Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|

Stereo Standlautsprecher bis 1000Euro?Neu oder Gebraucht?Suche alternative zur Nubox 681

+A -A
Autor
Beitrag
Holzlöffel
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 08. Apr 2012, 21:03
Guten Abend an alle,
ich habe mich heut hier bei euch neu angemeldet und muss mich erst mal zurecht finden... grins.Deshalb auch das missgeschick grad.
Ich bräuchte hilfe :
1. Ich habe Nubox 681 + Verstärker NAD C375 bee,CD NAD C565 bee
mein Hörraum ist Rechteckig 4x6m.
Die Nubert Boxen stehen an der 4m Wand in einem abstand von über 3m auseinander.So das sich zum Hörplatz ein Dreieck ergibt.So bin ich total zufrieden,der Bass ist mir evtl. ein bisschen zuviel.Je nach Musik.... .Der Hörraum hat Laminatboden und Holzdecke.Eigentlich passt so alles,doch die Stimmen sind irgendwie wie hinter einem Vorhang... Ich rutsche nun die Boxen schon hin und her und find keine besserung.
Nun bin ich am überlegen ob ich evtl andere Lautsprecher brauche?
Mit besseren Mitten und Höhen.Ich denke eben an eine gebraucht Quadral Vulkan.
Wäre schön wenn Ihr mir weiter helfen könntet!

MfG Holzöhrli
Holzlöffel
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 08. Apr 2012, 21:16
Eins noch .....
Die Nubert stehen leicht angewinkelt richtung Hörplatz,da auf den Seiten an den Wänden kurze Wandstücke raus schauen( waren mal zwei Räume).Theoretisch gehen nun zum Teil der Schall der LS gegen diese kurzen Wände,die wegen der Statik des Hauses stehen bleiben haben müssen.
Löscht das meine Mitte und Höhen aus?? Oder ist das bei der Nubox 681 bekannt,dass die in Stimmenbereich bzw der Sänger wie durch einen Vorhang singt.
Viele viele Fragen,ich dank euch schon mal für eure antworten
Vielleicht wird nur mein Holzohr immer schlimmer
lach....
Holzlöffel
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 10. Apr 2012, 02:35
Keine Antworten...hm kopf kratz
MFG
SFI
Moderator
#4 erstellt: 10. Apr 2012, 08:23
Moin,

ich denke es hängt sowohl mit der Raumakustik deines Raumes [der die Höhen und Mitten etwas dämpft] als auch mit dem Grundcharakter der Nubert zusammen. Gerade im Vergleich zur Nubert nuLine Serie habe ich genau diese Erfahrungen mit der nuBox Serie gemacht. Entweder du experimentierst noch etwas mit der Aufstellung und dem Raum, Lesestoff gibts hier unter Raumakustik genug oder du versuchst es mit einem Nubert ATM, mit dem du dann die Höhen und Mitten sanft regeln kannst. Was bringen eigentlich die Mitten/Höhen Schalter an der Box? Alternativ vielleicht einfach mal eine nuLine dagegen hören oder mit der Hotline telefonieren, die dir sicher noch ein paar Tipps geben können. Anscheinend stehen die ja auch sehr nah zur Rückwand, du beschreibst ja zudem auch einen manchmal zu starken Bass. Hier könnte man auch mal die Bassreflexrohre verschließen.
dr.dimitri
Stammgast
#5 erstellt: 10. Apr 2012, 08:41
Hi.

was ist denn sonst noch so im Raum? Teppich, Möbel etc. oder ist er eher leer und hallig?
Hast Du schon mal mit dem Höhen- und Bassschalter experimentiert? Die Kabel sind nicht aus versehen verpolt angeschlossen?
Hörst Du mit oder ohne Abdeckung?
Last but not least: Welche Musik hörst Du denn? Insb. die, bei der die Mitten und Höhen vermisst.

Dim
Holzlöffel
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 10. Apr 2012, 14:19
Danke für eure Antworten :-)

was ist denn sonst noch so im Raum?

