Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Tannoy DC4, DC6 vs. Kef Q100, Q300

+A -A
Autor
Beitrag
holli214
Stammgast
#1 erstellt: 18. Nov 2012, 11:36
Hab langsam alle meine Stand-LS verkauft und möchte mir nun für ein Budget um die 600 € kleine Kompakte mit leicht warmer Abstimmung aber guter Räumlichkeit, Detailauflösung und Abbildung zulegen.

Die KEF kenne ich schon, wollte aber wissen, wie diese im Vergleich zu den etwas formschöneren Tannoy klingen und was der Unterschied zwischen Revolution und Revolution Signature klanglich ausmacht.

LS werden bei mir recht Wandnah (20 cm) in einem 12 qm Raum (Stereodreieck 3*3*3m) auf 70 cm Stands positioniert.
V3841
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 18. Nov 2012, 12:33
Hallo,

wie immer bei kleinen Räumen und wandnaher Positionierung ist die Dali Zensor 1 eine Option.

Ich hätte Dir gerne die Denon SC-M39 empfohlen, die könnte aber bei dieser - etwas zu wandnahen - Aufstellung Probleme machen. Gleiches gilt für die Heco Aleva 200.

Du kannst Dir auch mal die Cabasse MC40 Minorca anhören, die könnte ich Dir bei Interesse gebraucht anbieten.

LG


[Beitrag von V3841 am 18. Nov 2012, 12:36 bearbeitet]
holli214
Stammgast
#3 erstellt: 18. Nov 2012, 13:03
da liegen wir ja preislich zwischen 258 und 800 €, da sollte es aber Unterschiede geben, oder?

die Cabasse Mahagoni wäre interessant, hab Sie leider noch nicht gehört und da Sie eher analytisch als warm klingen soll und meine Kette auch nicht so`n warmen Charakter hat, weiss ich nicht, ob das was bringt.

Die Aleva im Unterschied zur Dali, wenn möglich beschreib mal bitte:
V3841
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 18. Nov 2012, 13:31

da liegen wir ja preislich zwischen 258 und 800 €, da sollte es aber Unterschiede geben, oder?


Ja, da gibt es in erster Linie den Preis und den Namen als Unterschied ... und deinen Geschmack neben Größe, Optik und Haptik.

Der Preisrahmen liegt auch zwischen 120 und 1100 Euro wenn wir die Denon mitzählen und die Cabasse in schwarz dazu rechnen.

Ich hab die Cabasse durch die Denon ersetzt ... soviel zu den Unterschieden.

Die Denon klingt etwas wärmer und kräftiger im Bass als die Cabasse und ist oben raus nicht relevant schwächer. Die Heco ist etwas bassstärker als die Denon und klingt ähnlich sauber wie die beiden anderen.

Aber ... LS+LS-Positionierung+Raumakustik+Hörposition machen den Klang zusammen.

LG
holli214
Stammgast
#5 erstellt: 18. Nov 2012, 15:04
Also:

Aleva: warmer gefälliger Klang, super Preis und Verarbeitung, in Bezug auf Räumlichkeit, Abbildung und Auflösung bin ich mir aber nicht sicher.

Hätte halt gern was in komplett Holz oder Lack.
holli214
Stammgast
#6 erstellt: 19. Nov 2012, 07:21
Noch weitere Empfehlungen für kleine hübsche Kompaktmonitore mit guter Abbildung, leicht warmen Klang und die Möglichkeit der wandnahen Aufstellung?
weimaraner
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 19. Nov 2012, 11:21
Hallo,

hör dir doch mal die PSB Image B5 an oder auch ne B&W 686,


Gruss
holli214
Stammgast
#8 erstellt: 19. Nov 2012, 22:10
Die 686 ist mir bei ebay vor kurzem durch die Lappen gegangen,, grrrrr... bin bei 330 ausgestiegen.

Hab diese an NAD gehört und haben mir sehr gut gefallen.

Bin grad noch beruflich sehr angespannt, werd aber im Urlaub (Dezember) meine Kette schnappen und mir bei 2 Fachhändlern in kleineren Räumen einige Sachen anhören.

Dazu zählen dann: Q100, q300, r100, xq wenn möglich die B&W C1, 686, Elac 305/310 und was sonst noch geht (Werd mich auf kleine optisch ansprechende LS mit leicht warmer Abstimmung und räumlich guter Abbildung, die auch wandnah stehen können) konzentrieren.

