Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Regallautsprecher (ca. 400€) bei suboptimaler Aufstellung

+A -A
Autor
Beitrag
DefRay
Stammgast
#1 erstellt: 10. Jan 2011, 16:55
Hallo zusammen, erstmal die Situation:

Meine Eltern gestalten ihr Wohnzimmer komplett um und somit soll die alte AllInOne-Kompaktanlage rausfliegen und was besseres rein (rede ich ihnen zumindest ein).
Als Receiver bekommen sie von mir erstmal meinen alten Onkyo AVR (TX-DS575), also müssen nur noch zwei ordentliche Regallautsprecher her.
Für Stand-LS ist leider kein Platz in der neuen Wohnwand vorgesehen, was mich zum ersten Problem bringt:

Voluminöse, basstarke Regal-LS oder schlankere + kleinem Subwoofer?

Deweiteren ist das zukünftige Stereodreick leider sehr eng, da bei einem Hörabstand von etwa 3m die Boxen nicht weiter als 1-1,5m auseinander stehen können, und recht wandnah (10-20cm), was für hinten liegende Bassreflexröhren problematisch sein könnte. Allerdings sitzt man meist frontal zu den Lautsprecher, wodurch sich zumindest kein allzugroßer Versatz ergeben sollte. Muss man trotzdem etwas in der Abstrahlcharakteristik beachten?
Die Raumgröße ist übrigens ca. 4x6m mit den Lautsprechern in der Mitte der kürzeren Wand.

Das dritte Problem ist der Preis, da die Eltern nicht besonders HiFi-affin sind, kann ich sie auch nicht wirklich zu größeren Geldbeträgen animieren (trotz der teuren neuen Wohnzimmerausstattung)
Ich denke das Paar sollte sich im Bereich 300-400€ bewegen (gerne auch gebraucht)

Ich persönlich höre gerade mit Canton Ventos 820 im perfekten Dreieck und bin deshalb etwas verwöhnt, die kommen aber selbst gebraucht kaum in Frage.
Habe mal die folgenden in der näheren Auswahl:

- nuBox 381 (große Chassis sorgen für ordentlich Tiefgang)
- KEF iQ3/30 (sollen aufstellungsunkritisch sein)
- Heco Celan 300 (gerade günstig zu bekommen)
- Canton Chrono 502/503/520/530 (gebraucht)
- Monitor Audio BX2/RX2 (letztere bassstark aber teuer)

Wäre für weitere Empfehlungen dankbar. Ich tendiere eher zu größeren Kompakten mit ordentlichen bemessenen Chassis, also beispielsweise der nuBox. Allerdings könnte ihr Bassreflexprinzip bei wandnaher Aufstellung etwas kritisch werden, vielleicht doch die KEF?
Der Tiefbassbereich ist eher zweitrangig für meine Eltern. Zumindest so bis 60-70Hz sollten sie aber runterkommen ...

Leider ist Probehören bei ihnen auf dem Land recht schwierig. Ich persönlich fand die KEF und die Canton im Laden recht gut, die Celan auch noch ok. Die kleineren Elac und Focal haben mich nicht so überzeugt. MA und Nubert konnte ich bisher nicht probehören.


[Beitrag von DefRay am 10. Jan 2011, 17:00 bearbeitet]
Detektordeibel
Inventar
#2 erstellt: 10. Jan 2011, 17:05
Kauf einfach ein paar bessere Canton Regalboxen evtl. gebraucht und stell die Teile dann auf.

Deine Eltern werden sich sicher nicht beschweren das man sie nicht richtig aufstellen kann - sondern schon mit dem um welten besseren Klang zu vorher mehr als zufrieden sein.
Wenn die Regalboxen bisschen Wandnah stehen machen sie unter gewissen Umständen sogar bisschen mehr Druck.

Wenn du nur 200€ ausgibst reicht es auch wenn deine Eltern nicht Hifi-Affin sind.


Allerdings sitzt man meist frontal zu den Lautsprecher, wodurch sich zumindest kein allzugroßer Versatz ergeben sollte


Das passt dann eh schon, die Bühne wird zwar immer dünner, aber bei den Abständen wird noch eine da sein.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 10. Jan 2011, 20:05
Hallo,

für diese "ins Regal" Lösung sehe ich einige Kandidaten als sehr dröhngefährdet an.
Das hat nichts mit viel oder wenig Bass zu tun.

Ich rate Euch zwei Paar Lautsprecher auszuleihen,
einmal die PSB Alpha B1 sowie die KEF IQ 30.
Dazu könnt ihr dann noch die Vento zum Vergleich hinzuziehen,
ich glaube ihr würdet überrascht sein

Gruss
DefRay
Stammgast
#4 erstellt: 10. Jan 2011, 22:35
Bei den Vento kann ich mir auch ganz gut vorstellen dass sie dröhnen auf Grund der hinteren Bassreflexöffnung und dem großen Volumen. Das könnte allerdings bei der nuBox noch viel schlimmer sein.

Nun werden sie allerdings nicht im Regal stehen, sondern auf einer Art Lowboard mit ein wenig Platz drumrum. Trotzdem tendiere ich auch eher zu Koax-Chassis bzw. zumindest Bassreflexöffnungen an der Front.

Die PSB Alpha sehen auch interessant aus, allerdings haben die nur ein 130er TMT und sind schon sehr kompakt, das könnte frequenztechnisch etwas schwachbrüstig sein. Da würde ich im Moment eher noch die KEF bevorzugen.

Hat jemand nähere Erfahrung mit den Monitor Audio?
Ich hab die RXFX von denen und bin damit sehr zufrieden, doch wie schlagen sich die Kompakten?

Und was hat z.B. Dynaudio zu bieten? DM oder Excite Serie? Deren neutraler Klang gefällt mir auch sehr gut.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Regallautsprecher für 300-400?
WickedWeasel am 05.12.2006  –  Letzte Antwort am 06.12.2006  –  8 Beiträge
Regallautsprecher bis 400? für Schlafzimmer
busi am 17.02.2012  –  Letzte Antwort am 18.02.2012  –  7 Beiträge
Regallautsprecher für kritische Aufstellung (wandnah)
sikev am 17.07.2010  –  Letzte Antwort am 24.07.2010  –  42 Beiträge
Regallautsprecher ~400,- Euro
blackie62 am 08.05.2010  –  Letzte Antwort am 09.05.2010  –  6 Beiträge
Suche günstige Regallautsprecher für wandnahe Aufstellung
da_lulu am 11.02.2014  –  Letzte Antwort am 19.02.2014  –  14 Beiträge
Aktive Regallautsprecher bis 400?/Paar
Henning_H. am 03.10.2012  –  Letzte Antwort am 04.10.2012  –  11 Beiträge
Aktive Regallautsprecher für 3-400?
Bogracs am 05.04.2015  –  Letzte Antwort am 11.04.2015  –  13 Beiträge
Suche Regallautsprecher bis 600 ?
abisf am 23.05.2013  –  Letzte Antwort am 14.09.2013  –  29 Beiträge
Regallautsprecher rd. 300?/Paar
datoni am 04.03.2016  –  Letzte Antwort am 04.03.2016  –  7 Beiträge
Regallautsprecher und Center gesucht
Peetzie am 30.11.2015  –  Letzte Antwort am 01.12.2015  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Onkyo
  • KEF
  • PSB
  • Nubert
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedMrRocTaX
  • Gesamtzahl an Themen1.346.067
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.210