Der Raum ist ein normales Wohnzimmer,mit Sofa,Tisch und einen kleinen Teppich und Bilder an der Wand,Wohnzimmerschrank wo links und rechts daneben die LS stehen.Aber nicht direkt daneben sonder schön von der Wand weg,ca.1m.So dürfte auch der Wohnzimmerschrank nicht dahinter stören.Da die LS ja noch etwas vor dem Schrank im leichten Winkel zum Hörplatz stehen.
Ich habe eine gute Bühne Gitarren und weitere Instrumente hören sich echt prima an,bis auf die leicht gedämpften Stimmen der Sänger.
Man könnte halt meinen der Sänger hält sich was vor dem Mund... und steht nicht echt im Zimmer,oder bin ich da zu empfindlich???
Da wir Laminat haben,überträgt sich der Bass bei lautere Musik auf den Boden.Ich habe mir bereits Spikes gekauft,brauche aber noch Platten um Sie auszuprobieren.Oder könnt ich die Spikes von Nubert auch ohne Platte nützen?
Tja...meine Musik was ich höre ist sehr verschieden.... quer durchs beet :-) von Maffay bis Rammstein,auch mal electro oder hip hop,country... je nach Laune
Kabel sind nicht verpolt,dazu ist der Klang dann doch zu gut:-) .Der Bassschalter steht auf schwach und der Höhenschalter ist zur Zeit ganz oben auf hell.Mittenschalter hab ich keinen bei der Nubox 681.Meine Abdeckung der LS ist drauf,da ich einen 4 jährigen Sohn und der bei meinen alten Boxen gräftig die Sicken gekillt hat!!!! Da die so schön weich waren...
Danke für alle Antworten!!
Gruss Nobb
Holzlöffel
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 10. Apr 2012, 14:36

Welche Musik hörst Du denn? Insb. die, bei der die Mitten und Höhen vermisst.


z.b.Peter Maffay ,Nica & Joe ..eigentlich alles was singt...bis auf die Jackson Cds,die kommen relativ gut vom Gesang aber könnt bissi besser sein.Der Hammer von den Nubox 681 ist was man da sonst alles raus hört z.b.von Thriller am Anfang wie der von rechts nach links läuft...so ganz kleine Einzelheiten wo ich früher(mit anderen LS) nie so oder üperhaupt nicht gehört habe.
Aber das Blöde Tuch vorm Mund könnten die weg nehmen,dann wär alles perfekt
Vielleicht liegt es ja daran,dass die Nubox keinen kleineren Mitteltöner hat.Die Basschassis sind ja genauso gross?
dr.dimitri
Stammgast
#8 erstellt: 10. Apr 2012, 15:24
Ja Kleinkinder und Haustiere waren schon immer ein Argument für die lines und ihre Metallgitter

Davon abgesehen: Hast Du schon mal überlegt ein ATM zu versuchen?
Damit kannst Du Höhen/Mitten und Tiefen gut an deinen Geschmack anpassen: http://www.nubert.de/index.php?action=product&id=797&category=110

Dim


[Beitrag von dr.dimitri am 10. Apr 2012, 15:28 bearbeitet]
ossi123
Inventar
#9 erstellt: 10. Apr 2012, 15:54
Also die Vulkan schiebt sehr mächtig daher, wenn dem Verstärker nicht die Puste ausgeht.
Für 1000€ bekommst du natürlich nicht gerade MK VII und gerade die älteren brauchen doch ziemlich laststabile Amp´s.
Die Auflösung ist mit den Bändchen wirklich toll, aber wie gesagt könnte der Bassbereich auch zu kräftig für dich sein.
Versuch irgendwie über Freunde Bekannte mal andere Boxen bei dir aufzustellen und länger als ein halbe Stunde probehören.
Viele Lautsprechen klingen halt anders, wenn auch nicht besser (Ist halt eine Definitionsfrage)
theJester▲
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 10. Apr 2012, 16:14
Die alten Vulkan sind durch TML aber auch relativ Aufstellungskritisch. Aber wenn sie richtig stehen und ein Class A/B AMP haben der wenigstens auffem Papier 120w an 8ohm auf die kette kriegt schlagen sie relativ vieles.

Von der Bass Präzession her zum Beispiel die Titan MK VIII.
Holzlöffel
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 10. Apr 2012, 16:52
ich hätte heute fast eine Vulkan von 1988 gekauft doch ich hatte nicht genug platz im Auto dafür.
Nun bin ich am überlegen..
so eine Vulkan ist größer als ich dachte
Danke für die antworten zu diesem LS.

