Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welche Komponenten für 2.1 Anlage für 30 qm Wohnzimmer?

+A -A
Autor
Beitrag
snicky_77
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 30. Okt 2011, 12:43
Hallo zusammen,

ich bin recht neu hier und habe mir bereits einige Threads durchgelesen, aber noch nicht die passende Lösung gefunden.

Mein Wohnzimmer ist ca. 30 qm groß, Deckenhöhe ca. 240 cm (falls das relevant ist). Ich suche nach einem 2.1 System, da es im Wohnzimmer so gut wie unmöglich ist, Lautsprecherkabel hinter die Couch zu verlegen. Eine spätere Option auf Erweiterung auf 5.1 ist mir nicht wichtig. Die Boxen sollten auch nicht allzu groß sein, ganz so klein wie die Boxen von Bose müssen Sie allerdings auch nicht sein.

Ich höre zu 70% Musik (alles querbeet) und 20% Video. Mein Ziel ist es nicht, die Wände zum Beben zu bringen (über dem Wohnzimmer sind Nachbarn, unter uns sind Kellerräume), wichtig ist mir ein guter Klang bei Musik und Video und zumindest ein bisschen Bass.

Ich kann mir ein Komplettsystem gut vorstellen, bin aber auch zusammen gestellten Komponenten gegenüber aufgeschlossen, wenn hier jemand einen guten Vorschlag hat.

Ich habe mich bereits in diversen Märkten (MM/Saturn) umgeschaut. Zum einen wurde mir ein Music CD-Receiver, Marantz CR 503 plus Regalboxen vorgeschlagen. Zum anderen wurde mir das Canton DM 2 vorgeführt. Eine Konfiguration mit Verstärker, Subwoofer und Boxen habe ich noch nicht gehört. Einen Blueray Player brauche ich dann natürlich auch noch.

Und nun der wahrscheinlich wichtigste Punkt: Mein Budget liegt bei ca. 1000 Euro (ohne Blueray Player).

Ich bin gespannt auf Eure Ratschläge!

Snicky_77
Matzeburner
Stammgast
#2 erstellt: 30. Okt 2011, 16:56
http://www.redcoon.d...F_Stand-Lautsprecher
daher du den sub nur für filme verwenden solltest, empfehle ich dir downfire.
http://www.redcoon.d...warz_Aktiv-Subwoofer
http://www.redcoon.d..._5-Kanal-AV-Receiver
oder soll es ein stereoverstärker sein?
weimaraner
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 30. Okt 2011, 17:23
Hallo,

ein AVR ist für 2.1 nicht von Nöten.

Da du kleine Lautsprecher ansprichst,
denke ich du meinst Kompaktlautsprecher und keine Standlautsprecher,oder?

Da du auch bei Musik den Bassbereich nutzen willst ist ein hierfür geeigneter Sub wichtig,
er kann auch viel zerstören.Downfire würde ich möglichst umgehen bei Musik,kann noch mehr Probleme machen.

Hier ein Kandidat aus der Ecke welcher auch bei Filmen und 30qm nicht schwächelt:
http://www.hifi-foru...m_id=171&thread=7352

Lautsprecher klingen sehr unterschiedlich,
hier solltest du unbedingt mal ein Paar Modelle Probehören um zu erkunden welche Lautsprecher deinen Geschmack treffen,

ein paar Sonics Argenta (gebraucht) liefern eine super Bühne,sind recht forsch und analytisch (speziell im Hochton),ein sehr guter Lautsprecher,um die 500€ zu haben.

Neu wenn es im Hochton etwas dezenter zugehen soll,
eventuell die Heco Celan XT 301.Die sollte oft zum Probehören bereit stehen.

Ein Paar Canton Chrono SL 530(ca 600€) wären etwa dazwischen.

Lass deinen Geschmack entscheiden,
und hör soviel du kannst.


Dem zur Seite könntest du z.B. einen NAD C 352 stellen,
liegt gebraucht bei etwa 250-300€ ,

was die Sache zum Abschluss bringen sollte.

