Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Standlautsprecher+Receiver, 20qm, 1000€

+A -A
Autor
Beitrag
iiT06
Stammgast
#1 erstellt: 08. Apr 2011, 19:32
Hallo,

ich bin auf der Suche nach einem Verstärker und Standlautsprechern.

Anwendungsraum: Raum mit etwas mehr als 20 Quadratmeter

Budget: max. 1000 €

Gehörte Musik: Rock/Metal, Filmmusik, auch mal Pop (zur Zeit meist gehört: U2, Alter Bridge und ähnliches), selten lauter als Zimmerlautstärke

Was ist vorhanden/wo soll es ran:
-Sony KDL-40EX715
-Mac mini als Mediacenter
-(hinzu wird bald noch eine PlayStation 3 kommen)

Somit suche ich eine ordentliche Kombi die vorrangig zum Musik (Signal vom Mac mini) hören taugen soll, aber auch eine/n Film/Serie oder später das eine oder andere Spiel an der PS3 soll sich hören lassen können.


Mein Bruder hat ein Paar Triangle Standlautsprecher in Verbindung mit einem NAD-Verstärker und hat mir zu einer ähnlichen Kombi geraten.
Als Einsteigerverstärker von NAD gibt es ja den NAD C315BEE, wäre das was für mich oder gehe ich damit in die völlig falsche Richtung?

Oder soll ich einen mit HDMI-Anschlüssen nehmen um später dann TV und PS3 anzuschließen? Wenn ja wie müsste ich das miteinander verbinden?
In der Preisklasse mit HDMI hab ich mal rumgegoogelt und den Denon DVR1611 oder den Yamaha RXV467 gesehen.

Als Lautsprecher hab ich diversen Testberichten Gutes von Canton, Heco usw. gelesen. Mein Bruder rät mir zu Triangle oder B&W. Das wirds aber preismäßig nicht spielen

Ich möchte generell mal ein paar Meinungen/Empfehlungen einholen, bevor ich losziehe und mich mal im Laden umschaue, um zu wissen wonach ich im Laden dann genau frage und konkretere Angaben machen kann.

Falls ihr noch zusätzliche Infos braucht bitte einfach schreiben! Danke


[Beitrag von iiT06 am 10. Apr 2011, 10:04 bearbeitet]
baerchen.aus.hl
Inventar
#2 erstellt: 08. Apr 2011, 22:51
Hallo,

der kleine NAD ist kein schlechter Amp und Triangle sowie B&W bauen gute Boxen, letztere sind aber sehr unterschiedlich im Charakter.

Bevor du aber zum Händler tobst, solltest Du dir darüber klar werden, was du überhaupt möchtest. Soll es bei reinem Stereo bleiben oder soll doch ein Heimkino draus werden. Wobei ich eine gute Stereoanlage einem schlechten Heimkino vorziehen würde. HDMI Eingänge sind übrigens nicht unbedingt notwendig, um Filmton über die Anlage zu hören.

Wenn Du den Sound der Triangles deines Bruders gefällt, wäre evtl Kef etwas für dich:
http://www.die-4-helden.de/kef-iq7se_detailinfo.html
http://audiomarkt.de/_markt/item.php?id=5439060431&

Du hast Canton angesprochen
http://hififabrik.de...o.shopscript?a=83056
Dann klappt es auch mit einem neuen NAD
http://www.hifi-regl...-100002344-graph.php

Gruß
Bärchen
Ingo_H.
Inventar
#3 erstellt: 08. Apr 2011, 23:21
Also vom NAD C315BEE würde ich dringend abraten, außer Du trennst den immer nach Gebrauch vom Netz, denn sonst wirst Du mit dem Teil arm. Der frisst unglaubliche 40Watt Standby und ich denke mal die meisten Leute würden das Ding schnell verkaufen wenn sie das wüssten oder mal durchrechnen wieviel Geld da zum Fenster rausgeschmissen wird. Bei 20Stunden Standby/Tag sind das bei den derzeitigen Strompreisen ca.60€ im Jahr was man da gegenüber dem neuen Modell NAD C316BEE mehr verbraucht (weniger als 1 Watt Stromverbrauch). Für mich unverständlich wie NAD sowas überhaupt bis vor kurzem noch anbieten konnte! Der NAD C316BEE (und NAD allgemein) wäre mir aber in Deutschland zu teuer und ich würde schauen, dass Du Dir den irgenwoher in UK besorgst.

