stereo vollverstärker bis 400 € gesucht...

+A -A
Autor
Beitrag
kalmageddon
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 18. Jan 2005, 23:44
moinsen allerseits,

ich bin seit ein paar wochen auf der suche nach einem klangstarken stereo vollverstärker bis ca. 400 € neupreis für meine guten alten jbl - tlx 5000 boxen:

2,83 V/m:90 dB
Impedance (ohms):4
Bass Driver:210mm
Midrange Driver:100mm
High Frequency Driver:25mm
Power Rating:10 - 200 watts
Dimensions HxWxD:860 x 255 x 296mm
Frequency Response:50 - 25kHz

wegen der flut von modellen auf dem markt, bitte ich um ein wenig professionelle entscheidungshilfe, tips und tricks (semi-professionell ist auch gern gesehen )

wichtig, bzw. wünschenswert, sind für mich folgende faktoren: möglichst ausgeglichenes klangbild mit satten bässen, keinen schrillen höhen und viel klangvolumen in der mitte. als anspruchsvoller musikgeniesser aber inhaber eines kleineren budgets weiss ich, dass das vielleicht eher in höheren klassen zu finden ist, aber ein versuch ist es ja wert...jedenfalls möchte ich endlich mal meine uralte 20w komplettanlage von philips in die tonne kloppen... he he he. suche auf jeden fall etwas mit dem rockmusik von cd richtig spass macht. film- oder computersoundqualitäten sind da nebensächlich. gebrauchte oder ersteigerte schnäppchen möchte ich ebenfalls ausser acht lassen. mir zu riskant...

folgende modelle haben unter anderem meine aufmerksamkeit errregt: yamaha ax-596, technics su-a808eg-k, denon pma-1055r und der harman kardon hk 670. letzteres modell von hk hatte ich mir dann mal zugelegt, allerdings gefiel mir der ansonsten umwerfende klang überhaupt nicht in den sehr schrill klingenden höhen...als rock-fan klirrten mir da bei jedem becken ziemlich unangenehm die ohren...also habe ich den zurückgegeben. suche was weicheres in den höhen...

nach durchlesen der foren wurde ich auch mehrmals auf marantz und nad aufmerksam, von denen ich noch nie was gehört habe...scheinen ja laut glühender verfechter die überflieger zu sein??? was ist denn mit onkyo, teac und co?

wäre also über eure anregungen zutiefst erfreut!!!


[Beitrag von kalmageddon am 18. Jan 2005, 23:47 bearbeitet]
HinzKunz
Inventar
#2 erstellt: 18. Jan 2005, 23:51
Hallo,

schau dir auf jeden fall mal geräte von nad und marantz an. Das sind keine riesigen massenhersteller, aber bauen echt leckere elektronik
rotel und cambridge fallen mir da auch noch ein

mfg
martin


[Beitrag von HinzKunz am 18. Jan 2005, 23:53 bearbeitet]
kalmageddon
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 18. Jan 2005, 23:56
wow,

zack habe ich die würfel geworfen und schwupps: schon eine antwort...geschwindigkeitsrekord!!!

welche geräte der besagten hersteller würden denn da deiner meinung nach besonders geeignet sein? auf den homepages der beiden sparen sie ja ziemlich mit details bzw. preisvorschlägen...

ach ja, rotel und cambridge wurden auch mal in den foren erwähnt...was sind das denn für kollegen?

besten dank...


[Beitrag von kalmageddon am 18. Jan 2005, 23:58 bearbeitet]
HinzKunz
Inventar
#4 erstellt: 19. Jan 2005, 00:27
Nad: c320bee
cambridgeaudio: azur 540a
marantz: pm7200
rotel: da fällt mir grad keiner ein

das sind ein paar beispielgeräte um die 400 euronen. hör dich am besten mal beim hifi-händler deines vertrauens um.

mfg
martin
Hifi-man
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 19. Jan 2005, 01:02
jupp.....probehören ist ganz wichtig....geh aber bitte nicht zum media markt

Wenn du sagst, wo du herkommst, dann können dir hier vielleicht ein paar gute Fachhändler empfohlen werden.