Zu den anderen gestellten fragen..an ein ABL modul von Nubert hab ich auch schon gedacht,aber nochmal 400Euro hm?Ich glaub da würde ich lieber auf nuline 10 aufsteigen.

ich hatte zum test vor den nubox 681,die 481 gehört bei mir zuhause und eine Jbl E 80.
Für meine ohren war die kleine nubox 481 besser wie die JBL E 80.
Ich hatte mit meinen NAD C 375 Bee immer zum test zwischen beide Boxen umgeschalten.
Dann kaufte ich die Nubox 681 wo wie beschrieben schon gut ist.Sonnst hatte ich früher eher ganz schlechte LS so von Schneider


Gruss und dank Nobb
SFI
Moderator
#12 erstellt: 10. Apr 2012, 17:06
Das ATM kostet 200 EUR und keine 400 EUR und stellt aus meiner Sicht den einfachsten Weg da, den Klang entsprechend zu pimpen zumal du ja ansonsten sehr zufrieden bist. Bei Nichtgefallen schickst du es einfach zurück. Ich halte es für riskant, jetzt einfach mal so Lautsprecher zu kaufen, nicht dass du dann wieder vor ähnlichen Problemen stehst.
Holzlöffel
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 10. Apr 2012, 17:10
Falls ich meine nubox 681 schwarz verkaufe,was kann ich da verlangen?Die stehen da wie neu!
Hab die kurz vor dem Winter gekauft..betriebsstunden ca 30 wenn es viel ist.
Ach und Spickes von Nubert hab ich ja auch dazu..kann ich die mit den Plättchen als unterlage auf´n Laminat stellen?Oder brauch ich da eine solche granit platte drunter und unter diese was weiches

Nobb
Holzlöffel
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 10. Apr 2012, 17:14
Ja das stimmt FSI
Aber brauche ich da nicht für jede Box so ein ATM.
Wenn ich nur eins brauch ist das bestimmt das beste
Holzlöffel
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 10. Apr 2012, 17:17
Nimmt so ein ATM viel Leistung von meinem Verstärker?
SFI
Moderator
#16 erstellt: 10. Apr 2012, 17:21
Nein, 1 und das schleifst du zwischen Vor/Endstufe ein. Klar muss der Amp dann mehr arbeiten, aber der NAD packt das spielend.
Holzlöffel
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 10. Apr 2012, 17:36
Danke :-) SFI habe eben das ATM auf deinen Tipp bestellt,geht morgen raus
Bin voll gespannt....
Muss ich da die Brücken hinten am NAD raus machen?Und das ATM einschleifen?Vielen dank nochmal,ich dachte immer ich brauch zwei ATMs.. grins muss man halt richtig lesen oder zu euch ins Forum will ja nicht dumm sterben..lach...
SFI
Moderator
#18 erstellt: 10. Apr 2012, 17:41
Yupp, zwischen Pre-Out/Main In, alternativ auch über Tape Monitor, aber das steht alles exakt in der Anleitung. Viel Erfolg und lass uns wissen, ob das wie gewünscht funktioniert.
Holzlöffel
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 10. Apr 2012, 17:57
Ja mache ich..
nun muß ich nur noch wissen wie ich die LS am besten auf die Spiekes stelle wegen Laminat boden.Ich habe da die passenden damals gleich mit gekauft von Nubert.
Vieleicht bringt das dan auch noch irgendetwas positives so granit platten giebt´s auch in der bucht oder sonst wo.
Nur was legt man am besten unter die platte? Gummi

Wenn ich das heraus bekomm wie mann Photos einstellt ,dann Stell ich evtl eins ein wie dan alles steht.
Danke

Nobb
dr.dimitri
Stammgast
#20 erstellt: 10. Apr 2012, 17:59
Glückwunsch. Du wirst überrascht sein, wie gut du mit dem ATM die LS noch anpassen kannst.

Dim

PS: Mit Spikes koppelst Du an, mit Gummiabsorber koppelst Du ab. Das bringt aber im Mittelton eigentlich gar nichts. Lediglich der Körperschall wird beim abkoppeln nicht mehr so stark übertragen. Dient hauptsächlich dem Nachbarschaftsfrieden.


