Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Neukäufer bittet um freundliche Mithilfe

+A -A
Autor
Beitrag
oipolloi
Neuling
#1 erstellt: 05. Apr 2011, 18:33
Hallo geschätztes Forum,
auch ich bin auf der Suche nach diversen preisgünstigen Komponenten. Da ich kein Elektrotechniker bin, tue ich mich ziemlich schwer mit dem verstehen der Spezifikationen von Boxen und Verstärkern. Ich habe mittlerweile ungefähr 4 Wochen hier gelesen, es tauchen jedoch immer wieder verschiedenste Konstellationen und Empfehlungen von LS und Verstärkern auf. Ich habe es kaum geschafft mir einen Überblick zu verschaffen, geschweige denn, eine Kaufempfehlung herauszuziehen. Ich bin mir durchaus darüber im Klaren, dass ich LS probehören muss. Ohne den Hauch einer Vorstellung, will ich trotzdem nicht in einen Laden stolpern. Der LS-Selbstbau kommt für mich aufgrund der Zeit- und Fähigkeitensituation leider nicht in Frage. Soviel zur Vorrede.

Was möchte ich:
Ich möchte primär CD's hören, die Anlage aber auch an meinen Laptop anschließen. Musikalisch bewege ich mich zwischen Punkrock, Neofolk, Minimal Wave und Industrial. Ein paar fetzige Bässe wären sehr genehm. Ansonsten bin ich völliger Neuling und habe keine großen Vergleichsmöglichkeiten, dadurch sind die Ansprüche auch nicht sooo hoch. Ich möchte zwingend einen Plattenspieler kaufen und anschließen. Das ist eigentlich auch der Grund für den Neuerwerb.

Was habe ich:
Ich lebe momentan in einem Zimmer, was 6x4m groß ist und eine sehr hohe Decke (3,5m) hat. Zur Verfügung habe ich ungefähr EUR 500,-. Dafür brauche ich ein paar Boxen, den Verstärker bzw. AV-Receiver und einen Plattenspieler. Ein billiger CD-Player ist vorhanden. Laut einiger Threads hier im Forum macht der ja nicht so viel an der Qualität.

Was stelle ich mir vor:
Bei electronics4you gibt es den YAMAHA RX-397 RECEIVER für EUR 179,-, bei Amazon den Onkyo A 9155 für EUR 169,-. Für mich ist es bis jetzt ein Rechenspiel indem ich schaue, was ich nach dem Kauf von welcher Komponente noch für den Rest übrig habe um dann in den unendlichen Tiefen dieses Forums weiter verwirrt zu werden.

Falls mir jemand hier etwas unter die Arme greifen könnte, wäre ich sehr erfreut.

Vielen Dank für die Aufmerksamkeit.

oioioipolloi!
flo42
Inventar
#2 erstellt: 05. Apr 2011, 18:42
ui ui ui ui ui

das wird wirklich schwer zu vereinbaren.
plattenspieler,verstärker und lautsprecher für 500euro?o.0
und dabei noch potent im bass.

1. verstärker kann man günstig bei ebay ersteigern. mehr als 100euro muss man dort nicht investieren um ein klasse gerät zu ersteigern. für 50 kriegt man auch meist gute sachen.

2.mit vinyl kenn ich mich nicht auß, aber soweit ichs mitgelesen hab kann man für knapp über 100euro die billigsten teile kaufen.

3. die lautsprecher-das wichtigste

für 500euro lassen sich vllt die ersten bass-starken finden,wenn man nicht auf klang verzichten möchte. man könnte aber mit heco 300,500,700 , klipsch rb51,81 einsteigen.
oipolloi
Neuling
#3 erstellt: 05. Apr 2011, 18:58
hallo flo 42,
meine Rechnung soll folgendermaßen funktionieren:

Verstärker - bis 150
Plattenspiele - bis 100
Lautsprecher - bis 300 das Paar

Das dafür keine Mittelklasse vom Himmel fällt, verstehe ich natürlich. Bei den LS gehe ich dann entsprechend Kompromisse ein. Hauptsache es klingt halbwegs vernünftig. Der Bass muss mich dabei nicht umruppen.
flo42
Inventar
#4 erstellt: 05. Apr 2011, 19:01
na dann passt das doch

aber die lautsprecher werden dir schon ein lächeln entlocken

mein tipp:

verstärker so günstig wie möglich(ca.50euro)
lautsprecher klipsch rb81 (400)
vinyl muss jmd anderes vorschlagen

die rb81 gelten schon als recht bassstark
Paddi1232
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 05. Apr 2011, 19:19
Dann will ich auch mal etwas von meinen bisherigen - nicht allzu vielen - Erfahrungen dazu geben ^^