Ich würde bei dir ebenfals mal den genannten Marantz ausprobieren, bzw Denon. Die klingen auch etwas wärmer.

Fürs probehören wäre es am besten, wenn du deine boxen mal mit zum händler nimmst, und dann diverse Vollverstärker ranhängst bis einer passt.
kalmageddon
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 19. Jan 2005, 15:59
danke für die inputs...

hab mich mal auf die socken gemacht, um zu schauen, was die von euch genannten produkte bei bekannten grosshändlern so kosten, da ich denke dort einen besseren preis zu bekommen, als bei den mehr auf gewinnmarge bedachten fachhändlern. wenn man weiss was man möchte ist ja nur noch der preís entscheidend...

folgendes habe ich ausgekundschaftet:

marantz pm 7200 für 459 örös
nad c320 bee für 395 örös
denon pma 1500r für 399 örös, aktion (!!!), statt 699 örös
hk 670 für 259 örös, aktion, statt 499 örös
yamaha ax-596 für 389 örös

alles sind neupreise! da ich leider keinen hifi-fachhändler meines vertrauens vorweisen kann zu dem ich boxen, cd's, etc mitnehmen könnte, bin ich doch am überlegen mir dort was nettes rauszupicken. kann die dinger ja problemlos nach 14 tagen zurückgeben...sprich in ruhe zuhause probehören.

angesichts dessen bin ich fast am überlegen den denon zu nehmen...soll ja angeblich insgesamt voller und wärmer in den höhen klingen als der zuvor von mir getestete hk 670. demnach wäre mein geschildertes höhenproblem bei dem ding vielleicht umgangen...

eure meinung dazu? einschätzung des denon im vergleich mit den anderen empfehlungen von euch? danke für ne prompte antwort...hatten dort nur noch zwei denons, also heisst es wenn, dann bald zuschlagen...
Hifi-man
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 19. Jan 2005, 17:07
du gehst die sache falsch an. es sei denn du möchtest alle genannten verstärker (die alle gut sind) auf einmal bestellen (für zusammen 2000 euro) um dann zu hause den vergleich zu starten. wenn du nur ein gerät bestellst, wie willst du dann wissen, ob es gut oder schlecht ist, wenn der direkte!!! vergleich fehlt. selbst eine hörprobe an einem tag bei 2 händlern bringt keinen richtigen vergleich. einfacher hast du es, wenn du sagst,wo du herkommst (zum probehören).
kalmageddon
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 19. Jan 2005, 17:30
@ hifi-man

is mir schon klar, dass ich die dinger nicht alle in mein trautes heim schleppen/ordern kann, um den direkten vergleich zu haben...

dachte nur, wenn ich zu nem fachmann probehören gehe, dann bin ich ja moralischerweise fast genötigt das objekt der begierde auch dort zu kaufen...ist wohl nicht allzu prall, nach ner stunde probehören mit den eigenen boxen dort ohne kauf wieder die biege zu machen, oder? da die jungs wahrscheinlich aber höhere preise haben und ich keinen goldesel im keller stehen habe, dachte ich an die 14t-rückgaberecht-methode, um so wenigstens mal 2 verschiedene oder so zu testen. sicher wäre ein paralleltest optimal, keine frage!

also, komme aus dem grossraum hamburg...any suggestions?

thx
HeinzMakeFood
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 19. Jan 2005, 18:18
Hi,
Händler in Hamburg:

http://www.hifi-foru...read=2065&postID=0#0

Gruß Janko
HinzKunz
Inventar
#10 erstellt: 19. Jan 2005, 18:54
moin,

also sooo viel teurer sind fachändler auch nicht. ich kenn die preise von "meinem" händler nicht auswendig, aber ich denke die bewegen sich auch in dem bereich.

mfg
martin
Cha
Inventar
#11 erstellt: 19. Jan 2005, 19:43
Ich hab die meisten dieser Geräte schon beim Händler zum selbten Preis, wenn nicht noch preiswerter gesehen. Und da bekommst du dann auch noch kompetente Beratung zu möglichen Alternativen
kalmageddon
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 19. Jan 2005, 20:25
n'abend allerseits,

also wie es aussieht ernte ich ja schon mal kein entsetztes kopfschütteln, was meine erste auswahl möglicher verstärker kandidaten betrifft!

