Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Lautsprecher für Film und Musik (Max. 600€)

+A -A
Autor
Beitrag
B4umkuch3n
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 22. Okt 2011, 14:24
Hallöchen Forum,
Ich bin wie der Threadtitel sagt auf der suche nach neuen Boxen für maximal 600€.
Einen verstärker besitze ich bereits und möchte ihn auch ungerne tauschen auch wenn er nicht der Beste ist. Es handelt sich hierbei um einen "Sony ta-fe 370" Stereo Verstärker.

Gebraucht werden die Boxen für Filme und Musik (Rock/Metal) 50/50, für Filme wünsche ich mir schon etwas "druck" allerdings sollte der Bass nicht später in der Musik dominieren.


Zimmer ist geschätzte 15m² groß und sieht so aus


Geschützter Hinweis (zum Lesen markieren):

http://www.abload.de/img/1gj61.jpg
http://www.abload.de/img/35j4i.jpg


Ein weiterer Punkt wäre später evtl eine aufrüstung auf 5.1, diese Option sollte mir also möglichst nicht verbaut werden, allerdings ist hier zu sagen das es vorerst nicht der Fall ist sondern erst in einer neuen Wohnung.
Halterungen in jeglicher Form kann ich und möchte ich da ich Tischler bin selber bauen.

PS: Von meinem Schwager könnte ich anfang des nächsten Jahres Quadral Argentum 03.1 geschenkt bekommen, lohnt es sich da für mich überhaupt etwas für 600€ zu kaufen oder soll ich einfach warten und diese Boxen nehmen?
Matzeburner
Stammgast
#2 erstellt: 22. Okt 2011, 17:15
sitzt du mehr am pc oder liegst/sitzt du auf dem bett und hörst, zockst und guckst?
B4umkuch3n
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 22. Okt 2011, 17:18
Es geht nur um Filme/Musik vom Bett bzw meinem Sessel vor meinem Bett (nicht auf dem Bild) aus.

Am Pc nutze ich immer ein Headset, meist nur abends/nachts wenn ich etwas leiser sien muss.
Matzeburner
Stammgast
#4 erstellt: 22. Okt 2011, 18:05
denn verstärker musst du eigentlich nie wechseln, deiner ist gut.willst du standlautsprecher oder 2.1 system?
die argentum kannst du, falls du dann auf 5.1 steigert,als rearspeaker nutzen
weimaraner
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 22. Okt 2011, 18:26
Hallo,

für deine Musikrichtung,
die Raumgrösse,Aufstellung der Lautsprecher und die vorhandene halligkeit des Raumes,

eine Klipsch RF 52

Gruss
B4umkuch3n
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 22. Okt 2011, 18:31
nur eine?

aber mal abgesehen davon hätte ich gerne was kleineres.

@ Matze 2.1 wäre evtl auch ne möglichkeit, dafür bräuchte ich dann einen aktiven Sub richtig?
Vermutlich gerade bei Filmen eine verbesserung zu 2.0?
weimaraner
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 22. Okt 2011, 18:48

B4umkuch3n schrieb:
nur eine?


Eigentlich stehen die Ls so eng das wirklich Eine reichen könnte,

war aber natürlich als Paar gedacht...

Kleiner sind die RF 42,

aber du kannst deine Maße ja mal konkretisieren...

2.1??
Ein neuer,guter Sub welcher auch bei Musik erträglich ist,
fängt so bei 350€ an..

Gebraucht,
ein anderes Thema.

Gruss
B4umkuch3n
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 22. Okt 2011, 19:09
Ich dachte weil es eben so eng ist eher an Regallautsprecher, von der größe so in richtung nuBox 381, regallautsprecher eben.

nen Sub könnt ihr gerne außerhalb des Budgets empfehlen bald ist ja schon weihnachten, da kann man sich zusätzlich was gönnen


[Beitrag von B4umkuch3n am 22. Okt 2011, 19:10 bearbeitet]
-MCS-
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 22. Okt 2011, 19:16
Wenn wir schon bei Nubert sind, werfe ich mal die nuLine 32 in
den Raum
weimaraner
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 22. Okt 2011, 19:18
hallo,

bau dir mal die NuBox 381 aus Karton dreidimensional nach,

dann siehst du deren echte Grösse ,

kann man schonmal Angst um ein Regal bekommen...



