Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Erst glücklich, nun ratlos. 1000€, 30qm und Freundin.

+A -A
Autor
Beitrag
hankey86
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 10. Aug 2012, 07:39
Tach zusammen,

Dies ist mein erster Thread, obwohl ich schon seit 2009 angemeldet bin. Bisher habe ich durch Suchen auch immer eine Antwort gefunden. Bisher.

Kurze Vorgeschichte:

Ich komme ursprünglich von geerbten Boxen meines Dads, welche sich dann an der Sicke auflösten. Bin dann über ein Teufel Concept Magnum PE zu einem, langsam aufgebauten, Heco Victa 5.2 Set gekommen.
Jeder Sprung hat mich, für das jeweilige Budget angemessen, einige Zeit glücklich gemacht.
Mit den Victa´s wäre ich auch bis heute noch glücklich.
Nun wohne ich jedoch mit meiner Freundin zusammen.
Ich bin nun auch glücklich. Sie jedoch nicht mit meinen Lautsprechern.
"Es sind zu viele. Sie sind zu groß. Sie sind hässlich."
Ich kann ihr nur in so fern zustimmen, das Lautsprecher in der Farbe Kirsche vielleicht wirklich nicht in unsere Wohnung passen.

Gut. Neue müssen her.

Also habe ich den kompletten Spass verkauft und habe mich hier die Threads rauf und runter gewühlt.
Habe mir einen Samstag lang in Aachens Hifi-Geschäften (nicht MM oder Pluto) Kaffee servieren lassen und dabei Lautsprecher angehört.

Nebenbei sei erwähnt, das sowohl Radio-Ring, als auch Klangpunkt hier in Aachen zwei wirklich tolle Geschäfte sind, wo der Kunde super beraten wird.

Im Radio-Ring wurden mir die Dali Zensor 5 und die Q-Serie von KEF vorgespielt. Beide haben mich nicht vom Hocker gehauen. Warum, kann ich heute leider nicht mehr genau sagen.

Im Klangpunkt stellte ich sofort fest, das dieser Laden erst bei meinem Preissegment anfängt.
Trotzdem waren die Jungs super nett und haben mir echt weiter geholfen.
Da es dort ein wenig luxuriöser zugeht, wurden mir zunächst einmal ein paar Regal-Lautsprecher vorgeführt.
Dort hörte ich Aktiv-Lautsprecher von Dynaudio, Xeo müsste es gewesen sein, sowie die Focus 140.
Xeo toll, aber Aktiv wollte ich nicht. Die Focus waren auch gar nicht verkehrt. Weiter ging es mit Regallautsprechern aus der 600er Serie von BW. Diese fand ich ziemlich gut, doch dann dachte ich meinen Lautsprecher gefunden zu haben. Die B&W CM 1. Super Räumlichkeit. Richtig tolle Höhen, sowie ein wirklich knackiger Bass für diese unverschämt kleine Größe.
Klar, wirklich tief ging die nicht runter, aber das suche ich auch nicht.

Also schwupps ausgeliehen und zu Hause angehört.
Leider war dort die Räumlichkeit erst bei einem Wandabstand von 1m akzeptabel.
Diese Aufstellung bekäme ich nicht durch den Bundestag. Die Höhen waren nach wie vor super, jedoch war Bass eigentlich keiner mehr da. Egal wie ich experimentierte.

Also zurück damit. Nun stehe ich wieder am Anfang.

Jetzt frage ich euch:

- Lohnt es die CM5 auszuleihen ?
- Weiter spraren auf die CM8 ?

Ich will mal zusammenfassen:

Ich suche einen Regal- oder Stand-Lautsprecher im Preisrahmen von 1000€ (inkl. eventueller Ständer), welcher in einem Raum mit 30qm2 und Fliesenboden aufgestellt wird. Ich kann diese ca. 2m auseinander stellen und ca. 50cm von der Rückwand entfernen.
Die Hörposition ist dann vielleicht 3 m von diesen entfernt. Also leider nicht ganz optimal.
In Zukunft soll das Ganze auf ein 5.1 System aufgerüstet werden. Ich besitze noch einen Onkyo TX SR 506 (?), dieser soll möglichst erstmal bleiben, kann ich Zukunft aber ausgetauscht werden.. Nebenbei erwähnt kann dieser Bi-Amping, was ich auch genutzt habe.
Die Lautsprecher sollten irgendwie den WAF berücksichtigen. Lautsprecher von Klipsch beispielsweise sind zu hässlich. Die CM Serie wäre in Schleiflack weiß daher gekommen, was im Bundestag recht gut angekommen ist. Auch sollten es vielleicht nicht die größten Trümmer sein.

