Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


AV-Receiver und Stereoboxen, 40qm für 800-1000 Euro

+A -A
Autor
Beitrag
Feedback376
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 15. Feb 2011, 22:16
Zimmer

Hallo Hifi-Leute,
in den letzen 10 Tagen habe ich hier echt einiges gelernt und bin für die Antworten auf meinen anderen Thread sehr dankbar. Dennoch denke ich, dass es vielleicht besser wäre, hier einen frischen aufzumachen, da ich ja jetzt ein Stereosystem kaufen möchte und auf Eure Hilfe hoffe.
Ich habe ein Budget von etwa 1000 Euro und brauche dafür einen AV Receiver, der 5.1 tauglich ist, aber hauptsächlich ein guter Stereo R ist. Der Onkyo SR 508 ist schon vorgeschlagen worden.
Bei MM habe ich mir q acoustics Boxen angehört, die ich super fande, aber in D sind die nicht erhältlich und in Belgien kostet das Stück 400 Euro, was doch ein bisschen zuviel ist. Vielleicht kennt Ihr etwas günstigere, aber in der gleichen Richtung? Im Anhang ein Dummy Bild vom Wohnzimmer, das etwa 45 qm an Fläche hat. Aber der Sound soll hauptsächlich rüberkommen, wenn man auf dem Sofa sitzt.
Könnt ihr mir da etwas empfehlen?
Vielen Dank
Feedback376
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 19. Feb 2011, 18:07
nobody?
Infiech
Stammgast
#3 erstellt: 19. Feb 2011, 18:23
mach ich mal den anfang

der avr ist gut

zu den ls gibts ja viele anbieter ich nenne einfach mal ein paar um verwirrung zu stiften

elac fs58, canton gle 490, quadral argentum 07, magnat 607, heco metas 501,

das sind zumindest die sorte von ls die generell im sortiment von media und saturn vorhanden sind....

dazu kommen klipsch rf82, einige von nubert???, monitor audio bx5, kef iq7se und viele mehr....

also da hast du erstmal eine kleinere auswahl in deinem budget die du probehören solltest, denn dein ohr entscheidet ja
Feedback376
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 19. Feb 2011, 18:37
ok, vielen Dank :-)
wäre der pioneer 820 eine alternative zu dem onkyo 508?

Weißt Du zufällig, ob der AV Receiver Videoverarbeitung und HDMI upscaling haben sollte? Ich habe noch einen Samsung BD 6800 und einen UE46C8700 TV.


[Beitrag von Feedback376 am 19. Feb 2011, 18:41 bearbeitet]
Infiech
Stammgast
#5 erstellt: 19. Feb 2011, 19:43
wenn dann sogar ein 920er
oder auch ein yamaha rxv-467/767, denon 1611/1911

hm das mit dem upscaling müssten sie alle haben bin mir aber grad nicht sicher... dein bdp hat das ja auch


[Beitrag von Infiech am 19. Feb 2011, 19:45 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 19. Feb 2011, 19:55
Hi

Mein Tipp zum Probe hören:

Klipsch RF62 oder bei der Raumgröße noch besser die RF82

http://www.idealo.de..._-rf-62-klipsch.html

http://www.idealo.de..._-rf-82-klipsch.html

Für den Lsp. solltest Du dir auf jeden Fall den größten Teil des Budget´s reservieren.

AVR´s wurden ja schon reichlich genannt, ich würde als Einsteigergerät den Pioneer VSX 920 bevorzugen!
Alternativ wenn man die neuen Features nicht braucht gibt es den Marantz SR 5004 bei Amazon für nur 429€!

Saludos
Glenn


[Beitrag von GlennFresh am 19. Feb 2011, 20:02 bearbeitet]
Feedback376
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 19. Feb 2011, 23:47
Vielen Dank, aber ich habe das mit der Videoverarbeitung und HDMI upscaling verstanden....brauche ich das denn, wenn der BD Player das hat? Was bedeutet denn Bildverarbeitung überhaupt? Und bei dem HDMI upscaling, was muss denn da upgescaled werden? Bild oder auch Ton? Da finde ich bei google gar nichts. Oh man, ich versteh das nicht...tut mir echt leid...

