Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Neue Standboxen oder Braun CM6 +Sub?

+A -A
Autor
Beitrag
wetterauer64
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 08. Jul 2012, 10:48
Hallo zusammen, nach vielem Lesen hier habe ich mich angemeldet, da ich das Forum sehr gut finde.
Und schon gleich muss ich euch löchern

Ich möchte meine bestehende alte Anlage (Braum A2+CC4, CM6) etwas klanglich aufpolieren. Ich benutze sie zwar nicht viel, aber ich möchte doch ab und an mal Musik hören und der Bluray hängt auch dran. Zunächst dachte ich an eine Ergänzung durch einen aktiven Subwoofer. Die CM6 haben ja einen klaren Klang, könnten aber im Bassbereich ergänzt werden. Mir ist es klar, das Heimkino und Stereo-Musik hören an sich zwei Paar Schuhe sind. Aber ich wollte den Spagat irgendwie bewerkstelligen. Es ist die Frage, ob ein Sub Sinn macht. Der Raum ist ca. 25 qm gross. Ich habe auch nur ein begrenztes Budget (400 €) zur verfügung. Jetzt bin ich am zweifeln, ob zwei neue Standboxen (bei dem Budget schwierig) mehr Sinn machen? Die Heco Victa oder auch einige Magnatmodelle schneiden an sich recht gut ab und würden im Budget liegen. Allerdings wären meine CM6 dann arbeitslos, was auch schade wäre.

Das wäre mal eine Auswahl an Subs: Subwoofer

Hier Standboxen: Standboxen
Teufel Ultima 30/40 wären auch noch im Gespräch.

Welche Präferenz empfehlt ihr? Und welche Modelle?

Vielen Dank!

Gruß
Andreas


[Beitrag von wetterauer64 am 08. Jul 2012, 10:50 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 08. Jul 2012, 14:14
hallo,

die CM 6 mit einem Sub untenrum zu ünterstützen ist keine schlechte Idee,
da braucht es je nach Geschmack schon etwas Hilfe .

Ein anderer Standlautsprecher für 400€ hat da im bass eventuell Vorteile gegenüber der CM 6,
aber sonst ist das für mich ein Rückschritt.

Vllt bekommst du auch einen Ausstellersub günstig,
B&W ASW 608 oder 610 wäre präzise genug für die CMs.

Gruss
CarstenO
Inventar
#3 erstellt: 08. Jul 2012, 14:49
Hallo,

ich würde die Braun CM 6 durch keine Standbox Deines Budgets ersetzen, sondern einen Subwoofer ergänzen. Die Modelle von Canton könnten zur analytischen Wiedergabe der CM 6 gut passen.

Gruß, Carsten
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 08. Jul 2012, 15:10
Moin

Deine Auswahl in allen Ehren, aber das sind nicht gerade die Subwoofer Highlights bis 400€!

Der Canton AS85.2 ist okay, ist aber eher etwas für kleinere Besetzungen und Räume!
Ein JBL ES250PW kracht und rummst beim Heimkino ordentlich, ist aber recht unpräzise.
Der Raum, die Aufstellung und die Hörgewohnheiten spielen ebenfalls eine wichtige Rolle.

Mein Tipp wäre jetzt der Jamo Sub 650, das neue fast baugleiche Modell der Sub 660 liegt schon etwas über deinem Budget.
Weitere Kandidaten wären der MJ Acoustic Pro 50 Mk2 oder Dynaudio Sub 250 MC, die aber ebenfalls mehr als 400€ kosten.
Letztendlich kannst aber nur Du definitiv sagen welcher Subwoofer zum Raum, zu Dir und den vorhanden Braun Lsp. passt.


CarstenO schrieb:

Die Modelle von Canton könnten zur analytischen Wiedergabe der CM 6 gut passen.




Saludos
Glenn
wetterauer64
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 08. Jul 2012, 16:41
Danke euch erstmal!

Ich habe von der Materie wenig Ahnung und habe einfach mal geschaut, was an Subs in der Preisklasse so empfohlen wird. Persönlich tendiere ich auch dazu, die CM6 weiter zu betreiben. Allzu hohe Ansprüche habe ich keine. Ich werde mir die Neuempfehlungen mal anschauen.

Den habe ich noch im Auge: Nubert bzw. den 441.

Meine Liste nach weiterem stöbern:

Die Nuberts oben.

Heco XT Sub 251
Canton Sub 8/10
Magnat Betasub 30A

Die drei schneiden in den Tests alle recht gut ab. Ich höre keine spezielle Musikrichtung.

400 Euro sind momentan die absolute Schmerzgrenze.


Gruß
Andreas


[Beitrag von wetterauer64 am 09. Jul 2012, 10:55 bearbeitet]
wetterauer64
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 09. Jul 2012, 10:40
Habe meine Auswahl nochmal revidiert. Die Idee mit den Standboxen ist dann vom Tisch.
Bei den Geräten von GlennFresh müsste ich mal auf Gebrauchte bzw. die Bucht schielen.
CarstenO
Inventar
#7 erstellt: 09. Jul 2012, 11:03

wetterauer64 schrieb:
Heco XT Sub 251
Canton Sub 8/10
Magnat Betasub 30A
...
400 Euro sind momentan die absolute Schmerzgrenze.