oder möchte jemand noch eine letzte warnung/bewertung was eines der genannten geräte betrifft loswerden? wie gesagt, bin über jeden erfahrungsbericht was performance, klangtreue, usw, angeht sehr dankbar...klangempfinden ist und bleibt sicher mal ne subjektive sache.

irgendwas besonderes, was ich bei den oben genannten boxen auf jeden fall beachten sollte??? hab mal gelesen, dass 4ohm boxen ne höhere spannungsleistung an eben den 4ohm zu besseren klangentfaltung benötigen...

danke für eure inputs!
kalmageddon
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 19. Jan 2005, 20:34
ach ja:

@HeinzMakeFood

danke für den link...werde dann wohl mal bei dem mir bestens bekannten wiesenhavern vorbeischneien (der gilt als fachhändler? interessant)...die anderen erwähnten läden scheinen ja entweder nicht gerade vertrauenswürdig (-> "voodoo" ) oder eben doch zu teuer...wie gesagt, hier herrscht eher ein kleinerer budgetrahmen.

trotzdem besten dank für den hinweis!
agadez
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 19. Jan 2005, 21:51
Lass dich von den Preisen nicht abschrecken.

a) sie sind kaum höher
b) Händler lassen erfahrungsgemäß recht gut mit sich handeln...

Hier wirst du nichts anderes hören als: "Ein Gang zum Fachhändler lohnt IMMER!!!"
Und da stimme ich nur zu...

so jetzt muss ich aber..

Agadez

ps: Wenn du einmal Probleme mit der Rückgabe bei Internetbestellung hattest, pfeist du für immer drauf...
Ich durfte mal eine Grafikkarte für PC, (300€) die defekt war, nicht zurückgeben mit der Begründung ich hätte sie beim Einbau geschrottet. Und das war sicher nicht der Fall ich hab schon viele viele Sachen am PC geschraubt, sowas derbes passiert mir ohne dass ichs merke nicht. Weiß da mal das Gegenteil nach... Hat dann mein Anwalt für mich gemacht, aber es hat ein halbes Jahr gedauert.


[Beitrag von agadez am 19. Jan 2005, 21:55 bearbeitet]
kalmageddon
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 19. Jan 2005, 22:18
thx so far...

eine sache geistert mir allerdings immer noch durch das hirn: aufgeschreckt durch besagtes angebot spukt der denon pma 1500r immer stärker durch meine gedanken. scheint laut einigen zufriedenen usern in diesem forum ein wahrer klangakrobat zu sein.

deshalb folgende fragen:

das ding ist ja von 1998, sprich ist die technik noch aktuell empfehlenswert oder ist sein nachfolger der mk II sooo viel besser? vom preis her, jedenfalls laut onlinepreisvergleich diverser anbieter, ist er mit 399 zur zeit wohl sehr günstig!?!

die werte vom hk 670, denn ich ja mal hatte, sind zum geringen teil ein wenig besser, vor allem in einem punkt, nämlich was die eingangsempfindlichkeit betrifft...was sagt der wert denn aus und wie beachtenswert ist er?

auch ist der klirrfaktor an 4 ohm beim denon mit 0,7 viel grösser als beim hk mit 0,3 . habe gehört, dass ein wert unter 1,0 nicht hörbar ist, aber die einzelwerte der komponenten sich summieren. sprich, kann ich tuner und cd player dann ohne rauschen daran anschliessen?

als hifi-normalbenutzer sagen mir die ganzen spezifikationen zum teil nur bedingt was, sorry

ach noch was: alternativ kommt vom preis ja von den empfohlenen geräten nur noch der nad c320 bee in frage...auch da die frage: wie hält der sich im vergleich mit dem denon?

merci


[Beitrag von kalmageddon am 19. Jan 2005, 22:21 bearbeitet]
Cha
Inventar
#16 erstellt: 20. Jan 2005, 00:10
Oh man...

sorry aber ich denke hier wirst du da nicht so viele Antworten bekommen. Warum willst Du Dich auf die Ohren andere User verlassen????

