Es geht nicht wirklich voran (Klipsch, Tannoy od?) 2.500€

+A -A
Autor
Beitrag
Nordicby-Nature
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 12. Sep 2012, 21:41
Guten Abend zusammen,

Ich habe mir lange überlegt ob ich ein Thema neu eröffnen soll, aber ich komme so leider nicht weiter. Deshalb baue und hoffe ich auf eure Hilfe und Ideen.

Seit ca. 6 Monaten bin ich auf der Suche nach dem richtigen System für mich.
In dieser Zeit haben sich meine Preislimits immer weiter nach oben korrigiert, aber nun ist meine Schmerzgrenzen auf jedenfall erlangt.

Angefangen hat bei mir alles bei 1000€ für ein Paar Lautsprecher, die suche brachte mich erst einmal zu B&W 684. Leider war sie mir viel zu Dumpf und ich dachte mir ist das alles? Dann ging es zu einer Triangle Color Line über, leider war diese mir in den Höhen teilweise zu Schrill.
Nach mehreren Monaten Pause hatte ich einen neuen Anlauf gestartet. Budget auf 2000€ gesetzt und die Suche konnte losgehen
Durch Zufall hörte ich die Klipsch RF62.2 , ich war begeistert, toller Klang und schön Druckvoll auch wenn es gerne noch etwas Bass mehr sein könnte.
Dann kam noch ein Tannoy Revolution DC6T, auch ein tolles Klangbild aber etwa zurückhaltender als der Klipsch.

Am Ende kam dann Leema Xone die natürlich Hoch und Mittelton traumhaft waren wo aber wirklich der Bass fehlte und mir die Lautsprecher persönlich auch viel zu klein erscheinen. Aber erstaunlich was die so können.

Das war meine bisherige Erfahrung, leider ist auch weiterhin die Frage im Raum welchen Verstärker nehme ich.
Vielleicht eine Destiny Audio Röhre oder doch Rotel, Naim, Music Hall oder Vincent Verstärker . Habe zwar schon beides gehört aber konnte bisher nur sagen Röhre am Klipsch hat Spass gebracht. Habe ihn aber auch nur an einer Röhre gehört.

Nutzung für TV, Blueray und rein Musik.

Mein Max. Budget sollte zwischen 2000 und 2500€ liegen für Lautsprecher und Verstärker.

Der Raum ist wie ein L geschnitten im Vorderraum steht mitti das Sofa und vorne an der Wand hängt der Fernseher, Raum komplett 32 m² und die Seite ist Küche durch einen 1 Meter höhen. Tresen etwas abgeteilt 12 m² Küche. Also ein offener Wohn/ Ess-und Küchenbereich.


Musikmäßig werde ich über CD aber auch viel IPod hören, aber auch Streaming wäre vielleicht eine Idee.
Musikrichtungen gehen von Peter Fox über House bis hin zu Deutschrock, aber auch schöne Blues stücke sind etwas feines.

Sehr viel Input aber vielleicht kann mir ja geholfen werden im großen Dschungel des HiFi.

Vg Thorben
V3841
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 12. Sep 2012, 22:11
Hallo Thorben,

Du scheinst ja ein echtes Bassproblem zu haben. Versuchs doch mal mit den Cabasse Minorca, plus einem oder zwei Subwoofer, z.B. Klipsch Sw-110 oder 112.

So kannst Du Dir deinen Bass regeln, wie Du magst.

Dazu z.B. den Verstärker XIA von AMC.

LG


[Beitrag von V3841 am 12. Sep 2012, 22:11 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 12. Sep 2012, 22:27
Hallo,

also die Leema Xone haben dir klanglich am meisten zugesagt,
ausser der Bassbereich.

Warum nicht hier zwei kleine Subs dazu?
B&W ASW 608 z.B.

Gruss
Nordicby-Nature
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 12. Sep 2012, 23:02
Das wäre natürlich eine Möglichkeit, aber eigentlich wollte ich meine Anlage ohne separaten Sub betreiben. Komischerweise war bei der Traingle durch den Frontbass der Bass wirklich klasse.

Ich denke aber das mein Budget dann nicht mehr lassen wird wenn ich die Leema nehmen würde und so ein wenig sollte die Optik schon passen
weimaraner
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 12. Sep 2012, 23:16
Hallo,

ohne Sub also,

dann nenne ich die hier :
http://www.fairaudio...tsprecher-box-1.html

Hör sie dir ruhig mal an,

Gruss
Chefkoch28
Stammgast
#6 erstellt: 13. Sep 2012, 17:03
unter was für bedingungen hast du die ls denn gehört? zuhause? vielleicht hast du dann das problem mit dem wenig bass vom tisch. die raumakustik spielt schliesslich eine nicht zu unterschätzende rolle.

Chefkoch28
Nordicby-Nature
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 13. Sep 2012, 17:18
Ne habe Sie nur dort im Studio gehört. Hatte die Lautpsrecher dann nochmal mit einem Bass angeschlossen... das ging da schon sehr gut ab :-)
Chefkoch28
Stammgast
#8 erstellt: 13. Sep 2012, 17:35
ein seriöser händler wird dir gegen eine gebühr ls ausleihen. du solltest die ls schliesslich zuhause hören wo sie nachher dann auch stehen werden.

Chefkoch28
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neue Stereo-Standboxen KEF vs Klipsch vs Dali vs Tannoy
Timeee09 am 25.11.2016  –  Letzte Antwort am 16.12.2016  –  10 Beiträge
Lautsprecherersatz fürs Wohnzimmer bis 2.500 Euro
Blakk am 02.06.2013  –  Letzte Antwort am 18.06.2013  –  37 Beiträge
Klipsch oder Klipsch?
Mojoman2204 am 03.12.2010  –  Letzte Antwort am 11.12.2010  –  15 Beiträge
Anlage für 2.500?
CrazyO am 09.01.2013  –  Letzte Antwort am 09.01.2013  –  5 Beiträge
Pioneer A30K od. A-S501
Micha02997 am 21.10.2016  –  Letzte Antwort am 22.10.2016  –  5 Beiträge
CD-Player Klasse 1.500 - 2.500 / Empfehlungen für Gebrauchtkauf
maasi am 02.06.2006  –  Letzte Antwort am 06.06.2006  –  9 Beiträge
Heco Victa 701 od. Teufel Ultima 30
HappyJever am 16.11.2011  –  Letzte Antwort am 17.11.2011  –  8 Beiträge
Tannoy Mercury F1 oder Heco Victa 300
*mr.oizo* am 19.01.2011  –  Letzte Antwort am 19.01.2011  –  2 Beiträge
Tannoy Reveal 6, aber welcher Receiver?
Schemmi91 am 23.10.2008  –  Letzte Antwort am 25.10.2008  –  7 Beiträge
Stereo od. Surround
rainim am 17.02.2010  –  Letzte Antwort am 13.03.2010  –  15 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder826.941 ( Heute: 38 )
  • Neuestes MitgliedMendy1
  • Gesamtzahl an Themen1.382.753
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.337.845

Hersteller in diesem Thread Widget schließen