Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Neuer Vollverstärker gesucht, integrierter DAC 300-700€

+A -A
Autor
Beitrag
freak0ut
Stammgast
#1 erstellt: 01. Sep 2011, 14:20
Hallo zusammen,

nenne einen Luxman L-410 mein Eigen und habe dazu einen Beresford Caiman+ DAC.

Da beide auf meinem Schreibtisch stehen und relativ viel Platz verbrauchen (also zumindest der Verstärker) bin ich auf der Suche nach einem kompakteren Ersatz, der vllt. nicht soviel Grundfläche hat (Luxman: HxBxT in cm - 13x45x38,5).



Sprich meine Anforderungen sind:

- kleinere Grundfläche vor allem in der Breite. Tiefe ist semiwichtig, Höhe wäre mir jetzt erstmal wurscht.

- ansprechendes Design. Das muss ich wohl mit mir selbst ausmachen aber ich sag mal Schlicht & Wertig sollte es schon aussehen, möglichst kein Plastik.

- ausreichend Power für meine LS (Elac FS 247)

- integrierter DAC

- zum Thema Anschlüsse: digitaler optischer Eingang (da integrierter DAC, wohl sowieso da?). Ansonsten eben die Standardein/ausgänge.

- wenig Schalter etc. - Volume, Input, Balance würden mir reichen (Falls jemand meint, es gibt doch gute Gründe für mehr Zeug am Verstärker, bin für Argumente offen).

- Fernbedienung

Budget setze ich bei 300-700€ an, wobei es dort dann wirklich darauf ankommt was geboten wird für den jeweiligen Preis.


Danke schonmal! Hoffe ich habe nichts wichtiges vergessen

Edit: falls es sowas mit integriertem DAC gar nicht gibt, dann würde ich zur Not auch meinen Caiman behalten. Allerdings hätte ich das lieber alles in einem Gerät zusammengefasst.


[Beitrag von freak0ut am 01. Sep 2011, 14:22 bearbeitet]
Highente
Inventar
#2 erstellt: 01. Sep 2011, 15:43
Schau dir mal den Onkyo A 5VL an.

Highente
Merkosh
Stammgast
#3 erstellt: 01. Sep 2011, 16:17
Moin freakOut,

Habe den nachstehenden Amp seit einiger Zeit und bin mehr als zufrieden.
XTZ Class A100 D3 deutscher Vertrieb
XTZ Class A100 D3 Herstellerseite
Hierfür musste mein alter Kenwood KA-5010 weichen.
Du wirst einige positive Statements zu den XTZ-Produkten hier
im Forum finden. Meinen gebe ich auch nicht mehr her.

Wertigkeit und Anfassqualität = Enorm inkl. Puristik.
DAC = 1 x opt ; 4 x coax; (Läuft bei mir mit digital Coax über Soundblaster 08einfach-Modell mit ausgezeichnetem Klang)
Phono MM/MC; Fernbedienung (Kein Plastik!); Vor-Endstufe auftrennbar; Sub-Out; Kein Plastik-Knopf am Gerät;

Allerdings ist die Frage der Aufstellung ggf. bei dir das
GehtGarNicht-Kriterium 16 x 45 x 47 cm (HxBxT) 22kg.

Musste ich aber trotzdem vorschlagen.

Zu meinen Mission 782 und dem A100 D3 geselle ich in den nächsten Tagen noch einen XTZ 99W12.18ICE Sub. für untenrum.
Bin schon sehr gespannt.

Grüße aus Ostfriesland

Andreas


[Beitrag von Merkosh am 01. Sep 2011, 16:50 bearbeitet]
freak0ut
Stammgast
#4 erstellt: 01. Sep 2011, 18:16
Danke für die schnellen Antworten.

