Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Boxen zu HipHop Dancehall, Reggae

+A -A
Autor
Beitrag
fx-53
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 18. Jul 2004, 17:04
Hallo!
Ich wollte mir demnächst eine Anlage (Verstärker und Boxen) zulegen, weiss aber absolut nicht welche Boxen zu meinem Musikstil passen und hier gibts auch keinen gescheiten Hifi-Laden in der Nähe wo die wirklich Ahnung von haben...

Also ich höre zum grössten Teil HipHop, Dancehall (ist halt zwischen HipHop und reggae was...) dann Reggae und noch ein bisschen Rock und Pop.

Weiss irgendwer was da für Boxen (und dazu welcher Verstärker) zu passen???

Bis jetzt dachte ich so an Harman/Kardon Hk670 und B&W DM 603 S3, also hatte ich so als Tipp bekommen.

Wer weiss was dazu passt BITTE melden! Vor allem wenn ihr das gleich hört...
MfG Axel
saci
Stammgast
#2 erstellt: 18. Jul 2004, 17:05
würde auf viel bass achten..


[Beitrag von saci am 18. Jul 2004, 17:07 bearbeitet]
fx-53
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 18. Jul 2004, 17:08
jaaa, aber soll ja auch noch zu andrer musik passen, subwoofer brauch ich sowieso auch noch für bass
DerOlli
Inventar
#4 erstellt: 18. Jul 2004, 17:11
Hi,

als Sub dazu einen ASW 600 von B&W, wenn es denn
diese Lautsprecher werden und du hast einen
ordentlichen Klang und Bass.

Weiteres, bzw. anderes steht ja schon in deinem
anderen Thread.
-=BOOMER=-
Inventar
#5 erstellt: 18. Jul 2004, 20:17
Moinsen!

Gute Boxen für HipHop kommen natütlich aus den USA!

Guckstuhier:

http://www.mediaran...._393.htm?detail=2661

http://cgi.ebay.de/w...rd=1&ssPageName=WDVW
fx-53
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 19. Jul 2004, 13:11
Danke mal wieder vorallem an Olli. Was machst du eigentlich von Beruf? Machst du irgendwas mit Musik?

Ich hatte heute mit nem Hifi Laden telefoniert. Die haben die besagten (und auch andere natürlich ) B&W Boxen und wo ich mich echt gefreut hab, ist das die auch Harman/Kardon Verstärker verkaufen, kann ich mir beides zusammen im Laden mal anhören...

Lass ich mir mal aufbauen:
-Harman/Kardon HK670 (sofern der sich vom 675 wirklich nur im Style unterscheidet...)
-B&W DM603S3
-B&W ASW 600
und dann mal hören.

Cd hab ich mir mal eine zusammengestellt mit der Musik die ich am häufigsten höre...
fx-53
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 19. Jul 2004, 13:13
Achso an Boomer: Von JBL hat mir mein Daddy abgeraten...
Cha
Inventar
#8 erstellt: 19. Jul 2004, 13:30
na hoffentlich haste auf der CD nicht exportierte MP3 Dateien. Is meiner Meinung nach nur semiideal um gute Boxen zu testen.

Leg Doch aber nicht zu früh fest, könnte ein Fehler sein. Andere Mütter haben auch schöne Töchter
VenoX
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 19. Jul 2004, 13:58

Achso an Boomer: Von JBL hat mir mein Daddy abgeraten...

Ist aber nur im Billigsegment wirklich schlecht!

Ich selbst habe E 80 Northridge Boxen ( im Grunde die selbe wie die E 100 nur mit 2 17cm teiftönern und nicht wie die E 100 mit 2 25igern pro Box )

Der bass ist wirklich sehr gut, knackig aber auch "fett".

mfg
-=BOOMER=-
Inventar
#10 erstellt: 19. Jul 2004, 14:15
Hi fx-53!

Warum hat dein Vater dir abgeraten? Weil Ami-Boxen immer gesoundet klingen?