Also die Klipsch R 82 stehen bei mir auch ganz oben, das Problem hier ist nur der, dass ich die nicht hören kann. Bin grad erst nach Belgien gezogen und kenne ausser Media Markt keinen Laden, der Boxen hat.
Die Q acoustics 2050 habe ich dort gehoert und war begeistert...kosten genausoviel wie die R 82.
Deswegen das Dilemma....welche Boxen? Klipsch oder Q acoustics....da kann mir wohl auch keiner helfen, dass muss man halt hoeren, oder?

Mari


[Beitrag von Feedback376 am 19. Feb 2011, 23:50 bearbeitet]
Feedback376
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 20. Feb 2011, 14:29
Kann mir keiner was über Bildverarbeitung und HDMI upscaling sagen? Bzw. ob mein AV das können muss, bei Samsung BD 6800 und Samsung UE46C8700.

Mari


[Beitrag von Feedback376 am 20. Feb 2011, 14:40 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 20. Feb 2011, 15:44

Feedback376 schrieb:

Kann mir keiner was über Bildverarbeitung und HDMI upscaling sagen? Bzw. ob mein AV das können muss, bei Samsung BD 6800 und Samsung UE46C8700.


Muss er nicht können, der BDP gibt eh Full HD und 3D aus, der Onkyo 508 würde in dem Fall nur als Switcher fungieren und den Ton abgreifen.
Außerdem hat der (übrigens sehr gute) TV einen Scaler verbaut, wenn andere Geräte angeschlossen werden sollen wo scaliert werden kann/muss.
Wenn in einem Einsteiger AVR ein Scaler verbaut sein sollte, wird dieser mit Sicherheit keinen gehobenen Qualitätsstandard mitbringen.

Saludos
Glenn
Feedback376
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 20. Feb 2011, 20:49
super, vielen dank....d.h. ich kann ohne quali verlust den onkyo 508 nehmen....
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 20. Feb 2011, 21:10

Feedback376 schrieb:
super, vielen dank....d.h. ich kann ohne quali verlust den onkyo 508 nehmen....


Natürlich!

Saludos
Glenn
Feedback376
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 24. Feb 2011, 23:49
Am WE moechte ich endlich shoppen gehen und endlich Musik hören.
Ich wollte mir die
Klipsch RF 82 anhören und die Nubox 681...kann mir jemand eine EInschätzung bzgl. der beiden Boxen geben?
Als AVR wäre der Onkyo 508/608 beschlossene Sache :-)
VG

Mari
manolo_TT
Inventar
#13 erstellt: 24. Feb 2011, 23:56
hi,

wenn du zu MM gehst, dann nimm online-preise mit (als ausdruck) und handel etwas, ich bin mit meinen nuberts (allerdings nur die 381er) sehr zufrieden. im nubert-fred werden aber von manchen die 511er bevorzugt, da müsstest mal schauen, was dir eher zusagt. ansonsten gibts ja noch viele andere hersteller
Feedback376
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 25. Feb 2011, 00:06
oh ja, es gibt so viele und ich möchte jetzt endlich mal kaufen und nicht immer vergleichen...dann kaufe ich mir nie etwas.
aber "objektiv" betrachtet: was ist der vor- bzw. nachteil der jeweiligen box?
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 25. Feb 2011, 08:55
Moin

Wenn Du wirklich Wissen willst welche der beiden Boxen die bessere ist, dann musst Du beide zu Dir nach Hause bestellen und direkt vergleichen.
Nubert kannst Du eh nur nach Hause bestellen oder vor Ort hören, die führt kein Händler, eine Klipsch kannst Du auch schon mal im MM und Co. finden.

Die Vor und Nachteile der jeweiligen Box bestimmen Dein Geschmack, der Raum (Akustik/Aufstellung) und die Elektronik!

