Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stereo Lautsprecher um die 700€

+A -A
Autor
Beitrag
-unreality-
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 23. Nov 2011, 21:10
Hallo,

Ich bin relativ neu im Hifi-Bereich, bilde mich jedoch täglich weiter. Bei der Vielfalt der angebote, bin ich jedoch etwas überfordert. Wenn ich einmal denke mein "Dreamteam" gefunden zu haben, sehe ich am nächsten Tag wieder etwas neues interessantes, und kann mich einfach nicht entscheiden. Ich will zwar nicht hetzen, kann auch gern noch 1-2 Monate sparen, würde mich aber trotzdem gerne schonmal festlegen, damit man etwas hat auf das man sich freuen kann

Also zunächst einmal für was will ich ein Stereosystem anschaffen ?
- relativ wenig Platz in der neuen Bude (siehe unten)
- Hauptsächlich Musik, Spiele, Filme (in der Priorität)
- Musikgenres: Elektro (vor allem Dubstep aber auch Electronica im allgemeinen), Metal/Post-Hardcore
- gehobene Zimmerlautstärke selten mehr


Was bin ich bereit auszugeben ?
maximal 700€ für ein paar (exklusive Verstärker etc.)

Raum
http://i41.tinypic.com/2qaq0et.jpg
Umstellen ist an sich aber möglich

Anschließen möchte ich das alles an meinen PC*. Wie weiß ich noch nicht genau gibt 3 Möglichkeiten:
a) Asus Xonar Essence (cinch) -> verstärker -> Boxen
b) onboard SPDIF -> D/A Wandler (Musical Fidelity V-Dac II) -> Verstärker -> Boxen
c) onboard SPDIF -> Verstärker mit opischen Eingang -> Boxen

Was wäre am optimalsten ?

*eventuell auch an meinen Panasonic TX-P50U10E per cinch oder SPDIF, ist aber eher zweitrangig


Verstärker
suche ich mir einen passenden raus, wenn die boxen gefunden sind

Boxen (für die ich mich bis jetzt interessiert habe)
Klipsch RB-81 (hätte aber lieber Standboxen)
Klipsch RF-62
Canton Chrono 509
Jamo S 608
Teufel T 500

Aktivboxen (haben mich bis jetzt weniger überzeugt, aber ich lasse mich gerne eines besseren belehren):
Nubert nuPro A-20 (möchte nicht beide Boxen seperat regeln müssen)
Adam Artist 5 (hat mir zu wenig Bass)

Joa ich würde mich über jegliche Hilfe freuen. Wenn ich was vergessen habe einfach fragen!

PS: Boxen irgendwo anhören ist hier in der gegend sehr schwierig. haben nur einen MM.


[Beitrag von -unreality- am 23. Nov 2011, 21:45 bearbeitet]
dr.dimitri
Stammgast
#2 erstellt: 23. Nov 2011, 22:38
Hi,

die Lautstärke an den nuPros regelst auch an der Quelle. Aber ich find auch, dass der fehlende Stereolink hin und wieder stört. Letztendlich entschädigt die Qualität aber doch dafür.

Bezüglich Aufstellung würde ich sagen, dass Du viel zu nahe bist für Standboxen umd auch für Nahfeldmonitore sind die viel zu weit auseinander.

Stell sie lieber auf den Schreibtisch, ansonsten verschenkst du hier jede Menge potential - egal welcher Lautsprecher.