Am Besten du hörst dir ein paar mehr Boxen oder läßt dich mit deinem vorhandenen Preislimit nochmal gut beraten...
Letztendlich musst ja DU entscheiden was DIR gefällt! Und in der Anfänglichen Begeisterung zu kaufen kann schnell in die Hose gehen...

Weiterhin empfehlen kann ich dir:

Mordaunt Short 908 + MS 909W Subwoofer (die 908er hätte ich mir beinahe gekauft, den Woofer werde ich mir noch kaufen!)

Du solltest dir meiner Meinung nach auch mal auch mal andere Kanidaten anhören wie:
Canton Ergo
Nubert NuWave
JM Lab Cobalt
...und was es nicht alles gibt...

@VenoX: Ich hab die Northridge auch probegehört und mir haben sie auch sehr gut gefallen - ziemlich ausgewogen und warm klingend!
DerOlli
Inventar
#11 erstellt: 19. Jul 2004, 15:34
Hi fx-53,

ich kann den anderen nur zustimmen. Beisse dich nicht
auf diese Kombination fest. Wie schon erwähnt wurde
haben auch andere Mütter schöne Töchter!

Auf jeden Fall ist das schon mal ein sehr guter
Anfang! Genau die Kombination wie du sie dir jetzt
zusammen gestellt hast, hatte ich auch einst bei
meinem Hifi-Händler gehört.
Ich fand die Zusammenstellung sehr gut. Bitte berichte
mir doch mal, wie du die Kette empfunden hast. Genau
diese Kette werkelt nämlich wahrscheinlich bald bei
zu Hause wie du sie dir jetzt anhören wirst.

Zur Musik: Das mit der Zusammengestellten CD ist auch
schon mal eine feine Sache. Allerdings würde ich auch
unbedingt Original CDs mitnehmen. Von diversen Bands
und/oder Interpreten, die du oft hörst! Ganz wichtig!

Wenn ich einen persönlichen Tipp geben darf, ich persönlich
teste immer mit mind. einer Cafe del mar CD! Nun weiß ich
nicht ob das deinen Musikgeschmack trifft, aber es testet
a) den elektronischen Bereich der Musik gepaart mit Jazz
und b) sind sie klanglich imho sehr gut. Habe gerade
die heute frisch eingetroffene Cafe del mar vol. 11 laufen.

Boomer schrieb:



Und in der Anfänglichen Begeisterung zu kaufen kann schnell in die Hose gehen...


Und weil du darauf achten sollst, höre dir bitte, wie schon nun oft erwähnt noch andere Kombinationen an.

Um das ganze ein wenig einfacher zu machen, nenne ich dir nun weitere "Ketten" die imho ganz gut aufgehen. Ob sie deinen Geschmack treffen, musst DU heraus finden.

Kette 1: Gesamt ca. 1.500 ? - 1.700 ? UVP.

NAD C 350 oder C 352 ( C 350 günstiger ) --> AMP
NAD C 521 BEE --> CDP
Dynaudio Audience 62 oder Phonar P 30 --> LS

Kette 2: Gesamt ca. 1.000 - 2.xxx ? UVP

Marantz PM 7200 --> AMP
Marantz CD 5400 oder CD 6000, evtl. auch OSE LE Verison
wenn es der Geldbeutel zulässt... --> CDP
Canton Ergo RC-L, LE 109, Ergo 900 oder 902
Elac FS 204.2 oder 207.2
Nubert Nuwave --> LS

Kette 3: Gesamt ca. 2.000 ? UVP

Cambridge Audio Azur 640 A --> AMP
Cambridge Audio Azur 640 C --> CDP
KEF Q5 --> LS

Kette 4: Gesamt ca. 3.300 - 4.000 ? UVP

Rotel RA 1062 --> AMP
Rotel RCD 1072 --> CDP
B&W 705 oder 704 --> LS

-------------

So, dass dürfte erstmal reichen. Wenn du die Ketten alle
durch hast, kannst du davon ausgehen, dass du schon mal
eine ordentliche Ecke verglichen hast.

