Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Brauche Kaufberatung für eine Anlage bis 2000 Euro

+A -A
Autor
Beitrag
Chuppo1991
Neuling
#1 erstellt: 01. Mrz 2012, 11:13
Hallo liebes Hifi Forum,

ich bin eine Neuling im Thema Hifi vll könnt ihr mir ja weiterhelfen.
Also mein Raum hat 18 m² Musikrichtung geht eher ins Elektronische Budget beträgt so 1500 bis 2000 Euro. Ich weiß jetzt nicht ob ihr noch mehr Angaben braucht wenn ja schreibt es einfach.

Im Budget sollten Subwoofer, Standlautsprecher und Verstärker dabei sein. Auf ein 5.1 System kann ich ja noch erweitern
Da es soviele verschiederne Lautsprecher gibt weiß ich einfach nicht wo ich anfangen soll

Vll habt ihr ja auch ein par tipps zwecks den Kabeln, Anschlüsse usw.

Ich danke schonmal für die Antworten!

MFG Chris
Körk
Stammgast
#2 erstellt: 01. Mrz 2012, 11:31
Willkommen im Forum.

Als erstes hilft es immer schon viel sich in ein paar Grundlagen im HiFi-Bereich einzulesen. Mir haben am Anfang die Artikel von hifiaktiv.at sehr geholfen (unter "Wissenswertes", "Verschiedenes" und "Lüge und Wahrheit").

Grundsätzlich gibt es bei Lautsprechern sehr viele unterschiedliche "Klangcharaktere", so dass es schwer wird hier pauschal eine Kombination vorzuschlagen. Idealerweise gehst du zumindest mal bei MM oder Saturn hören (sofern im Markt ein halbwegs anständiger Raum für vorhanden ist). Idealerweise natürlich in ein HiFi-Geschäft. Dort sollte die Auswahl größer sein und die Hörbedingungen besser.

Wenn du später ohnehin auf 5.1 aufrüsten willst, warum muss direkt ein Subwoofer dabei sein? Für dein Budget solltest du schon recht potente Standlautsprecher bekommen, welche ein solides Bassfundament haben.

Es wäre noch interessant zu wissen, ob es ausschließlich Neuware sein soll, oder auch gebrauchte Komponenten vorgeschlagen werden dürfen?
Chuppo1991
Neuling
#3 erstellt: 01. Mrz 2012, 12:00
Hallo Körk,

danke für den Link werde mich heute abend gleich mal einlesen vll hilft es mir ja weiter.

Ja das habe ich mir schon gedacht das ich mir einfach mal Lautsprecher anhören sollte.

Wie meinst du das? reicht der Bass von den Standlautsprechern aus ohne das ich zusätzlich einen
Subwoofer brauche?

Nein es muss nicht nur Neuware sein nehme gerne auch vorschläge von gebrauchten Komponenten an.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 01. Mrz 2012, 12:01
hallo,

grundlegend müssen wir auch mal wissen was die "anlage " alles beinhalten soll.

Danach auch die Wandabstände der lautsprecher,den Hörabstand,ob ein Stereodreieck verwirklicht wird usw.. angeben.

Auch ich würde für Musik lieber ohne Subwoofer auskommen,
diese machen oft Schwierigkeiten und sind oft wie Fremdkörper in der Anlage,
es wird leicht sehr unharmonisch.

Dann musst du mit deinen eigenen CDs verschiedenste lautsprecher aus deinem Umfeld in deinem Busget probehören.

Wie schon erwähnt klingen Lautsprecher sehr verschieden,
du musst den zu dir und deinem Raum passenden suchen.

Gruss
Körk
Stammgast
#5 erstellt: 01. Mrz 2012, 12:27
Ob der Bass "reicht" ist denke ich persönliche Geschmackssache.
Allerdings kommen große Lautsprecher genauso tief wie manch Subwoofer - und je nach Aufstellung und Hörplatz kann man den Bass ja auch beeinflussen.

Ich war bisher von meinen "Anlagen" recht bassverwöhnt (Teufel CEM PE & Concept G) und im ersten Moment beim Probehören "fehlt" natürlich etwas der Tiefton. Allerdings musste ich recht schnell feststellen, dass der Bass bei den Teufel Anlagen/Subwoofer extrem aufgedickt war. Und der erfreuliche Nebeneffekt bei den Standlautsprechern war, dass der Tiefton jetzt als Instrument, etc erkennbar war und nicht nur als druckvoller Frequenzmatsch den Körper "massiert" hat.
Es gibt auch musikalische Subwoofer, da bin ich aber der falsche Ansprechpartner für. Die sind aber (vermute ich) eher zur Unterstützung von bass-schwachen (Kompakt-)Lautsprechern gedacht.

Von daher: JA, ich denke dass der Bass bei passend gewählten Standlautsprechern ausreicht. Und wie gesagt, über die Aufstellung der Lautsprecher kann man ja beim Tiefton einiges verändern.
Peppermint-PaTTy
Stammgast
#6 erstellt: 01. Mrz 2012, 12:46
Es gibt auch etliche Menschen, denen der Baß sogar reicht, der aus ihren Kompaktlautsprechern kommt.
Chuppo1991
Neuling
#7 erstellt: 01. Mrz 2012, 13:23
also 30 cm abstand zu den wänden kann ich mit sicherheit einhalten mehr wird dann aber schwierig.
Der Sitzabstand wir so ca 3,0 m sein.