[Beitrag von dr.dimitri am 10. Apr 2012, 18:01 bearbeitet]
SFI
Moderator
#21 erstellt: 10. Apr 2012, 18:01
Hier ein Thread zum Thema, da findest du auch Infos bezüglich An/Entkopplung:
http://www.hifi-forum.de/viewthread-55-5991.html
Holzlöffel
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 10. Apr 2012, 18:07
Danke dim,na da bin ich mal echt gespannt jetzt....und froh bin ich dann auch, wenn ich die guten Nubert´s behalten kann...weil mit ATM dann alles ist wie ich es wünsche.
Holzlöffel
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 10. Apr 2012, 18:38
Habe gerade den Thread zum An und Ent Koppel gelesen... jetzt bin ich total verwirrt... lach,ich habe immer mit an und entgekopplt somit hab ich etz voll denn Knoten im Kopf...
Ich werde das selbst ausprobieren wie mir das gefällt,genügend möglichkeiten hab ich jetzt gelesen
Holzlöffel
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 12. Apr 2012, 19:50
Sooo ATM ist heute eingetroffen und bereits eingeschleift
Jetzt wird heut Abend erst mal getestet
dr.dimitri
Stammgast
#25 erstellt: 13. Apr 2012, 11:01
Und wie siehts aus? Hat sich was zum Besseren verändert?

Dim
Holzlöffel
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 13. Apr 2012, 16:23
Nun werd ich einmal versuchen zu beschreiben was sich bei mir so verändert hat..ist bisschen seltsam irgendwie.
Ich habe gestern zuerst die Spikes angeschraubt an die boxen,dann habe ich eine schwere platte vom baumarkt und so eine Waschmaschinen unterlage aus gummi.
Der gummi liegt auf dem laminat dann die platte drauf und auf diese dann die nubert 681 mit spikes gestellt.
Das Atm eingeschleift und abends ewig getestet.
Zuerst ließ ich das Atm aus,ich wollte wissen bzw hören ob da nun eine veränderung ist zur vorherigen aufstellung mit original füsse auf laminat.
Jetzt kommt das irgendwie seltsame:
1.die Ls Klingen ganz anders,bei den boxen sind Pötzlich die mitten voll da!!!ATM ist noch ausgeshaltet.
Der bass wo zuvor ja manchmal zu heftig war ist nun gefühlte 40% weniger,es übertägt sich jetzt auch kein bass bei lauterer lautstärke mehr auf den laminat.
die Ls sind in mitte und höhe besser geworden und genauer!
Jetzt kommt mir vom Bass meine Nubox 681 vor wie eine 481 oder noch schwächer,
und klingt bisschen schwach oder hm ...kopf kratz..ja schmal klingt sie könnte man auch sagen
spielt jetzt nimmer so mit druck .Das ist ungewohnt für mich..weis nicht ob mir das so gefällt.
dr.dimitri
Stammgast
#27 erstellt: 13. Apr 2012, 16:28
Oder, der Bass ist so wie er sein sollt: Trocken und direkt ohne dröhnen.
Wie sieht es denn aus, wenn Du das ATM dazu nimmst?

Dim
Holzlöffel
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 13. Apr 2012, 16:40
naja dachte ich du hast ja jetzt noch das ATM wo du noch testen kannst.
Eingeschaltet und erst mal an mitten und höhen regler gedreht nach rehts..
aha da tut sich was ...ich habe sehr lange getestet
in meinem fall wie die Ls jetzt auf platten usw stehen wie vorhin beschrieben brauch ich keine anhebung mehr der mitte und höhe.
Würd ich jetzt noch ein bischen mitte höhe anheben dann klingt das zwar alles total rein und sauber aber schon wieder fast nervig.
Also brauch ich da keine veränderung mehr..ohne ATM fand ich mitte und höhe am besten mit boxen auf Spikes u platten usw
So nun versuchte ich mit dem ATM meinen verlorenen bass wieder zufinden...aber auch da es tat sich nur minimal etwas und da war dan der regler echt schon so gut wie voll nach rechts.
und klang nicht besser für mein holzohr

Ich bin nun etwas ratlos und werde noch weiter testen..
ich habe versucht es bestens zu beschreiben was sich bei den Ls verändert hat...bin halt kein Profi und habe da jetzt keine spezial wörter

Gruss Nobb
Holzlöffel
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 13. Apr 2012, 16:48
und sorry das ich solang zum schreiben brauch
aber ich tippe mit einen finger lach..
ich hab scho fünf finger aber das schreiben am pc liegt mir noch nicht so.

