Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Meine Erfahrungen mit Hamburger Händlern

+A -A
Autor
Beitrag
EnERgYzEr
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 21. Jun 2004, 16:52
Hallo!

Da ich heute ne ganze Menge Hamburger Hifi-Händler abge-
klappert habe, dachte ich mir, könnte ich meine Erfahrungen
mit diesen mal hier posten. Schließlich will man ja nicht
umsonst irgendwo hinfahren.

Also los gehts:

Fidelity Acker & Buck OHG
Frohmestraße 5
22457 Hamburg
http://www.fidelity-hh.de/

Eindruck:
- Freundlich, kompetent
- Man konnte sich in Ruhe alles anhören
- Mittlere Auswahl
- Etwas chaotisch
- Auch unteres Preissegment
- Schlechte Parkplatzsituation


Audiophonie
Rentzelstraße 10b
20146 Hamburg

Eindruck:
- Freundlich, etwas überheblich
- Aber sehr persönlich
- Es wird sich viel Zeit für den Kunden genommen
- Eher eine Art "Hörstudio"
- Unbedingt anmelden, da es sonst passieren kann,
dass man die Boxen nicht probehören kann
- Eher obere Preisregion
- Wenig Auswahl (mein Ersteindruck)
- Mit den Öffentlichen sehr gut zu erreichen


Open Air Speaker
Rentzelstraße 34
20146 Hamburg
http://www.openair-speaker.de/

Eindruck:
- War leider zu voll - deswegen kein Gespräch
möglich
- Konzentriert auf Selbstbau
- "Bastlerladen" --> etwas unordentlich
- Von billigen zu teuren Boxen alles vorhanden
- Schwierig Boxen in Ruhe zu hören, da alles
sehr offen gestaltet
- Wenig Auswahl an Fertigboxen
- Mit den Öffentlichen sehr gut zu erreichen


System Shop
Lilienstraße 32
20095 Hamburg
http://www.system-shop.de/

Eindruck:
- Sehr, Sehr freundlich und persönlich
- Ab mittlerem Preissegment
- Wenig Auswahl
- Es wird einem viel Zeit gelassen zum probehören
- Mitten in der City


Saturn
http://www.saturn.de/

Eindruck:
- Eigentlich kein Hifi-Laden
- Unkompetent
- Sehr große Auswahl
- Nur Produkte großer Hersteller
- Ab Billigsegment alles vorhanden

Hoffe ein paar von euch geholfen zu haben
silberfux
Inventar
#2 erstellt: 22. Jun 2004, 09:39
Hi, vielen Dank für diese Testreihe. Ich würde noch Wiesenhavern ergänzen. Ich habe da lange nichts mehr gekauft, bin jedoch öfter mal zum Schauen da. Verkäufer zum Teil kompetent, zum Teil unerträglich arrogant und wortreich. Man muss sich halt den richtigen aussuchen. Gute Auswahl von mittel bis Hi-End. Allerdings soweit ich weiß gerade umgebaut und Ausstellung verkleinert. Lage zentral (Mö).
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 22. Jun 2004, 09:57
Hallo Energyzer,

vielen Dank für den sehr guten Bericht. Schön zusammengefasst!

Weiter so! *twothumbsup*

Markus
EnERgYzEr
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 22. Jun 2004, 10:31

Hi, vielen Dank für diese Testreihe. Ich würde noch Wiesenhavern ergänzen. Ich habe da lange nichts mehr gekauft, bin jedoch öfter mal zum Schauen da. Verkäufer zum Teil kompetent, zum Teil unerträglich arrogant und wortreich. Man muss sich halt den richtigen aussuchen. Gute Auswahl von mittel bis Hi-End. Allerdings soweit ich weiß gerade umgebaut und Ausstellung verkleinert. Lage zentral (Mö).


1-zu-1, dass was ich auch sagen wollte, hätte ich die nicht
vergessen
BassTrombone
Inventar
#5 erstellt: 23. Jun 2004, 07:04
Hey Gemeinde....

ich möchte hier meine gestrigen Erfahrungen zum "Hifi-Studio-Bramfeld" (stereo-premium-partner) beisteuern.

