Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welchen CD-Player für 500 euro?

+A -A
Autor
Beitrag
joernus
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 03. Feb 2011, 20:31
Hallo zusammen,

mein Sohn, der kleine Satan (Konrad, 2 Jahre und 3 Monate) , hat meinen CD-Player (Denon 1550 AR) geschrottet, was nun? Der Player hängt an einer Luxman M-03 / C-03 und Canton Digital 2.1 Lautsprechern (natürlich nicht das Satelliten-System). Wieviel muss ich anlegen, ob um einen adäquaten Ersatz zu bekommen? Ein Bekannter hat mir heute erzählt, die Qualität der Wandler habe in den vergangenen fünf Jahren erhebliche Fortschritte erzielt, stimmt das wirklich? Kann man einen deutlichen Unterschied hören, zwischen einem Player, der vor 10 Jahren 1000 DM gekostet hat und einem, der heute 500 € kostet?

Vielen Dank für evtl. Antworten,

Joernus
weimaraner
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 03. Feb 2011, 22:36
Hallo,

vllt holst du dir einen gebrauchten Sony CDP-irgendwas aus der Bucht bis der kleine S. grösser ist und nichts mehr schrottet,

wäre jetzt meine Überlegung gewesen....


Gruss
gberndt
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 04. Feb 2011, 00:32
Ich glaube nicht, daß da ein deutlicher Unterschied zu höhren sein wird. Die guten alten CD-Spieler machen auch Heute noch einen erstklassigen Job und die modernen Wandler hohlen aus einer gut produzierten CD nicht wirklich mehr heraus.

Ich würde auch einen älteren gebrauchten kaufen, der optisch gut zu deiner Luxman Kombi passt und nicht so viel kostet.

Dann kannst du deinen Sohn entspannter um die Anlage wuseln lassen und es wird eh nichts mehr passieren

Gberndt
Luke66
Stammgast
#4 erstellt: 04. Feb 2011, 08:11
Ja, die Sony ES-Player sind schon ganz hervorragend.
Gibt halt nur keine Ersatzteile mehr.
Alternativ Onkyos Integraplayer 7711/7911.

Oder als Neugerät einen XTZ CD 100.
Upsampling auf 384 KHz. Fast schon overkill.
CarstenO
Inventar
#5 erstellt: 05. Feb 2011, 06:28

joernus schrieb:
Der Player ... (Denon 1550 AR) ... hängt an einer Luxman M-03 / C-03 und Canton Digital 2.1 Lautsprechern (natürlich nicht das Satelliten-System). Wieviel muss ich anlegen, ob um einen adäquaten Ersatz zu bekommen?


Ich würde mich mit dem Pioneer PD-D 6J Mk II beschäftigen. Der kostet je nach Anbieter zwischen 329 und 499 EUR.


joernus schrieb:
Ein Bekannter hat mir heute erzählt, die Qualität der Wandler habe in den vergangenen fünf Jahren erhebliche Fortschritte erzielt, stimmt das wirklich?


Auch hier im Forum wird häufig der Versuch unternommen, Pauschalaussagen zu treffen. Diese lauten dann meist so, dass sich bei den D-/A-Wandlern seit 19xx nichts mehr getan hätte. Ich kann mir gut vorstellen, dass nicht der D-/A-Wandler, sondern die nachgelagerte Analogstufe Einfluss auf den Klang ausübt.


joernus schrieb:
Kann man einen deutlichen Unterschied hören, zwischen einem Player, der vor 10 Jahren 1000 DM gekostet hat und einem, der heute 500 € kostet?


So gefragt und konkret beantwortet: Nein. Es gab vor 10 Jahren mit einem Kenwood DP-7090 oder den bereits genannten Onkyo-Playern für meinen Höreindruck herausragende Player für 1000 DM. Auch aus heutiger Sicht. Du kannst auch aktuelle Modelle für 500 EUR finden, die den Youngtimern unterlegen sind. Ein Yamaha CD-S 700 für rund 480 EUR oder ein Denon DCD-710 AE (400 EUR) wären für mich kein Ersatz für einen Kenwood DP-7090. Einen Pioneer PD-D 6 J Mk II oder einen Marantz CD 6003 oder einen Onkyo DX-7555 würde ich dafür jedoch nicht stehen lassen.

Wenn Deine Anlage optimal passt, d.h. Boxen passen zu Raum und Hörgeschmack, sind korrekt aufgestellt, Verstärker passt zu den Boxen und alles hat auch die unterstellte Qualität, hast Du schon die Möglichkeit, klangliche Unterschiede zwischen CD-Playern zu hören. Diese sind zwar nicht so deutlich wie bspw. zwischen verschiedenen Boxen. Aber ein klanglich eher schlechter Player ist nach meinen Erfahrungen auch imstande, eine an sich gute Anlage unter ihren Möglichkeiten klingen zu lassen.