Gruss
snicky_77
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 31. Okt 2011, 10:11
Hallo Matzeburner,
halllo weimaraner,

vielen Dank für Eure Empfehlungen.

Grundsätzlich wären mir (bzw. meiner Frau) Kompaktlautsprecher lieber, um das Wohnzimmer nicht zu sehr voll zu stellen. Allerdings könnte ich mir auch gute Standlautsprecher vorstellen, wenn sie gut aussehen und der zusätzlich benötigte Platz (im Vergleich zu Kompaktlautsprechern) sich klanglich bemerkbar macht.

@ weimaraner:

Ich bin wirklich Anfänger auf dem Gebiet, daher die Frage: Benötige ich einen AVR nur, wenn mir 5.1 wichtig ist? Wenn ein "normaler" Verstärker, wie z.B. der NAD C 352 ausreicht, was sind dann für mich die Auswahlkriterien bzgl. des Verstärkers? Hätte es trotzdem Vorteile, wenn ich einen AVR kaufe? Ach so, ich habe in meiner Tread-Eröffung vergessen habe zu erwähnen, dass ich ggf. auch einen iPod oder auch mein iPad einbinden möchte. Wahrscheinlich zu einem späteren Zeitpunkt auch noch ein Media Laufwerk von WD anschließen möchte.

Ich werde demnächst auf jeden Fall einige Lautsprecher probehören, wahrscheinlich sollte ich hierzu auch meine eigene Musik mitnehmen, um nicht nur mit klangoptimierter Demomusik beeindruckt zu werden!?

Ein gebrauchter Subwoofer würde mir auf jeden Fall ausreichen, es muss nicht unbedingt ein neuer sein.

Wenn ich mir die einzelnen Komponenten zusammenkaufe, welche Reihenfolge macht denn am meisten Sinn? Würde es z.B. Sinn machen, mit Verstärker und Subwoofer anzufangen und dann erst dazu passende Lautsprecher zu kaufen? Oder fängt man besser mit den Lautsprechern an und passt dann den Rest an? Sorry, aber ich bin auf dem Gebiet wirklich nicht der Fachmann...

Vielen Dank!

Snicky_77
weimaraner
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 31. Okt 2011, 19:44
Hallo,

ein AVR bietet mehr Anschlussmöglichkeiten als reine Stereoverstärker,

wenn man kein 5.1 oder 7.1 braucht zahlt man Geld für Endstufen und und und was man gar nicht benötigt.

Im gleichen Preisbereich würde ich,
und die meisten anderen,
für Stereo immer einen reinen Stereoverstärker bevorzugen.

Ein IPod oder IPad kann man auch an einen Stereoverstärker anschliessen,
ich nutzte dazu ein separates IPod Dock von Project,
die Dock Box Vi(verkaufe ich bei Interesse),

es gibt aber auch Verstärker mit direkter Anschlussmöglichkeit.

Wenn du auch ein Netzwerk "betreiben " möchtest,
der Onkyo TX 8050 hat da nen Anschluss,
aber man kann auch über Squezzebox oder mit Sonos usw. arbeiten,
und trotzdem bei einem richtigen Stereoverstärker bleiben.

Sinn macht es dich zuerst auf die Lautsprecher zu konzentrieren,
die müssen mal komplett deinen eigenen Geschmack treffen,

der Rest wächst dazu...

Gruss
dr.dimitri
Stammgast
#6 erstellt: 01. Nov 2011, 18:49
Sollen neben dem BluRay Player zukünftig auch noch weitere Geräte hinzukommen? Evtl. auch via HDMI? In dem Fall wäre ein reiner Stereoverstärker m.M. nach die falsche Investition, da er im Multimediabereich einfach das Nachsehen hat.
Hätte Onkyo seinem 8050 noch, zumindest einen, HDMI Eingang spendiert wär er ideal - so sollte man schon abwägen, da man ansonsten in einem Jahr plötzlich nochmal was kaufen muss.
Klanglich ist ein Sterreoverstärker einem gleich oder ähnlichpreisigen AVR überlegen - keine Frage.