Ich betreibe seit einiger Zeit folgende Anlage und bin damit wirklich ausgesprochen zufrieden:

-NAD C316BEE (UK-Import, neu)
-TEAC Tuner TH-300MKIII (neu bei ebay 69€ als Auslaufmodell erhältlich)
-TEAC CD-Player CD-P4100 (gebraucht von ebay)
-Sony Cassettendeck TC-K590 (gebraucht von ebay)
-Mordaunt Short Avant 914i Standlautsprecher (neu von Saturn als Restposten)

Verkaufe übrigends auch noch mein zweites orginalverpacktes Paar der Mordaunt Short 914i da ich mir damals gleich 2 Paar gekauft hatte, weil die so sensationell günstig zu bekommen waren)! Falls Du aus der Nähe von Heilbronn kommen solltest kannst gerne mal probehören!
http://www.hifi-foru...m_id=171&thread=6246

Allerdings kannst Du auch bedenkenlos zum Beispiel zu einem Yamaha RX-497 greifen, den es gerade als Auslaufmodell sehr günstig gibt. Weitere Alternativen wären Onkyo, Marantz, Denon...

Prinzipiell denke ich allerdings, dass für Deine Zwecke vielleicht aber auch ein AV-Receiver infrage käme. Damit kenne ich mich allerdings nicht aus, nur sagt man, das günstige AV-Receiver in der Regel für Musik nicht so toll geeignet sind.


[Beitrag von Ingo_H. am 08. Apr 2011, 23:36 bearbeitet]
plyr2153
Stammgast
#4 erstellt: 09. Apr 2011, 05:42

Also vom NAD C315BEE würde ich dringend abraten, außer Du trennst den immer nach Gebrauch vom Netz, denn sonst wirst Du mit dem Teil arm.


Hallo,
du hast ja Recht,aber was sind 40W??!!In der BRD darf ja keiner nen Auto unter 100PS fahren, ohne sich lächerlich zu machen oder?
Gruss Reiner
iiT06
Stammgast
#5 erstellt: 09. Apr 2011, 06:21
Vielen Dank für eure Rückmeldungen!
Der Standbyverbrauch spielt für mich absolut keine Rolle, da der Verstärker wenn er nicht benutzt wird aus sein wird.

Als Verstärker hab ich mir jetzt mal den C315 bzw. den C316 vorgemerkt.
Ich werde heute mal zum Händler (hifiteam.at, der ist bei mir um die Ecke) und dem mal meine Situation und meine Vorstellungen schildern.
Mal sehen was ich so probehören kann.

Eventuell kann ich auch einen gebrauchten Verstärker bei ebay oder so ergattern.

Ich melde mich wenn ich vom Händler zurückkomme. Um 10 sperrt er auf, ich werde da sein!
Ingo_H.
Inventar
#6 erstellt: 09. Apr 2011, 11:00

iiT06 schrieb:
Vielen Dank für eure Rückmeldungen!
Der Standbyverbrauch spielt für mich absolut keine Rolle, da der Verstärker wenn er nicht benutzt wird aus sein wird.

Du würdest also nach jedem Gebrauch des Verstärkers den Schalter an der Rückseite des Geräts drücken, den Schalter einer Mehrfachsteckdose betätigen oder aber den Stecker aus der Steckdose ziehen!?

Fleißig, fleißig!
iiT06
Stammgast
#7 erstellt: 09. Apr 2011, 11:01
So zurück bin ich vom Händler und mit einigen tollen Eindrücken, jedoch werde ich mein Budget wohl auf etwa 1100-1200 Euro raufschrauben müssen. Hatte auch mein MacBook mit um auch von dort das eine oder andere MP3 abzuspielen.

Angehört hab ich mir folgende Lautsprecher:

Triangle Heliade
B&W 684


Beide an einem NAD C326BEE und später an einem Cambridge Audio 340A.

Ist echt eine Qual der Wahl:
Die B&W spielt sehr schön neutral, sie gefällt mir besonders bei niedriger Lautstärke, sehr unaufdringlich. Gefällt mir vor allem bei Rock.

Die Triangle ist etwas anders, sie klingt lebendiger, gerade bei Filmmusik wie Star Wars und Herr der Ringe ging mir da das Herz auf.
(Mein Bruder besitzt die Antal soweit ich mich erinnern kann, die spielt noch um mind. 1 Klasse höher, er hat auch einen größeren Verstärker von NAD)

Muss ehrlich sagen mir gefällt die Triangle fast besser als die B&W, sie reißt einfach etwas mehr mit, die kämen mich wohl auch etwas billiger als die B&W.

Ich will mir auf jeden Fall noch was anderes anhören, ich denke da an Canton usw.

In Punkto UK-Import hab ich mal nachgesehen, da würde ich beim NAD C326BEE auf etwa 350 kommen, also ungefähr um 110 Euro billiger als hierzulande. Danke Ingo für den Hinweis.