Dim
kiron
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 24. Nov 2011, 07:17
Hallo!


die Lautstärke an den nuPros regelst auch an der Quelle


Wenn ich die NuPro an einem AV Receiver Anschliesse,
über die PreOut Anschlüsse kann ich die Lautstärke ja über die Fernbedienung regeln.
Sehe ich das richtig?
Würden mich nämlich eventell auch interessieren.

gruss
Kiron
-unreality-
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 24. Nov 2011, 07:56
hallo,
also passiv lautsprecher halt ich erstmal für die elegantere lösung, auch in hinsicht auf die erweitbarkeit. stand lautsprecher bevorzuge ich deshalb, weil sie einfach schöner ausschauen und ich auch keinen extra ständer mehr kaufen muss. außerdem steht auf dem schreibtisch schon der 50“ plasma, und links und rechts ist kein stück platz für boxen.

im notfall würde ich alles so umstellen, dass ich mindestens 2m von den boxen und fernseher entfernt sitze. (bett drehen schreibtisch mehr nach links und ich hinten an der wand)

ps: an der quelle regeln halte ich für nicht sinnvoll, da so einiges an qualität verloren geht (wenn nicht auf 100%). zumindest habe ich das schon öfter gelesen.
dr.dimitri
Stammgast
#5 erstellt: 24. Nov 2011, 09:22

kiron schrieb:
Wenn ich die NuPro an einem AV Receiver Anschliesse,
über die PreOut Anschlüsse kann ich die Lautstärke ja über die Fernbedienung regeln.
Sehe ich das richtig?


Richtig.


also passiv lautsprecher halt ich erstmal für die elegantere lösung, auch in hinsicht auf die erweitbarkeit.


In dem Fall würde ich auch eher Richtung passive LS gehen.


im notfall würde ich alles so umstellen, dass ich mindestens 2m von den boxen und fernseher entfernt sitze


Das wäre nicht schlecht, denn dann hättest Du ein sehr schönes Stereodreieck. Und 2Meter zu einem 50'' TV sind auch nicht falsch.
Wie weit sind die Boxen denn dann von der Wand weg und wieviel Platz ist links und rechts daneben? Vor allem Standboxen brauchen Luft zum atmen.


ps: an der quelle regeln halte ich für nicht sinnvoll, da so einiges an qualität verloren geht (wenn nicht auf 100%). zumindest habe ich das schon öfter gelesen.


Du meinst, weil bei einer digitalen Regelung die Bitrate reduziert wird? Da gehen die Meinungen auseinander. Bei den einen bricht alles zusammen, die anderen hören keine Unterschiede. Meiner Meinung nach kann man sowohl bei analoger als auch bei digitaler Lautstärkenregelung was falsch machen.
Wenn ich meine nuPros per USB angeschlossen hab, ist mir nichts hinsichtlich dramatischer Qualitätseinbußen aufgefallen.
Wobei noch interessant wäre, ob die nuPro analog oder digital regelt, denn ein analoges Signal wird hier auf jeden Fall nochmal in ein digitales umgewandelt.

Dim
donnerbass
Stammgast
#6 erstellt: 24. Nov 2011, 09:33
hi
quadral hat momentan einen ausverkauf an b-ware.war letztens mal gucken und die haben teielweise echt nette boxen.

z.b rhodium 70 oder 90
Argentum 370
platinum m4
chromium style 50 und 100
und anderes.
da könntest du auch ein set mit verstärker bekommen.

es würde sich lohnen da mal anzurufen und nach den preisen zu fragen.
-unreality-
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 24. Nov 2011, 10:16
hallo,
links und rechts von den lautsprechern wär genug luft, in der mitte dazwischen aber direkt der fernseher (evtl auf neuem tisch). nach hinten 0,5m luft sollten reichen?

wenn ich die A-20 kaufen sollte würde ich die natürlich per usb anschließen. aber wie gesagt passive standlautsprecher wären eher mein ding. oder denkt ihr das ist zu übertrieben für meinen raum?

und welche anschlussart würdet ihr empfehlen?
dr.dimitri
Stammgast
#8 erstellt: 24. Nov 2011, 12:43
Übertriben sind Stand LS bei 20qm nicht, aber Regallautsprecher sind hier auch nicht unterdimensioniert. Du hast also die freie Wahl.


und welche anschlussart würdet ihr empfehlen?