Ich hoffe, die LS dort sind eingespielt.

Dies ist neben meiner Surround- und KH-Baustelle die Letzte, die nach erfolgreichem LS-Kauf abgeschlossen ist (Seufz).

Werd euch dann wahrscheinlich erst wieder bei ner neuen Wohnung mit anderen räumlichen Bedingungen auf den Sack gehen.

Kleine Frage, hab mir die Aleva 200 (otpisch sehr ansprechend und auch günstig) an Onkyo-Vollverstärker im MM angehört - klangen ausgewogen und warm.
Könnte das auch was sein und könnte durch meine Kette hier noch eine Klangsteigerung zu erwarten sein?
V3841
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 19. Nov 2012, 22:21

Kleine Frage, hab mir die Aleva 200 (otpisch sehr ansprechend und auch günstig) an Onkyo-Vollverstärker im MM angehört - klangen ausgewogen und warm.
Könnte das auch was sein und könnte durch meine Kette hier noch eine Klangsteigerung zu erwarten sein?


Ich mag diese fast etwas unscheinbaren LS sehr. Ich hab sie an mehreren Einsteigeramps und meinen beiden Main-Amps ausprobiert.

Zusammen mit meinem minimal höhenbetonten Luxman lief sie zur Hochform auf.

Sie darf aber nicht sehr nahe an die Wand, da sie verhältnismäßig kräftig im Tieftonbereich aufspielt.

Die Heco Aleva 200 war für mich die zweitgrößte Überraschung nach der Denon SC-M39 in diesem Jahr, da ich bislang nichts von Heco gehört habe, was mir gefallen hätte.

Im Vergleich mit meinen Cabasse fielen sie nur geringfügig zurück, was die Details im HT-Bereich betrifft, dafür spielten die Aleva wärmer und tiefer.

LG


[Beitrag von V3841 am 19. Nov 2012, 22:27 bearbeitet]
holli214
Stammgast
#10 erstellt: 20. Nov 2012, 07:05
ich lass mir das mal durch den Kopf gehen, dann hab ich in der Zwischenzeit wieder was zum experimentieren . Ich kann halt nicht sehr weit von der Wand weg, sonst stell ich meinen Raum zu.

Kann aber hinter den Boxen Absorber anbringen, falls Probleme auftreten.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
KEF Q300 vs, KEF R100
Achim23 am 08.08.2012  –  Letzte Antwort am 09.10.2012  –  3 Beiträge
KEF IQ30 vs. KEF Q300
macmaxx am 13.01.2013  –  Letzte Antwort am 17.01.2013  –  7 Beiträge
KEF Q300 vs. XQ10 oder doch XQ20
Heimkino-Michel am 29.12.2014  –  Letzte Antwort am 26.01.2015  –  13 Beiträge
Tannoy DC6 T (SE)
johny123 am 04.03.2013  –  Letzte Antwort am 11.07.2013  –  15 Beiträge
Neue Stereo-Standboxen KEF vs Klipsch vs Dali vs Tannoy
Timeee09 am 25.11.2016  –  Letzte Antwort am 28.11.2016  –  9 Beiträge
KEF Q100 + Magnat RV1 ?
Akrival am 04.11.2010  –  Letzte Antwort am 11.01.2011  –  11 Beiträge
KEF Q300 oder Standlautsprecher
denyo86 am 10.11.2010  –  Letzte Antwort am 23.03.2011  –  11 Beiträge
Elektronik für KEF Q300
Phoenix175 am 10.01.2011  –  Letzte Antwort am 10.01.2011  –  3 Beiträge
KEF Q300 vs. Heco Celan XT 301 vs. Klipsch RB 61 (I) vs. Klipsch RB 81 (I)
wulthur am 08.06.2011  –  Letzte Antwort am 08.06.2011  –  3 Beiträge
Lautsprecher: KEF Q300/500 vs Elac FS 67.2 (Altern. iQ7SE oder iQ30/90)
bdorn am 29.12.2011  –  Letzte Antwort am 08.09.2012  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF
  • Dali
  • Heco
  • Denon
  • Bowers&Wilkins
  • Cabasse

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 36 )
  • Neuestes MitgliedStrike68
  • Gesamtzahl an Themen1.346.099
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.763