Der XTZ ist ohne Frage wirklich toll, allerdings kratzt der ja dann auch schon an meinem Maximumbudget - dafür müsste dann einfach alles stimmen. Habe den aber schon im Visier sobald ich mehr Platz habe

Der Onkyo geht in die richtige Richtung, allerdings nicht von den Abmessungen her

Sowas in schmaler und höher wär schon was...
OliNrOne
Inventar
#5 erstellt: 01. Sep 2011, 18:51
die PHA-1045 von Onkyo vielleicht ??
freak0ut
Stammgast
#6 erstellt: 02. Sep 2011, 09:56

OliNrOne schrieb:
die PHA-1045 von Onkyo vielleicht ??


Geht auf jeden Fall in die richtige Richtung! Allerdings brauche ich keinen CD-Player. Und nach längerer Suche im Internet habe ich den R-1045 Stereo-Receiver nicht als Einzelkomponente finden können. Aber von den Abmessungen her genau das was ich suche.
freak0ut
Stammgast
#7 erstellt: 07. Sep 2011, 06:40
Hm, nachdem ich auch nochmal gesucht habe und nichts fand, nun eine Planänderung.

Ich denke ich behalte einfach den DAC und suche somit einfach nur einen Stereovollverstärker der Kompakt ist.

Also Anforderungsänderung

- kleinere Grundfläche vor allem in der Breite. Tiefe ist semiwichtig, Höhe wäre mir jetzt erstmal wurscht.

- ansprechendes Design. Das muss ich wohl mit mir selbst ausmachen aber ich sag mal Schlicht & Wertig sollte es schon aussehen, möglichst kein Plastik.

- ausreichend Power für meine LS (Elac FS 247)

- wenig Schalter etc. - Volume, Input, Balance würden mir reichen (Falls jemand meint, es gibt doch gute Gründe für mehr Zeug am Verstärker, bin für Argumente offen).

- Fernbedienung

- Bis 400€ kann das Teil kosten
Highente
Inventar
#8 erstellt: 07. Sep 2011, 09:06
OliNrOne
Inventar
#9 erstellt: 07. Sep 2011, 10:57
Wieder Onkyo, diesmal der A-933 !

Gebraucht um die 300 zu haben, anschauen lohnt sich. Ein sehr guter Amp.
Merkosh
Stammgast
#10 erstellt: 07. Sep 2011, 11:22
Schau dich doch mal bei Teac um.
Bsp.:
Teac ai-3000
oder
Teac a-h01
ggf. auch
Yamaha Pianocraft Produkte

Du solltest jedoch bedenken, dass es sich bei Amps etwa ähnlich verhält wie bei LS.
Du kannst nicht erwarten, aus einer kleinen Kompaktbox einen tiefen Bass und hohe Pegel zu bekommen.
Die meisten Amps, die deine Elac FS 247 vernünftig betreiben können (Leistung),
haben auch die Standard-Größen für HiFi-Racks wie dein alter Luxmann.
Die gleiche Leistung aus einer Zigarrenkiste zu bekommen, halte ich für schwierig oder seeeeehr teuer.
Ich vermute mal, dass die gleiche Leistung eines Standard-Baugröße-Amps in einer Zigarrenkiste des nnnn-fache kostet.

Vielleicht kenne ich aber noch nicht alle Geheimtipps.

Gruß
Andreas
freak0ut
Stammgast
#11 erstellt: 07. Sep 2011, 12:53
Der Teac A-H01 gefällt mir sehr gut, gibts da schon Informationen wann der in den Handel kommt? Überlege auch schon, ob ich mir nicht doch nen Rack kaufe und irgendwie Platz dafür im Zimmer schaffe Dann darf der Luxman auch gerne weiter für Beschallung sorgen

Der Teac AI-3000 ist natürlich ein Traum, aber ich hab gehört Preislich so bei 3000€?
Merkosh
Stammgast
#12 erstellt: 07. Sep 2011, 13:41
Tatsächlich könnte das Rack die günstigste Alternative sein, zumal du mit deiner jetzigen Kombi zufrieden bist.
Laut Bericht von Sempre Audio vom 01.09. geht man von einer Teilauslieferung ab Oktober des Teac A-H01 aus.

