Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Lautsprecher für kleinen Raum (gerne auch gebraucht)

+A -A
Autor
Beitrag
wurfhamster
Neuling
#1 erstellt: 19. Jul 2012, 08:48
Hallo,

ich habe vor, mir in meinem Rückzugsraum eine Anlage aufzubauen. Als Verstärker dient ein geschenkter Denon PMA 860, als CD-Player wird vermutlich in den nächsten Tagen ein Technics SL-PS 670 oder 770 eintrudeln. Nun bin ich noch am überlegen, welche Lautsprecher ich mir dazu besorge.

Der Raum ist knapp 14m² groß und der Abstand zu den Boxen beträgt ca. 2,75-3m, sofern die Boxen an der Wand platziert werden können.

Preislich schweben mir so maximal 400€ vor, könnte im Schmerzfall auf 500€ erhöhen sofern ich dadurch eine erhebliche Qualitätssteigerung erfahren kann, würde das Geld sonst aber lieber in CDs anlegen.

Ich denke bei der Raumgröße ist jede Art von Standlautsprecher zu viel, sehe ich das richtig? Wenn nicht, welche wären dort empfehlenswert.

Ich habe hier leider nicht die Möglichkeit irgendwelche HiFi-Geschäfte aufzusuchen, außer MM und Saturn gibt es hier nichts. Dort habe ich allerdings keine Kompaktboxen gefunden, welche mich zufriedenstellen konnten, liegt aber vermutlich daran, dass der Hörraum größer ist als das Zimmer in dem ich die Boxen aufstellen möchte. Von den vorhandenen Standlautsprechern haben mich die Elac FS 207 A am ehesten mitreißen können, liegen aber weit außerhalb meines Preisrahmens.

Jetzt habe ich mich ein wenig durchs Forum gelesen und folgende Kandidaten für mich gefunden:

Klipsch RB-81
Nubert NuBox 381
Dali Zensor 1

Vom Neupreis her wären für mich die Dali am interessantesten, man liest ja überall nur gutes davon und sie sollen auch gut zu meinen musikalischen Vorlieben passen. Die gespielte Musik ist hauptsächlich Rock kombiniert mit ein wenig Blues und Jazz, hin und wieder aber auch Metal oder gar Pop.

Welche Lautsprecher würdet ihr mir empfehlen? Zum Geldeinsparen dürften es gerne auch gebrauchte Boxen sein.

Vielen Dank,
Marc
michaeltrojan
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 19. Jul 2012, 19:21
Hallo Marc,

die Klipsch kenne ich nicht, die NuBox kann der Dali nicht das Wasser reichen und die Zensor 1 ist ein Ausnahmelautsprecher.

Ich rate Dir, die folgenden LS mal auszuprobieren:

Dali Zensor 1
Wharfedale Diamond 10.1 + 10.2 + 10.3

Die Dali ist extrem schnell und hochauflösend ohne zu nerven. Die sollte aber an die Wand, sie hat dafür eine Aufhängevorrichtung.

Die Wharfedales lösen nicht ganz so gut wie die Dali im HT-Bereich auf, sind aber auch knackig schnell, sehr schön warm in den Mitten und spielen im Bass besser als die Dali.

Am besten alle schicken lassen und zuhause in Ruhe vergleichen.

LG Michael


[Beitrag von michaeltrojan am 19. Jul 2012, 19:52 bearbeitet]
wurfhamster
Neuling
#3 erstellt: 21. Jul 2012, 18:36
So, die letzten Tage war ich unterwegs und habe einige Lautsprecher testen können. Das Testen im eigenen Heim war noch nicht möglich, da der CD-Player noch nicht verfügbar war. Hier aber trotzdem mal meine Eindrücke, getestet wurde hauptsächlich mit The Mars Volta - Scabdates, einer sehr komplexen Livescheibe, und Kings Of Leon - Only By The Night.

Wharfedale Evolution 10
Für eine Kompaktbox unglaublich fetter und satter Bass, dafür aber schnell auch aggressiv. Davon abgesehen kamen aber Stimmen und Instrumente wunderbar rüber.

Wharfedale Diamond 10.5
Standlautsprecher mit einem kräftigen Bassfundament ohne aufdringlich zu werden und die Höhen und Mitten kamen sehr sauber rüber, der benötigte Wandabstand lässt ihn aber ausscheiden. Unter 80cm wurde aus dem Bass ein matschiges Dröhnen.

Klipsch RB-61
Harter, schneller und trockener Bass und eine sehr gute Trennung von Stimme, Instrument und Fundament. Der bei mir größtmögliche Abstand zu den Boxen reicht aber nicht aus, unter 3,5m Sitzabstand wirkten die Höhen blechern hallend, erst ab dieser Grenze wurde das Klangbild ausgewogen.

