Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Yamaha R-S500 o. DENON DRA-500AE ?

+A -A
Autor
Beitrag
Gelscht
Gelöscht
#1 erstellt: 24. Jun 2012, 22:20
Howdy,

Eigentlich hatte ich mich ja schon (nach Sichtung im Saturn) für den Yamaha R-S500 Entscheiden, aber meine Bestellung wurde storniert weil der Händler sich im Preis geirrt hat und ich im Nachhinein nicht einsehe 60 Euro mehr zu zahlen. Alles Kurios, den von einer 24 Stunden lieferbarkeit wurden auf einmal eine auf 3 bis 4 Wochen

Anyway, ich hab mich zwischenzeitig noch mal umgeschaut und mir ist der Denon DRA-500AE ins Auge gefallen.

Wem würdet Ihr von den beiden mehr empfehlen, den Yamaha o. den Denon?

Angeschlossen werden sollen DAT Recorder, Tape Deck (Ersten beiden über Y-Kabel), MD Recorder und CD-Player.
Boxen wird er keine sonderlich Großen bedienen müssen, ich suche zwar noch aber maximal würden es Canton GLE, kleinere JBLs, Bose 201er irgendwas in der Richtung halt sein. Meistens werde ich eh über Kopfhörer hören (Shure 840er u. Senni 558er)

Würde mich über Meinungen sehr freuen!
michaeltrojan
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 25. Jun 2012, 06:41
Hallo RockMonkey,

bevor ich mich mal wieder verrenne. Legst Du Wert auf hifi, oder willst Du einfach guten Klang der Dir gefällt? Hörst Du natürliche möglichst unveränderte Instrumente/Stimmen oder stehst Du auf elektronische Musik?

LG Michael

P.S.: Grundsätzlich halte ich das
JBLs, Bose 201er
für gar keine gute Idee. Dazu vieleicht später mehr. Such mal zum Thema Bose hier im Forum....


[Beitrag von michaeltrojan am 25. Jun 2012, 06:45 bearbeitet]
Gelscht
Gelöscht
#3 erstellt: 25. Jun 2012, 10:55
Ich höre hauptsächlich Rock u. Hard Rock. (Bryan Adams, Scorpions, Aerosmith, Bon Jovi, Hinder, Doughtry, Nickelback, Alice Cooper, Evanescence, Within Temptation, Rolling Stones, Van Halen usw.)

Auch Metal wie Nightwish, Iron Maiden also alles wo absolut nicht rumgegrölt wird

Aber auch mal Lisa Marie Presley, Rumer, Stefanie Heinzman, Hayley Westenra, Melody Gardot, Dixie Chicks, Anastacia, Amy Macdonald, Lindsey Sterling usw.

Ja Sogar auch mal Pink Floyd, Elvis Presley und Michael Jackson

Und ja, ich möchte HiFi!

Die Boxen sind gar nicht mal so wichtig, da ich bedingt durch meine Nacht Aktivität eher mehr Abends Höre und nach 22 Uhr die Anlage aufdrehen und Nachbarn Ärgern kommt nicht so gut, daher eher über den Shure o. Senni. Ich weis, wie hier über Bose gedacht wird, aber das sind normale stereo Boxen und wie gesagt, ich suche noch.

Das Hör Verhältnis KH zu LS wäre in etwa 92 zu 8% und die LS würden sich mehr auf Radio und Hintergrund Musik stützen, selten mal richtig Musik Hören.
michaeltrojan
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 25. Jun 2012, 17:27
Dann solltest Du zu einem ausgewiesenen Schönklinger und nicht zu einem der Hemdsärmeligen greifen, z.B.:

LUXMAN-A-331 (69 Euro)

http://www.ebay.de/i...&hash=item3a7445746e

Grundig-Fine-Arts-Verstarker-A-903 (120 Euro)

http://www.ebay.de/i...&hash=item48457801f7

NAD-7240-PE (160 Euro)

http://www.ebay.de/i...&hash=item4ab9096cef

Braun-Atelier-R1 (190 Euro)

http://www.ebay.de/i...&hash=item231c7f0e6d

MARANTZ-2216 (229 Euro)

http://www.ebay.de/i...&hash=item2a1e39918b

SANSUI-TA-500 (239 Euro)

http://www.ebay.de/i...&hash=item231f04d104

NAD-120 (249 Euro)

http://www.ebay.de/i...&hash=item4ab902b2b2

NAD C 340 (275 Euro)

http://www.ebay.de/i...&hash=item20c7012285

Rotel-RA-970BX (295 Euro)

http://www.ebay.de/i...&hash=item20c7268fa1

Jedes dieser Geräte ist - soweit ich nichts übersehen habe - vom Händler mit einem Jahr Gewährleistung und Rückgaberecht gem. Fernabsatzgesetz.

