Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welche Regallautsprecher bis 300- für Onkyo CS-545

+A -A
Autor
Beitrag
FreezerSE
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 16. Mai 2011, 17:36
Hallo zusammen!

Ich hoffe Ihr könnt mir helfen! Ich bin auf der Suche nach zwei neuen Lautsprechern für meine kleine Onkyo CS-545.
Mein Zimmer ist ca. 20m² groß, wobei das Volumen durch eine Galerie erweitert wird.

Ich höre quer Beet (vorwiegend aber Rock und würde etwas mehr Bass als bei den Originalboxen schätzen).

Nach einigem Lesen in den letzten Tagen habe ich folgenden Lautsprecher in die engere Auswahl genommen:

Teufel-T300
Canton GLE-430
Nubert NuBox 311

Wobei die Canton für ca. 220 Euro zu haben sind und damit die günstigsten sind. Die Wharfdale 10.1 sollen auch nicht schlecht sein, sprengen aber mein Budget.

Das Problem... Ich weiss nicht welche am Besten sind! Die Meinungen sind zu vielfältig! Habt Ihr einen Rat für mich?

Tausend Dank im Voraus!

Gruss, FreezerSE
shaDNfro
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 17. Mai 2011, 07:09
ich habe mir T300 bestellt... ob se was taugen oder nicht, kann ich dir nicht sagen, da die lieferzeit bei den t300 im Moment 2-4wochen beträgt...

wenn se da sind kann ich dir ja ein feedback geben, auch wenn ich nciht wirklich vergleichen kann, da meine alten LS schon etwas älter sind
baerchen.aus.hl
Inventar
#3 erstellt: 17. Mai 2011, 09:20
Hallo,

die kleine Onkyo ist mit 40 Watt Maximalleitung ziemlich schwachbrüstig. Wenn du bessere Boxen als die mitgelieferten anschließen möchtest, musst du sehr auf einen hohen Wirkungsgrad achten. Die Nubert 311 mit nur (wahrscheinlich geschönten) 85dB Wirkungsgrad (Lautstärke bei einem Watt Ampleistung gemessen 1m Entfernung)würde ich der Onkyo nicht antun. Die Teufel ist da nicht viel besser.
Das Vorgängermodell der Canton 430 die 403 wäre hier günstig zu bekommen
http://hififabrik.de...o.shopscript?a=96041 und würde von deiner Auswahl technisch noch am besten passen

Ich würde dir jedoch für max 300 Euro einen anderen Lautsprecher empfehlen, der mit einem Wirkungsgrad von 95dB bei einem Watt Ampleistung doppelt so Laut wie die Nubert ist. Die Klipsch RB 61, die zur Zeit noch günstig als Auslaufmodell zu haben ist. http://cgi.ebay.de/K...&hash=item3a65f56cee

Gruß
Bärchen


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 17. Mai 2011, 10:37 bearbeitet]
FreezerSE
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 23. Mai 2011, 12:19
Ich danke Euch für Eure Antworten! Insbesondere Deine baerchen.aus.hl ist durchaus hilfreich.

Ein kurzer Testbericht von Dir, shaDNfro, wäre auch toll!
Bin gespannt!

Ich schaue mir die vorgeschlagenen Boxen mal genauer an!

Meint Ihr, dass die von mir avisierten Boxen an der kleinen Onkyo nicht klingen? Soweit ich weiss werden für die Teufel und Canton Verstärker mit min. 30Watt verlangt. Bin nicht der Experte auf dem Gebiet sondern normaler, aber anspruchsvoller Endbenutzer!

Gruss und danke nochmal!

FreezerSE
dawn
Inventar
#5 erstellt: 23. Mai 2011, 13:21

Meint Ihr, dass die von mir avisierten Boxen an der kleinen Onkyo nicht klingen?


Klang ist auch immer Geschmackssache. Und jeder Lautsprecher hat so seine Stärken und Schwächen, die je nach Raumakkustik, Elekronik und Anwendungszweck mal mehr, mal weniger zum Tragen kommen.


Ich höre quer Beet (vorwiegend aber Rock und würde etwas mehr Bass als bei den Originalboxen schätzen).


Auch hinsichtlich dieser Anforderung finde ich die Canton eher nicht so prädestiniert, Nubert auch nicht unbedingt. Für Teufel wirst Du hier nicht viele Fürsprecher finden. Mit den Klipsch hingegen liegst Du auch meiner Meinung nach richtig und bekommst zudem einen guten Lautsprecher zu einem guten Preis-/Leistungsverhältnis.


[Beitrag von dawn am 23. Mai 2011, 13:22 bearbeitet]
FreezerSE
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 28. Mai 2011, 10:04
So, nach längerem Vergleich von diversen Lautsprechern (nur technische Daten, kein Hörtest) würde ich mich für die RB-61 entscheiden. Eine Frage gibt es trotzdem noch! Und zwar ist die kleine Onkyo CS-545 mit 4 Ohm bei 40 Watt pro Kanal angegeben! Die RB 61 sind 8 Ohm kompatibel! Passen Sie dennoch zu der CS-545. Und wie verhält es sich wenn an den Receiver mit 4 Ohm 8 Ohm Lautsprecher angeschlossen werden. Die Wattleistung der eingebauten Endstufe sinkt bei 8 Ohm oder? Sorry falls ich auf dem Holzweg bin! Vielelicht könnt Ihr mir weiterhelfen!