Gehört und geschaut wird über einen HTPC, in dem eine Auzentech X-Fi und ein Blu-Ray Laufwerk steckt.
CD höre ich, MP3 hört sie. (Von Youtube habe ich sie erlöst ! ;-) )

Langer Text, kurzer Sinn: Helft mir !
Gummibeer
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 10. Aug 2012, 08:12
Jaja, immer die Freundinnen.

Ich würde dir evtl mal Boxen von Canton vorschlagen. Persönlich finde ich die GLE Serie von der Preis Leistung super (kann man im MM anhören ). Mmn schöne klare Höhen und saubere Bässe bei den Standboxen, dabei relativ zierlich.
Höhere Modelle gibt es natürlich immer, z.B. http://www.canton.de/de/hifi/serie/chrono.htm die Chrono in weiss. Die habe ich selbst aber noch nicht gehört.

Was bei meinen Eltern sehr geholfen hat, wo meine Mutter erst nur Tröten haben wollte wegen der Optik: Mitnehmen und zeigen, dass Minitröten nach nix klingen und dann mal was vernünftiges im Vergleich. So sind meine Eltern zu ihren Canton GLE 470 gekommen.
jd17
Inventar
#3 erstellt: 10. Aug 2012, 08:28
der genannte fliesenboden macht mir am meisten sorgen... aber du sagst ja, eher der bass ist das problem... das wundert mich bei der CM1 allerdings auch nicht wirklich.

ich hätte zwei standlautsprecher-vorschläge für dich, die einen tick über den 1000€ liegen. vielleicht lohnt es sich aber?

- Dali Ikon 6 MK2
- Monitor Audio RX8

das sind beides sehr zierliche kleine standlautsprecher, die es auch in schickem weiß gibt.
das wichtigste aber - sie spielen für ihre größe wirklich toll und produzieren auch ordentlichen bass.
50cm wandabstand sind eigentlich garnicht so schlecht.
ich kenne den Klangpunkt in aachen, glaube aber dass sie dort kein Monitor Audio und Dali führen.
vielleicht findest du die Ikon auch bei Radio-Ring?

ansonsten könnte sich ja auch eine fahrt nach köln lohnen, dort gibt es mindestens 5 lohnenswerte geschäfte um lautsprecher zu hören.


[Beitrag von jd17 am 10. Aug 2012, 08:28 bearbeitet]
std67
Inventar
#4 erstellt: 10. Aug 2012, 08:40
Hi

bei der "Klasse" der schon gehörten Lautsprecher dann mit canton GLE zu kommen ist schon sehrt gewagt
Sie brauchen das Budget nicht auf (muss ja auch nicht) und halten mit den Genannten auf keinen Fall mit
Monitor Audio RX8 liegen ja, je nach gehäuseausführun schon recht weit über dem Budget, RX6 wären eine Alternative. Die gibt es in der "einfachsten" Ausführung unter 1100€
Dann wären, noch audiophiler, die GX50 zu nennen. Schaffen als Kompakt-LS natürlich nicht den Tiefgang der Standlautsprecher, aber das ist ja auch nicht unbedingt gewünscht

Wenn es doch etwas größer sein soll fallen die höheren GX-Modelle natürlich preislich raus. Als Alternative dazu würde ich die XTZ 99.36 nennen
Die ist in der Auslegung (allerdings in nem anderen Raum an anderer Elektronik gehört) der GX200 recht ähnlich und kommt für gerade mal 1200€ verdammt nahe an diese heran
XTZ kannst du bei bei Mindaudio in Köln hören (sollte ja errreichbar sein). kann man mit einem Besuch bei Euphonia verbinden. Bei denen sollte MonitorAudio rumstehen
jd17
Inventar
#5 erstellt: 10. Aug 2012, 08:44
oh das habe ich übersehen, die hochglanzausführungen sind bei MA ja teurer...
naja, man könnte mal versuchen zu verhandeln, falls der TE etwas felxibel mit dem budget ist. bei 30qm sollte es meines erachtens eigentlich schon eine RX8 sein, auch wenn der TE nicht nach einem bassmonster schreit.

an Euphonia dachte ich auch... dann gäbe es noch MSP, Atelier und co.
Mindaudio ist natürlich immer einen besuch wert.


[Beitrag von jd17 am 10. Aug 2012, 08:45 bearbeitet]
hankey86
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 10. Aug 2012, 09:42
Hallo !

Erstmal vielen Dank für eure Hilfe und Vorschläge.

Mir fiel auf, dass ich meine Musikrichtung noch gar nicht erwähnt habe.
Meistens kommt mir Rock, Punk/Ska, sowie ein paar Charts um die Ohren.