Also so wie die Boxen jetzt stehen brauch ich kein ATM denk ich mal.
wobei das aber bei jemand anders mit anderen raum usw bestimmt ganz anders aussehen kann.
Holzlöffel
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 13. Apr 2012, 16:50
was has eigentlich du für LS Dim?
dr.dimitri
Stammgast
#31 erstellt: 13. Apr 2012, 16:52
Da gibts auch keine Spezialwörter dafür
Aber so wie Du es schilderst, ist es wohl so, dass dir der etwas dröhnenden Bass gefällt oder du dich da dran gewöhnt hast.
Du kannst ja mal versuchen, wieder auf die alte Konfiguration ohne Spikes etc. zu gehen und zu schauen, ob dir das noch besser gefällt als jetzt.

Auch mal ohne Platten das Atm einschleifen, vielleicht liegt da dein Optimum.

Dim
MaLoe2401
Stammgast
#32 erstellt: 13. Apr 2012, 16:55

dr.dimitri schrieb:

Auch mal ohne Platten das Atm einschleifen, vielleicht liegt da dein Optimum.

Dim


Wollte ich auch schreiben. Kannst auch mal die LS wieder näher an die Wand rücken, das verstärkt den Bassbereich idR.
dr.dimitri
Stammgast
#33 erstellt: 13. Apr 2012, 16:57

MaLoe2401 schrieb:

dr.dimitri schrieb:

Auch mal ohne Platten das Atm einschleifen, vielleicht liegt da dein Optimum.

Dim


Wollte ich auch schreiben. Kannst auch mal die LS wieder näher an die Wand rücken, das verstärkt den Bassbereich idR.


Führt aber evtl. auch zu Dröhnbass.

Dim
Holzlöffel
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 13. Apr 2012, 17:16
Ich habe gestern dann mal laut gemacht ja richtig laut
an die füsse war kein bass mehr spürbar aber meine jake hat irgendwie sich im schall leicht bewegt lach.
Naja und ein bild an der wand hat mitgemacht..muß jetz lachen,ich habe da natürlich damit meine Frau geweckt die wo mich plötzlich erschroken hat und hinter mir stand aber ohne bratpfanne in der hand

ja ich habe gestern nacht auch alles wieder zurückgebaut, also ohne platten..aber da habt ihr recht dan kommt der dröhn bass durch boden usw..da gefallt mir das mit platten devenetiv besser nur bischen mehr krätiger könnten die Ls spielen. Also ich suche fast einen mittelweg.
ohne platten ließ sich mit dem Atm mehr regeln aber das dennoch beste rgebniss ist mit platten drunter.
Ich werd heute mal bischen näher wieder damit ins ek rutschen mit spikes u platte und testen wie sich da was ändert beim klang.

vielen dank euch allen
Holzlöffel
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 13. Apr 2012, 17:25
eins habe ich noch festgestellt und ich weiß nicht warum das so ist..
ich habe zuvor schon stark bemerkt das manche cd`s sich gut anhören und manche echt bescheiden

Jetzt mit spikes u platten etc ist das noch viel mehr!!! Manche cd`s hören sich prima an und manche hm..so stumpf ohne power drin.
Was ist denn das?
Ist das der Preis wenn man gute Lautsprecher hat oder wie?
MaLoe2401
Stammgast
#36 erstellt: 13. Apr 2012, 17:35

Holzöhrli schrieb:

Ist das der Preis wenn man gute Lautsprecher hat oder wie?


Yes.
Gutes hört sich viel besser an, aber schlechtes auch umso schlechter.
SFI
Moderator
#37 erstellt: 13. Apr 2012, 17:35
Tja mit miesen Aufnahmen wird es bei so manchem LS schnell ehrlich! Zum ATM, dieses macht ja nicht "mehr" Bass wie etwa bei einem Bassregler am Verstärker, sondern erweitert die Basswiedergabe des Lautsprechers. Den Bassregler am Verstärker reindrehen ist eigentlich nichts weiter als Sounding sprich, tiefer spielt die Box dadurch nicht, beim ATM aber schon. Da die N681 natürlich schon solo sehr tief spielt, wird sich das ATM in dem Fall hauptsächlich beim Film etc. bemerkbar machen. Deutlicher fällt es bei den Kompakten aus.
buenosaires21
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 13. Apr 2012, 17:45
Hallo Holzöhrli

Ich hab grad mal kurz deinen Erfahrungsbericht bez. Boxenaufstellung gelesen - sehr interessant mitzulesen. Insbesondere weil ich ebenfalls seit ca. 4 Monaten erstmals LS in dieser Kategorie betreibe und anfangs das gleiche Prozedere durchlaufen hab. Ich bin mittlerweile bei bestimmt 400-500 Stunden Musikhören angelangt und mein Hörempfinden sowie die daraus resultierenden Präferenzen ändern sich noch immer. So unter Neulingen ist das vermutlich den Preis den man bezahlen muss, wenn man erstmals LS hat, die das wiedergeben was auf den Tonträger drauf ist. Meine Konfig findest du in meinem Profil.