Wenn noch jemand Tipps für Verstärker und Lautsprecher in der nach oben geschraubten Preisklasse (beides jetzt ca. 1100) hat, immer her damit! Danke
Ingo_H.
Inventar
#8 erstellt: 09. Apr 2011, 11:07

plyr2153 schrieb:

Also vom NAD C315BEE würde ich dringend abraten, außer Du trennst den immer nach Gebrauch vom Netz, denn sonst wirst Du mit dem Teil arm.


Hallo,
du hast ja Recht,aber was sind 40W??!!In der BRD darf ja keiner nen Auto unter 100PS fahren, ohne sich lächerlich zu machen oder?
Gruss Reiner

Da stimme ich Dir vollkommen zu. Viele Leute würden sich eher von Wasser und Brot ernähren als auf ein "richtiges" Auto zu verzichten, obwohl sie die meiste Zeit nur in der Stadt umeinandertuckeln. Jedem das Seine. Ich freu mich dann jedesmal, wenn ich mit meinem Twingo so schnell einen Parkplatz gefungen habe.
iiT06
Stammgast
#9 erstellt: 10. Apr 2011, 10:03
Zumindest die Verstärkerwahl ist entschieden. Habe heute einen NAD C315BEE in der Bucht ersteigert.

Jetzt nur noch ein passendes Paar Lautsprecher, ab Dienstag gehts wieder ab zum Probehören.
Anhören möchte ich mir die Chrono-Serie und GLE-Serie von Canton. Eventuell noch Heco, KEF und andere Konsorten in der Preisklasse ab 500 bis max. 1000 pro Paar.

Zur "Verbrauchsdiskussion":
Lieber mit einem kleinen Auto Sprit sparen und dafür mehr Strom mit einem ordentlichen Stereosystem rausballern.


[Beitrag von iiT06 am 10. Apr 2011, 14:23 bearbeitet]
iiT06
Stammgast
#10 erstellt: 22. Apr 2011, 18:21
So, die Suche ist abgeschlossen! Danke für eure Hilfe!

Das Ergebnis:

NAD C315 - Verstärker
B&W 683 - Lautsprecher
NAD T515 - DVD/CD-Player
Sony MDS-JE480 - MD-Recorder

Natürlich bin ich bei weitem über mein Budget hinausgeschossen, ich bereue es jedoch nicht!
Nach einigem Probehören hab ich mich schlussendlich doch für die 683 entschieden, sie gefiel mir am besten.

Hier sieht man das Ergebnis:
http://www.flickr.com/photos/iit06/5644088120/in/photostream


[Beitrag von iiT06 am 22. Apr 2011, 18:43 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lautsprecher + Receiver für Mac Mediacenter
shares am 28.11.2009  –  Letzte Antwort am 29.11.2009  –  2 Beiträge
Suche: Lautsprecher & Verstärker, max. Budget 800-1000 EUR
zehnmark am 12.02.2014  –  Letzte Antwort am 27.02.2014  –  13 Beiträge
D/A Wandler für Mac Mini
XorLophaX am 03.10.2010  –  Letzte Antwort am 05.11.2010  –  49 Beiträge
Mini-verstärker für Mac
jan5 am 07.11.2007  –  Letzte Antwort am 08.11.2007  –  4 Beiträge
16m² Dachschrägen/Standlautsprecher/Verstärker/1000?
valin am 25.11.2015  –  Letzte Antwort am 11.12.2015  –  18 Beiträge
Suche: Verstärker + Boxen für 18qm Raum 2000? Budget
frozenzero am 06.02.2013  –  Letzte Antwort am 07.02.2013  –  5 Beiträge
Standlautsprecher + Verstärker fürs Wohnzimmer (max. ~1000 ?)
NoWay87 am 07.04.2013  –  Letzte Antwort am 07.04.2013  –  6 Beiträge
Stereo Receiver/Vollverstärker für NuBox 383 - Soundsignal Mac Mini
F.T. am 29.02.2016  –  Letzte Antwort am 29.02.2016  –  12 Beiträge
Suche LS und Verstärker/Reciever um 1000?
Boeller1701 am 14.01.2013  –  Letzte Antwort am 16.01.2013  –  14 Beiträge
Suche: Standlautsprecher, Verstärker, Subwoofer
RealMode am 29.07.2014  –  Letzte Antwort am 30.07.2014  –  28 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Bowers&Wilkins
  • Yamaha
  • NAD
  • Sony
  • Altec Lansing

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedwebmauler
  • Gesamtzahl an Themen1.344.998
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.102