Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stereo Verstärker bis 400€ gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
Mukalu
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 24. Nov 2012, 22:14
Ich plane den Verkauf meiner Dolbysurround-Anlage um mich weiter in den Stereo-Bereich zu vertiefen.

Momentan besitzte ich einen Onkyo Sr 508, also einen 7.1. Receiver. Mit diesem befeuer ich auch meine DIY -SB 18 Lautsprecher (passive Kompaktlautsprecher). Allerdings ist mir die Bedienung zu kompliziert...zig tausende Einstellungen welchen alle den Klang verändern. Ich hätte daher lieber einen einfach Stereo-Verstärker.
In meinem Projekt-Tagebuch hatte ich schon zu Beginn Zweifel an dem Receiver geäußert was die Stereo-Qualität angeht, da gab es aber keine Antworten zu.
Wie seht ihr das, ich meine alleine von der Wattzahl kommt mir das komisch vor. Mein Onkyo hat 7x130Watt und ein Stereo-Verstärker wie z.b. der Denon 720 nur 2x85...Der OVP ist aber ungefähr auf selbem Niveau

Also falls ihr mir raten solltet auf einen Stereo-Verstärker umzurüsten wäre ich über Kaufempfehlungen dankbar. Ich hab mir schonmal als Referenz den Denon PMA 720 ausgesucht, diesen kann ich relativ günstig bekommen.
V3841
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 25. Nov 2012, 10:12
Hallo Mukalu,

mach Dir mal über irgendwelche Watt-Angaben die irgendwo drauf stehen nicht zu viele Gedanken, denn Watt ist nicht Watt.

Du könntest Dir mal ein Paar Heco Aleva 200 - von Otto auf Rechnung - zum Vergleich schicken lassen.

Ich halte zwar von AVRs nicht viel im Stereobetrieb, aber die Hauptfaktoren für das Klangergebnis sind die Lautsprecher, die Lautsprecherpositionierung und die Raumakustik.

Wenn Du Stereo-Verstärker probieren möchtest, wäre meine erste Wahl in diesem Preissegment der AMC XIA oder/und die Einsteiger-Amps von AMC + NAD - dazu als günstige Alternative mal den Sherwood Newcastle RX-772 ausprobieren.

Gebrauchte Alternativen:

Marantz PM 7000 (299€)

http://www.ebay.de/i...&hash=item3f1f5a9826

Sony TA-F650 ES (285€)

http://www.ebay.de/i...&hash=item484bfa5677

NAD C 320BEE (229€)

http://www.ebay.de/i...&hash=item27ccf55d75

Pioneer A-676 Reference (225€)

http://www.ebay.de/i...&hash=item484bcc95be

Pioneer A-604R (189€)

http://www.ebay.de/i...&hash=item20cd996120

Pioneer A 656 MK II Reference (180€)

http://www.ebay.de/i...&hash=item3f1ec0e0d0

LG


[Beitrag von V3841 am 25. Nov 2012, 10:14 bearbeitet]
h-hannah
Stammgast
#3 erstellt: 25. Nov 2012, 10:47
Wenn's was Neues sein soll, würde ich den Denon nehmen. Ich habe die letzten 30 Jahre nur gute Erfahrungen mit Denon gemacht und zwar in allen Preisklassen, sowohl klanglich als auch von der Verarbeitungsqualität
Mukalu
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 26. Nov 2012, 22:40
Erstmal ein Danke für die Auflistung der gebraucht-Optionen.

Das verunsichert mich allerdings etwas in der Auswahl.

Ich weiß zwar das teilweise 20 Jahre alte Hifi noch heute was taugt...aber gab es im Laufe der Jahre nicht im Verstärkerbereich einige Neuerungen?
V3841
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 26. Nov 2012, 23:03
Massenhaft

Nein ... es gibt zwar inzwischen s.g. Digitalverstärker - ClassD/T - aber diese Entwicklung steht noch am Anfang. Eher gehts verstärkt zurück zur Röhre - zumindest im High-End-Bereich.

Wenn Du mal in unsere Profile schaust, wirst Du sehr viele - möglicherweise revidierte/überholte - ältere Verstärker/Receiver finden, mit denen erstklassige Ergebnisse möglich sind.

Du bekommst heute für 300 Euro gute 1000 und mehr DM Geräte die heute den DM Preis in Euro kosten würden. Bei zum Teil besserer Verarbeitung und garantiert keinem eingebauten und mitkonstruierten Verschleiß (Obsoleszenz).

http://de.wikipedia.org/wiki/Obsoleszenz

Meine beiden Schätzchen aus den 70er und 80er Jahre können sehr gut mit heutigen Geräten für 700-1000 Euro mithalten.