Die nuPros oder den AVR? Erstere per USB und letzteren per Toslink.

Dim


[Beitrag von dr.dimitri am 24. Nov 2011, 12:44 bearbeitet]
-unreality-
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 24. Nov 2011, 13:19

dr.dimitri schrieb:
Übertriben sind Stand LS bei 20qm nicht, aber Regallautsprecher sind hier auch nicht unterdimensioniert. Du hast also die freie Wahl.


und welche anschlussart würdet ihr empfehlen?


Die nuPros oder den AVR? Erstere per USB und letzteren per Toslink.

Dim

toslink an eine verstärker mit toslink eingang oder toslink an den d/a wandler? so viele stereoverstärker mit toslinkeingang gibts ja nicht ;-)
Crashdummy
Stammgast
#10 erstellt: 24. Nov 2011, 13:48
schau dir da auch mal die Monitor Audio Bronze BX 5 näher an.
http://www.monitoraudio.de/bronze_bx5.html
mit 700,-€ Kaufpreis passt die preislich genau rein. Optisch ein sehr wertiger Lautsprecher mit wirklich gutem Klang in dieser Preisklasse.
Als Alternative wäre die Heco Celan XT 501 noch interessant. Die Tage habe ich ein Angebot im www über 660,-€ das Paar gefunden. Zu dem Preis ist sie wirklich ein Schnäppchen, was klanglich gesehen zu diesem Preis nicht zu toppen ist.
dr.dimitri
Stammgast
#11 erstellt: 24. Nov 2011, 14:01

so viele stereoverstärker mit toslinkeingang gibts ja nicht ;-)


Den Onkyo 8050 z.B.
Allerdings hast ja vorher gesagt, Du möchtest passive Boxen wg. der Erweiterbarkeit. Das hab ich Richtung Erweiterung mit mehr als 2 LS gesehen. Also doch reines Stereo?

Dim
-unreality-
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 24. Nov 2011, 15:51

dr.dimitri schrieb:

so viele stereoverstärker mit toslinkeingang gibts ja nicht ;-)


Den Onkyo 8050 z.B.
Allerdings hast ja vorher gesagt, Du möchtest passive Boxen wg. der Erweiterbarkeit. Das hab ich Richtung Erweiterung mit mehr als 2 LS gesehen. Also doch reines Stereo?

Dim

verstärkertechnisch schon. habe zu viel schlechtes über stereosound bei AVRs gelesen.


schau dir da auch mal die Monitor Audio Bronze BX 5 näher an.
http://www.monitoraudio.de/bronze_bx5.html
mit 700,-€ Kaufpreis passt die preislich genau rein. Optisch ein sehr wertiger Lautsprecher mit wirklich gutem Klang in dieser Preisklasse.
Als Alternative wäre die Heco Celan XT 501 noch interessant. Die Tage habe ich ein Angebot im www über 660,-€ das Paar gefunden. Zu dem Preis ist sie wirklich ein Schnäppchen, was klanglich gesehen zu diesem Preis nicht zu toppen ist.

danke werd mich mal umschauen!


[Beitrag von -unreality- am 24. Nov 2011, 15:52 bearbeitet]
dr.dimitri
Stammgast
#13 erstellt: 24. Nov 2011, 16:08

verstärkertechnisch schon. habe zu viel schlechtes über stereosound bei AVRs gelesen.

Ja dann muss es ja stimmen
Mal im Ernst. Wenn Du Richtung Surround gehen möchtest, dann hilft dir ein Stereoverstärker nicht weiter. Und so schlecht sind die aktuellen AVR nicht.
Deine Raumaufstellung dürfte da deutlich kritischer sein als die Entscheidung Vollverstärker oder AVR.
Wenn Du aber nur 2LS haben willst und nur ein oder zwei Quellen hast, dann würde das wieder für Aktivboxen sprechen.


was klanglich gesehen zu diesem Preis nicht zu toppen ist.