An deiner Stelle würde ich mir auch einfach noch ein paar entspannte Stunden mit verschiedenen Aufstell- und Einstelloptionen gönnen (nicht nur 10-20, sondern mind. 100-200!), plötzlich ändert sich wieder ein Eindruck oder alte Hörgewohnheiten verschwinden. Ich weiss auch nicht ob sich bei mir die LS stärker eingespielt oder mein Gehör angepasst hat - da gehen ja die Meinungen in diesem Forum ziemlich auseinander - auf jeden Fall komme ich meinen akkustischen Wunschvorstellungen mit kleinen (meist spontanen) Anpassungen immer näher.

Aber auf jeden Fall: berichte weiter von deinen Änderungen und Erfahrungen.

Gruss, BuenosAires
Holzlöffel
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 13. Apr 2012, 17:56
ich kaufe aber meine cd`s noch im laden..also nicht gebrannt oder so.
Können die nicht alle gleiche gute aufnahmen machen?
komisch..wenn ich zb eine gute cd drin hab und denk wow das klingt ja wieder mal prima dann guck ich immer hinten auf die hülle und meist steht dann ganz unten Sony

kauf ich nur noch solche lach
dr.dimitri
Stammgast
#40 erstellt: 13. Apr 2012, 18:05
Hörst du Yello? Das wär ein guter Test für knackige Bässe.
Da darf nix brummen.

Dim

Edit: Bandnamen korrigiert.


[Beitrag von dr.dimitri am 13. Apr 2012, 18:36 bearbeitet]
MaLoe2401
Stammgast
#41 erstellt: 13. Apr 2012, 18:12
Gerade bei neuen CDs sind die Aufnahmen oft grottenschlecht. "Mylo Xyloto" von Coldplay z.B., klingt bei mir einfach nur grausam, vor allem wenn ich aufdrehe. Eigentlich schade, 3-4 Lieder sind echt gut...
Holzlöffel
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 13. Apr 2012, 18:14
ja ich werde wieder berichten wenn sich was tut
Holzlöffel
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 13. Apr 2012, 18:16
ja von Yellow is doch auch des lied ...man wie schreibt man das.. the Race oder?
dr.dimitri
Stammgast
#44 erstellt: 13. Apr 2012, 18:26
Ja z.B. Oder Oh Yeah, dass manche noch aus "Mein Partner mit der kalten Schnauze" kennen dürfte .

Dim
Don_Tomaso
Inventar
#45 erstellt: 13. Apr 2012, 18:30
Klugscheissmodus an
Die Band heisst Yello, ohne "w"
Klugscheissmodus aus

Es ist ein bekanntes Problem: Viel aktuelle Massenmarkt-kompatible Musik wird heute grauslig abgemischt. Das Stichwort hierzu ist "Loudness Wars", die Plattenfirmen überbieten sich in einer "Loudness-artigen, also die tiefen und hohen Frequenzen überbetonenden Abstimmung und fahren die Pegel nach oben, damit ihre Platte bei gleicher Verstärkung im Radio lauter ( = besser) klingt. Dadurch, dass die leisen Bereiche quasi als Bauland ausgewiesen werden, sinkt der Dynamikumfang der Aufnahme, sie klingt flach und oft blechern. Das ist aber für viele Kunden ganz Wurscht, ich habe oft den Eindruck, dass der Nachwuchs eh' nur noch mit dem Handy Musik hört: "Hey Alter, voll krasser Song, schwörsch dir!!" Und bei den "Lautsprechern" ist es grad egal, wie die Sachen abgemischt sind.
Da habe ich es als Jazzfan leichter. Leider wird dieser Mist auch bei den Klassikern früherer Zeiten gemacht, gewissermassen Leichenschändung. Nicht im Jazz, aber bei Pop und Rock.
Holzlöffel
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 13. Apr 2012, 18:45
ich hab gestern eine alte Dream Dance mal drin gehabt also die haut wie soll ich sagen die haut jetzt den bass total trocken raus der boden wummert nimmer mit.
Bestimmt hat bei mir der wummernde boden die mitten und höhen über oder etwas geschwächt gehabt.
Víeleicht hatten sich so meine ohren dadurch versaut und muß mich nun erst an den trockenen bass gewöhnen.
Ich werd mal ganz genau schauen ob`s staubt wenn die bässe kommen Lach.
Holzlöffel
Ist häufiger hier
#47 erstellt: 13. Apr 2012, 20:53
Ja Thomas sowas wie du schreibst hab ich das schon mal gelesen in etwa..
Danke für die antwort..