LG


[Beitrag von V3841 am 26. Nov 2012, 23:04 bearbeitet]
Ingor
Inventar
#6 erstellt: 27. Nov 2012, 17:48
Im NF-Sektor hat sich im Verstärkerbau nicht mehr viel getan. Alles ist etwas preiswerter in der Verarbeitung, die Qualität ist aber vergleichbar. Obsolesenz in Verstärkern ist eher unüblich. Nur eins haben alle alten Schätzchen, sie benötigen in den meisten Fällen eine Überholung. Das trifft alle Marken. Die Schalter haben in den Jahren oxidierte Kontakte, die Schutzschaltungsrelais ebenso. Mit viel Pech ist der Lautstärkeregler verknast und kratzt. Es gibt z.B. beim AX-570 einen defekten Eingangswahlschalter als Serienmangel. Für Bastler und Liebhaber mag es Sinn machen alte Verstärker zu kaufen, für einen normalen Nutzer ist das nicht anzuraten. Bezüglich der erwähnten Röhrenverstärker kann ich nur abwinken. Die Chinesen haben sich zu nutze gemacht, dass es im sog. High-End Bereich immer noch besonders chic ist ein paar glühende Vakuumröhren als Verstärkerelemt einzusetzen. Daraus resultierend wurden alte Billigschaltungen nachempfunden und z.B. als Dynavox VR-70 unters begeisterte Volk gebracht. Ursprünglich für kleines Geld zu haben kostet er inzwischen über 500 Euro und wird im Netz als High-End gefeiert. Leider ist ein Röhrenverstärker nur mit viel Glück in guter Qualität zum kleinen Preis zu bekommen.
Klanglich hat mir NAD immer sehr gut gefallen. Denon ist auch eine sehr gute Wahl. Yamaha war nicht so mein Fall.
liesbeth
Inventar
#7 erstellt: 27. Nov 2012, 17:56
Der Denon ist auf jeden Fall ein recht solider Verstärker.
Ob es für das Geld was besseres gibt, daran scheiden sich die Geister. Wenn er dir optisch gefällt und du ihn preiswert bekommst, würde ich zugreifen...
Fanta4ever
Inventar
#8 erstellt: 27. Nov 2012, 18:15
Hallo,

NAD C326BEE B-Ware

Gruß Karl
Mukalu
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 28. Nov 2012, 20:46
Ok sollte ich irgendwann mal wieder Zeit finden, restauriere ich mir vielleicht einen alten Verstärker. Aber jetzt habe ich mich erstmal für den Denon entschieden. Danke euch für die Hilfe!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereo-Verstärker bis 400? gesucht!
*CrZ* am 15.11.2011  –  Letzte Antwort am 11.12.2011  –  30 Beiträge
klassischer Stereo-Verstärker/Receiver bis 400? gesucht
kossi9999 am 08.12.2011  –  Letzte Antwort am 08.12.2011  –  4 Beiträge
Pc-Schreibtisch Stereo- LS gesucht bis 400?
Citrusitrone am 18.08.2016  –  Letzte Antwort am 11.11.2016  –  79 Beiträge
Verstärker bis 400? gesucht!
Trolool am 17.02.2012  –  Letzte Antwort am 19.02.2012  –  11 Beiträge
stereo vollverstärker bis 400 ? gesucht...
kalmageddon am 18.01.2005  –  Letzte Antwort am 27.01.2005  –  23 Beiträge
Standlautsprecher bis 400,- ? gesucht
crunchy-frog am 19.08.2008  –  Letzte Antwort am 18.11.2008  –  91 Beiträge
Kompakte bis 400? gesucht
Peter.1997 am 02.07.2015  –  Letzte Antwort am 04.07.2015  –  10 Beiträge
Stereo-Verstärker bis 300,- ? gesucht
Kingx4one am 22.04.2008  –  Letzte Antwort am 22.04.2008  –  12 Beiträge
Stereo-Verstärker bis 350? gesucht
PhIL_28 am 21.08.2009  –  Letzte Antwort am 23.08.2009  –  50 Beiträge
Stereo Anlage bis 400?
Sedos am 29.04.2011  –  Letzte Antwort am 30.04.2011  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Marantz
  • Sherwood
  • NAD
  • Heco
  • AMC

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 74 )
  • Neuestes Mitgliedttosch
  • Gesamtzahl an Themen1.344.815
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.416