Ich wollte dort lediglich ein Digitalkabel erwerben und der eigentlich zuerst nette junge Herr mit leicht östlichem Spracheinschlag fragte micht wozu, worauf ich entgegnete, zum überspielen von meinem Accuphase DP-67 auf DAT.

Das Wort Auccuphase hätte ich wohl nicht erwähnen sollen, denn auf einmal blitzen bei ihm die Euro-Zeichen in den Augen und er bekam eine gewisse Verkaufsgeschäftigkeit...
Welche Steckdose ich denn benutzen würde.....
Welche Netzkabel ich den wohl betreiben würde....
Weclches XLR Kabel ich den zwischen CDP und AMP haben würde....
Auf die seinerseitige Frage welchen Amp ich denn benutzen würde, sagte ich Vincent SV 238 und er rüpfte verächtlich die Nase, und sagte von so einer Kombination hätte er noch nie was gehört, er machte den Vincent runter, obwohl er ihn selber noch nicht gehört hatte und weil Hifi-Bramfeld den ja auch nicht verkauft, wollte er mir einen Accuphase E-408 nahelegen....

Er wollte mir dann eine Phonosophie Steckdose, Phonosophie-Netzkabel und Leiste andrehen. Auf mein Erwidern, dass Phonosophie von mir ausprobiert wurde und nicht meinem Hörgeschmack entspräche, sagte er dass das nichts mit Geschmack zu tun habe, sondern mit obketiver Richtigkeit und das mit den Elementen die Post abginge. Ich sagte dann dass ich lieber das entspannte, souveräne Klangbild bevorzuge, was er überhaupt nicht verstand.

Der Hammer aber kommt jetzt:
ich wollte dann ein von Ihm angepriesenes XLR Kabel für 1500 € von Nordost mal ausprobieren...kein Problem sagte der herr, und wollte dann den Kaufpreis hinterlegt haben als Sicherheit....ich sagte Ausweiskopie muss reichen...da wurde dann wieder gesagt , dass nur Stammkunden ohne Sicherheit Kabel ausleihen können und das ich mich erst hochkaufen müsse um dieses Vertrauen zu erwerben....sein blick ging dabei wieder zum Accuphase Vollverstärker.....

da brach ich das Gespräch ab, bezahlte mein digitalkabel und ging...der Herr laberte mich selbst im gehen noch voll...
Eigentlich hätte ich ihm das Digitalkabel noch dalasssen oder um die Ohren schmeissen müssen.....Bramfeld Studio werde ich nie mehr betreten !!!!!!!!!!!!!!!!

ich möchte im Hifi Studio nicht belehrt und keine Klangphilosophie aufgedrückt bekommen und schon garnicht mit allerplumpesten Mittel zum Kauf gedrängt werden, sondern in Ruhe meine Wünsche vortragen dürfen und das Hifi Studio REAGIERT dann dadrauf.

Positiv möchte ich hier noch HIGH-End-Hifi Stefan Schulz in Norderstedt anmerken (natürlich nur sehr sehr hohes Preissegment), der Herr Schulz ist zwas etwas konfus, lässt einen aber in Ruhe hören, labert nicht dazwischen und lässt einen völlig frei entscheiden und gibt selber keine Bewertungen ab ...so soll es sein !!
grüße aus HH
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 23. Jun 2004, 08:00
Hallo,

verstehe ich das jetzt richtig: Weil Bramfeld von dir Kaution haben wollte hast du es nicht ausgeliehen?

Aber wenn du doch eine Kaufabsicht hast, wirst du sicherlich auch Geld ausgeben müssen.....

Ich kann verstehen, das Händler nur bei Stammkunden "anders" agieren. Wobei einige heutzutage leider auch damit auf die Schnautze fallen.....
Zahlungsmoral/absicht sieht man weder im Gesicht noch an den Schuhen noch am Titel an.

Markus
BassTrombone
Inventar
#7 erstellt: 23. Jun 2004, 08:14
hey markus...

ich muss das noch etwas diffenzieren....

orginär wollte ich ja nur ein Digitalkabel, das Nordost XLR wurde mir aufgeschwätzt ohne eine Kaufabsicht zu haben !!!!!, ich solle es dochmal ausleihen, also der Impuls kam nicht von mir sondern vom Händler, dann im gegenzug Sicherheit zu verlangen, passt nicht finde ich....Der Händler hat ja meine Anlage niedergemacht und wollte mich unbedingt mit besserem Versorgen, was ich aber nie wollte und nie zum Ausdruck gebracht hatte......