Saludos
Glenn
Feedback376
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 01. Mrz 2011, 10:27
Heute kommt meine Anlage an...ein Marantz 5005 mit den Nubox 681....man, bin ich gespannt :-)
was meint Ihr zu dieser Zusammenstellung?
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 01. Mrz 2011, 11:08
Moin

Ich meine das man ohne einen direkten Vergleich mit anderen Lsp. keine Aussage machen kann, aber das ist halt die Nubertsche Strategie.
Sind die Boxen erst einmal in den eigenen 4 Wänden, gehen sie in den meisten Fällen nicht mehr zurück, auch weil der direkte Vergleich fehlt.

Im übrigen liegst Du mit der Kombi jetzt deutlich über dem angegebenen Budget, da wären auch noch ganz andere Alternativen möglich gewesen!

Saludos
Glenn


[Beitrag von GlennFresh am 01. Mrz 2011, 11:31 bearbeitet]
manolo_TT
Inventar
#18 erstellt: 01. Mrz 2011, 17:42
wenns ihm zusagt das passt es ja, aber ist halt so, meine nuberts sind auch hier verblieben (fehlende vergleichsmöglichkeiten), aber haben mich überzeugt
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 01. Mrz 2011, 18:22
Natürlich, die Nubert sind ja auch keine miesen Lsp.

Aber vielleicht hätte Dir eine andere (viel günstigere) Box besser gefallen und auch besser mit deinem Raum respektive der Aufstellung harmoniert.

Weisst Du jetzt was ich mit dem direkten Vergleich und der Nubertschen Strategie meine?

Saludos
Glenn
manolo_TT
Inventar
#20 erstellt: 02. Mrz 2011, 00:25
ka klar weiß ich was du meinst, aber ich sag mir: sind meine ersten boxen und für 200€ (381er) ist es okay. erst wenn ich umziehe und ein größeres wohnzimmer besitze, kommen neue boxen und dann muss(wird mehr verglichen :). bei höherpreisigen muss man(n) auf jeden fall vergleichen
Feedback376
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 04. Mrz 2011, 16:24
das mit dem direkten Vergleich ist natürlich wahr. Aber wenn sie mir nicht zusagen sollten, dann kann man sie ja kostenlos zurückschicken...und das werde ich natürlich auch machen. Aber ich denke, dass diese Kombi doch ganz gut ist.
Feedback376
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 07. Mrz 2011, 15:01
Hallo @all,
also ich habe die Anlage nun aufgebaut und ich finde den Klang wirklich sehr gut. Klar differenziert und besonders in den Hoehen und Mitten sehr angenehm. Das einzige, was ich aber nicht gut finde ist der Bass.
Ich habe zwar noch keine Einstellungen am AVR gemacht, aber irgendwie sollte doch wenigstens ein bissl Bass rueber kommen. Nach Nachfrage bei Nubert hiess es, dass der AVR halt nicht der beste sei...na super, jetzt habe ich 1600 Euro bezahlt und trotzdem keinen Bass.
Bitte sagt jetzt nicht: "Du hast wieder xxx gekauft", sondern ich wuerde mich freuen, wenn mir jemadn sagen kann, was man da jetzt machen kann. Liegt es wirklich nur an dem AVR? Ich meine, dann kann ich auch den 300 Euro billigeren Onkyo 508 nehmen...oder was meint Ihr?
Danke
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 07. Mrz 2011, 15:27
Hallöchen

Nicht böse sein, auch wenn deine letzte Post bei mir ein leichtes Grinzen zur Folge hat.

Die Nubert 681 spielt bis 44Hz (+/- 3db) was jetzt nicht gerade Tiefbass ist.
Zu dem wird die Raumakustik und Aufstellung noch einen gewisse Rolle dabei spielen.
Der Hörplatz und die Aufnahmequalität sind auch Faktoren die nicht ganz uninteressant sind.

Wenn der Marantz richtig eingestellt ist, würde ich hier nicht das Problem für die Bassschwäche suchen wollen.
Die 681 profitiert zwar von einem kräftigen Amp, aber die o.g. Faktoren und der Lsp. sind wohl die hauptsächliche Ursache.
Ein ATM lässt sich auch nicht so ohne weiteres einschleifen und dann würde vermutlich der Marantz an seine Grenzen stossen.