so ein sch... was die da machen.Die sollten schauen das sich die cd`s gut anhören ohne irgendwas zu verfälschen nur um es im Radio besser Klingen zu lassen.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#48 erstellt: 14. Apr 2012, 09:23
Moin

Es gibt glücklicherweise noch gute sowie auch ganz hervorragende Aufnahmen, ich habe da so einige Hihglights und Schätzchen im Regal!
Leider sind diese recht selten und nicht jedermanns Geschmack, aber gerade die Chartsongs bieten zu meist eine sehr bescheidene Qualität.

Da Du anscheinend auf (Tief)Bass stehst, empfehle ich Dir die Scheibe "The Eye" von Yello, danach weisst Du was die Boxen wirklich können!

Saludos
Glenn
Holzlöffel
Ist häufiger hier
#49 erstellt: 14. Apr 2012, 20:43
ich möchte nochmal andere LS testen und werde meine Nubox 681 in der Bucht einstellen zum verkauf.
Hoffentlich bereue ich das nicht in kürze

Danke für die antworten

MFG Nobb
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#50 erstellt: 14. Apr 2012, 22:06
Wieso, glaubst Du das die Nubert in ihrer Preisklasse eine Alleinstellung hat und kein Lsp. in der Lage ist klanglich mitzuhalten?

Saludos
Glenn
Holzlöffel
Ist häufiger hier
#51 erstellt: 14. Apr 2012, 22:46
Hallo GlenneFresh
ich denke schon das es da alternativen zur Nubox 681 gibt.Sonst würde ich diesen Schritt,diese Boxen zu verkaufen auch nicht wagen.Es ist nur so,dass die Nubox meine bisherige bester LS war. Aber wie es wahrscheinlich bei jeden von uns ist,schlummert da etwas von perfektionismus in mir und mich dazu bewegt zu testen.
Wenn du einen guten Tipp für mich hast,was LS betrift,dann gerne rüber damit
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Standlautsprecher neu oder gebraucht?
sabog123 am 03.03.2013  –  Letzte Antwort am 06.03.2013  –  12 Beiträge
Suche Standlautsprecher Stereo bis 1000?
Hibbo am 06.10.2008  –  Letzte Antwort am 10.10.2008  –  16 Beiträge
Standlautsprecher bis 200? neu/gebraucht
PoloPower am 27.12.2007  –  Letzte Antwort am 26.01.2008  –  54 Beiträge
Passender Verstärker für nuBox 681
Manuel91 am 28.08.2009  –  Letzte Antwort am 29.08.2009  –  24 Beiträge
Suche Stereo Standlautsprecher bis 250? (gebraucht)
chris_1983 am 16.09.2016  –  Letzte Antwort am 18.09.2016  –  6 Beiträge
nuBox 511 oder 681 für mein WZ?
Philippos am 16.09.2011  –  Letzte Antwort am 16.09.2011  –  2 Beiträge
Verstärker für Nubert Nubox 681
LukasLaser am 19.03.2013  –  Letzte Antwort am 19.03.2013  –  9 Beiträge
Kaufberatung Standlautsprecher (ca. 300?), neu oder gebraucht?
fbnkrths am 28.03.2011  –  Letzte Antwort am 29.03.2011  –  4 Beiträge
Nuberts nuBox 681 oder nuVero 4
Benjamin_L am 05.07.2009  –  Letzte Antwort am 14.07.2009  –  28 Beiträge
Neue Standlautsprecher neu, oder gebraucht bis 800 Euro
erbsi2011 am 15.11.2015  –  Letzte Antwort am 15.11.2015  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Nubert
  • Heco
  • DALI
  • Rotel
  • Klipsch
  • NAD
  • Bowers&Wilkins
  • Plantronics
  • Quadral

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder817.802 ( Heute: 12 )
  • Neuestes MitgliedMark_Steller
  • Gesamtzahl an Themen1.364.961
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.997.058