Da geht wer in ein Geschäft, hört dass erste Mal was anderes als seine Aiwa Anlage zu Hause und denkt sich nur "geil"
Rennt nach Hause und postet hier sofort: Super Verstärker... was auch immer... Der Punkt ist doch einfach, dass Du das nur mit Dir selbst ausmachen kannst und das geht halt nur beim Fachhändler, dann feilst du noch was am Preis und im Endeffekt ists dann auch nur noch so viel teurer, wie Du im Netz an Versandkosten tragen würdest.

Also geh zu nem Händler, was anderes kann und will ic nicht empfehlen, obwohl ich die Geräte kenne...
kalmageddon
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 20. Jan 2005, 00:48
@ cha

ne ne, so war das nicht zu verstehen...habe ja mehrmals versucht zum ausdruck zu bringen, dass ich keine ultimative klangbeurteilung zu den geräten wollte...wie gesagt: klangempfinden ist subjektiv.

was ich gerne erfahren wollte, war eher eine allgemeine beurteilung oder meinung/erfahrung zu den geräten, was qualität, bauweise, performance, etc., betrifft und NICHT wie dat dingens nun in den ohren anderer endverbraucher klingelt!!!

mal von der bitte um erklärung von ein, zwei fachbegriffen abgesehen...

danke trotzdem
Cha
Inventar
#18 erstellt: 20. Jan 2005, 01:17
Na ok also mal meine Meinung:

Ich würde von den von dir genannten Verstärkern den Marantz empfehlen. Er hat auch dank Class A meiner Meinung nach nen schönen warmen Klang und die Verarbeitungsqualität ist 1 A. Allerdings gibt es auch andere Meinungen zu diesem Gerät. Mir persöhnlich gefallen die Denon nicht so gut, obwohl sie in der Verarbeitung nicht wirklich schlechter sind. Da finde ich sind die Unterschiede in dieser Preisregion sowieso nicht so enorm. Den größten Unterschied wird meiner Meinung nach der Klang hermachen und der gefällt mir wie gesagt beim Marantz am besten.



Noch zu dem Denon: Von dem "Geburtstag" würde ich mich nicht abschrecken lassen. ICH BIN DER MEINUNG, dass es auch ein etwas älterer Verstärker durchaus sehr gut klingen kann und gerade bei diesem Gerät halte ich die Unterschiede zum Nachfolger (ist das nicht eigentlich eh nur eine erweiterung mit edleren Komponenten und so?) nicht so gravierend.

Die Werte die du da gepostet hast sind eigentlich nur Theorie. Habs schon öfter erlebt, dass sich Verstärker im Vergleich ganz anders dargestellt haben, als die Werte auf den Verpackungen schliessen liessen.

Den Nad c320 hab ich leider nie gehört
HinzKunz
Inventar
#19 erstellt: 20. Jan 2005, 01:39
den 320bee hab ich auch nie gehört, aber ich denke von der verarbeitung her ist er meinem 352 sehr ähnlich. desshalb geb ich einfach mal meinen Senf dazu
Von der verarbeitung her ist er top. Beim gehäusedesign scheiden sich allerdings die geister. Ich finde es (v.a. in silber) schlicht und edel, andere hingegen sagen es ist einfach nur billig. Das musst du selbst entscheiden.
Was auch gut ist: man kann kaltgerätekabel verwenden. Falls das originalkabel kaputt geht (einfluss von kaninchen und ähnlichem getier ) kann man einfach ein neues anschließen.

zwei nachteile hat der 352 (denke mal der 320 auch):
1. die lautstärkesteuerung per ferbedinung ist relativ ungenau (lässt sich durch eine zusätzliche dämpfung zwischen vor- und endstufe leicht beheben).
2. wenn er richtig ausgeschaltet war geht er nach dem einschalten immer in den standby-modus. andere geräte "merken" sich, ob sie an oder im standby waren, bevor man sie ausgeschaltet hat und verhalten sich dementsprechend.