Du kannst jetzt noch etwas an den von mir genannten Punkten experimentieren oder holst Dir gleich andere Boxen zum testen.
Daran sieht man wieder einmal, wie wichtig es ist, auch wegen der Akustik, die Lsp. in den eigenen 4 Wänden Probe zu hören.


Saludos
Glenn
Feedback376
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 07. Mrz 2011, 15:42
Hi Glenn,
jaja, ich kann mir vorstellen, dass das fuer Euch ein wenig erheiternd ist ;-)

Vielleicht kannst Du mir ja einen Tipp geben bzgl. der Aufstellung. Die eine Box habe ich ganz in die Ecke gestellt, neben den Fernseher und die linke Boxe neben den Kuechenschrank, so dass sie direkt auf das Sofa strahlen (siehe Bild im Eingangspost). Was anderes bleibt ja auch gar nicht uebrig.
Bis wieviel Hz muss denn eine Box runter gehen, damit man auch ein bissl Bass hoeren kann?
Oh man, ist das alles kompliziert, ich moechte doch nur gut Musik hoeren und kein Staatsexamen in Physi machen!
VG


[Beitrag von Feedback376 am 07. Mrz 2011, 15:43 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 07. Mrz 2011, 15:55
Der Frequenzgang alleine ist hier nicht entscheidend, obwohl ein paar Hz mehr sicherlich nicht schlecht wären.
Wie schon gesagt, der Raum (Akustik), die Aufstellung und der Hörplatz spielen dabei ebenfalls eine große Rolle.

Die Aufnahmequalität der Musik, ist auch ein Punkt, wenn kein Bass und Dynamik auf der CD ist, kann der Lsp. das auch nicht wiedérgeben.
Kompensieren könntest Du die Bassschwäche vielleicht mit dem Nubertschen ATM Modul, wenn Du den Boxen noch eine Chance geben willst.
Allerdings schaffen die Klipsch RF63 ohne solche Helferlein einen ähnlichen Tiefgang, helfen könnte aber auch eine Loudnessfunktion im Amp.
Aber wie gesagt, das Einschleifen eines Moduls ist bei einem AVR nicht ganz einfach, aber da kannst Du ja beim Nubert Support um Rat fragen.
Bis gewisse Lautstärken ist das sicherlich mit dem Marantz kein Problem, aber bei hohen Dauerpegeln wird er wohl an seine Grenzen stossen.

Saludos
Glenn
Feedback376
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 07. Mrz 2011, 16:02
Ok, vielen Dank. Was ist eine Loudnessfunktion? Habe ich die drin?
Nubert meinte bzgl. besserem AVR vs. ATM Modul:

Im Grunde sind beide Wege möglich. Der bessere AVR wäre dann aber die teurere Lösung. Wenn es für Sie ausreichend ist, das Modul in den Cinch-Signal-Weg zwischen CD-Player und AV Receiver einzubinden (Modul ist dann nur für die CD-Quelle nutzbar…) dann würde ich zur ATM Lösung raten. Beim AV-Receiver sollte es dann schon ein größerer Marantz, oder noch besser, ein Onkyo sein. Zum Beispiel der TX-NR 1008 (UVP 1499.--€ bei uns 1149,00€) hat derzeit das beste Bass Management in dieser Klasse.

Ich werde Deine Tipps und unterschiedliche CDs mal ausprobieren. Die Klipsch haette ich mir auch fast gekauft...hab mich dann aber doch fuer Nubert entschieden.
Hmmm....
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 07. Mrz 2011, 16:30
Loudness:
http://de.wikipedia.org/wiki/Geh%C3%B6rrichtige_Lautst%C3%A4rke

Ein "besserer" AVR wird hier keine großartige Veränderungen bringen, ob der Marantz Loudness oder auch Audyssey Dynamic EQ mitbringt, weiss ich nicht.
Wenn überhaupt, würde ich mir das Modul holen und am Marantz eine Endstufe nachrüsten, dann hast Du genügend Power und kannst das ATM einschleifen.