Bei anderen Händlern in HH oder Kiel bekomme ich gegen Ausweisvorlage und Unterschrift problemlos Leihkomponenten.Außerdem war ich schön öfter in Bramfeld hatte aber immer nur "kleinkram" gekauft und nie kostspielige Komponenten.

Auch die Offenheit, ich müsste erst Stammkunde werden und mich hochkaufen, habe ich als bodenlose Frechheit empfunden....

Was mich am meisten störte war das übergeschäftige Verkaufsgebaren in Zusammenhang mit einer auf-oktruierten Klangphilosohie, die nicht die meine war.....

Das Gesamtbild des Händlers war deshalb für mich so desaströs, das ich dort kein Kunde sein möchte, auch nicht mehr für Kabel die ich SELBST ausleihen möchte (was ja wie gesagt nicht der Fall war)

grüße
PUH123
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 23. Jun 2004, 10:13
www.hifistudioamhofweg.de

Östlich der Alster. Zum Probehören unbedingt Termin machen.
Obwohl ich das 1. Mal da war und letztlich "nur" knapp unter 1000 Euro dagelassen habe wurden mir nach meinen Angaben 4 LS Paare zum ausgiebiegen Probehören aufgestellt. Ein Verkäufer war die ganze Zeit dabei und hat immer die Tonquelle für mich umgestellt. Meine Preisvorgabe wurde peinlich genau eingehalten, ich wurde zu nichts teurerem überredet. Das Probehören ist an sich ok gewesen, es fand aber im Hauptverkaufsraum statt (= unrealistische Akustik).
Die LS wurden mir ins Haus geliefert und ich hätte sie sogar noch umtauschen können. Ich war insgesamt sehr zufrieden und kann das Geschäft weiterempfehlen!
tennfeldi
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 23. Jun 2004, 11:12
Hey BassTrombone,
ich vestehe Deine Verärgerung zumindest zum Teil. Aber das Problem mit der Kaution ist für mich kein Problem. Auch wer ein XLR-Kabel probehören möchte – demnach in Erwägung zieht sich ein solches zuzulegen, denn warum sonst zuhause probehören (?) – sollte in der Lage sein eine entsprechende Kaution zu hinterlegen. Und es gibt doch ne Menge schwarze Schafe.

Den angesprochenen Herren kenne ich auch und der ist auch in meinen Augen kein Sympathie-Träger. Ich habe nämlich ähnliche Erfahrungen gemacht. Mir wollte er Bi-Wiring Adapter für meine Boxen andrehen für (wenn ich mich richtig erinnere) 160 Euro das Paar. Frei nach dem Motto – „ja nicht ganz billig, aber wie oft kaufen sie so etwas schon“. Dazu kann ich nur sagen „NIE!“. Ich war auf der Such nach einem Paar Kompaktboxen für max 500 Euro.

Und hierfür hatte ich vorher bereits einen Termin gemacht. Und zwar mit Herrn Borchert (Eigentümer). Sowohl er als auch der etwas kleinere blonde Kollege kamen mir hochkompetent und kundenorientiert vor. Ich habe dort 2 Stunden mehrere Lautsprecherpaare probehören können. Und mir wurde auch 2 Paar Inzahlungnahmen vorgeführt um mein Budget (vorher bekannt gegeben) nicht überzustrapazieren. Es gab Kaffee, ein separaten Hörraum. Herr Borchert hat mir sogar angeboten meinen Philips CD830 Player im Vergleich zu meinem DVD-Player (Panasonic RV32) zu hören um die Unterschiede darzustellen. Ich habe meinen CDPlayer mitgebracht und den DVD-Player hatten sie im Laden. Alles war fertig angeschlossen als ich kam. Boxen standen bereit. Man hat mir viel Zeit gelassen und mich hervorragend beraten. Sogar gezeigt, wie man die Geräte phasengleich anschließt und alles. Ich war begeistert. Man hat mir Unterschiede zwischen Kabeln demonstriert – die ich zum Teil zwar nicht gehört habe – aber auch das war ja informativ ;-) Gut, der Schwerpunkt „Kabel“ ist bei mir generell nicht unbedingt an der richtigen Adresse gewesen, da ich in der Preislage einfach nicht investitionsbereit bin.