Mir scheint, als würden alle eure Vorschläge leicht über dem Budget liegen.
Liegts an der Raumgröße, oder an dem was ich schon gehört habe ?
Da ihr mir, bis auf die GX50 nur Standlautsprecher empfehlt, gehe ich davon aus, das fast jede Regalbox in diesem Preissegment in 30qm2 untergeht ?!?

Versteht mich bitte nicht falsch, wenn ich sage, dass ich nicht der große Bass-Fanatiker bin. Bass soll vorhanden sein, jedoch höre ich keinen HipHop. Ein Schlagzeug beispielsweise soll knackig rüberkommen. Und wenn ein Bassist spielt, will ich das mitbekommen, aber nicht weil die Bilder von der Wand fallen.

Zur Optik. Ich hatte mich eigentlich mit meiner Freundin geeinigt, dass die Lautsprecher im besten Fall kein Furnier, sondern irgendeine Art und Farbe von Lack haben. Matt, Glanz, Schwarz, Weiß ist im Einzelfall zu entscheiden.

Die Dali Ikon 6 MK2 , so fürchte ich, fliegt optisch raus.
Die RX 6 werde ich, auch wenn sie leicht über dem Budget liegt, auf jeden Fall ein mal anhören.
Hoffe mal, das sie in meinem Wohnzimmer "reicht".
Die RX8 ist mir leider ein wenig zu teuer.

Ist XTZ nicht irgendwo in Aachen angesiedelt ? Kann man da nicht mal vorbeifahren ?
Ich fahre aber auch gerne mal nach Köln. Die Victa kamen damals auch von elektrowelt24.de.
std67
Inventar
#7 erstellt: 10. Aug 2012, 09:50
Hi

XTZ kannst du wie gesagt bei www.mindaudei.de in Köln anhören
Unbedingt vorher telefonisch (werktags 17.00 bis 20.00) einen termin ausmachen

Ob dir die klangliche Auslegung zusagt kann ich natürlich nicht vorhersagen" Aber wenn dann lohnen sich die 200€ Aufpreis voll
Meinen Hörgeschmack treffen die 99.36 perfekt, und da gibt es in dieser Preislage nichts vergleichbares
Am ehesten kommen da wie gesagt die MA GX200 ran, bzw übertreffen die XTZ leicht. Sind aber deutlich teurer

Detailliert und Dynamisch über den gesamten Frequenzbereich, tiefer präziser Bass. Die Höhen sind Hörern die eher auf "warme" Auslegung stehen u.U. etwas zu viel. In einem eher halligen Raum wahrscheinlich auch

Ich hab hier für einen normalen Wohnraum schon sehr gute nachhallzeiten und mein Wohnzimmer ist dem Hörraum von XTZ recht ähnlich
deswegen hab ich mir die LS nach einer kurzen Ansparphase auch bestellt
Trotz aller Ähnlichkeit bin ich natürlich auf das Ergebnis in meinem Raum gespannt


Edit: die XTZ gibt es in schwarz matt (mein Favorit), glänzend, und weiß matt

Außerdem bieten sie diverse Anpassungsmöglichkeiten im Hoch- und Tiefton.
Die glänzende Variante IMO auch im Mitteltonbereich. Einfach mal auf der Webseite ansehen


[Beitrag von std67 am 10. Aug 2012, 09:59 bearbeitet]
Hosky
Inventar
#8 erstellt: 10. Aug 2012, 09:54

hankey86 schrieb:


Dort hörte ich Aktiv-Lautsprecher von Dynaudio, Xeo müsste es gewesen sein, sowie die Focus 140.
Xeo toll, aber Aktiv wollte ich nicht.

[...]

Leider war dort die Räumlichkeit erst bei einem Wandabstand von 1m akzeptabel.
Diese Aufstellung bekäme ich nicht durch den Bundestag. Die Höhen waren nach wie vor super, jedoch war Bass eigentlich keiner mehr da. Egal wie ich experimentierte.


Hm, vielleicht können Dir Aktive genau Dein Aufstellungsproblem lösen, da sie in der Regel mit Anpassungsmöglichkeiten ausgestattet sind: der jeweilige Verstärker direkt hinter dem Chassis wird geregelt, nicht über passive phasendrehende Equalizer. Du kannst den Bass in gewissem Rahmen, meist so +/- 6db, was von ganz leise bis ganz laut etwas mehr als einer Lautstärkeverdoppelung entspricht, also an den Aufstellungsort anpassen.

OK - wenn Du kein aktiv willst (aus welchen Gründen auch immer), dann ist das so, aber vielleicht überzeugt Dich ja die bessere Anpassungsmöglichkeit.