Lass dich im Ersten Moment nicht so sehr von den
Preisen erschrecken. Wie du siehst habe ich überall
UVP dahinter geschrieben. Ordentlich handeln oder
hier und da mal die Augen offen schauen hilft dir
manchmal sehr weit von der UVP wegzukommen.
Die HK / B&W Kette, wie du sie dir jetzt anhörst,
hat ohne CDP wie du sie jetzt erstellt hast eine
UVP von 2.100 ? mit einem guten CDP wären wir bei
2.500 ? UVP

Die Liste der verschiedenen Ketten... nun, was bleibt
dazu zu sagen. Die teuerste ist ganz klar die Rotel
mit den 700er B&Ws. Diese finde ich sehr gut, habe ich
mir neben meiner Kette ( die gleiche, wie du sie jetzt
bei deinem Händler hörst ) damals beim Händler am Ende
angetan und war begeistert. Da kam noch mal eine ganze
Ecke mehr an Musik raus. Der Klang ist sehr ausgeglichen.
Schwer zu beschreiben. Auf mich wirkte er lebendig,
ohne das es ihm an Analytik und Wärme fehlte. War so
ähnlich wie die HK / B&W Kette, aber wesentlich musikalischer.

Die Cambridge Azur ist für mich ein Geheimtipp.
Favorit vieler und wohl ziemlich "heiß"
Leider kam ich noch nicht in den Genuß, aber das
werde ich mir nicht nehmen lassen. Die unzähligen
Beiträge hier im Forum sprechen Bände.

Die Marantz-Kette spielt imho den warmen Charakter
auf. Ist sehr gemütlich und lädt zum schönen, entspannten
Musikhören ein. Bei den Lautsprechern war ich mir nicht
sicher. Habe jetzt ziemlich neutrale, aber auch "gesoundete"
Lautsprecher gesetzt. Musst du mal gucken.

Die NAD Kette ist die "härtere" Gangart. Sehr klar und
analytisch. Wer es mag wird viel Freude daran haben.
Die Dynaudio Lautsprecher sind imho ausgezeichnet, aber
auch die Phonar sind eine wucht. Hat mir damals
sehr gut gefallen. Doch mir gefiel anderes mehr...

--------

So, nun bin ich erstmal fertig. Hoffe dir hiermit noch
ein wenig geholfen zu haben und hoffe noch mehr,
dass du die Aussagen aller Mitglieder, die dir bisher
antworteten berücksichtigst. Beiss dich nicht auf einer
Kette fest. Auch wenn du sie toll findest und sie echt
gut klingt. Du hast bis dahin noch keine Vergleiche gehabt
und weißt nicht, ob es für das Geld nicht noch besseres gibt. Das versuche heraus zu finden.

Meine genannten Ketten sind ein Denkanstoß und denkbare Alternativen / Möglichkeiten. Sie stammen bis auf die Cambridge aus eigener Hörerfahrung und Empfehlungen.

Rufe bei deinem Händler an, rede mit deinem Daddy und schlage ihm meine Ketten vor, hol dir seine Meinung ein
und dann versuchst du, dass dir dein Händler eine Alternativ
Kette aufstellt.

Ich wünsche dir viel Erfolg und bitte Berichte uns
wie das alles verlaufen ist, ja?
fx-53
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 19. Jul 2004, 16:16
Hmpf...Ganz schön teuer :-/ Also nen Player haette ich ja noch zu Hause...Yamaha CDX-880. Damals Spitzenmodell von Yamaha. Also die Kette mit Harman/Kardon und den B&Ws und B&W Subwoofer hab ich mal zusammengerechnet kam ich auf ca. 1600 Euro...Mehr wollte ich aber eigentlich auch nicht ausgeben. Also wenn ich von den andern den Player abziehe schau ich mir noch die Kette mit Den Canton Ergos an und die mit den Dynaudios...Aber wenn ihr noch was günstigeres wisst wäre natürlich auch nicht schlecht...
-=BOOMER=-
Inventar
#13 erstellt: 19. Jul 2004, 16:16
So,
Ich würde auch nochmal im Forum unter Standboxen bis 1000€ + Amp suchen ect. pp.
Da wird sich noch einiges rausholen lassen! Z. B. Monitor Audio Silver Serie wurde noch nicht erwähnt...