Letztendlich habe ich die Inzahlungnahmen (SA 1050 Signature) gekauft (noch 20% Nachlass erhalten) und bin vollends zufrieden. Sehr kleine Kompakte mit einem ENORMEN Klang. Hochauflösend, brilliant, ausgewogen und auch im Bassbereich (vor allem für die Größe) total überzeugend. Der Verkäufer hat mir das Maximum für mein Budget geboten und dafür bin ich sehr dankbar. Es ist sicherlich immer auch eine Frage wen man als Berater erwischt. Aber die beiden von mir angesprochenen sind wirklich gut.

Ich war auch bei High End Hifi in Norderstedt. Und das war auch sehr nett und kompetent. Ich habe dort z.B. auch die KEF Q1 hören können (Paar für 430 Euro) und finde das ist jetzt nicht unbeding das oberste Preissegment, sondern eher untere Mittelklasse (wenn überhaupt.) Allerdings durfte ich alle Boxen an einem 9000 Euro Verstärker hören, was nicht unbedingt den Voraussetzungen zu Hause entspricht...

Bei High-Fidelity fand ich die Beratung sympathisch und kompetent aber die Hörmöglichkeiten alles andere als optimal.

Naja, soviel zu meinen Eindrücken. Und ich kann das Studio in Bramfeld nur empfehlen (auch sehr große Auswahl) wenn man sich die richtigen Berater sucht.

Gruß

Eiko
BassTrombone
Inventar
#10 erstellt: 23. Jun 2004, 13:27
hey tennfeldi....

na das hört sich doch gut an was Du da berichtest, scheint wirklich auf den Berater anzukommen.......vielleicht geb ich dem Laden ja nochmal ne Chance und verlange gleich Herrn Borchert:-)

Zu Kabel/Sicherheit...ich bin gerne breit Sicherheit zu hinterlegen, wenn ich überhaupt Kabel kaufen will, aber das wollte ich ja garnicht, sondern der von uns nicht so geliebte Herr wollte die mir ja aufdrängen, genauso wie Dir Phonosophie Biwire Adapter....Warum geht der nicht gleich zu Ingo Hansen :-)

In Norderstedt habe ich ja meinen DP-67 gekauft und wollte neulich noch kleine Kompakte fürs Schlafzimmer kaufen ( 500 Euro-Veto von Freundin !!!)...das "kleinste" was Herr Schulz dahatte waren allerdings Warfdaleböxchen für ca. 900 Euro....

naja werde mich mal weiter "umhören".....
BanditWolle
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 28. Dez 2004, 22:40
Moin!

Darf ich mal nach Erfahrungen mit Phonosophie nachfragen?

Irgendwie habe ich den Eindruck, dass dort hauptsächlich
die Hausphilosophie vermittelt werden soll, oder täusche
ich mich da?

Ich hatte heute ein Gespräch mit Ingo Hansen bei dem die
Fragen nach Stromkabeln, Cinchkabeln, Raumakustikwandlern
und anderen Sachen auf den Tisch kamen.

Ausserdem konnte ich mich dem Eindruck nicht erwehren, dass
eigentlich nur die Gesamtheit der Phonosphie-Komponenten den
Wunsch nach Klang beantworten könnten.

Zugegebener maßen war das Gespräch sehr interessant und
Hansen hat sich auch viel Zeit genommen. Ich hätte diverse
Komponenten probehören können, obwohl ich bisher kein Kunde
von Phonosophie bin.

Alles in allem bin ich in einem gewissen Zwiespalt:
Hört sich zwar sehr interessant an, aber irgendwie...
komme ich mir vor, als begäbe man sich in eine Art 'Abhängigkeit', oder?


