Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


HiFi-System (Musik, ab und zu Filme) für ca. 2000€

+A -A
Autor
Beitrag
robert_e
Neuling
#1 erstellt: 29. Dez 2011, 18:07
Hallo zusammen

Da ich nächsten Monat in die erste eigene Wohnung ziehe, bin ich aktuell auf der Suche nach den passenden HiFi-Komponenten und würde dabei gerne auf euer Know-how zurückgreifen.

Zuerst einmal, was ich bis jetzt schon weiss:
- Das neue Wohnzimmer ist ca. 28qm gross, Boden ist Parkett (falls das eine Rolle spielt).
- Ich werde die Lautsprecher auch als Soundsystem für den Fernseher bzw. für Filme (Bluray) benützen, aber erste Priorität hat doch immer noch das Musikhören!
- Ich höre hauptsächlich Funk, Soul, Jazz aber auch ziemlich viel Klassik.
- Ich bin auf der Suche nach 2 Standlautsprechern (ob mit Subwoofer oder nicht ist noch offen) und einem AVR
- übermässige Lautstärke muss nicht sein, ich wohne in einem Mehrfamilienhaus
- Diese ganze Netzwerk-Geschichte (DLNA, NAS etc. - ich bin mich noch am einlesen) gefällt mir, v.a. weil ich meine CD-Sammlung letztes Jahr in tagelanger Arbeit digitalisiert habe...
- Mein Budget beträgt ca. 2000€ (bestimmt nicht mehr als 2500€, hängt halt auch davon ab ob ich mir einen Subwoofer kaufe oder nicht)

Nun, heute war ich in einem grossen Elektronik-Fachmarkt, um mir mal einen ersten Eindruck zu verschaffen. Meine Favoriten hinsichtlich Lautsprecher sind die Heco Celan GT 702. Preislich waren das aber auch etwa die teuersten, die sie dastehen hatten. In derselben Preisliga hatte es noch etwas von Canton (ich vermute Canton Chrono 508.2 DC, weiss es aber nicht mehr genau), aber die Heco-LS haben mir um einiges besser gefallen.
Der angeschlossene AVR war ein Onkyo TX-NR609. Als Vergleich wollte ich auf einen Onkyo TX-NR1009 umschalten, um zu testen, ob ich einen Unterschied merke. Allerdings hat die Umstellung technisch irgendwie nicht funktioniert, ich schätze da wurde etwas falsch verkabelt...

Deswegen meine Frage: Was haltet ihr von dieser Kombination: Heco Celan GT 702 und Onkyo TX-NR609? Mit diesem Receiver würde ich mir ja auch die Option offenhalten, später einmal auf 5.1 aufzurüsten (gut möglich), und DLNA-tauglich sollte der ja auch sein, oder?
Gibt es irgendwelche Alternativen, die ich mir unbedingt auch noch anschauen / -hören sollte?

Noch ganz kurz zum Thema Subwoofer: ich vermute, für Filme macht es schon einen Unterschied, ob da ein Subwoofer steht oder nicht, oder? Allerdings möchte ich nicht sehr viel Geld dafür ausgeben, gibt es da irgendwelche Empfehlungen für max. 300-400€?


Vielen Dank für eure Hilfe!

Robert
teteretete
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 30. Dez 2011, 04:21
Hallo Robert,

Also es soll mal wieder die eierlegende Wollmilchsau sein. Ne, Spaß beiseite. Deine Wahl ist ja soweit ganz schön getroffen, aber wenn man auf der Suche nach Zwei Lautsprechern ist hört man ja in der Regel Stereo und braucht eigentlich keinen AVR. Ja, das mit dem Netzwerk könnte der dann auch und die Option auf 5.1.

1.Vorschlag:
Die holst Dir die Heco (oder Canton) und dazu einen schönen Stereoverstärker (z.B. PM 7003, A-S700, HK980, PMA710, ... ). Da kannst Du auch getrost auf den Sub verzichten. Und zum Thema Netzwerk kann dann in ein Sonos oder Raumfeld System investiert werden. Dann hast Du eine ausgezeichnete Musikanlage.

2.Vorschlag:
Du kaufst Dir den Onkyo und dazu ein komplettes Surround-System (z.B. THX select System von Teufel o.ä.). Mein Bruder hat den Vorgänger (SR-608) und das THX Select 5, eine gute Kombination. Der Onkyo kann ja schon Netzwerk. Die Lautsprecher sind gut aufeinander abgestimmt. Der Subwoofer hat Druck ohne Ende und fügt sich ein. Gigantisch für Blue Ray. Musik kann man auch gut hörnen, aber ist natürlich nicht optimal.