Für die B&Ws zur Preisorientierung: http://www.guenstiger.de/gt/main.asp?suche=&kid=102&hid=323 auch nochmal gucken.


PS: Mein 100ster Beitrag *jubel*
fx-53
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 19. Jul 2004, 16:29
Achso und wie schaut das aus: Bei der Harman/Kardon mit B&W Kette war ja nu ein Subwoofer bei und bei den andern nicht. Haben die mehr Bass oder warum brauche ich da keinen?
DerOlli
Inventar
#15 erstellt: 19. Jul 2004, 17:55
Hi fx-53,

gut, da der CDP vorhanden ist kannst du bei allen
Ketten 300 - 500 Euro-, bei der Rotel-Kette sogar
900 Euro abziehen.

Daraus folgt, dass Kette 1, 2 und 3 max. 1.500 Euro
kosten dürften. Ergo kannst du dir alle 3 mal
anschauen und vor allem anhören.

Wegen dem Subwoofer... schwer zu beantworten was die
anderen Ketten betrifft. Das musst du durch hören
heraus finden ob sie weniger Bass haben und/oder
einen brauchen. Zur not kann man den Subwoofer
aber lieber hinterher nochmal holen und dafür erstmal
in bessere Lautsprecher investieren.

Btw: Den Tipp von Boomer am besten auch mal berücksichtigen.
Schau dich hier im Forum ausgiebig um falls du das noch nicht getan hast. Ich denke aber, ich habe dir einige
Alternativen genannt und vielleicht wird der ein oder
andere hier noch weitere Alternativen nennen.
fx-53
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 19. Jul 2004, 18:16
Wäre dir noch sehr verbunden, wenn du mir mal sagst, was ein paar von den Audience 62 ca. kostet...
fx-53
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 19. Jul 2004, 18:20
Achso und welche passen zu Cantons noch um 400 Euro, welche zu den Dynaudios auch 400 EUro
DerOlli
Inventar
#18 erstellt: 19. Jul 2004, 18:27
Hi,

die UVP der Audience 62 müsste in etwa mit der
UVP der B&W DM 603 S3 gleich liegen. Vermutlich
ein wenig höher. Ich schätze irgendwo bei 1.000 Eur.

Bin mir aber leider nicht sicher was die Dynaudio
betrifft.


Achso und welche passen zu Cantons noch um 400 Euro, welche zu den Dynaudios auch 400 EUro


Sorry, verstehe deine Frage nicht so recht!?
fx-53
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 19. Jul 2004, 18:57
meinte subwoofer. dynaudio hat sich erledigt ist zu teuer, suche nurnoch welche fuer canton
DerOlli
Inventar
#20 erstellt: 19. Jul 2004, 19:17
Hi,

jetzt wird einiges Verständlicher!
Da schau dich doch im gleichen Hause um!

Canton Subwoofer, Dynaudio Subwoofer, B&W Subwoofer,
Elac Subwoofer, usw.

Ansonsten sollen die Subwoofer von Nubert
sehr gut sein. Musst du dich mal in diversen
Nubert-Threads schlau machen.

www.nubert.de

Nur im Direktvertrieb. Dort hast du dann die
Möglichkeit den Subwoofer 4 Wochen in Ruhe zu
Hause testen zu können. Bei Nichtgefallen einfach
zurück damit.