[Beitrag von BanditWolle am 28. Dez 2004, 22:41 bearbeitet]
gixxer77
Neuling
#12 erstellt: 29. Dez 2004, 20:54
Hay Wolfgang,
bin auf diesem Gebiet leider auch ein Leie!Ber überall wo Du nachfragst sagt man einen glaub bloß nich was in diesen Zeitschriften steht sprich Car Hifi und so die sind alle Bestochen und dann wird dir irgend son Mist verkauft besser als die original "Anlage" hört sich ja nahezu alles an!Also muß mich erstmal irgendwie Schlau machen, recht komplex dieses Thema!
sven1910
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 29. Dez 2004, 21:37
Moin,
hat schonmal jemand Erfahrungen mit Dynamik Akustik in der Steinstrasse gemacht?
Hubert789
Inventar
#14 erstellt: 30. Dez 2004, 09:22
Hallo Sven1910,

ja, habe ich. Ein kleiner Laden mit einigen Marken, ganz nette Beratung und Ruhe zum Probehören. Seine Stärke ist aber wohl eher die Versorgung von Lautsprecher-Selbstbauern.
Ich hatte damals einen CD-Player da gekauft, der auch wirklich Klasse war. Ich konnte ihn problemlos mit nach Hause nehmen und ausgiebig probehören, bevor ich ihn gekauft habe.
Insofern empfehlenswert der Laden.

Hast Du Dir die Homepage schon angesehen? Da bekommst Du schon einen ganz guten Überblick über das dortige Angebot: www.dynamik-akustik.de

Grüße
Hubert
Aurangzeb
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 01. Jan 2005, 14:29
Hallo!

Das Hifi-Händler-Thema hat schon eine fast tragische Note. Ich als (Wieder-) Einsteiger will mir jetzt zum ersten Mal seit 15 Jahren wieder eine neue Anlage kaufen und konnte anfangs nicht glauben, dass gut sortierte Händler selten geworden sind und die gelben Seiten in HH gerade noch eine Handvoll aufzählen. In ganz Hamburg existieren fast nur noch soviele Anbieter wie früher in Göttingen in einer Straße. Offenbar hat der Metro-Konzern alles platt gemacht. Außerdem gehören Stereo-Freaks zudem wohl zu einer aussterbenden Gattung wie glaubwürdige Politiker. Wer bei den Händlern noch überlebt hat, sucht sich offenbar eine Nische beim teuren Highend - wer wie ich was in der Mittelklasse sucht, kommt um die apokalyptischen Media- und Saturn-Märkte wohl nicht mehr herum.

Hier mal kurz meine ersten Eindrücke in Hamburg:

Saturn Mönckebergstraße
Die (akustische) Hölle und ziemlich wankelmütige Verkäufer. Verkäufer A: Wenn Sie auf Hifi wertlegen, ist Harman Kardon das allerbeste. Verkäufer B: Den Harman will ich Ihnen nicht empfehlen, der geht dauernd kaputt. Immerhin: Größte Auswahl, Umtauschmöglichkeiten und sogar das Angebot, für ein Wochende diverse Lautsprecher zum Probehören mitzunehmen. (Hamwer zwar noch nie gemacht, kriegen wir aber irgendwie hin). Wie will man bei dem Disco-Geräuschpegel aber anders auswählen?

Wiesenhavern:
Nur im Vergleich zu Saturn angenehm. Ist letztlich doch mehr ein großes Kaufhaus als ein netter Hifiladen. Und die Verkäufer sind (zumindest vor Weihnachten) froh, nicht vom Kunden angequatscht zu werden. Umfangreiches Boxenangebot nur beim teuren Highend. Immerhin nett zu erleben, dass sich ein Verkäufer für ein türkisches Teenie-Pärchen mit Interesse an einer 150 Euro-Mini-Anlage kaum weniger Zeit genommen hat als für einen Hifi-Interessenten.

Phonosophie:
Man hat mich nicht wieder rausgeschmissen, als ich mein Budget von 2 bis 3000 Euro nannte. Aber für das Geld bot man nur eine einzige Anlage an: einen Cambridge Amp und CD mit ALR Classic 5 Boxen. Klang zwar toll. Aber ein bißchen Auswahl hätte ich ja doch ganz gern. Der Verkäufer kannte zum Cambridge keine Details wie Leistung oder Ursprungsland auswendig und behauptete, das Gerät habe einen Phonoeingang serienmäßig, was nicht stimmt.