Zu den Kompaktlautsprechern(Regalboxen) allgemein,

wo werden diese dann platziert?
Wenn du an Ständer denkst,dann verbrauchst du identisch viel Platz wie mit Standlautsprechern,
nur so am Rande.

Gruss
B4umkuch3n
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 22. Okt 2011, 19:30
Ich hatte ehrlichgeagt wirklich an ständer gedacht, mir geht es bei den kompakten nicht vorrangig ums platzsparen sondern erstmal darum das ich bisher der meinung war das "große" standlautsprecher für mein kleines zimmer überdimensioniert sind.

Außerdem habe ich mit hinblick auf 5.1 an Boxen gedacht die evtl mit einer wandhalterunf befestigt werden können.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 22. Okt 2011, 19:33

B4umkuch3n schrieb:
darum das ich bisher der meinung war das "große" standlautsprecher für mein kleines zimmer überdimensioniert sind.


Deshalb habe ich auch keine grossen Standlautsprecher genannt

Aber das musst du entscheiden.

Gruss
-MCS-
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 22. Okt 2011, 19:34
5.1 ist doch auch mit Standboxen möglich

Da wären glaube ich schmale Standboxen wohl besser als
Regallautsprecher. Denn wie Weimaraner schon sagte, mit dem
Ständer verbrauchst du genau so viel Platz.

Bei Standlautsprechern hast du mehr Volumen im Gehäuse und das
wirkt sich positiv auf den Klang aus.

Die Klipsch dürfte ganz gut dafür geeignet sein.


[Beitrag von -MCS- am 22. Okt 2011, 19:35 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 22. Okt 2011, 19:39
Hallo,

zu 5.1 hat MCS natürlich sehr gut ergänzt,

hier vllt ein Set für dich??
http://www.hifi-foru...m_id=171&thread=7315

Durch den nicht zu strengen Hochton auch in deinem Raum und zur Musik generell geeignet.

Gruss
B4umkuch3n
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 22. Okt 2011, 19:39
Na klar ist 5.1 auch mit Standlautsprechern möglich, allerdings finde ich persönlich kompakte flexibler.

Allerdings könnt ihr natürlich gerne beides empfehlen und ich versuche danach möglichst alle anzuhören und muss dann abwegen ob ich größe im verlgeich zum klang ok finde
Matzeburner
Stammgast
#16 erstellt: 22. Okt 2011, 21:14
hier mal ein paar links:
2.1 system mit regalls:
http://www.redcoon.d...z_Regal-Lautsprecher
http://www.mindaudio..._virtuemart&Itemid=1
den sub fnide ich besser als die von canton,weil du die durch die beiden verschließbaren brr´s gut an deinen raum anpassen kannst,außerdem haben die mehr mebranfläche als gleichteure canton subs. der xtz ist sogar fast doppelt so schwer wie der canton,also muss der ziemlich stabil aufgebaut sein.
standls:
http://www.redcoon.d...z_Stand-Lautsprecher
oder die schon erwähnte
http://www.redcoon.d...k_Stand-Lautsprecher
Matzeburner
Stammgast
#17 erstellt: 22. Okt 2011, 21:17
*der xtz sub ist nicht fast doppelt,sondern er IST 3mal so schwer
B4umkuch3n
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 23. Okt 2011, 15:38
Wie siehts mit denen aus?
http://www.amazon.de...id=1319384159&sr=8-1
Meinungen dazu?


Was das weiter oben Gepostete 5.1 angeht, würde mir optisch und preislich zusagen allerdings bräuchte ich dann noch einen verstärker/receiver (wie auch immer es heißt) und ich müsste mir ernsthaft gedanken über die positionierung machen.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 23. Okt 2011, 16:35
Hallo,

weiter oben schreibst du auch vom nötigen "Druck" welchen du dir erhoffst,

ob das die KEF für dich ausreichend tun,das kann ich nicht beurteilen.