Wenn ich mir aber den Aufwand und die Kosten betrachte, würde ich mich für einen anderen Lsp. entscheiden, der gleich das macht, was ich mir vorstelle.

Saludos
Glenn
Feedback376
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 07. Mrz 2011, 16:40
Alright,
vielen Dank...d.h. Du wuerdest dann auf jeden Fall zu den Klipsch RF 63 und nicht die 62 oder eine andere Marke tendieren.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 07. Mrz 2011, 16:50

Feedback376 schrieb:
Alright,
vielen Dank...d.h. Du wuerdest dann auf jeden Fall zu den Klipsch RF 63 und nicht die 62 oder eine andere Marke tendieren.


Ich würde auf jeden Fall noch ein oder zwei andere Boxen (nach vorheriger Auswahl beim Händler) ausprobieren.
Anscheinend harmonieren die Nubert nicht wirklich mit deinem Geschmack, den Vorstellungen und Räumlichkeiten.
Vielleicht wären auch Kompaktboxen mit zwei Subwoofer die bessere Variante, aus der Ferne ist das aber nur schwer zu beurteilen.
Ob die RF63 für Dich die bessere Wahl ist, kann niemand garantieren, aber probieren geht über studieren, auch wenn es aufwändig ist.

Den ultimativen Tipp wird wohl keiner geben können, zu mal nur Du wirklich entscheiden kannst, was für Dich die optimale Lösung ist.

Saludos
Glenn
Feedback376
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 07. Mrz 2011, 17:02
Alles klar, dann noch einmal herzlichen Dank fuer die Zeit, die Du Dir genommen hast.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#31 erstellt: 07. Mrz 2011, 17:08
Gern geschehen, ich hoffe Du wirst dein Traumset finden.

Wenn Du noch Fragen im Vorfeld haben solltest, nur zu!

Saludos
Glenn
Feedback376
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 07. Mrz 2011, 22:12
Hi Glenn,
also mit der Aufstellung hat sich tatsächlich was geändert, der sound wird immer besser :-)
allerdings habe ich ein anderes Problemchen momenten:
habe gerade im anderen Forum diese Frage gestellt, vielleicht hast Du ne Ahnung, was das Problem ist?

gerade wollte ich meinen Samsung UE46C8700 TV mit meinem Marantz 5005 und einen BD Player Samsung 6800 über HDMI verbinden.
Leider funktioniert das nicht richtig. Der BD Player läuft zwar über den Verstärker, der TV jedoch nicht. Ich stecke das HDMI Kabel beim Marantz in HDMI (Arc) und beim Samsung in HDMI 1 (arc). Wenn ich dann die source beim TV auf HDMI 1 (arc) einstelle verschwindet HDMI 1 und es gibt nur noch HDMI 2, 3 und 4....wenn ich dann das Kabel in HDMI 2 im TV stecke, verschindet das und es steht wieder HDMI 1 (arc), 3 und 4 da...also irgendwie scheint das nicht zu funzen!
Kann mir jemand bitte helfen?
Vielen Dank

VG
Slocum2011
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 08. Mrz 2011, 00:20
Moin Moin,

Der Samsung unterstützt kein arc. Er muß für das Fernseh-Tonsignal per optisches Kabel an den AV-Receiver angeschlossen werden.

Dat nervt mich auch seit kurzem...
Feedback376
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 08. Mrz 2011, 08:27
Ach tatsaechlich? Ok, vielen Dank :-)
D.h. NUR ueber das opt.Kabel? Dann brauche ich gar kein HDMI Kabel!
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#35 erstellt: 08. Mrz 2011, 09:01
Moin


Feedback376 schrieb:
Ach tatsaechlich? Ok, vielen Dank :-)
D.h. NUR ueber das opt.Kabel? Dann brauche ich gar kein HDMI Kabel!


Ich verstehe leider nicht so ganz was Du meinst...