Liebe Grüße,

FreezerSE
iiT06
Stammgast
#7 erstellt: 28. Mai 2011, 10:21
Hier wird erklärt, wie es sich mit den 4 bzw. 8 Ohm verhält:
http://www.hifi-foru...forum_id=42&thread=5
FreezerSE
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 28. Mai 2011, 11:16
Das bedeutet also dass die Leistung des Verstärkers bei den 8 Ohm RB-61 auf 2x20 Watt sinkt. Habt Ihr Erfahrungswerte mit der Konstellation oder ratet Ihr ab von dem Kauf? Sollte ich lieber nach 4Ohm Lautsprechern schauen?
shaDNfro
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 28. Mai 2011, 11:37
also ich habe die Teufel T300 jetzt erhalten, bin eigentlich recht angetan von denen(hatte aber auch vorher ziemlich alte Boxen). Da aber soviele die Klipsch RB61 empfehlen, habe ich mir die jetzt auch bestellt... das schlechtere Paar werde ich zurückschicken

(ich gehe doch recht in der Annahme, dass ich mind. 14 Tage rückgaberecht besitzte, und die boxen entsprechend probehören kann?!


[Beitrag von shaDNfro am 28. Mai 2011, 11:46 bearbeitet]
shaDNfro
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 01. Jun 2011, 17:51
so hab jetzt beide bei mir stehen und bin am probehören
FreezerSE
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 01. Jun 2011, 18:21
Und welche sind besser? Ich bin ja so gespannt!
datvader
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 01. Jun 2011, 19:04
@shaDNfro: Bei Teufel doch sogar 8 Wochen!

Kann auch was zu den T300 sagen, mein Bruder hat die.
Finde sie für den Preis recht in Ordnung, haben ein gutes Bassfundament und sind Aufstellungsunkritisch.
Hängt leider ein billiger Denon Verstärker dran, weshalb der Klang recht dumpf wirkt, aber mein Bruder sich nicht noch einen neuen AVR gönnen wollte...
Im allgemeinen sind diese Boxen sehr gute Allrounder, also wenn du viel verschiedene Musik hörst, könntest du mti diesen glücklich werden.
Aber warte nochmal auf die Meinung von shaDNfro die RB61 sind auch gute Boxen und er zudem den Direktvergleich am selben Verstärker.

mfg
Ron
shaDNfro
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 02. Jun 2011, 09:04
Also, die Klipsch haben auf jeden Fall mehr Power als die Teufel, für gleiche Lautstärke muss ich etwas 1-2 Stunden weiterstellen. den Teufeln geht eher der Saft aus.

Klanglich hatte ich bis jetzt das gefühl, dass die Teufel etwas schöner klingen, komischerweise finde ich den Bassbereich der Teufel etwas dumpf... hab allerdings bei beiden boxen mit loudness schaltung etc gearbeitet, werde zum weiteren testen die Pure Direct Schaltung meines AX 497 nutzen.

Die Tage kommen auch noch ein Paar leute vorbei, die auch mit probehören wollen... ich werde euch auf dem Laufenden halten

P.S: ein Filmtest steht auch noch an, muss mir noch noch den apssenden film aussuchen


[Beitrag von shaDNfro am 02. Jun 2011, 09:36 bearbeitet]
dawn
Inventar
#14 erstellt: 02. Jun 2011, 12:34

Also, die Klipsch haben auf jeden Fall mehr Power als die Teufel, für gleiche Lautstärke muss ich etwas 1-2 Stunden weiterstellen. den Teufeln geht eher der Saft aus.


Lautsprecher haben keine "Power" oder "Saft" ;). Die Teufel haben nen Wirkungsgrad von 87 db und die Klipsch von 95 db, das heißt die Klipsch brauchen halt für die gleiche Lautstärke deutlich weniger Verstärkerleistung.


hab allerdings bei beiden boxen mit loudness schaltung etc gearbeitet


Die braucht man bei solchen Lautsprechern aber nicht mehr, es sei denn, man hört sehr leise. Ansonsten verfälscht es den Klang nur unnötig.

Mit welcher Musik genau hast Du denn getestet?


Die Tage kommen auch noch ein Paar leute vorbei, die auch mit probehören wollen


Eine gute Gelegenheit für einen Blindtest.
shaDNfro
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 02. Jun 2011, 12:47

dawn schrieb:

Lautsprecher haben keine "Power" oder "Saft" ;). Die Teufel haben nen Wirkungsgrad von 87 db und die Klipsch von 95 db, das heißt die Klipsch brauchen halt für die gleiche Lautstärke deutlich weniger Verstärkerleistung.

danke, dass du es für mich wissenschaftlich formuliert hast


dawn schrieb:

Die braucht man bei solchen Lautsprechern aber nicht mehr, es sei denn, man hört sehr leise. Ansonsten verfälscht es den Klang nur unnötig.

und genau deshalb höre ich jetzt mit pure direct


dawn schrieb:

Mit welcher Musik genau hast Du denn getestet?