KEF iQ3
Ein Kompaktlautsprecher mit sehr klaren Höhen und einer luftig, lockeren Spielweise, sie konnten aber, sofern direkt an der Wand platziert, auch sehr tief runter. Insgesamt eine sehr positive Überraschung für solch ein kleinen Lautsprecher.

Elac BS 63
Etwas weichgespülter Bass, dafür aber auch sehr lebendige Mitten, die Stimme stand mitten im Raum.

Dali Lektor 6
Hier gab es ein sehr tiefes und kräftiges Bassfundament ohne je störend zu werden. Die Instrumente wirkten quasi losgelöst und alles kam lebendig rüber, mit der Live-CD habe ich mich wie auf einem Konzert gefühlt. Lediglich der Wandabstand, 80cm und mehr, machen diese Box für mich unbrauchbar.

Dali Ikon 2
Die zweite Begegnung mit Dali, diesmal als Kompaktbox und im Vergleich eine Enttäuschung. Die Ikon 2 spielt viel, viel heller, fast schon aufdringlich aggressiv, die Höhen wirkten irgendwie "unsauber" bzw. verwaschen. Bass war freistehend kaum wahrnehmbar, an der Wand befestigt aber wirklich überraschend gut, die Höhen blieben aber unerträglich.

Neben diesen Neuprodukten konnte ich heute noch bei einem Forenmitglied zwei gebrauchte Lautsprecher testen.

MB Quart Two
Eine überraschend kleine Standbox welche aber groß aufspielt. Ein sehr solides Bassfundament mit präzisen Höhen. Insgesamt eine wahre Überraschung und auch bei wandnaher Aufstellung nie Probleme und alles ohne Dröhnen.

MB Quart QL SP 4
Eine größere Standbox die den gleichen Vorteil beim wandnahen Aufbau bietet wie die Quart Two, hinzu kommt ein satteres und lebendigeres Spiel. Die Lautsprecher konnten auch noch weit über ihre Grenzen links und rechts hinausspielen, vor einem hat sich eine wahre Wandaufgebaut. Vergleichbar mit den Dali Lektor 6, wobei ich die SP 4 noch ein wenig darüber einordnen würde, nur ohne den Nachteil des Dröhnens an der Wand.

Nächste Woche teste ich dann noch die Dali Zensor 1, waren derzeit nicht auf Lager, sowie noch die kleineren Wharfedale Diamond 10.1 und 10.2.

Bisher spielt sich alles zwischen den KEF iQ3 und den MB Quart QL SP 4 ab. Zwei verschiedene Konzepte und beide auf ihre Art souverän, am Ende muss ich halt entscheiden, was ich in meinem kleinen Zimmer platzieren kann.

Auf jeden Fall danke für die Hilfestellung, auch per PM
michaeltrojan
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 21. Jul 2012, 18:56
Hallo wurfhamster,

vielen Dank für den tollen Bericht. Ich habe direkt nach der kleinen KEF im Internet gesucht und war bezüglich Neuware leider nicht fündig geworden.

Nur auf dem Weg solcher Hörtests kann man zu einem brauchbaren Ergebnis kommen.

Leider sind auch MB Quart und KEF für mich unentdecktes Land.

Aber ich bin gerade wieder unterwegs und stolper vieleicht mal drüber.

LG Michael
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lautsprecher für kleinen, schmalen Raum
b37k15 am 31.08.2016  –  Letzte Antwort am 19.09.2016  –  20 Beiträge
KompaktLS für kleinen Raum
rookz am 16.03.2010  –  Letzte Antwort am 17.03.2010  –  11 Beiträge
Lautsprecher für kleinen Raum
XxYZ am 23.02.2009  –  Letzte Antwort am 23.02.2009  –  4 Beiträge
Lautsprecher für kleinen Raum
Friedi7 am 19.08.2014  –  Letzte Antwort am 19.08.2014  –  5 Beiträge
lautsprecher für kleinen raum
anä am 04.05.2004  –  Letzte Antwort am 06.05.2004  –  5 Beiträge
Suche passende Lautsprecher für kleinen Raum
treidler am 01.08.2005  –  Letzte Antwort am 02.08.2005  –  6 Beiträge
Lautsprecher für kleinen Raum bis 500
dokman am 18.01.2014  –  Letzte Antwort am 18.01.2014  –  2 Beiträge
lautsprecher gesucht für kleinen raum
carlito82 am 19.09.2004  –  Letzte Antwort am 19.09.2004  –  5 Beiträge
Lautsprecher für kleinen Raum gesucht!
FoaS am 20.10.2011  –  Letzte Antwort am 21.10.2011  –  7 Beiträge
Lautsprecher für kleinen Raum
landvogt72 am 24.01.2012  –  Letzte Antwort am 25.01.2012  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dali
  • Klipsch
  • KEF
  • Elac
  • MB Quart
  • Wharfedale
  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 21 )
  • Neuestes MitgliedMandy2013
  • Gesamtzahl an Themen1.344.827
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.591