Besondere Highlights wären für mich der Luxman für 69 Euro und der Sansui für 239 Euro.

Dazu kannst Du als LS - wenn dafür ein Bedarf besteht - die Wharfedale Diamond 10.1 oder 10.2 oder die Dali Zensor 1 ausprobieren.

Neue Verstärker könntest Du z.B. bei NAD/AMC oder Cambridge kaufen. Das macht aber im Vergleich mit dem Luxman, selbst wenn Du irgendwann für eine Revision 100 Euro bezahlst keinen Sinn.

LG Michael


[Beitrag von michaeltrojan am 25. Jun 2012, 19:37 bearbeitet]
Gelscht
Gelöscht
#5 erstellt: 25. Jun 2012, 18:00
Also 1 Sind mir die Teile bei weitem zu alt! 2. haben einige davon nicht einmal einen CDP Eingang und 3. Einige haben noch nicht einmal einen Tuner (was absolute Voraussetzung ist!)

Ich habe erst kürzlich meinen Geliebten DENON DRA-565 RD Receiver durch meine Cousine verloren (Kleinkinder...) Ich mag zwar Vintage, aber ich habe nicht den Platz für zusätzlich noch nen Tuner und eine gewisse anzahl an Eingängen sollte schon vorhanden sein.

Ich stehe derzeit so zwischen dem Onkyo TX-8255, DENON DRA-500AE und dem Yamaha R-S500 wobei mir den Onkyo beim Anschauen im Markt so mal total nicht gefallen hatte und der Marantz SR5023 viel wegen dem 2ten Audio Ausgang auch weg.

Und was vernünftiges Gebrauchtes von vorzugsweise Sony, Yamaha u. Denon hab ich so leider auch nicht nicht gefunden

Die Dali Boxen wurden mir in einem anderen Thread auch schon mal empfohlen, ich muss unbedingt sehen, das ich die mal probe Höre!
Blakk
Stammgast
#6 erstellt: 25. Jun 2012, 18:10
Die Sahnestücke wären für mich die Marantze, der Sansui und der Rotel. Wobei bei der Marantze eher der optische Aspekt gemeint ist und der Rotel wäre mir zu teuer. Das Schnäppchen ist eindeutig der Luxman.
Vom NAD 7240 PE würd ich die Finger lassen, wenns hier um Schönklingerei gehen soll. Das ist kein Gentleman sondern Power pur. Der braucht auch gescheite Lautsprecher aus meiner Sicht.
Wenns dir um ein Neugerät mit Features geht, biste mit dem Denon eigentlich gut bedient.


[Beitrag von Blakk am 25. Jun 2012, 18:12 bearbeitet]
michaeltrojan
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 25. Jun 2012, 18:19
Sorry, ich hatte nicht gesehen, dass Du Receiver suchst.

Es war eher Zufall das ich Receiver mit aufgeführt habe. An jedes der Geräte lassen sich CDP-s an die Hochpegeleingänge z.B. Aux/Tape/Tuner anschließen. Das sind alles identische schaltbare Eingänge.

Ich ziehe mich dann hier zurück.

LG Michael


[Beitrag von michaeltrojan am 25. Jun 2012, 18:19 bearbeitet]
Gelscht
Gelöscht
#8 erstellt: 25. Jun 2012, 18:45

michaeltrojan schrieb:
Sorry, ich hatte nicht gesehen, dass Du Receiver suchst.

Es war eher Zufall das ich Receiver mit aufgeführt habe. An jedes der Geräte lassen sich CDP-s an die Hochpegeleingänge z.B. Aux/Tape/Tuner anschließen. Das sind alles identische schaltbare Eingänge.

Ich ziehe mich dann hier zurück.