Naja. Eine weitere "4-8 Ohm" Box (eh Verarschung) mit einem Wirkungsgrad von 91db ohne Angabe des Frequenzgangs am -3db Punkt. Die werden schon wissen wieso...
Das bei leisen und normalen Lautstärken der Tieftonbereich hier etwas schwach klingen dürfte, ist vermutlich nicht so entscheidend.
Klanglich ist das wohl wirklich nicht mehr zu toppen...

Dim
-unreality-
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 24. Nov 2011, 16:13

dr.dimitri schrieb:

verstärkertechnisch schon. habe zu viel schlechtes über stereosound bei AVRs gelesen.

Ja dann muss es ja stimmen
Mal im Ernst. Wenn Du Richtung Surround gehen möchtest, dann hilft dir ein Stereoverstärker nicht weiter. Und so schlecht sind die aktuellen AVR nicht.
Deine Raumaufstellung dürfte da deutlich kritischer sein als die Entscheidung Vollverstärker oder AVR.
Wenn Du aber nur 2LS haben willst und nur ein oder zwei Quellen hast, dann würde das wieder für Aktivboxen sprechen.

ich muss sagen ich habe noch nie wirklich gute aktivboxen gehört, aber irgendwie steckt in meinem kopf: aktiv = schlecht

ich besitze seit 5 jahren ein aktives 5.1 system für 200€ und weiß, dass das kein vergleich ist aber irgendwas in mir wehrt sich dagegen. vielleicht sollte ich mir einfach mal die a-20 irgendwo anhören.

ich muss aber sagen an ne schicke standbox kommt eine regalbox halt nicht ran

dennoch sound ist mir natürlich wichtiger, aber ist ja nicht so, dass es keine guten standboxen gibt
dr.dimitri
Stammgast
#15 erstellt: 24. Nov 2011, 16:24

ich muss sagen ich habe noch nie wirklich gute aktivboxen gehört, aber irgendwie steckt in meinem kopf: aktiv = schlecht


Es gibt gute und schlechte Aktivboxen, genauso wie bei den Passivboxen. Es gibt Aktivboxen mit passiver oder aktiver Frequenzweiche.
Auch gibt es gute Regalboxen, die bei preislich vergleichbaren Standlautsprechern, was Abstrahlverhalten, Auflösung und naturgetreuer Wiedergabe betrifft, eindeutig die Nase vorne haben.

So einfach ist es eben leider nicht

Dim
-unreality-
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 24. Nov 2011, 18:28
also standboxen, sofern der rest stimmt, haben nen kleinen pluspunkt, heißt aber nicht, dass ich nicht über andere tipps auch froh bin.

und nochmal zum Stereoverstärker/AVR: also zunächst einmal solls wirklich nur stereo sein, falls ich dann mal irgendwann umziehen sollte, muss eben ein AVR her, aber bis dahin denke ich lohnt ein guter stereoverstärker auf jeden fall.

wenn mich jemand vom gegenteil überzeugen kann, umso besser jedoch habe ich bis jetzt überall nur davon gelesen die finger von AVRs zu lassen, wenn es sich um reine stereoboxen handelt.

so long..
drallex
Stammgast
#17 erstellt: 24. Nov 2011, 18:53
Finde deine Auswahl schon sehr gut. Ich würde entweder die Jamo s 608 oder die Klipsch RF-62 nehmen, da diese eher basslastig(bzw. sind die einizgen von deinen genannten, wo ic hdas behaupten kann zu wissen :D) ausgelegt sind und damit eher zu deinem Musikgeschmack passen würden. Vllt. kannste du ja irgendwo probe hören. Die jamos sollen ja ein wirklicher P/L-Tipp sein und schöner finde ich sie auch, als die klpisch :).
weimaraner
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 24. Nov 2011, 19:06
Hallo,

wenn du irgendwann erst mal auf Surround umschwenken möchtest bleib jetzt ruhig noch bei Stereo

Zu den Aktivlautsprechern,
da gibt es eben auch keine guten Exemplare für 200€,
deswegen hast du vermutlich auch noch keine gehört.