Zum Thema Boxen würde ich noch die Nubert nuBox 511 als schlanken Stand LS in den Raum werfen.

Dim
snicky_77
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 02. Nov 2011, 22:17
Hallo,

ja, evtl. brauche ich irgendwann doch noch einen HDMI Eingang, von daher ist ein AVR schon noch eine Option.

Ich werde jetzt erstmal einige Lautsprecher probehören und mich dann, sobald die Lautsprecher-Entscheidung steht, um Verstärker und ggf. Subwoofer kümmern. Die nubox 500 sind zwar nicht ganz klein, aber kann ich mir trotzdem vorstellen wenn klanglich gut.

Ich melde mich hier wieder sobald ich zu den Lautsprechern eine Entscheidung getroffen habe.

Danke schon mal für alle Empfehlungen bisher.

Gruß
Pauliernie
Stammgast
#8 erstellt: 03. Nov 2011, 00:18
Hallo Snicky,

für ein 2.1-System wäre auch der der Denon RBD-X1000 eine Möglichkeit als Steuerzentrale.

http://www.cyberport.de/?DEEP=7A04-22C&APID=6

Der liegt zwar über Deinem Budget, da ja auch noch vernünftige Lautsprecher hinzukommen müssen. Vorteil aber wäre das hier auch ein Blue-Ray Player integriert sowie ein HDMI-Anschluss vorhanden ist.

Dazu könnte dann noch passen:

http://www.amazon.de...chwarz/dp/B0012A259Q

sowie

http://www.amazon.de...id=1320276111&sr=1-5


[Beitrag von Pauliernie am 03. Nov 2011, 00:22 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 03. Nov 2011, 00:23
Hallo,

HDMI gibt es auch in einem StereoReceiver,
Kenwood RA 5000,
hier im Biete Bereich auch gebraucht für glaube 200€.

Gruss
snicky_77
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 03. Nov 2011, 22:22
Um den Stereo-Receiver oder AVR werde ich mich erst kümmern, wenn ich weiss, welche Boxen ich möchte. Wie ich einigen Beiträgen in diesem Forum entnommen habe, gibt es hier, je nach Lautsprechern und Subwoofern, passendere und wenig passendere Verstärker.

Ob Stereo-Receiver oder AVR entscheide ich auch erst im nächsten Schritt. Der Denon RBD-X1000 sieht zwar von den Daten super aus, aber übersteigt leider mein Budget bei weitem. Es muss ja noch ein bisschen was für Lautsprecher und Subwoofer übrig bleiben.

Ich werde demnächst mal nach Schwäbisch Gmünd zu Nubert fahren und mir einige Boxen anhören. Falls jemand gute Geschäfte in und um Stuttgart empfehlen kann, freue ich mich über eine Empfehlung.

Grüße
dr.dimitri
Stammgast
#11 erstellt: 04. Nov 2011, 13:01

snicky_77 schrieb:
Ich werde demnächst mal nach Schwäbisch Gmünd zu Nubert fahren und mir einige Boxen anhören.


Ruf am besten mal an, dann können die dir auch einen Raum reservieren, und Du kannst dir genügend Zeit lassen mit dem Ausprobieren.

Dim
weimaraner
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 04. Nov 2011, 18:33

dr.dimitri schrieb:

snicky_77 schrieb:
Ich werde demnächst mal nach Schwäbisch Gmünd zu Nubert fahren und mir einige Boxen anhören.


Ruf am besten mal an, dann können die dir auch einen Raum reservieren, und Du kannst dir genügend Zeit lassen mit dem Ausprobieren.

Dim



Und dreh nicht zu weit auf,

da sind schon Leute gegangen worden.....



snicky_77 schrieb:
Falls jemand gute Geschäfte in und um Stuttgart empfehlen kann,



Hallo,

empfehlen könnte ich "belves" in Backnang,
allerdings ohne wirkliche Riesenauswahl,aber ehrlicher Umgang mit der Kundschaft.