LG Michael


Jep, suche einen Receiver, ich hatte auch ein par Stunden nach dem Tod meines Denons über einen Amp nachgedacht, aber ein kurzes Zollstock ansetzen hat schon gereicht um die Idee ganz schnell mit einem Kopfschütteln fallen zu lassen.

Ich benötige halt eine bestimmte anzahl an Ein- u. Ausgängen, mich ärgert schon das ich den DAT und den TAPE Recorder per Y-Kabel dran hängen muss, eigentlich bräuchte ich nämlich 3 Audio Ausgänge (DAT, TAPE und MD)

wenn es rein um die Optik gehen sollte, wäre der Yamaha + CDP ganz klar mein Fav., ich mein schaut selbst:



Ich hab bisher nur den Yami im Saturn Probe hören können und da hatte er mir gefallen, den Denon hab ich war gesehen aber noch nicht gehört.

Eigentlich bevorzuge ich Denon, aber der Yami hats mir Optisch und Verarbeitungstechnisch irgendwie total angetan
Fanta4ever
Inventar
#9 erstellt: 25. Jun 2012, 19:08

RockMonkey schrieb:
wenn es rein um die Optik gehen sollte, wäre der Yamaha + CDP ganz klar mein Fav.

Wenn das so ist, worauf wartest du dann ? Das sich der Denon an den gleichen LS "ganz anders" oder "viel besser" anhören wird glaubt wohl niemand ernsthaft, der Unterschied dürfte marginal sein.

Als LS kann ich dir die Dali Zensor 1 empfehlen, die laufen bei mir an einem Yamaha RX-797 und ich bin sehr zufrieden damit.

Gruß Karl
Gelscht
Gelöscht
#10 erstellt: 25. Jun 2012, 20:09
Wird wohl der Yami werden, wollte zwar Meinungen zum Denon haben (eventuel wär der ja besonders empfehlenswert gewesen oder so) aber die Optik beim Yamaha (Vintage angehauchter Style halt) in Verbindung mit dem Yamaha CD-S300 - CD-Player gefällt einfach. Ich würde gerne was Größeres haben, aber da ich eh fast nur mit KH und selten LS Höre würde alles andere rausgeworfenes Geld sein.

Jetzt muss ich aber warten, bis Saturn den wieder in Schwarz drinnen hat, den komischerweise bieten Sie die Beiden zusammen deutlich günstiger an, als ich sie im Web bekommen könnte

Trotzdem vielen Dank!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha A-S500, Denon PMA-710AE oder Denon DRA-500AE
hilfesuchender09 am 30.08.2011  –  Letzte Antwort am 02.09.2011  –  6 Beiträge
Denon DRA-700AE o. Yamaha RX-497 o. RX-797 ???
am 01.06.2010  –  Letzte Antwort am 01.06.2010  –  9 Beiträge
Denon DRA 500 o. Yamaha RX-397?
am 24.02.2007  –  Letzte Antwort am 25.02.2007  –  4 Beiträge
Yamaha RX-397/497 oder Denon DRA-500AE
lanos am 28.04.2007  –  Letzte Antwort am 30.04.2007  –  3 Beiträge
Denon Vollverstärker o. Receiver?
xPapst am 10.02.2008  –  Letzte Antwort am 10.02.2008  –  2 Beiträge
Denon DRA-500AE und Canton GLE 409
Brazzo2006 am 15.10.2008  –  Letzte Antwort am 16.10.2008  –  3 Beiträge
Linn Keilidh mit Denon DRA-500AE ?
Igamel am 14.02.2009  –  Letzte Antwort am 15.02.2009  –  2 Beiträge
Denon DRA-100 oder Yamaha RX-S601BL
Steve_Rogers am 09.10.2016  –  Letzte Antwort am 09.10.2016  –  4 Beiträge
DRA-500AE oder Tuner + Verstärker
Buam am 03.03.2007  –  Letzte Antwort am 17.03.2007  –  30 Beiträge
Yamaha R-S700 oder Yamaha A-S500
SurvivalGamer am 17.04.2015  –  Letzte Antwort am 06.05.2015  –  18 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon
  • Yamaha
  • Dali
  • NAD
  • Onkyo
  • Rotel
  • Luxman
  • Wharfedale

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedConQueror857
  • Gesamtzahl an Themen1.346.068
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.243