Mit dem vorgestellten Pioneer-Player habe ich sehr gute Erfahrungen gesammelt und ich halte ihn im Vergleich zum Marantz CD 6003 und AMC XCDi für überlegen.

Gruß, Carsten
Dr.John
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 06. Feb 2011, 07:39
Ich habe 10 Jahre mit einem CD-Player Musik gehört, der damals 1.700 DM gekostet hat.

http://www.fl-electronic.de/neuklang/cyrushistory.html#cdad3

Der Mission Cyrus dad3 war ein hervorragend klingender CD Player, wie man das von der Cyrus Bauhreihe kennt.
Ich war all die Jahre äußerst zufrieden.


joernus schrieb:
Kann man einen deutlichen Unterschied hören, zwischen einem Player, der vor 10 Jahren 1000 DM gekostet hat und einem, der heute 500 € kostet?


Weil mich aber genau diese Frage beschäftigt hat, habe ich kürzlich einige ausgesuchte Player bis 550 € probegehört.
Um es abzukürzen: Bei mir läuft nun ein NAD 515 BEE.
Es ist einfach erstaunlich wie locker der kleine NAD den Cyrus in den Schatten stellt.

Ich will das nicht unbedingt verallgemeinern, aber der Verdacht drängt sich mir auf.
BerlinMicha
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 06. Feb 2011, 12:42
interessant ist der Harman Kardon 980 HD günstig sagenhaft geiler klang guter interner D/A wandler.

nachteile. knöpfe nicht kaum fühlbat am gerät.
einlesen dauert manchmal etwas.

aber der rest absolut top sagenhaftes prwis/leistungsverh.

grüße

micha
CarstenO
Inventar
#8 erstellt: 06. Feb 2011, 13:45

BerlinMicha schrieb:
interessant ist der Harman Kardon 980 HD günstig sagenhaft geiler klang guter interner D/A wandler.

...

aber der rest absolut top sagenhaftes prwis/leistungsverh.

grüße

micha


Hallo Michael,

mit welchen Geräten hattest Du den Harman HD 980 im Hörvergleich?

Carsten
BerlinMicha
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 06. Feb 2011, 13:51
hallo,

ich hatte damals den fehler gemacht minen tag mclaren dvd 32 wegzugeben.
dieser klang recht analytisch aber nicht kalt.
undd der 980 klingt auch ähnlich nicht übertrieben warm eher neutral

ich würde sdogar behaupten recht dynamisch

grüße

micha
BerlinMicha
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 06. Feb 2011, 14:50
interessant iat auch der NAD 541i
auchz ein klasse player
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
CD Player um 500 Euro
Zaianagl am 18.11.2011  –  Letzte Antwort am 22.11.2011  –  11 Beiträge
Welchen CD-Player bis ca. 300 Euro?
alexfra am 10.04.2006  –  Letzte Antwort am 21.04.2006  –  11 Beiträge
Ultimativer 300-500 Euro CD Player
HifiRalli am 24.06.2004  –  Letzte Antwort am 30.07.2005  –  43 Beiträge
Gebrauchter CD Player um die 500 Euro
barracuda21375 am 10.11.2007  –  Letzte Antwort am 10.11.2007  –  2 Beiträge
Welchen Cambridge CD-Player holen?
jakzn am 16.02.2010  –  Letzte Antwort am 16.02.2010  –  5 Beiträge
für 500? Cd player
herby2002 am 16.11.2006  –  Letzte Antwort am 22.11.2006  –  19 Beiträge
Welcher CD-Player für 500-600 Euro ist zu empfehlen.
kempi am 21.05.2014  –  Letzte Antwort am 21.05.2014  –  22 Beiträge
welchen CD Player für AKG K701
DrNub am 27.01.2013  –  Letzte Antwort am 28.01.2013  –  7 Beiträge
(Verstärker)+CD-Player+Boxen für 500 ?
Jesty am 01.12.2008  –  Letzte Antwort am 02.12.2008  –  10 Beiträge
Welchen AMP und CD bis 500?
Nif4n am 31.07.2004  –  Letzte Antwort am 14.08.2004  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Kenwood
  • Canton
  • Onkyo
  • AMC
  • Harman-Kardon
  • NAD

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 89 )
  • Neuestes Mitgliedgrutzi_elvis
  • Gesamtzahl an Themen1.345.993
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.239