Der erste gute aktive Standlautsprecher wäre von Adam Audio die Artist 6,
welche schon das Doppelte des Budgets ausmacht und untenrum eher noch etwas Unterstützung eines Subwoofers gebrauchen kann,wenn man es bassig mag.

Zu den Anschlüssen,
wenn du USB haben möchtest,
da ist der Pioneer A A 9J der Kandidat im Stereobereich,
er wird gerade zweimal im Biete Bereich des Forums angeboten,mal sehen wie lange noch.

Zu den Lautsprechern,

bei deiner Raumgrösse und den Abständen würde ich ein Lautsprecher mit seitlichem Bass sofort auschliessen wollen,
auch Exemplare mit einer etwas heftigen Bassabstimmung dröhnen unter Umständen da ein Lautsprecher wohl auch noch Ecknähe abbekommt.

Versuch mal ein paar Lautsprecher zu hören,
PLZ?vllt können wir helfen.

Lautsprecher welche ich hier probieren würde,

PSB Image T 5,
Canton Chrono 570.2,
die schon genannte MA BX 5,
Swans Diva 4.2.


Gruss
-unreality-
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 24. Nov 2011, 19:19
PLZ wäre 63xxx etwas östlich von Frankfurt am Main

zu dem Pioneer A A 9J: da das gerät ja schon etwas älter ist, wie schauts da aus mit der qualität bei der USB übertragung? die meisten alten D/A Wandler schaffen ja nur 48khz im USB Betrieb, hört man da überhaupt einen unterschied zu 96khz oder gar 24bit/192khz ? wenn ja würde ich das mit einem neuerem D/A Wandler (siehe oben Musical Fidelity V-DAC II) lösen und wahrscheinlich über TOSLINK anschließen

TOSLINK ist generell kein problem (sowohl am onboard sound verhanden, als auch am Fernseher), wenn es denn vorteile zum USB betrieb hat.

die boxen werde ich mir mal reinziehen, zumindest erstmal übers netz

danke!
weimaraner
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 24. Nov 2011, 20:25

-unreality- schrieb:
PLZ wäre 63xxx etwas östlich von Frankfurt am Main!



Hallo,

geh doch mal ein wenig Probehören,
nimm deine CDs mit.

Das ist erstmal das sinnvollste.

Zu den Hifi Profis,
aber bitte in Darmstadt oder Wiesbaden wenn möglich.
Raum Ton Kunst in F.
Ins Klangstudio in Mainz (PSB,B&W usw.)


wegen diverser Aktivlautsprecher geh mal zu Session Music in F. und hör dich etwas ein,

dann hast du zu allem Erfahrungen aufzuweisen und kannst uns viel mehr berichten,
ob dabnn noch weitere Möglichkeiten oder überlegungen in Betracht kommen sieht man dann.

Gruss
-unreality-
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 25. Nov 2011, 14:43
was haltet ihr von den Heco Metas XT 501 im gegensatz zu den Heco Celan XT 501

welche unterschiede, vor- und nachteile haben die beiden ?
-unreality-
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 26. Nov 2011, 13:06
push
weimaraner
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 26. Nov 2011, 14:39

weimaraner schrieb:

-unreality- schrieb:
PLZ wäre 63xxx etwas östlich von Frankfurt am Main!



Hallo,

geh doch mal ein wenig Probehören,
nimm deine CDs mit.

Das ist erstmal das sinnvollste.

Zu den Hifi Profis,
aber bitte in Darmstadt oder Wiesbaden wenn möglich.
Raum Ton Kunst in F.
Ins Klangstudio in Mainz (PSB,B&W usw.)


wegen diverser Aktivlautsprecher geh mal zu Session Music in F. und hör dich etwas ein,

dann hast du zu allem Erfahrungen aufzuweisen und kannst uns viel mehr berichten,
ob dabnn noch weitere Möglichkeiten oder überlegungen in Betracht kommen sieht man dann.