3.Vorschlag:
Du ziehst Deinen Plan durch und berichtest hier von Deinen Erfahrungen.


robert_e schrieb:

Onkyo TX-NR609? ... DLNA-tauglich sollte der ja auch sein, oder?



Ja ist er:
http://www.de.onkyo....-tx-nr609-48986.html


robert_e schrieb:

Noch ganz kurz zum Thema Subwoofer: ich vermute, für Filme macht es schon einen Unterschied, ob da ein Subwoofer steht oder nicht, oder? Allerdings möchte ich nicht sehr viel Geld dafür ausgeben, gibt es da irgendwelche Empfehlungen für max. 300-400€?



Bei Filmen (von DVD, Blue Ray) macht das schon einen gewaltigen Unterschied. Gruß an die Nachbarn. Bei Musik kann man bei Vernünftigen LS drauf verzichten.

Sub Empfehlung um 400€: Canton SUB 10

Ich habe den Klipsch RW-12d für Surround und möchte ihn auch nicht missen, aber im Mehrfamilienhaushalt muss man dann schon tolerante Nachbarn haben und/oder sich sehr zurückhalten.

Wichtig ist bei einem Subwoofer (hingegen vieler Aussagen von sogenannten Fachkräften im Elektrogroßmarkt) die Aufstellung. Man kann den Bass vielleicht nicht orten, aber wie viel Bass am Ohr ankommt ist im großen Maße davon abhängig wo der Subwoofer steht, bzw. wo man sitzt. Einfach ein längeres Kabel besorgen und verschiedene Positionen ausprobieren. Die Unterschiede sind oft riesig.

Hoffe ich konnte ein bisschen helfen.

MfG
Andi
Don_Tomaso
Inventar
#3 erstellt: 30. Dez 2011, 08:52
Mein Rat wäre, dass Du Dir noch einige andere LS anhörst, nicht umbedingt im MM oder Saturn, sondern beim HiFi-Händler in Deiner Nähe. Die großen Märkte sind mitnichten so günstig, wie sie immer tun, einige Produkte werden billig gepusht, dafür sind andere mitunter teurer als im Fachhandel und die Auswahl ist beschränkt.
Wenn du für die Haupt-Lautsprecher und den Verstärker zusammen 2.000 Euro ausgeben könntest, würde man nach konservativer Schätzung etwa 1.300 für die Boxen ansetzen können. Da gäbe es anstelle der Heco - die sicher nicht schlecht sind, ich kenne sie nicht - noch einiges anderes, was Du Dir anhören könntest. In diesem Bereich gibt es zum Beispiel was von Monitor Audio (RX8, schöne Teile bei um die 1.400), KEF (war mir zu "spritzig", Geschmacksache), B&W (684 oder 683, die habe ich), Klipsch, Canton, Magnat, und so weiter und so fort.
Du solltest also, ist aber nur meine Meinung, von den LS ausgehen und dann vom Rest den Verstärker kaufen. Ob das nun ein AVR oder ein normaler Stereo-Verstärker wird, wäre die nächste Frage. Ich persönlich halte von AVR nichts, ausser man will umbedingt 5.1 oder 7.1 aufbauen. Ich mag keine "Soundprozessoren" in meiner Musik, nutze aber durchaus die Höhenanhebung meines Arcam, um in meinem Wohnzimmer mit meinen LS und meiner bevorzugten Musik den besten Klang zu haben. Ich betone dies lediglich, um zu zeigen, dass ich Klangregelung - im Gegensatz zu Soundprocessing - nicht für Teufelszeug halte. Dennoch wäre ich nicht bereit, für Features eines AVR zu bezahlen, wenn ich das gar nicht nutzen möchte. Da wäre es mir lieber, mit einem guten externen DAC o.ä. zu arbeiten, um Streaming zu machen.
Der Vorteil guter Boxen wäre auch, dass man kein Kraftwerk braucht, um sie zu betreiben. B&W gibt bei den 683 etwa eine Empfindlichkeit von 90 db an, d.h. sie können schon mit einem kleinen Verstärker richtig Sound machen. Ich weiss, dass jeder die Boxen empfiehlt, die er selber hat - wie steht man sonst auch da - doch habe ich die Erfahrung gemacht, dass die 683 für Jazz und Soul, aber auch Klassik, wie gemacht sind. Bitte bedenke aber bei meinen Äußerungen, dass ich weder Filme noch BR noch 5.1 noch Streaming mache, sondern nur "klassisches" 2.0-Stereo. Dafür allerdings ist meine Kombi 683 plus Arcam A18 sehr gut - und hat genau Dein Budget ausgeschöpft (mit einem kleinen Rabatt im örtlichen Fachhandel, die lassen nämlich mit sich reden ;)).
Ansonsten gilt auch hier: Happy Hunting!
weimaraner
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 30. Dez 2011, 09:48
hallo,

wenn du beim av receiver bleiben möchtest schau dir mal den pioneer vsx 921 an,
diesen gibt es mittlerweile auch unter 400€.

