  • Denon
  • Marantz
  • Onkyo
  • New Sound

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 76 )
  • Neuestes Mitgliedruwank
  • Gesamtzahl an Themen1.345.273
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.662.329