Desweiteren der Hifi Keller in Murr.

Läden wo ich selbst noch nicht war:
Studio 26
Hifi Studio Wittmann
Graf Hören und Sehen.

Wenn du in all den Läden warst bist du ein Gutes Stück schlauer,
also nicht zu früh festlegen

Gruss und vergiss deine eigenen CDs nicht zum Probehören.

weimaraner
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 04. Nov 2011, 19:10
Ich nochmal ,

vllt ist das Angebot an Verstärker und separater DAC interessant für dich:

http://www.hifi-foru...m_id=172&thread=6529


Gruss
snicky_77
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 08. Nov 2011, 21:38
Hallo,
danke für die Tipps zum Probehören. Werde frühestens am Samstag dazu kommen, das eine oder andere Geschäft aufzusuchen.

@ Weimaraner: Danke für die letzte Empfehlung. Wenn möglich will ich nicht allzuviele einzelen Geräte rumstehen haben, daher wäre ein AVR oder Stereo-Receiver besser. Aber ich gehe jetzt erstmal die Lautsprecherwahl an und schaue dann, was gut dazu passt.

Grüße
snicky_77
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 13. Nov 2011, 19:00
Hallo,

kurzer Zwischenbericht vom Wochenende: Meine Frau und ich haben mit Probhören in Schwäbisch Gmünd bei Nubert begonnen. War wirklich ein tolles Erlebnis und wir sind begeistert vom Gehörten. Haben mit kompakteren Lautsprechern angefangen (nuBox 381, nuLine 32 und nuVero 4) und fanden die nuVero oder nuLine 32 bis dahin sehr gut. Danach wollten wir ein paar Standlautsprecher probehören und sind bei den nuVero 10 und nuVero 11 hängengebleiben...leider sind beide total über unserem Budget . Die nuBox 511 hat uns nicht so gut gefallen, sie kam uns einfach zu "laut" und hell vor. Unser Favorit (von den nuVero 11, die leider zu teuer sind für uns) war am Ende die nuLine 82. Damit lägen wir natürlich auch über dem Budget, dass ich anfangs genannt hatte, aber inzwischen ist meine Frau auch soweit, dass Sie sich moderate Standboxen (so wie die nuLine 82) gut vorstellen kann und der Klang ist ihr auch sehr wichtig .

Als Stereo Verstärker wurde uns zum Cambridge Audio azur 650 A oder azur 740A empfohlen. Allerdings wäre das ein Verstärker für die nuVero 11 gewesen, die 11er werden es aber wie bereits erwähnt nicht werden).

Das Budget erhöhe ich übrigens von 1000 Euro auf maximal 2000 Euro, dann muss aber mit Lautsprechern, Stereo Verstärker (HDMI Anschluss ist kein Muss) und kleinem Subwoofer alles mit drin sein.

Wir werden nochmal ein bisschen weiterhören, ich werde berichten.

Grüße
weimaraner
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 13. Nov 2011, 19:34
Hallo,

gut,jetzt habt ihr einiges gehört,
nun auf zum nächsten Probehören....

Lautsprecher für euren Raum,
ich würde den Subwoofer erst mal links liegen lassen,
sowas bekommt man gebraucht immer günstig.

Lautsprecher welche ich noch ins Spiel bringen möchte:
Quadral Platinum M4,
KEF IQ 90
http://www.hifi-im-h...iQ90-Dark-Apple.html
Monitor Audio RX 8
Canton Chrono SL 590.2


Auch der Verstärker spielt nicht die entscheidende Rolle,
das entscheidet man wenn die Lautsprecher feststehen.

Gruss
snicky_77
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 03. Jan 2012, 00:15
Hallo,

ich möchte mich hiermit wieder zurück melden, nachdem ich ein paar Wochen nicht im Forum war. Grund war ein größeres Problem mit meinem Auto, was meine Zeitplanung für die Hifi-Anschaffung ein paar Monate nach hinten geworfen hat. Ich werde demnächst nochmal ein paar Boxen probehören und melde mich dann wieder.