mfg
martin
kalmageddon
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 20. Jan 2005, 02:05
@ cha

alles klar, vielen dank auch!

leider ist der marantz (abgesehen davon dass mir marantz bis vor kurzem noch gar nix gesagt hat) auch der teurerste mitstreiter...hmm, mal sehen.

das mit dem unterschied zwischen denon 1500 r und mk II wird wohl so sein, denn von den werten hat sich eigentlich nix geändert...bin gespannt wie der klingt!

jetzt gehts also in die auswahlrunde...ring frei!

thx
Lagavulin
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 27. Jan 2005, 23:47
Der Marantz PM 7200 ist ein feines Teil. Den habe ich auch im Einsatz. Sollte zur Zeit noch so 399 im Einzelhandel kosten - natürlich neu.

Lagavulin
PUG106S2
Inventar
#22 erstellt: 28. Jan 2005, 01:15
Ich hoffe der Smily bedeutet nicht, dass du Lagavulin mit Cola panschst

Zum Thema des Preises... du kannst im Netz sicherlich bessere Elektronik zum selben Preis bekommen wie beim Fachhändler. Die Preisunterschiede differieren da je nach Hersteller.

Bessere Elektronik mag bei Digitalkameras, Sat Receivern und Co das einzig ausschlaggebende sein, Hifi hingegen ist im hohen Maße eine Frage des subjektiven Geschmackes. Das heißt, dass "bessere" Verstärker nicht die besseren für dich sein müssen. Viele Leute die meinen ne Menge Geld gespart zu haben, staunen hinterher Bauklötze wenn sie anderes zum Vergleich hören, dass ihnen durchaus besser gefallen würde und das gleiche oder weniger kostet
Babagal
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 28. Jan 2005, 01:24
bin der meinung vieler hier.hör' dir das ding selber an.also ich finde ihn beeindruckend für seine preisklasse.kristallklare höhen und nen super druckvollen bass.kann aber auch an meinen dm 604 s3 liegen,daß ich das so vernehme.möglicherweise harmonieren die beiden einfach nur gut zusammen...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereo Vollverstärker bis 400?
krizzinger am 25.02.2016  –  Letzte Antwort am 27.02.2016  –  7 Beiträge
Vollverstärker bis 350-400 ? gesucht.
legendary9 am 06.08.2008  –  Letzte Antwort am 08.08.2008  –  3 Beiträge
Vollverstärker gesucht bis 400 Euro
Joern_Berlin am 20.01.2017  –  Letzte Antwort am 29.01.2017  –  35 Beiträge
Stereo-Verstärker bis 400? gesucht!
*CrZ* am 15.11.2011  –  Letzte Antwort am 11.12.2011  –  30 Beiträge
Stereo Verstärker bis 400? gesucht
Mukalu am 24.11.2012  –  Letzte Antwort am 28.11.2012  –  9 Beiträge
Stereo-Vollverstärker gesucht
hadez16 am 10.06.2007  –  Letzte Antwort am 21.06.2007  –  9 Beiträge
Vollverstärker gesucht (für Stereo +7.1.4.)
bo.ro am 20.06.2015  –  Letzte Antwort am 21.06.2015  –  7 Beiträge
Stereo-Lautsprecher bis max. 400? gesucht
gorgel am 01.11.2010  –  Letzte Antwort am 01.11.2010  –  2 Beiträge
klassischer Stereo-Verstärker/Receiver bis 400? gesucht
kossi9999 am 08.12.2011  –  Letzte Antwort am 08.12.2011  –  4 Beiträge
Stereo-Regalbox bis 400? für Surroundsystem gesucht
winlincla am 15.01.2014  –  Letzte Antwort am 17.01.2014  –  15 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • JBL
  • Denon
  • Marantz
  • Harman-Kardon
  • Yamaha
  • Bowers&Wilkins
  • Cambridge Audio
  • NAD

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder818.052 ( Heute: 35 )
  • Neuestes MitgliedIziphone
  • Gesamtzahl an Themen1.365.462
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.006.618