Günstige aktive Stand-Ls gibts nicht so viele, aber es gibt zB einen mit enormem WAF Faktor (zumindest nach meinen Erfahrungen), der zudem auch noch sehr fein klingt (bei 30 qm aber gerade so an seine Grenze kommen könnte) und den ich Dir zum Probehören ans Herz legen würde:

Adam Artist 6 - zierliche Stand-LS in Schleiflack weiss oder schwarz, Liste 1400 €, bei Thomann als B-Ware oder anderswo als Aussteller um die 1000 €. Ein Freund hat sie sich in schwarz als B-ware gekauft. "B" war eine ca. 3 mm lange und einen halben mm breite matte Stelle auf der Rückseite der Box. Und mach Dir bezüglich der Bassperformance wegen der Göße keine Sorgen, die spielt auch bis 48 Hz bei echten -3db und liegt damit von den technischen daten her in etwa mit der RX6 gleichauf.

Dein Onkyo hat ja einen kompletten Satz pre-outs, daher wäre der Anschluss kein Problem und das System bleibt ausbaufähig - wobei du Onkyo zunächst wahrscheinlich nicht mal bräuchtest, sondern Aktive an Deinen HTPC direkt anschliessen könntest. Dann steigt der WAF-Faktor nochmal an, wenn eine "Kiste" weniger im WZ steht

jd17
Inventar
#9 erstellt: 10. Aug 2012, 10:01

hankey86 schrieb:
Mir scheint, als würden alle eure Vorschläge leicht über dem Budget liegen.
Liegts an der Raumgröße, oder an dem was ich schon gehört habe ?
Da ihr mir, bis auf die GX50 nur Standlautsprecher empfehlt, gehe ich davon aus, das fast jede Regalbox in diesem Preissegment in 30qm2 untergeht ?!?

untergehen ist vielleicht zu viel gesagt... aber auch bei deinen musikrichtungen sollte man wenn möglich mindestens sauber in den bereich 45-50Hz kommen. das schaffen nur sehr wenige kompakte. dazu kommt, dass diese oft versuchen, fehlenden tiefbass durch betonung des kickbasses zu kaschieren.
ein größeres lautsprechervolumen hat schon einige vorteile bei 30qm.

du hast jetzt nur auf internetpreise geschaut - oft sind das UVPs und man kann durch verhandlung mit dem händler günstiger an die lautsprecher kommen. RX8 und Ikon 6 MK2 sind in den normalen ausführungen für ca. 1200-1300€ zu haben. deswegen meinte ich "etwas" über dem budget.

was ist das problem bei der Ikon? die braunen chassis?
du solltest den lautsprecher mal in natura sehen, ist echt schick und wunderbar zierlich.... nuja. es gibt ja noch andere.


XTZ ist ein schwedisches unternehmen.
der deutsche vertrieb "Mindaudio" ist in köln.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Ratlos
Spilspake am 01.11.2012  –  Letzte Antwort am 05.11.2012  –  14 Beiträge
Neukaufempfehlung 1000?
simon01234 am 08.11.2011  –  Letzte Antwort am 10.11.2011  –  7 Beiträge
30qm Wohnzimmer braucht Druck
60pfennig am 14.11.2016  –  Letzte Antwort am 15.11.2016  –  5 Beiträge
Welches Equipment für 30qm?
CaptainB am 20.06.2008  –  Letzte Antwort am 21.06.2008  –  5 Beiträge
1000? -Anlage?!
HanzderSchwanz!!! am 18.06.2004  –  Letzte Antwort am 18.06.2004  –  4 Beiträge
Wohnzimmer 30qm Stereo (2.0/2.1) Beratung; Budget ca. 1000?
Giggle am 10.11.2012  –  Letzte Antwort am 04.12.2012  –  12 Beiträge
2.1 Regallautsprecher für 30qm Raum
L37 am 14.04.2015  –  Letzte Antwort am 03.05.2015  –  7 Beiträge
(Kompakt-)Anlage bis 1000?
MALIBU-STACY am 23.01.2014  –  Letzte Antwort am 25.01.2014  –  15 Beiträge
Suche Vollverstärker für 1000 ?
illuvatar am 01.06.2004  –  Letzte Antwort am 03.06.2004  –  17 Beiträge
Suche LS und Verstärker/Reciever um 1000?
Boeller1701 am 14.01.2013  –  Letzte Antwort am 16.01.2013  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dali
  • Canton
  • Dynaudio
  • Adam
  • Chess
  • Bowers&Wilkins
  • Monitor Audio
  • Scott
  • XTZ

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 52 )
  • Neuestes MitgliedSchmuff
  • Gesamtzahl an Themen1.344.844
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.001