Ansonsten den AR Chronos W 38, gibt es z. B.
bei www.hifi-schluderbacher.de

Mächtiges Teil. UVP 1.200 Eur die Richtung und
wird glaube ich für 600 Eur angeboten.
Ist zwar 200 Eur über deinem Budget, aber wer weiß!
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 19. Jul 2004, 20:47
Hallo,

bitte möglichst immer danach streben das beste für sein Budget zu bekommen und nicht den höchsten Rabatt oder Rotstiftpreis.....das zweitere wird nämlich in die Hose gehen...

Markus
DerOlli
Inventar
#22 erstellt: 19. Jul 2004, 21:05
Hi,


bitte möglichst immer danach streben das beste für sein Budget zu bekommen


Das habe ich z. B. öfter Versucht klar zu machen!
Immer alles ausschöpfen was mit dem vorhandenem Geld
machbar ist.
fx-53
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 20. Jul 2004, 11:01
Also ich werde mir dann erstmal die beiden anhören:
1.
Harman/Kardon HK670
B&W MD
(B&W ASW600)

2.
Marantz PM 7200
Canton Ergo: RC-L/902
(Canton AS 40 SC/Canton AS 50 SC)

Bei den Subwoofern halt mal schauen ob die überhaupt nötig sind. Bei Cantons schauen welchen von den beiden ich mir leisten kann.
Die andern Ketten nicht anhören sonst kauf ich doch wieder was, was ich mir eigentlich garnicht leisten kann

Aaach: Hab mir grad mal die Preise von den Cantons angeschaut, die sind ja derart teuer, gibts da nicht noch nen günstigeren Verstärker oder so?
fx-53
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 20. Jul 2004, 12:20
Sorry, hab nochmal nachgeschaut. Ergo 900 hab ich statt 590 auch noch fuer 345 Euro gefunden leichter unterschied
DerOlli
Inventar
#25 erstellt: 20. Jul 2004, 13:12
Hi,



Btw: Wann geht es zum Hörtermin? Die beiden Ketten
sind schon mal ein guter Anfang. Danach wollen wir
Berichte, sonst gibt es kein Freibier!
fx-53
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 20. Jul 2004, 17:29
Olli, so schnell wie möglich natürlich Hab nur noch kein Canton Händler in Paderborn gefunden weil die kein Verzeichnis auf der Seite haben.

Ist Ergo 900 irgendwie nen Auslaufmodell oder warum ist das soviel günstiger als Ergo 902?

Eine Frage noch: Gibts anstatt dem Marantz noch nen ähnlich guten Verstärker der dazu passt?
DerOlli
Inventar
#27 erstellt: 20. Jul 2004, 19:26
Hi,

hm, da am besten mal den Markus P. hier im Forum
fragen wenn du noch keinen Händler gefunden hast.
Der kann dir sicherlich irgendwie weiterhelfen.

Die Ergo 900 wurde von der Ergo 902 abgelöst,
demnach läuft sie aus und ist somit günstiger.


Eine Frage noch: Gibts anstatt dem Marantz noch nen ähnlich guten Verstärker der dazu passt?


Bestimmt, da gibt es mehrere. Meine Devise:

Ausprobieren.

So, ich bin nun erstmal geschäftlich Unterwegs.
Schaue erst nächsten Montag wieder rein.

Bis dahin will ich ergebnisse lesen!!!

Also, viel Erfolg und bis nächste Woche.
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 20. Jul 2004, 21:54

Hi,

hm, da am besten mal den Markus P. hier im Forum
fragen wenn du noch keinen Händler gefunden hast.
Der kann dir sicherlich irgendwie weiterhelfen.




Hallo,

sofern ich den Thread finde, da ich ja sehr oft einen eigenen Spamschutz mittlerweile aktiv habe....