Grundsätzlich sehr gut geeignet durch den Koax auch für den Raum,
mir persönlich zuwenig Volumen im Bassbereich,
aber da könnte man nachhelfen.

Zu dem 5.1 Set,

da kann man vorrübergehend auch mit deinem alten Verstärker nur zwei LS benutzen.

Ob 5.1 in deiner kleinen Bude Sinn macht,wage ich vllt zu bezweifeln,
kenne aber ja nicht das komplette Zimmer und deine Möglichkeiten.

Gruss
Tricoboleros
Inventar
#20 erstellt: 23. Okt 2011, 17:06
Du bist Tischler/Schreiner? Dann bau dir doch einfach 5 Needles, einen als Center und bau dir noch nen Subwoofer dazu (oder nen gebrauchten kaufen) Da liegst du dann immer noch unterm Budget. Kannst ja erstmal mit einem Paar anfangen, aber ein kleiner Sub dabei ist fast Pflicht, weil sonst kein Druck kommt.

Das sind sehr schöne schmale Lautsprecher mit Breitbändern und ich finde sie sehr gut.
dr.dimitri
Stammgast
#21 erstellt: 23. Okt 2011, 18:05
Hi,

die nuLine 32 ist ein super LS aber untenrum ohne ATM der 381 schon unterlegen. Wenn es was kleines von Nubert sein soll, dann die nuBox 311 und einen AW 441. Liegt etwas über 600€ aber ggf. mal im Schnäppchen Markt nachsehen, ob was in der gewünschten Farbe vorhanden ist.

Dim
B4umkuch3n
Schaut ab und zu mal vorbei
#22 erstellt: 23. Okt 2011, 19:19
Es muss nicht zwangsläufig was von Nubert bei rauskommen, das war nur nen bsp weil ich die gerade kannte.

Danke natürlich für die Tips, werde dann mal schauen was ich so probehören kann etc.

Aber ihr kennt das ja ist ne längere prozedur.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stand LS max. 600?
kpro am 09.12.2013  –  Letzte Antwort am 11.12.2013  –  18 Beiträge
Lautsprecher paar max 600 ?
schpongo am 24.09.2010  –  Letzte Antwort am 25.09.2010  –  16 Beiträge
Anlage kaufen max. 600?
Sabine123321 am 02.08.2011  –  Letzte Antwort am 02.08.2011  –  15 Beiträge
Verstärker und Lautsprecher (max. 600?) für einen ahnungslosen Neueinsteiger
KingHobbes am 10.01.2009  –  Letzte Antwort am 20.01.2009  –  5 Beiträge
Lautsprecher + Verstärker für Musik & Film
Paperpale am 28.03.2012  –  Letzte Antwort am 05.04.2012  –  19 Beiträge
Suche Anlage für PC, Musik und Film
Snapky am 06.01.2014  –  Letzte Antwort am 07.01.2014  –  7 Beiträge
Suche: Lautsprecher für Musikwiedergabe (ca.25qm Zimmer) max. 500/600?
jaggerbagger am 19.02.2013  –  Letzte Antwort am 19.02.2013  –  6 Beiträge
LS für kleinen Raumbereich bis max. 600?
belanna777 am 15.01.2013  –  Letzte Antwort am 15.01.2013  –  13 Beiträge
Kaufberatung Lautsprecher für Musik und Film
Adrian941 am 20.04.2014  –  Letzte Antwort am 20.04.2014  –  4 Beiträge
Standlautsprecher bis 600 Euro für Musik und Film gesucht
Mickey_O´Neal am 05.07.2007  –  Letzte Antwort am 07.07.2007  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Nubert
  • KEF
  • Klipsch
  • Heco
  • Quadral

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 89 )
  • Neuestes MitgliedLoopingline
  • Gesamtzahl an Themen1.345.126
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.659.813