Gruss
mackimessa
Stammgast
#24 erstellt: 26. Nov 2011, 15:52
Metas sist die unter Celn angeordnete baureihe preislich gesehen. beides gute Boxen, aber CELAN benutzt bessere Chassis (also Schallwandler(LS).
Bei dienem Geschmack würde ich EINDEUTIG und ohne zu zögern sofort die JAMO S 608 blind bestellen.
Warum ? Ich habe die an einer Vincent Kette gehört und das kam geil ! satter Bass bei Bob Marley's Natty Dread CD, Große Bühne bei Bowie Live und richtig schöne Klangfarben bei Beatles abbey Road (Black triangle). Voll aufgedreht kam Santana so gut rüber, dass sogar der Besitzer, der bein Einbau von Car Speakern zugange war reinkam und mit swingte.
Also die machen RICHTIG Spass.
Für das Geld gibt es NIX besseres, zumal die auch noch uit aussehen und okay verarbeitet sind. Wie die das zu dem Preis hinkriegen ist unfassbar. Okay erst haben se 1000 Euro gekostet und nach 100.000 verkauften exemplaren sind die Preise gesunken. Du oder ich könnten für das Geld noch nicht mal die verwendeten Chassis bezahlen.
Nächster Punkt. Erweiterbar auf Surround ! Bingo

Einzige echte Alternative (für mich, der auch überlegt für die 2t Anlage LS zu erwerben/bauen) JBL STUDIO 190. Die sehen weniger gut aus und kosten nen hunderter mehr, klingen etwas softer und auch etwas gelöster/feiner.
Für mich die bessere Wahl, für dich eher nicht.
Generell gilt-bei Nichtgefallen GELD ZURÜCK !
Achte darauf. nur wenn du sicher bist, die oder keine geht auch gebraucht oder von privat..
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Vollverstärker + Stereo Regal-Lautsprecher um ~700,- Euro
blackie62 am 02.06.2010  –  Letzte Antwort am 07.06.2010  –  19 Beiträge
Stereo Verstärker + Lautsprecher 700?
Yoschimura am 06.12.2014  –  Letzte Antwort am 06.12.2014  –  3 Beiträge
Lautsprecher um 700 ?
dponline am 08.02.2006  –  Letzte Antwort am 11.02.2006  –  14 Beiträge
Lautsprecher + Verstärker + Player ~700?
Het am 24.09.2012  –  Letzte Antwort am 30.09.2012  –  10 Beiträge
Hilfe bei Stereo Soundsystem um die 700?
Scarface02x am 03.01.2013  –  Letzte Antwort am 04.01.2013  –  5 Beiträge
Stereo System 700 - 800 ?
kayh123 am 07.12.2011  –  Letzte Antwort am 09.12.2011  –  12 Beiträge
Stereo-Anlage für max. 700?
P.Diddy am 09.10.2008  –  Letzte Antwort am 18.10.2008  –  39 Beiträge
Lautsprecher + Verstärker (700? Budget)
Lichten am 02.07.2010  –  Letzte Antwort am 06.07.2010  –  10 Beiträge
Suche Stereo Lautsprecher um die 200 ?
Leonhard2013 am 02.01.2013  –  Letzte Antwort am 02.01.2013  –  6 Beiträge
Kaufberatung: Die besten Stereo Lautsprecher um 10000 ?
meisterdesseins am 22.01.2016  –  Letzte Antwort am 09.02.2016  –  20 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Panasonic
  • Quadral
  • Adam
  • Jamo
  • Klipsch
  • Heco
  • SEG
  • JBL
  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 88 )
  • Neuestes MitgliedQuantum_Noise
  • Gesamtzahl an Themen1.345.126
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.659.813