Hallo Andreas,

in diesem Rahmen ist doch der Canton Sub 10 machbar.

http://www.amazon.de...silber/dp/B0046SE5IK

Zum Nubert AW 440 kann ich nichts sagen.

Gruß, Carsten
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 09. Jul 2012, 11:21
Der Jamo Sub 650 auch:

http://www.idealo.de...0_-sub-650-jamo.html

Den Sub 660 bekommt man mit etwas Verhandlungsgeschick auch für 400€:

http://www.idealo.de...1_-sub-660-jamo.html

Der Jamo ist dem Canton, für meinen Geschmack deutlich überlegen.

Tiefgang und Pegel sind enorm, das Chassis ist mit 12" größer und das geschlossene Gehäuse lässt einen präziseren Bass erwarten.
Zu dem bietet der Jamo einen Raummoden Kompensationsregler an, mich hat er auf jeden Fall vollends überzeugt und steht deshalb bei mir.
Ich habe bisher jedenfalls noch keinen Subwoofer gehört, der zu dem Preis und darüber Musik und Film gleichermaßen gut wiedergeben kann.

Saludos
Glenn
wetterauer64
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 09. Jul 2012, 11:41
Danke nochmal Glenn. Schwarz wäre schon klasse, der 650 scheints ja nur noch in einer Farbe zu geben. Da warte ich lieber noch ein Momentchen, denn dem Finanzminister muss das Teil gefallen, Sound ist egal
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 09. Jul 2012, 11:48
Nochmal, mit den Händlern kann man meist über den Preis reden, man muss halt nur mal dort anrufen.
Ich habe für einen schwarzen Sub 660 z.B. umgerechnet 390€ bezahlt, ist doch in deinem Budget, oder?

Den schwarzen Sub 650 würde ich nicht kaufen, der kostet genauso viel wie der Nachfolger Sub 660.
Das Du schwarz bevorzugst, konnte ich ja vorher nicht wissen, aber du darfst auch gerne warten.

Saludos
Glenn
wetterauer64
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 09. Jul 2012, 11:53
Stimmt, die Farbe hatte ich nicht erwähnt, is ja auch kein Ding. Ich versuche mir das Teil mal hier in der Nähe anzuschauen bzw, anzuhören.


[Beitrag von wetterauer64 am 09. Jul 2012, 11:53 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 09. Jul 2012, 12:04
Mach das mal, bringt aber nicht viel, weil gerade beim Subwoofer der Raum und die Aufstellung großen klanglichen Einfluss nehmen.
Daher ist der Weg über das Internet und die damit verbundene Möglichkeit in den eigenen 4 Wänden zu testen meist deutlich sinnvoller.
Ein 14 tägiges Rückgaberecht sorgt für wenig Risiko, da bei nicht gefallen das Gerät ohne Zusatzkosten zurück geschickt werden kann.

Saludos
Glenn
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Sub-Sat-Kombi oder Standboxen?
Fraggle1606 am 02.10.2006  –  Letzte Antwort am 04.10.2006  –  20 Beiträge
neue Standboxen oder Regalboxen + Center
Dhoem am 17.12.2015  –  Letzte Antwort am 15.08.2016  –  25 Beiträge
neue standboxen
hydro am 01.04.2004  –  Letzte Antwort am 01.04.2004  –  4 Beiträge
Kleinen Sub zu Kompaktboxen dazukaufen oder ganz neue Standboxen holen? (Budget ca 250 ?)
tracertong am 24.09.2012  –  Letzte Antwort am 24.09.2012  –  6 Beiträge
Gute gebrauchte oder neue Standboxen
Greenmeat am 03.03.2009  –  Letzte Antwort am 04.03.2009  –  2 Beiträge
heco celan xt sub/sat oder große standboxen?
loray am 06.02.2010  –  Letzte Antwort am 06.02.2010  –  2 Beiträge
Braun Atelier zu alt --> neue Anlage oder was auch immer ;-)
fabifri am 06.08.2006  –  Letzte Antwort am 11.08.2006  –  15 Beiträge
Lautsprecher für Braun Atelier T1
NackteBrezel am 30.06.2014  –  Letzte Antwort am 30.06.2014  –  11 Beiträge
Neue Standboxen bis 500 Euro
thamers am 24.08.2011  –  Letzte Antwort am 26.08.2011  –  4 Beiträge
2.1 System oder Standboxen?
embee15 am 30.05.2005  –  Letzte Antwort am 30.05.2005  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Jamo
  • Canton
  • Braun
  • Magnat
  • Bowers&Wilkins
  • JBL

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 138 )
  • Neuestes Mitgliedrosalieana12345
  • Gesamtzahl an Themen1.345.190
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.700