Also, der BDP wird am Marantz an HDMI (Eingang BD) 1 angeschlossen.
Der Samsung TV kommt an den HDMI (Ausgang) OUT/ARC des Marantz.

Sollte der TV kein ARC besitzen, musst Du noch ein zusätzliches Audiokabel vom TV zum Marantz ziehen.
Das ist aber nur notwendig, wenn der TV Receiver verbaut hat, die Du nutzt, die HDMI Verbindung bleibt.

Saludos
Glenn
Blaupunkt01
Stammgast
#36 erstellt: 08. Mrz 2011, 09:02
Hast du eigentlich auch schon mal die Kippschalter am Anschlussterminal der 681 ausprobiert?

Und ist der Marantz richtig eingestellt auf Stereo mit 2 Standboxen?
Feedback376
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 08. Mrz 2011, 09:08
Also der BDP ist kein Problem...den habe ich ueber HDMI mit dem AVR verkabelt. Der funktioniert.

Wenn ich allerdings den TV ueber HDMI mit AVR verbinde, passiert gar nicht. Der Ton kommt weiterhin aus dem TV raus.
Ich dachte, wenn ich jetzt mit dem optischen Kabel aus dem TV in den Marantz gehe, muesste es klappen. HDMI benoetige ich ja dann nicht mehr, oder doch? Das Bild muss ja nicht durch den Marantz, sondern nur der Ton.
Im Prinzip brauche ich nur 2 Kabel?

1. HDMI BD mit AVR
2. opt. Kabel TV - AVR (in BDA vom Marantz steht: HDMI Kabel, AVR - TV. Aber das funktioniert nicht)

Oder muss ich doch ein drittes verwenden, um das Bild vom BD ueber den Marantz zum TV zu bringen?
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#38 erstellt: 08. Mrz 2011, 09:16
@Blaupunkt01

Tiefbass wird die 681 trotzdem ohne Modul nicht können und wie ich auch bei meiner Nubert Hörprobe der Topmodelle feststellen konnte.
Dafür müsste man dann auf Subwoofer setzen, die können das besser als viele Standboxen, aber es scheint ja schon besser zu werden.


@Feedback376

Also das HDMI vom Marantz zum TV musst Du schon lassen, sonst hast Du kein Bild wenn Du eine BD schaust.
Vermutlich musst Du bei dem Marantz die ARC Funktion deaktivieren, ich vermute mal, das das ARC Signal stört.

Vielleicht verstehe ich aber auch immer noch etwas falsch und bin auf dem Holzweg!

Saludos
Glenn
Feedback376
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 08. Mrz 2011, 09:28
Das Problem ist, wenn ich BDP und TV mit AVR verbinde, kommt zwar das Bild und der Ton der BD ueber die Anlage.

Wenn ich dann aber den Ton des TV (ohne BDP) ueber die Anlage bringen will, klappt das nicht.

Lassen wir den BD einfach mal raus: ich moechte nur den TV mit AVR verbinden. In BDA steht: Ueber HDMI an AVR schliessen. Das habe ich gemacht (HDMI 1 ARC)...aber wenn ich dann die source im TV auswaehle, kann ich nicht mehr auf HDMI 1 ARC gehen, da es im TV nicht mehr erscheint. Wenn ich das Kabel wieder rausziehe, steht es wieder als source im TV. Wenn ich dann das Kabel in HDMI 2 stecke, verschwindet in der source HDMI 2. D.h. sobald ich das Kabel in den TV stecke verschwindet der Ausgang als source. D.h. ich kann den Sound vom TV nicht ueber die ANlage hoere. Ich hoffe, dass ich es einigermassen erklaert habe :-)
Sehr seltsam, oder?
Slocum2011
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 08. Mrz 2011, 15:55
entschuldigt, dass ich mich als forums-neuling einmische, aber kann es sein, dass du das hdmi-kabel in den hdmi-IN am marantz gesteckt hast und nicht am hdmi-OUT?

nichts desto trotz wird es immer noch kein tv-tonsignal geben, da mir die samsung-hotline bestätigt hat, das die tvs kein arc unterstüzen und deshalb per optischen kabel angeschlossen werden müssen. in der bda steht auch geschrieben, das über das optische kabel nur ein 2.0 tonsignal ausgegeben wird, wenn über hdmi ein bluerayplayer o.ä. angeschlossen wird, deshalb muß der durch den av-receiver durchgeschleift werden. tv-ton ist 5.1 am optischen kabel.

ich hoffe ich konnte helfen...

munter bleiben!
slocum2011
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#41 erstellt: 08. Mrz 2011, 16:04

Slocum2011 schrieb:

entschuldigt, dass ich mich als forums-neuling einmische.....


