Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Vollverstärker mit/ohne Digitaleingängen? (bis 500€)

+A -A
Autor
Beitrag
Sqreem
Neuling
#1 erstellt: 24. Jun 2012, 17:39
Hallo zusammen,

nach einigem Suchen im Internet und auch hier im Forum bin ich noch immer unsicher, welches Gerät für mich das richtige ist.

Zunächst einmal zur Situation: wir sind dieses Jahr umgezogen und als Zugeständnis an meine bessere Hälfte und das neue Wohnzimmer ist leider kein Platz mehr für Center- und Surround-LS meiner alten 5.1-Anlage (Sony-AVR + Canton LE 20x). Da ich außerdem nicht so recht glücklich war/bin mit der Musikwiedergabe (Musik/Film ca 50/50%) Anlass genug für ein paar neue Komponenten. Es soll also ein Stereo-System werden mit Subwoofer (Canton AS 25 darf stehen bleiben ) als Unterstützung beim Filme-Gucken.

Was die LS angeht denke ich, dass ich mir durch entsprechendes Probehören selbst helfen kann. Allerdings bereitet mir die Auswahl eines geeigneten Verstärkers etwas Bauchschmerzen. Genauer gesagt der Anschluss von Bluray-Player und Sat-Receiver. Ich habe hier die Befürchtung (vielleicht total unbegründet?), dass beim Umstieg von digitalem auf analogen Anschluss die Tonqualität für Filme/TV darunter leiden könnte.

Wenn ich auf Digital-Eingänge nicht verzichten will, scheint es in der Preisklasse bis 500€ (neu) keine Alternative zum Onkyo TX-8050 zu geben. Kenwood RA-5000 kommt bei Tests nicht gerade gut weg. Onkyo A-5VL fehlt leider ein geeigneter Ausgang für den Subwoofer.
Da ich wie gesagt guten Stereo-Klang für Musik erreichen möchte, ist ein Mehrkanal-AVR im Stereobetrieb, insbesondere aus dieser Preisregion, keine Option.

Oder kann ich guten Gewissens alles analog anschließen? Das würde die Auswahl an Geräten natürlich ungemein vergrößern (ich liebäugle zumindest optisch etwas mit dem Denon PMA-720AE oder Marantz PM7004, habe aber noch keinen davon gehört).
Für Meinungen/Einschätzungen allgemein oder auch zu bestimmten Produkten wäre ich natürlich sehr dankbar
Sisko39
Stammgast
#2 erstellt: 24. Jun 2012, 18:03
Wenn es auch etwas gutes älteres sein darf, kann ich den hier empfehlen!

Akai war sehr berühmt für einen sehr guten Klang, gerade wenn es um die digitalen Eingänge (Burr Brown Wandler) ging und Leistung hatten die mehr als genug.

Gruß

Der Sisko


[Beitrag von Sisko39 am 24. Jun 2012, 18:04 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 24. Jun 2012, 18:42
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Vollverstärker mit Digitaleingängen?
agerer am 08.08.2011  –  Letzte Antwort am 08.08.2011  –  2 Beiträge
Stereo Verstärker mit Digitaleingängen?
dmeier am 24.10.2010  –  Letzte Antwort am 25.10.2010  –  5 Beiträge
(Vor-)Verstärker mit Digitaleingängen
ringenesherre am 13.10.2012  –  Letzte Antwort am 14.10.2012  –  4 Beiträge
Vollverstärker bis 500 Euro gesucht.
electricxxxx am 20.01.2009  –  Letzte Antwort am 11.02.2009  –  2 Beiträge
Vollverstärker bis <500 Euro, Rega Brio 3?
askel am 15.09.2011  –  Letzte Antwort am 16.01.2013  –  11 Beiträge
VollVerstärker für Phono und Digital bis 500?
DonSchapo am 06.10.2014  –  Letzte Antwort am 06.10.2014  –  2 Beiträge
Kaufempfehlung Vollverstärker bis 500?
Lassal am 11.11.2009  –  Letzte Antwort am 11.11.2009  –  4 Beiträge
Suche Stereo (Voll)verstärker mit Coax Digitaleingängen
moto21 am 14.08.2008  –  Letzte Antwort am 20.08.2008  –  21 Beiträge
vollverstärker
majordiesel am 26.08.2005  –  Letzte Antwort am 26.08.2005  –  7 Beiträge
Vollverstärker
MWeb am 12.09.2011  –  Letzte Antwort am 14.09.2011  –  17 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Onkyo
  • Kenwood

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 120 )
  • Neuestes Mitgliedweetalee
  • Gesamtzahl an Themen1.344.906
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.827