Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Midi-Anlage: Pianocraft 840 oder Cambridge Sonata oder was ganz anderes

+A -A
Autor
Beitrag
sounds
Neuling
#1 erstellt: 16. Aug 2011, 11:32
Hallo,
ich möchte meine derzeitige Midi Yamaha AX-10-Anlage verkaufen. Diese Anlage ist für meinen Geschmack sehr hochwertig und edel (sowohl Klang als auch Verarbeitung). Eigentlich bin ich mit der Anlage sehr zufrieden aber leider hat sie keinen DVD-Player und vor allem keine Möglichkeit vom USB-Stick (oder -Festplatte) abzuspielen. Ich möchte aber aus optischen und praktikablen Gründen (eine System-FB) ungern meine Anlage mit Einzelkomponenten „zusammenstückeln“.

Ich suche eine Midi-Anlage (Receiver + DVD-Player) mit einer Breite von bis zu 32 cm. Die Anlage sollte alle unten beschrieben Punkte erfüllen. Wichtig ist auch, dass die Anlage edel und puristisch aussieht. Also kein Plastik und möglichst wenig Knöpfe.

Gefallen hat mir die Yamaha Pianocraft 840 und das Cambridge Sonata System (AR30+DV30).
Die Pianocraft habe ich gerade zuhause (werde sie aber möglicherweise zurückschicken). Der Klang ist überraschend gut. Selbst mit den mitgeliefernden Lautsprechern. Vielleicht etwas hell (was bei Zimmerlautstärke aber nicht so schlecht ist), aber gerade im Mittenbereich differenziert. Hätte ich den Boxen gar nicht zugetraut.
Die Sonata habe ich beim Händler probegehört und fand sie auch gut. Ein direkter Vergleich war aber nicht möglich. Die Sonata sieht von der Formgebung nach meinem Geschmack etwas besser als die Pianocraft aus, ist aber schlechter verarbeitet. Bei der Pianocraft wackelt nicht, die Regler drehen leicht (sogar motorbetriebener Lautstärkeregler) wohingegen bei der Sonata die Regler und Knöpfe schon etwas Spiel hatten. Außerdem ist die Sonata im Standby ein Stromfresser.

Vor und Nachteil der beiden Systeme (für meine Ansprüche).
Die Punkte haben natürlich nicht dasselbe Gewicht (und sind zum Teil auch zu verschmerzen).

Pianocraft:
Positiv
- guter Klang
- gute Verarbeitung
- grundsätzlich auch schön anzuschauen, aber für meinen Geschmack etwas zu schmal und zu hoch
- weiße Hochglanz-LS klingen gar nicht so schlecht und passen gut zu meiner Einrichtung (passen sogar ins Regal)
- im Standby Receiver < 0,3 Watt DVD-Player < 0,5 Watt (sollte heute eigentlich Standard sein)

Negativ
- nicht wirklich erweiterbar
- zu wenig Anschlüsse
- kein Phono-Anschluss
- Fernbedienung hat kleine Tasten und ist nicht sehr aufgeräumt
- LED-Anzeigen vom Receiver und DVD-Player sind in geringfügig anderer Farbe (hellblau buw, weißblau)
- Stilbruch bei der Pure-Direkt-Schaltung: Displays werden abgeschaltet aber der Pure-Direkt-Schalter leuchtet dann in einem sehr intensiven Blau

Sonata
Positiv
- guter Klang
- tolles Styling (eher schmal als hoch) und auch puristisch
- genug Anschlüsse
- gut erweiterbar durch beispielsweis NP30 (Netzwerkplayer)
- Fernbedienung ist aufgeräumt, wenn auch zu kleine Tasten

Negativ
- Stromfresser im Standby (Receiver mit 5 Watt ist nicht mehr zeitgemäß!)
- Verarbeitung ist ok, aber schlechter als beim Pianocraft
- kein Phono-Anschluss

Bei der Pianocraft habe ich eigentlich von den vielen Punkten hauptsächlich die fehelende Erweiterbarkeit (und Anschlüsse) auszusetzen. Beim Sonata-System vor allem den unzeitgemäßen Stromverbrauch im Standby. Vielleicht spricht die etwas schlechtere Verarbeitung beim Sonata-System auch nicht gerade für Langlebigkeit. Schade bei beiden System ist der fehlende Phono-Anschluss. Das lässt sich aber über einen Phonovorverstärker leicht beheben.


Was könnt ihr empfehlen? Was habt ihr für Erfahrungen. Gibt es vielleicht noch andere Geräte.

Beschreibung des Einsatzgebiets:
Filme oder Musik? Nach Möglichkeit beides, allerdings benötige ich kein BlueRay.
Lautstärke: Eher in Zimmerlautstärke
Musikstil:Breit gefächert. Vor allem Rock/Pop aber auch R&B, Soul, Reggae
Quellen (Receiver):CD/DVD, TV, AUX für ggf. Netzwerkplayer, schön wäre auch Phono
Vorhandene Geräte: Phono: Rega Planar (wird bleiben)
Boxen: B&W CDM-1 auf speziellen Metallständern
(möglicherweise ersetzen durch kleinere Regal-LS)
Möbel:Wenig, modernes offenes System (Expedit-System von Ikea)
Boden: Parkett mit Teppichen
Raumart, -größe: Wohnzimmer, 27 qm
Budget (ohne Boxen):1000 Euro


[Beitrag von sounds am 16. Aug 2011, 21:03 bearbeitet]
baerchen.aus.hl
Inventar
#2 erstellt: 16. Aug 2011, 13:54
Hallo,

das hier wäre evtl etwas für dich:
http://www.teac.eu/de/hifi-audio/reference-serie/h-600/ag-h600nt/

Gruß
Bärchen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Cambridge Audio Sonata - Erfahrungsberichte?
Verker am 08.07.2009  –  Letzte Antwort am 07.08.2011  –  8 Beiträge
Pianocraft E810 oder 840?
yipyip am 27.12.2009  –  Letzte Antwort am 31.12.2009  –  15 Beiträge
Pianocraft E410 oder doch was anderes?
Corsar90 am 24.11.2008  –  Letzte Antwort am 27.11.2008  –  16 Beiträge
Alternative zu Pianocraft 840 ?
melodyn am 24.11.2010  –  Letzte Antwort am 30.11.2010  –  15 Beiträge
Pianocraft 840 oder 940?
kingkolli am 03.01.2011  –  Letzte Antwort am 07.01.2011  –  18 Beiträge
Erste Anlage: YAMAHA Pianocraft, PC + X, oder doch was anderes?
sodala am 15.04.2008  –  Letzte Antwort am 15.04.2008  –  2 Beiträge
Pianocraft E810 oder anderes ?
dynasti am 29.12.2007  –  Letzte Antwort am 31.01.2008  –  14 Beiträge
Magnat Monitor 880 oder Vector 55 oder was ganz anderes?
corza am 12.11.2005  –  Letzte Antwort am 13.11.2005  –  8 Beiträge
Krell oder Classé? oder was ganz anderes?
moonaudio am 15.01.2004  –  Letzte Antwort am 17.08.2004  –  12 Beiträge
Kaufberatung CD Player Cambridge oder Exposure oder.
yawara am 04.04.2014  –  Letzte Antwort am 06.04.2014  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Teac
  • Bowers&Wilkins
  • Yamaha
  • Cambridge Audio

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 13 )
  • Neuestes MitgliedF3k0
  • Gesamtzahl an Themen1.346.077
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.355