Hatte am Wochenende die Möglichkeit den Denon PMA 510 in Kombination mit den Pro-Ject Speaker Box 5 zu Hause anzuhören und muss ehrlich sagen ich hätte nicht gedacht, dass die so gut gehen. Vor allem im Bassbereich ham sie mich für Regallautsprecher echt überzeugt. Würde wohl auch in deine Preisklasse fallen... dann wärn noch 80-100 Euro fürn Plattenspieler übrig bei dem ich aber ebenfalls weitergeben muss ^^

mfg
Paddi
kalter_pinguin
Stammgast
#6 erstellt: 05. Apr 2011, 19:33
Mal so ein paar LS-Tips falls du keinen Gebrauchtkauf tätigen willst (wäre aber auch mein Empfehlung!):

Heco Victa
Quadral Quintas
Infinity Primus

Kannst du dir ja mal anhören (eh das Wichtigste)

Gruß,

josh
oipolloi
Neuling
#7 erstellt: 06. Apr 2011, 09:48
Hallo,
nach langem hin und her habe ich mich für ein paar Heco Victa 500 2.5-Wege Bassreflex-Standlautsprecher (140/240 Watt) entschieden. Die kosten lässige 200 Euro, da ist also noch Raum für einen Verstärker.

Nun ist meine Frage: welcher eignet sich für die o.g. Boxen. Wichtig ist mir wie gesagt, dass ein Plattenspiele da ran geht.

Kann mir jemand (wie gesagt, absoluter Laie) kurz den Begriff der 2.5 Wege erklären und worauf ich allgemein beim Verstärkerkauf für diese Boxen achten muss (Stichwort 140/240 Watt).

Vielen Dank.
kalter_pinguin
Stammgast
#8 erstellt: 06. Apr 2011, 11:17

nach langem hin und her habe ich mich für ein paar Heco Victa 500 2.5-Wege Bassreflex-Standlautsprecher (140/240 Watt) entschieden.


Das wichtigste ist, dass du dir die Boxen in irgendeinem Markt anhörst, bevor du sie kaufst, um zu wissen, ob sie dir gefallen. Auserdem würde ich die 40€ mehr für die 700er bei deiner Raumgröße zahlen!


Nun ist meine Frage: welcher eignet sich für die o.g. Boxen. Wichtig ist mir wie gesagt, dass ein Plattenspiele da ran geht.


Yamaha rx 397, Denon 9155 passen da schon.


kurz den Begriff der 2.5 Wege erklären


google hilft


worauf ich allgemein beim Verstärkerkauf für diese Boxen achten muss (Stichwort 140/240 Watt).


Die Wattangaben kannst du vergessen, du must halt darauch achten, dass du den Phono Eingang hast.


Gruß,

josh
dubwoofer
Stammgast
#9 erstellt: 06. Apr 2011, 12:43
Wenn der Verstärker auch gebraucht sein kann, würde ich mal bei ebay z.B. nach einem älteren Modell von Pioneer schauen. Die haben oft viel Power und sind günstig. Dann bleibt immernoch genug Geld für einen vernünftigen Dreher übrig.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
absolut newbie bittet um beratung/mithilfe
majo- am 23.03.2004  –  Letzte Antwort am 24.03.2004  –  3 Beiträge
Unwissender bittet um Hilfe
Janskie am 09.07.2006  –  Letzte Antwort am 09.07.2006  –  2 Beiträge
Neuling bittet um hilfe ^^
Thunder001 am 04.02.2010  –  Letzte Antwort am 05.02.2010  –  4 Beiträge
Fortgeschrittiner bittet um Kaufberatung
mccollibri61350 am 29.07.2011  –  Letzte Antwort am 30.07.2011  –  18 Beiträge
Blutiger Anfänger bittet um Tipps
superuser80 am 17.10.2006  –  Letzte Antwort am 20.11.2006  –  26 Beiträge
Total Ahnungsloser bittet um Beratung!
magmar am 29.08.2009  –  Letzte Antwort am 29.08.2009  –  7 Beiträge
ein neuling bittet um hilfe
dirty_dan am 10.01.2011  –  Letzte Antwort am 17.01.2011  –  8 Beiträge
Neuling bittet um Hilfe: Lautsprechersuche
jacob0234 am 09.01.2015  –  Letzte Antwort am 10.01.2015  –  12 Beiträge
Einsteiger bittet um Beurteilung dieser Kombination
lossdochweg am 07.07.2006  –  Letzte Antwort am 08.07.2006  –  23 Beiträge
Laie bittet um Kaufberatung und Empfehlungen
Deadhy am 12.05.2012  –  Letzte Antwort am 12.05.2012  –  24 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Yamaha
  • Pro-Ject
  • Klipsch
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 134 )
  • Neuestes MitgliedWangine-WPA120
  • Gesamtzahl an Themen1.344.931
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.242