Was meinst du was die anlage alles beinhalten soll ?
wenn das ohne Subwoofer möglich ist wär das klasse da ich ja auch
nicht al so viel Platz habe.

Könnt ihr mal paar Vorschläge machen für Standlautsprecher wo auch genug Bass erzeugen können nur das ich mal ungefähr ne Ahnung habe

Mit der Aufstellung der Lautsprecher kann man den Tiefton verändern ??

Mfg Chris
Körk
Stammgast
#8 erstellt: 01. Mrz 2012, 14:38
30cm kann je nach Lautsprecher und Hörvorliebe genug oder schon recht knapp sein.

Lautsprecher die ich gehört habe und wo ich vom Gesamtbild relativ zufrieden bis überaus glücklich war (Vorsicht, subjektives Empfinden! ^^):

- Heco Celan GT 702
- Heco Celan XT 901
- Klipsch RF 82 II
- Klipsch RF 83

Sind allerdings alles relativ große Lautsprecher! Ich weiss nicht wie das dann vom Platz bei dir aussieht. Und je nach Raumakustik könnten die generell zu "mächtig" sein und Dröhnen, das müsstest du dann ausprobieren.
Klanglich sind die Klipsch natürlich mit dem Horn sehr anspringend im Hochton, mir gefällts - anderen nicht. Die Hecos sind da etwas "wärmer" / dumpfer abgestimmt, wobei die GT 702 noch etwas "klarer" spielt als die XT 901. So war zumindest mein Empfinden.

Für andere Verdächtige musst du dich auf den Rest vom Forum verlassen. ^^
Die anderen Lautsprecher die ich mir angehört habe waren mir zu bassschwach und von daher zähl ich die jetzt nicht alle auch noch auf.


Zu dem Wandabstand:
Je näher ein Lautsprecher an der Wand steht, umso "stärker" wird der Bass. Bei einer Aufstellung in den Ecken ist das ganze noch drastischer, da der LS ja quasi von 2 Wänden "eingeschlossen" wird.
Allerdings steigt dann natürlich auch das Risiko, dass es anfängt zu dröhnen und das ist dann eigentlich Sinn der Sache.


[Beitrag von Körk am 01. Mrz 2012, 14:41 bearbeitet]
hamburg22
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 01. Mrz 2012, 14:57
Genannt werden können sicherlich auch die Magnat Quantum 655, die optisch etwas filigraner daherkommen und sich damit für etwas beengte räumliche Verhältnisse gut eignen. Die Box hat eine sehr warme Abstimmung und ausgeprägten Bass, der unter bestimmten Verhältnissen allerdings etwas zum Wummern neigt.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 01. Mrz 2012, 15:40
hallo,

geh doch erstmal einige lautsprecher anhören,
bis 1500€ hat doch jeder Hersteller was im Programm,

canton chrono sl 580,
canton Karat 790.2,
monitor audio rx 6 ;rx 8
Quadral platinum m4,
B&W cm 8,
B&W 684,683,
PSB image t 5/ t6,
psb imagine t,

und mein Tip...Phonar Veritas P5.

Zu Gebrauchttips wäre deine PLZ hilfreich,
wirst ja keine lautsprecher in 500km Entfernung abholen wollen.

Gruss
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung neue Anlage für bis 2000 Euro
Judith.wirth@gmx.ch am 03.04.2015  –  Letzte Antwort am 24.04.2015  –  9 Beiträge
Stereo-Anlage bis 2000 Euro
Childerich am 18.08.2004  –  Letzte Antwort am 19.08.2004  –  4 Beiträge
Brauche Kaufberatung für Anlage bis 500?
PlayXN am 07.12.2005  –  Letzte Antwort am 08.12.2005  –  9 Beiträge
Anlage bis 2000€
RuthMarx am 14.09.2006  –  Letzte Antwort am 18.09.2006  –  10 Beiträge
Anfänger sucht für ca. 2000 Euro eine hifi Anlage
drunkmike am 27.10.2008  –  Letzte Antwort am 05.11.2008  –  19 Beiträge
Anlage für 2000 Euro
mululu am 14.12.2008  –  Letzte Antwort am 20.12.2008  –  18 Beiträge
Stereo Kaufberatung für ein System bis ca. 2000-2500 Euro
tyr00n am 05.01.2012  –  Letzte Antwort am 24.01.2013  –  49 Beiträge
Stereo System bis 2000 Euro
tauscheopafürboxen am 27.06.2008  –  Letzte Antwort am 07.07.2008  –  36 Beiträge
Kaufberatung für Anlage bis 1000,- ?
dariokln am 27.01.2007  –  Letzte Antwort am 28.01.2007  –  3 Beiträge
Lautsprecher bis MAX! 2000 Euro
galler_klaus am 10.02.2013  –  Letzte Antwort am 13.02.2013  –  46 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Klipsch
  • Heco
  • Magnat
  • Bowers&Wilkins
  • Quadral
  • Scott

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 17 )
  • Neuestes MitgliedLarsinger2
  • Gesamtzahl an Themen1.344.827
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.577