Folgender Link könnte interessant sein:
Vorbestellung in UK für 299,- Pfund (Zurzeit etwa 341,- €). Laut Sempre Audio 549,- €.

freakOut schrieb:

Der Teac AI-3000 ist natürlich ein Traum, aber ich hab gehört Preislich so bei 3000€?

Das ist genau was ich vorher schrieb. Vergleichbares in Panzerschrankgröße (z.B. Vincent etc...) dürfte erheblich günstiger sein.


Gruß
Andreas


[Beitrag von Merkosh am 07. Sep 2011, 13:46 bearbeitet]
freak0ut
Stammgast
#13 erstellt: 07. Sep 2011, 15:58

Merkosh schrieb:
Tatsächlich könnte das Rack die günstigste Alternative sein, zumal du mit deiner jetzigen Kombi zufrieden bist.
Laut Bericht von Sempre Audio vom 01.09. geht man von einer Teilauslieferung ab Oktober des Teac A-H01 aus.

Folgender Link könnte interessant sein:
Vorbestellung in UK für 299,- Pfund (Zurzeit etwa 341,- €). Laut Sempre Audio 549,- €.


Danke für den Link, ich denke ich werde mir den wohl bestellen. Falls er mir wider Erwarten doch nicht zusagt, sollte es bei dem Preis wohl möglich sein ihn wieder zu verkaufen. Bericht gibts dann im Oktober
Merkosh
Stammgast
#14 erstellt: 07. Sep 2011, 16:29
Coole Sache das.

Viel Glück, und vorab viel Spaß.

Bin dann auf deinen Bericht gespannt.
Würde mich freuen, wenn er nach deinem Geschmack ist.
freak0ut
Stammgast
#15 erstellt: 10. Sep 2011, 12:24

Merkosh schrieb:
Coole Sache das.

Viel Glück, und vorab viel Spaß.

Bin dann auf deinen Bericht gespannt.
Würde mich freuen, wenn er nach deinem Geschmack ist.
:prost


Danke Ist nun bestellt, schauen wir mal wann er dann ankommt - hätte ihn am liebsten jetzt schon hier stehen, hehe
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neuer Vollverstärker gesucht!
Intruder1 am 20.03.2007  –  Letzte Antwort am 24.03.2007  –  28 Beiträge
Neuer Stereo-Vollverstärker und evtl. DAC dazu? Meinungen gesucht!
JarodRussell am 30.12.2011  –  Letzte Antwort am 31.12.2011  –  15 Beiträge
Neuer Vollverstärker inkl. Fernbedienung
benzenbanz am 15.02.2014  –  Letzte Antwort am 18.02.2014  –  15 Beiträge
Gesucht: neuer Vollverstärker
buzzle am 25.06.2011  –  Letzte Antwort am 25.06.2011  –  3 Beiträge
Neuer Vollverstärker gesucht
*LouiZ* am 29.01.2013  –  Letzte Antwort am 07.02.2013  –  26 Beiträge
D/A-Wandler, Dac gesucht
holli214 am 31.03.2015  –  Letzte Antwort am 01.04.2015  –  4 Beiträge
Neuer Vollverstärker für Heco Celan 700
-sonus93- am 26.07.2010  –  Letzte Antwort am 27.07.2010  –  9 Beiträge
Vollverstärker gesucht
trebun am 20.10.2010  –  Letzte Antwort am 20.10.2010  –  2 Beiträge
CD-Player (evtl. Vollverstärker) gesucht.
Karümel am 30.05.2004  –  Letzte Antwort am 02.06.2004  –  10 Beiträge
Neuer Vollverstärker für Wharfedale/Mordaunt-Short gesucht
Linuxuser am 26.11.2007  –  Letzte Antwort am 28.11.2007  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Elac
  • Onkyo
  • Mission
  • Teac
  • XTZ

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedBronco74
  • Gesamtzahl an Themen1.345.495
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.666.564