Viele Grüße
snicky_77
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 03. Mrz 2012, 16:44
Hallo,

nach einigen Wochen Pause mit Probehören ging es jetzt endlich wieder weiter .

Wir waren nun ein zweites Mal bei Nubert und sind jetzt nicht mehr so überzeugt von den Lautsprechern. Am meisten haben uns dort vom Klang noch die NuVero 7 zugesagt. Alle anderen Lautsprecher fanden wir dort recht sehr hoch und aufdringlich vom Klang, so dass es schon fast unangenehm war, mit der Lautstärke weiter hoch zu gehen. Die NuVero 7 sind uns dann aber doch zu teuer, zumal hier noch die Füße dazu kommen würden. Vom Verstärker ganz zu schweigen. Aber ich befolge den Rat von Weimeraner, erst eine Entscheidung in Sachen Lautsprechern zu treffen und erst dann einen Receiver zu suchen.

Unsere Favoriten sind zwischenzeitlich die KEF R300, die wir auch probegehört haben. Anscheinend werden die KEF R300 oft mit den Cabasse Minorca verglichen, daher wollen wir die Cabasse werden wir die Cabasse auch noch probehören. Aber die KEF R300 können wir uns auf jeden Fall schon mal sehr gut vorstellen .

Ob die KEF R300 oder Cabasse mit den Nubert Lautsprechern von der Technik mithalten können, kann ich nicht beurteilen, da ich absolut kein Experte bin auf diesem Gebiet. Aber entscheidend ist ja, wie wir das Gehörte für uns einordnen.

Falls jemand außer den KEF R300 oder den Cabasse Minorca noch einen tollen Tipp hat, freue ich mich über jeden Ratschlag.

Grüße
Snicky
GokuSS4
Stammgast
#19 erstellt: 04. Mrz 2012, 11:24
Der Denon RBD-X1000 ist gerade in der Bucht als Auktion. Neu. Endet heute, kannst ja vielleicht günstig schiessen.
Pauliernie
Stammgast
#20 erstellt: 04. Mrz 2012, 12:23

GokuSS4 schrieb:
Der Denon RBD-X1000 ist gerade in der Bucht als Auktion. Neu. Endet heute, kannst ja vielleicht günstig schiessen.


Hallo,

den Denon kann ich ebenfalls empfehlen für eine 2.1 Lösung mit Blue-Ray Player. Habe dieses Gerät bei einer Bekannten von mir gesehen und gehört.

Mit zwei stimmigen Kompakt-LS und einem guten Sub eine feine Anlage.
snicky_77
Schaut ab und zu mal vorbei
#21 erstellt: 04. Mrz 2012, 18:45
Hallo,
danke für den Tipp. Allerdings habe ich bereits einen Blue-Ray Player, mit dem ich sehr zufrieden bin. Daher wäre eine Gerät, das bereits einen Blue-Ray Player integriert hat eher überflüssig.
Werde mich zuerst für Lautsprecher entscheiden und dann nach einem guten Receiver schauen. Wie bereits gesagt, es sieht stark nach den KEF R300 aus....

Viele Grüße
Snicky
snicky_77
Schaut ab und zu mal vorbei
#22 erstellt: 17. Mrz 2012, 20:31
Hallo,

die Entscheidung ist gefallen !

Das Rennen haben die zwei Lautsprecher von B&W CM8 gemacht zusammen mit einem Marantz Verstärker PM 8003 .

Vielen Dank für die Tipps hier im Forum,

viele Grüße

Snicky
weimaraner
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 17. Mrz 2012, 20:46
Hallo,

herzlichen Glückwunsch ,wir warten auf Bilder...

Letztlich ist das Budget mit der Zeit gewachsen,
aus einem CD Receiver mit Regalboxen wurde dann doch was ganz anderes..