beiden lautsprechern empfehle ich auch weiteres anzuhören,

b&w cm 8,
monitor audio rx 8,
psb imagine t,
psb image t6,
swans diva 5.2,
quadral platinum m4 , m5
german maestro linea s-one,
kef r 500,
kef xq 40 usw...

gruss
robert_e
Neuling
#5 erstellt: 27. Jan 2012, 11:10
Vielen herzlichen Dank für eure Antworten! Als absoluter "Unwissender" wusste ich nicht mal über die grundlegendsten Grundlagen Bescheid. Nun bin ich ein bisschen besser im Bild.

Inzwischen haben sich ein paar Dinge geändert:
Ich habe von meinem Onkel ein 5.0 (5.1 ohne Subwoofer)-Set geschenkt bekommen, das er nicht mehr benötigt: AVR: Yamaha RX-V657 und LS: Panasonic SB-TP20e.
Da ich erst nächste Woche umziehe, konnte ich noch nichts testen, aber klangmässig erhoffe ich mir nicht allzuviel von den LS :-)
Ausserdem sind noch 2 weitere LS aufgetaucht: Canton GLE-401. Diese könnte ich - falls ich mich für 5.1 entscheide - als Rear-LS benützen, oder?

Dass es 2 Stand-LS werden, ist für mich klar. Die Frage ist noch, in welchem Umfeld.
Ich werde demnächst zu einem Händler gehen, und dort hoffentlich probehören:
Monitor Audio RX8 (und RX6)
B&W 683
Heco Celan GT 702
plus natürlich noch weitere falls vorhanden.

Ums ein wenig abzukürzen:
Taugt der Stereo-Modus von Onkyo (Pure Audio oder so ähnlich, z.B. bei TX-NR609) etwas? oder soll ich mich für einen StereoReceiver (am liebsten netzwerkfähigh, z.B. Onkyo TX-8050) entscheiden, und diesen falls möglich irgendwie mit dem AVR verbinden, an welchem ich das 5.1 anschliesse? Macht das Sinn? Ist das technisch überhaupt möglich?
Ich habe versucht, Beiträge zu diesem Thema zu suchen, allerdings finde ich nicht wirklich viel bzw. ich suche mit den falschen Begriffen...

Ihr seht, ich bin ein wenig verwirrt. Ich möchte (wie im 2. Beitrag erwänt) am liebsten die eierlegende Wollmilchsau haben :-) und im moment frage ich mich, ob ich mit einem guten AVR und 5.1, wovon 2 gute Stand-LS sind, und dem Pure-Audio-Modus zumindest in der Region dieser Wollmilchsau bin? D.h. auf Knopfdruck wechseln zwischen gutem Stereoklang und tollem Movie-Surround?!

vielen herzlichen dank für eure HIlfe!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
StandLS für Musik/Filme
Si_FaN am 25.09.2011  –  Letzte Antwort am 26.09.2011  –  2 Beiträge
2.1 für Musik/ Filme ca 1000?
cheater__cheater am 30.05.2013  –  Letzte Antwort am 13.06.2013  –  36 Beiträge
2.0 System für Filme
o.ggy am 22.10.2014  –  Letzte Antwort am 24.10.2014  –  6 Beiträge
2.1 System (AVR, Lautsprecher) für Musik, Spiele und Filme ca. 350?
FloHimself am 28.03.2012  –  Letzte Antwort am 30.03.2012  –  10 Beiträge
2000-2500? Stereo System Gesucht
Hifi_kev am 16.10.2011  –  Letzte Antwort am 20.10.2011  –  62 Beiträge
2.1 /2.0 System und Verstärker für ca. 600?
DarthSion am 05.06.2013  –  Letzte Antwort am 06.06.2013  –  4 Beiträge
Suche 2.1 System für Musik, Filme und Videospiele!
Arjab am 01.12.2014  –  Letzte Antwort am 12.12.2014  –  35 Beiträge
2.1 System & AVR (Musik, Filme, PS3) 600?
MrBommel am 07.06.2013  –  Letzte Antwort am 08.06.2013  –  2 Beiträge
Sound System für Musik und Heimkino 16qm
Reaver86 am 05.09.2006  –  Letzte Antwort am 06.09.2006  –  5 Beiträge
Hilfe für HiFi-System
delfification am 21.07.2012  –  Letzte Antwort am 22.07.2012  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2011
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Onkyo
  • Yamaha
  • Marantz
  • Canton
  • Harman-Kardon
  • Beko
  • Chess
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 61 )
  • Neuestes Mitgliedtl-holgi
  • Gesamtzahl an Themen1.345.558
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.010