Rock/pop-Richtung (flac oder cd)
(the smiths, muse, aha, aber auch Daft Punk)
Klassik (Radio)


dawn schrieb:

Eine gute Gelegenheit für einen Blindtest.

gute idee
Touringini
Inventar
#16 erstellt: 02. Jun 2011, 13:19
Willkommen Freezer,

Du bist doch hier der Themenersteller.

Habe gerade die originalen Onkyo D 045 im Durchlauf.

Die klingen uneingespielt nach unglaublichem Kernschrott
vor allem der Mitten und Bass-Bereich.

Mache für Dich jetzt mal einen Test mit Sub und einer
geeigneten Trennfrequenz.

Für Deinen Raum könnte sowas Sinn machen.

Bis Denne.......

Gr. Dieter
shaDNfro
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 02. Jun 2011, 20:23
Also hab meiner Freundin den Blindtest unterzogen:

Muse - Sunburn: Klipsch
Daft Punkt - Around the World: Klipsch
Savage Garden - to the Moon and back: Teufel
DC4C - Plans: Teufel
Schwanensee: Klipsch

Insgesammt lagen bei ihr die Klipsch vorne. Sie hat wie ich den Eindruck, dass die Bässe bei den Teufel etwas dumpf klingen, da dominieren die Klipsch. Bei den Höhen haben hingegen die Teufel etwas die Nase vorne.

Im Moment tendiere ich zu den Klipsch, da der Unterschied in den Höhen geringer wiegt als der im Bass.

Morgen wird sie mich dann einem Blindtest unterziehen, dann meld ich mich nochmal
dawn
Inventar
#18 erstellt: 03. Jun 2011, 09:02
Lösen die Teufel im Hochtonbereich wirklich besser auf oder sind sie vielleicht nur etwas heller abgestimmt?
shaDNfro
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 03. Jun 2011, 09:07

dawn schrieb:
Lösen die Teufel im Hochtonbereich wirklich besser auf oder sind sie vielleicht nur etwas heller abgestimmt?


ich finde sie klingen etwas "klarer", wenn ich das so sagen darf, ob das jetzt abstimmung oder auflösung ist muss ich sagen: keine Ahnung

sind ja auch für mich meine ersten boxen und meine erste hifi-anlage... hab da noch nicht so viel erfahrung

aber da Freezer wert auf bass legt, würde ich ihm aktuell zu den klipsch raten
shaDNfro
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 07. Jun 2011, 13:51
so Deliver Us von In Flames gab den Ausschlag zu den Klipsch, aber es war nicht einfach... für techno/elektro lagen doch irgendwie die teufel vorne... aber da ich eher auf rock stehe, die klipsch füllen den raum irgendwie besser aus
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Onkyo CS-545 Empfehlenswert?
modaressi am 14.07.2011  –  Letzte Antwort am 16.07.2011  –  8 Beiträge
Onkyo CS-545 versus Onkyo CS-V645
rudiiruessel am 06.12.2010  –  Letzte Antwort am 06.12.2010  –  2 Beiträge
cs 525 oder die neue cs 545?
sitaki am 17.10.2010  –  Letzte Antwort am 09.12.2010  –  13 Beiträge
Lautsprecher für Onkyo CS-525
unreal_live am 16.06.2009  –  Letzte Antwort am 17.06.2009  –  12 Beiträge
Welche Regallautsprecher für Onkyo TX SR 507 ?
Ajax am 08.12.2009  –  Letzte Antwort am 09.12.2009  –  12 Beiträge
Kompaktanlage bis 450? ODER Regallautsprecher bis 300?
Jogy_Wan_Kenobi am 31.12.2015  –  Letzte Antwort am 02.01.2016  –  2 Beiträge
Klang(!): Sony CMT-MX 700 NI vs. Onkyo CS-545
nbymyname am 16.11.2011  –  Letzte Antwort am 29.11.2011  –  10 Beiträge
Onkyo CS-545 vs. Demon M-38 vs. ?
osunlade am 19.11.2011  –  Letzte Antwort am 21.11.2011  –  4 Beiträge
Regallautsprecher bis 300? (Paar)
Figo1978 am 02.03.2015  –  Letzte Antwort am 04.03.2015  –  5 Beiträge
Regallautsprecher Paar bis 300?
indie_89 am 05.03.2014  –  Letzte Antwort am 05.03.2014  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Nubert
  • Yamaha
  • Onkyo
  • Canton
  • Klipsch
  • Conrad
  • Thomson
  • HTC

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 23 )
  • Neuestes Mitgliedashehalen
  • Gesamtzahl an Themen1.344.827
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.607