Keine Bange, Kopf bleibt dran....

Ich habe auch das Gefühl, der TE macht da irgendetwas falsch, ich bin aber an hand seiner Beschreibungen noch nicht wirklich dahinter gekommen!

Saludos
Glenn
Feedback376
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 08. Mrz 2011, 16:58
@Slocum
Vielen Dank auch fuer Deine Hilfe...wenn ich nachher nach Hause gehe ueberpruefe ich das nochmal mit dem ARC, aber eigentlich muesste es dann ueber einen anderen HDMI Kanal gehen.
Erklaeren wuerde das aber auch noch nicht, dass die die Eingaenge immer weiter springen, sobald ich das Kabel in den Slot stecke.
@Glenn
Ja, irgendetwas mache ich bestimmt falsch :-) nur was??? Nachher werde ich hoffentlich schlauer sein...
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#43 erstellt: 08. Mrz 2011, 17:17
Wenn nicht mach doch mal ein Foto vom Anschlussfeld, inkl. Kabel, dann kann man vielleicht erkennen ob was falsch konektiert ist.

Wenn Du alles so angeschlossen hast, wie ich beschrieben habe, der AVR korrekt programmiert ist (wichtig), dann muss alles bis auf den ARC funktionieren.
Das liegt aber dann wohl daran, weil der Samsung TV lt. Slocum2011 wohl kein ARC kann, was aber mit dem Bild und Ton vom BD Spieler nichts zu tun hat.

Lies noch mal die BDA, geh die Programmierung des AVR´s in Ruhe durch, vielleicht fällt Dir der Fehler schon selbst auf, ansonsten poste ein Foto!

Saludos
Glenn
Feedback376
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 08. Mrz 2011, 23:30
Hallo,
also mit dem opt.Kabel hat es jetzt funktioniert :-)
Aber jetzt habe ich das Problem, dass sich der TV immer selber anstellt, wenn ich über den BD Player eine CD laufen lasse. Das hat wohl was mit dem Ansyn Erkennung Dings zu tun...kann man das ausschalten?
Vielen Dank
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#45 erstellt: 08. Mrz 2011, 23:48
Das kann man ganz sicher einstellen, deshalb sprach ich in meiner Post von der korrekten (wichtigen) Programmierung der Geräte.
Vielleicht solltest Du mal in der BDA blättern und auch lesen, da steht so was für gewöhnlich, ich werde mir die jetzt nicht runterladen.

Du schaffst das schon....

Saludos
Glenn
Feedback376
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 09. Mrz 2011, 09:02
Hi Glenn,
das erwarte ich wirklich nicht :-) vielen Dank ueberhaupt, dass Du Dir schon soviel Zeit genommen hast!
Ich denke auch, dass ich das in einer ruhigen Minute schaffen werde.
Feedback376
Ist häufiger hier
#47 erstellt: 13. Mrz 2011, 19:25
Hallo Leute,
mittlerweile habe ich endlich mal die Einstellungen richtig gemacht, die Boxen korrekt aufgestellt und wollte Euch mitteilen, dass die Anlage richtig rockt. Unglaublicher sound! Bin zu 100% zufrieden.
Euch allen herzlichen Dank fuer alle Tipps und Hilfe!

Mari
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#48 erstellt: 13. Mrz 2011, 20:36
Hallo Jung

Na siehste, wenn man sich Mühe gibt, das neue Set optimal zu integrieren und ein bzw. auf zu stellen, stimmt auch (meist) das Ergebnis.
Trotzdem bleibe ich bei meiner Aussage, ohne einen Vergleich weisst Du noch immer nicht, was die Nubert Performance wirklich wert ist.