In Paderborn wird sicherlich Media und auch der Expert Beverungen Canton im Programm haben. Aber man kann auch die wirklich sehr serviceorientierten Canton-Menschen anrufen, denn Canton hat auch einige Händler aufgelistet bei denen man das von der Präsentation nicht vermuten würde (da nix in Austellung steht)

Markus
fx-53
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 22. Jul 2004, 18:54
Versuche morgen, wenns nicht geht, nächste Woche mal zum Händler zu fahren. Nur mein Daddy meinte die Cantons wären bestimmt scheisse weil man die zwischen 350 und 1200 Euro bekommt (wieso so ein grosser Unterschied???) und er sowieso nur seine Cabasse für gut hält :-/ Krieg also nur Geld dazu wenn ich mir B&Ws hole...Aber sind die Cantons nu wirklich nicht so toll? Ich meine werds zwar hören, aber gibts nen grossen Unterschied zwischen zum Beispiel Ergo RC-L (350 Euro) und Ergo RC-A dem Nachfolgermodell (1200 Euro)?? Und falls ihr noch BWs bis 500 Euro wisst die besser als die 603 S3 sind immer raus damit.
Also ab nächste Woche stell ich auch keine Fragen mehr
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#30 erstellt: 22. Jul 2004, 20:21
Hallo,

höre dir doch einfach mal die verschiedenen Alternativen an. Und mach dir dein eigenes Bild.

Markus
Riker
Inventar
#31 erstellt: 23. Jul 2004, 15:00
Hm, die Cantons
...meiner Meinung nach müsstest du die gar nicht berücksichtigen und aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen, dass die B&W 603 weitaus besser klingt als die Ergo! Canton hat bei mir einiges an "Respekt" verloren.
Ich würde aber noch mehr Alternativen anhören - im selben Preisbereich gibt's noch die Dali New Suite 1.7 und die KEF Q 5. Die Dali hat mich ziemlich überzeugt, bei KEF spielte die Aufstellung nicht so mit, kann also nicht all zu viel sagen (würde aber tendenziell sagen, dass die weniger gut klingen).

Riker
Riker
Inventar
#32 erstellt: 23. Jul 2004, 15:01
P.S: Ich würde mir das Geld für einen Sub sparen, bei ordentlichen LS ist so einer für Stereo herausgeworfenes Geld! Und die B&W 603 kommen schon von alleine relativ tief hinunter - die Basskrücke ist ziemlich unnötig.

Riker
fx-53
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 23. Jul 2004, 17:20
hmpf heute hab ichs nicht geschafft musste ganzen tag arbeiten. aber bei den b&ws hab ich neuen vorteil gefunden: mein daddy würde B&w "subventionieren" die cantons nicht aber erstmal hören gehen, cd hab ich mir schon zusammengebaut hab von allen etwas genommen zum anhören:

HipHop, Dancehall, Reggae, Rock, Pop und Soundtrack, also so was ruhigeres...
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#34 erstellt: 23. Jul 2004, 21:06
Hallo,

würde denn dein Daddy auch andere subventionieren? Dann solltest du dir davon die Alternativen noch anhören.

Markus
fx-53
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 26. Jul 2004, 12:39
werde jetzt die b&w dm604 s3 wohl nehmen. kann ich leiden ausm laden nicht bezahlen, internet hab ich sie fuer 550 euro / stueck gefunden, also gut 130 billiger als im laden. weiss nur noch nicht welchen verstärker. entweder halt den harman kardon hk670 oder nen denon preis weiss ich grad nicht war ca. 300 euro. dazu weiss ich aber nicht ob das nicht schlecht ist wenn der nur auf 4 ohm impendanz geht, die boxen aber auf 8. ist das nicht scheisse fuer die tonqualität? und was für kabel soll ich da nehmen? welche von b&w oder normale. weiss nur das man an den kabeln auf keinen fall sparen soll...
DerOlli
Inventar
#36 erstellt: 26. Jul 2004, 12:44
Hi,

bin wieder im Lande!
Aber... ich bin erstaunt, wieso noch kein Erfolg?
Wie kommst du auf die 604er? Die ist noch mal eine gute
Ecke größer als die 603er und bzgl. Verstärker wurde
schon ganz oft gesagt: anhören!
fx-53
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 26. Jul 2004, 13:03
also: die 604er fand ich feiner als die 603er. aber die auch die 603er hat sich 1000mal besser angehört als die anderen...