Gruss
snicky_77
Schaut ab und zu mal vorbei
#24 erstellt: 08. Apr 2012, 14:47
Hallo,
wir sind bisher wirklich begeistert von der Kombination Lautsprecher & Verstärker. Bevor wir die Lautsprecher hatten, habe ich ganz vergessen, wieviel Spaß es macht, Musik in ordentlicher Qualität zu hören .

Da der Verstärker nicht unter den TV-Aufsatz passt, poste ich im Bild erstmal eine Zwischenlösung...

Jetzt habe ich abschließend noch eine Frage, wie ich am besten Musik von meinem iPad auf die Lautsprecher bringe (mit Apple TV oder Airport Express ???), aber das poste ich gleich im Apple-Bereich dieses Forums...

Grüße
Snicky

B&W CM8 & Verstärker
dr.dimitri
Stammgast
#25 erstellt: 10. Apr 2012, 07:54
Hi,

schöne Front hast Du dir zusammengestellt. Die LS sind aber ein bissl nah an der Wand. Das dürfte bei basslastiger Musik/Filmen zu unschönem Dröhnen führen. Jeder cm weg von der Wand lohnt sich.

Ich hab einfach einen Airport Express verwendet, läuft perfekt.

Dim
snicky_77
Schaut ab und zu mal vorbei
#26 erstellt: 11. Apr 2012, 21:15
Hallo Dim,

Du hast recht, die Lautsprecher sind auf dem Foto relativ nah an der Wand. Inzwischen stehen Sie ein wenig weiter vorne, Abstand zur Wand beträgt ca. 40 Zentimeter. Werde mal darauf achten, ob der Bass gelegentlich dröhnt.

Habe mich für den Apple TV entschieden, da ich damit auch Filme streamen kann. Fokus liegt aber auf dem Streamen von Musik. Habe gerade einen neuen Thread bei Kaufberatung Multimedia erstellt, da ich absolut ahnungslos bin, welcher D/A Wandler empfehlenswert ist.

Ich denke, dieser Thread kann somit als geschlossen betrachtet werden.

Vielen Dank an alle für die guten Ratschläge!

Grüße
Snicky
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche 2.1 System für 25 qm Wohnzimmer
Franky084 am 08.08.2012  –  Letzte Antwort am 12.08.2012  –  30 Beiträge
Suche Standlautsprecher für 30 qm Wohnzimmer
AM1 am 30.12.2013  –  Letzte Antwort am 13.01.2014  –  6 Beiträge
welche komponenten für erste anlage
BaZQ am 20.08.2009  –  Letzte Antwort am 25.08.2009  –  17 Beiträge
2.1 Anlage für 1500?
19SMEE84 am 20.02.2014  –  Letzte Antwort am 20.02.2014  –  2 Beiträge
2.1 Anlage für PC
oblivion1 am 13.12.2007  –  Letzte Antwort am 14.12.2007  –  4 Beiträge
Komplette Anlage für 30 qm Partyraum
Grog5 am 05.01.2008  –  Letzte Antwort am 08.01.2008  –  9 Beiträge
Gute Anlage für Jugendraum 30 qm gesucht
McFly87 am 05.02.2013  –  Letzte Antwort am 07.02.2013  –  8 Beiträge
Suche Anlage für großes Wohnzimmer!
motunils am 05.06.2008  –  Letzte Antwort am 16.06.2008  –  84 Beiträge
gesucht für 35 qm Wohnzimmer
frank2709 am 21.09.2010  –  Letzte Antwort am 22.09.2010  –  5 Beiträge
2.1 Satelliten / Subwoofer System für 40 qm großes Wohnzimmer
obii am 17.02.2008  –  Letzte Antwort am 19.02.2008  –  5 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF
  • Canton
  • NAD
  • Onkyo
  • Cambridge Audio
  • Nubert
  • Heco
  • Marantz
  • Kenwood

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 77 )
  • Neuestes Mitgliedreinerdoll
  • Gesamtzahl an Themen1.345.984
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.007