Trotzdem viel Spaß damit und schön das wir helfen konnten!

Saludos
Glenn
Feedback376
Ist häufiger hier
#49 erstellt: 13. Mrz 2011, 22:42
Naja, immerhin hatte ich die Bose Anlage als direkten Vergleich und einige andere im Studio habe ich mir angehört.
Du hast schon recht, aber so lange man zufrieden ist ;-)
Und nenn mich nicht Jung, bin n Mädel.
Jetzt muss ich nur noch herausfinden, wie ich Musik hören kann über den BD, ohne dass der TV immer anspringt.
ABer das bekomme ich auch noch irgendwie hin,,,
Danke Glenn!!!

Mari
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#50 erstellt: 13. Mrz 2011, 23:09

Feedback376 schrieb:

Und nenn mich nicht Jung, bin n Mädel.


Jetzt wo Du es sagst bzw. schreibst....Mari


Feedback376 schrieb:

Jetzt muss ich nur noch herausfinden, wie ich Musik hören kann über den BD, ohne dass der TV immer anspringt.
ABer das bekomme ich auch noch irgendwie hin,,,


Wie gesagt, Du musst die HDMI Steuerung (Control) ausstellen, das machst Du entweder am BDP, TV oder auch dem AVR.
Welche genaue Bezeichnung das bei Samsung oder Marantz hat, weiss ich nicht, musst da noch mal in den BDA´s nachlesen!

Saludos
Glenn
Slocum2011
Ist häufiger hier
#51 erstellt: 22. Mrz 2011, 17:09
moin,

ich melde mich hier nochmal kurz zur richtigstellung. die samsung tv haben erst ab serie 7 arc. ich hab ne serie 6 und deshalb auch die meldung der hotline -kein arc-

die TE hat aber ne serie 8 wenn ich richtig gelesen habe, also mit arc.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche Netzwerkfähigen AV-Receiver, Stereoboxen und Subwoofer
elbajo am 01.10.2012  –  Letzte Antwort am 03.10.2012  –  2 Beiträge
Stereoboxen an AV-Receiver?
Samuel_L. am 11.11.2006  –  Letzte Antwort am 12.11.2006  –  5 Beiträge
Kaufberatung Stereoboxen bis 800 euro
puwie am 06.04.2010  –  Letzte Antwort am 08.04.2010  –  33 Beiträge
Kaufberatung AV Reciever LS bis 1000? für 20-40qm
ArnoldLayne87 am 02.11.2016  –  Letzte Antwort am 02.11.2016  –  5 Beiträge
Hilfe für welches 5.1 oder 2.0 System, AV-Receiver ist es wert 800-1000? zu investieren?
Sarah.454 am 09.01.2013  –  Letzte Antwort am 11.01.2013  –  17 Beiträge
AV Receiver + Boxen für 600 - 800?
kwyjibo am 25.07.2004  –  Letzte Antwort am 25.07.2004  –  4 Beiträge
Surround-System + AV-Receiver für unter 1000?
Mummel92 am 05.06.2009  –  Letzte Antwort am 05.06.2009  –  3 Beiträge
Gebrauchtsystem: Lautsprecher und AV-Receiver bis 1000 Euro
Proper am 22.06.2008  –  Letzte Antwort am 23.06.2008  –  6 Beiträge
Verstärker/(AV)Receiver + Boxen für 1000 - 1500 ?
ShadowAlien am 14.08.2009  –  Letzte Antwort am 07.10.2011  –  9 Beiträge
LS+Receiver für ~800 euro,neuling
P3nnyw1se am 06.01.2008  –  Letzte Antwort am 07.01.2008  –  14 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Klipsch
  • Onkyo
  • Samsung
  • Quadral
  • KEF
  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 27 )
  • Neuestes MitgliedRainbow86
  • Gesamtzahl an Themen1.344.827
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.630