anhören mit verstärkern ging nicht weil die nur den denon da hatte und harman kardon erst in 2 monaten oder so dazubekommen...
DerOlli
Inventar
#38 erstellt: 26. Jul 2004, 18:16
Hi,

ok, dass ist ein Argument.
Der Denon war wohl der 1055er Verstärker von denen.
Zu den Verstärkern kann ich dir leider nix sagen
da ich diese nicht kenne.
fx-53
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 26. Jul 2004, 18:33
Denke aber mal höchstwahrscheinlich, das ich jetzt den Harman/Kardon nehme. Fahre diese Woche nochmal in die Stadt um mir den Unterschied zwischen 603 und 604 anzuhören, welche ich davon nehme...
fx-53
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 27. Jul 2004, 07:41
Unlustig! Hab ich jetzt mal bei nem Laden nachgefragt was die Dinger kosten von b&w wird einem gleich schon wieder von abgeraten. Meinte das wären "Blenderprodukte die ihr Geld absolut nicht wert sind". Langsam weiss ich garnicht mehr wonach ich schauen soll ... :-/
fx-53
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 27. Jul 2004, 07:55
Sagt mal bitte was ihr von dem Typ haltet (ist der vom letzten Beitrag)

http://www.horch-und-guck.de/
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#42 erstellt: 27. Jul 2004, 17:09
Hallo,

da Sympathie sehr subjektiv ist, ist es schwer zu sagen, ob du damit klar kommst. Aber es ist ein sehr seriöser Laden.

Hoffe damit deine Frage geklärt zu haben.

Markus
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Speaker und AMP für Reggae
Max_Air am 04.12.2009  –  Letzte Antwort am 04.12.2009  –  6 Beiträge
Kaufberatung für Reggae-Hörer: Verstärker, Boxen
theiceage13 am 04.08.2010  –  Letzte Antwort am 19.08.2010  –  8 Beiträge
Kaufberatung Standlautsprecher für Reggae Musik
ollko am 15.05.2011  –  Letzte Antwort am 17.05.2011  –  28 Beiträge
Außer Reggae klingt alles gruselig. Hilfe für neue Boxen!
tdsse am 07.05.2014  –  Letzte Antwort am 07.05.2014  –  4 Beiträge
Suche Plattensp, Verstärker und Boxen zum Reggae hören
IrieJAHJAHsoldier am 13.03.2012  –  Letzte Antwort am 13.03.2012  –  3 Beiträge
Boxen zum Musik (HipHop) hören ca. 300?
RiPBRaiN am 14.05.2016  –  Letzte Antwort am 17.05.2016  –  9 Beiträge
Kaufberatung (Monitor-)Boxen
hobscher am 30.10.2010  –  Letzte Antwort am 02.11.2010  –  4 Beiträge
WELCHE LAUTSPRECHER FÜR HIPHOP UND BLACK MUSIC???????
flippy-dick am 10.12.2003  –  Letzte Antwort am 12.12.2003  –  10 Beiträge
Subwoofer gesucht: House/Trance und HipHop
sneakattack1988 am 18.08.2006  –  Letzte Antwort am 20.08.2006  –  2 Beiträge
Stereo Boxen+Verstärker für ~35m² Raum
pewpew378 am 11.08.2009  –  Letzte Antwort am 09.09.2009  –  22 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Harman-Kardon
  • Canton
  • NAD
  • Marantz
  • Cambridge Audio
  • Rotel
  • Yamaha
  • Unison Research
  • KEF

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedkleineMax
  • Gesamtzahl an Themen1.344.994
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.039