Audiophonie:
Nett und bemüht, aber extrem geringe und unbefriedigende Auswahl. Und ein Nachbar im Haus, der sich über zu laute Musik beschwert (!!!).

Fazit: Bislang bin ich nicht weitergekommen, wollte mich eigentlich nach Bramfeld aufmachen. Nach euren Schilderungen werde ich mir die Tour quer durch die ganze Stadt wohl sparen und vielleicht in die Frohmestraße gucken. Es kann doch nicht nur die Kauffabriken von Metro geben.

Viele Grüße und frohes neues Jahr!

Wie sieht es eigentlich mit Händlern für Gebrauchtanlagen aus in HH?
d-fens
Inventar
#16 erstellt: 02. Jan 2005, 15:51
In Bramfeld stehen so einige gebrauchte Lautsprecher im Keller.Nur kann ich die hier geschilderten negativen Eindrücke über das HiFi Studio Bramfeld bestätigen.Gerade der Verkäufer mit "Balkan-Touch" kommt sehr überheblich und oberlehrerhaft rüber.Sehr nett auch:Auf dem Weg zur Tür drückt er einem dann ein lächerliches HiFi Merkblättchen in Hand,als ob man ein dummer Schüler wär.

Viele Grüße
georgy
Inventar
#17 erstellt: 02. Jan 2005, 16:04
In Hamburg gibt es noch Dynamik-Akustik in der Steinstraße 13
sowie Open-Air in der Rentzelstraße 10.
HeinzMakeFood
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 02. Jan 2005, 18:04
Hallo,
"Projekt Akustik" in der Kollaustrasse 185-189 (Niendorf). Relativ großes Angebot mit mehreren (3?) Vorführungsräumen.

www.projekt-akustik.de

Gruß Janko
horst.b.
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 03. Jan 2005, 19:41
Projekt Akustik verleiht laut Aussage eines Verkäufers keine Geräte zur Demo, etwas ungewöhnlich bei dem hochpreisigen Angebot. Für mich damit raus.

Sound & Vision, sehr guter Service und sympathischer Inhaber, nur auf Termin.

http://www.soundvisionfidelity.de


Isenberg Audio: Nur für Erfahrene , Hr. Isenberg ist ein Mann mit Überzeugungen . Sehr interessantes Highend, nur auf Termin.

http://www.isenbergaudio.de

Gruss
H
BanditWolle
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 03. Jan 2005, 21:58
Aurangzeb schrieb:

Das Hifi-Händler-Thema hat schon eine fast tragische Note. Ich als (Wieder-) Einsteiger will mir jetzt zum ersten Mal seit 15 Jahren wieder eine neue Anlage kaufen und konnte anfangs nicht glauben, dass gut sortierte Händler selten geworden sind und die gelben Seiten in HH gerade noch eine Handvoll aufzählen. In ganz Hamburg existieren fast nur noch soviele Anbieter wie früher in Göttingen in einer Straße.

Hallo Aurangzeb!

Mir geht es ähnlich wie Dir. Habe mich früher mit HiFi aus-
einander gesetzt, bis ich festgestellt habe, dass mein Geld-
beutel damals wohl nie gereicht hätte...
(War Fan von Dipolstrahlern, heute wohl Martin Logan, oder?)

Damals war das Boxenvergleichhören nicht so schwierig wie
heute, finde ich.

Wenn ich heute in die AUDIO schaue, wundere ich mich auch,
dass nur noch sowenige Händler in Hamburg sind.
Nun wohne ich in der Nähe von Phonosophie und bin von dem
Shop eigentlich auch ganz angetan.
Nur wie ich schon geschrieben hatte, ...Phonosophie-Jünger
werden, oder nicht...

Naja, mal schauen, was die Zukunft bringt.
d-fens
Inventar
#21 erstellt: 03. Jan 2005, 22:26

BanditWolle schrieb:


Mir geht es ähnlich wie Dir. Habe mich früher mit HiFi aus-
einander gesetzt, bis ich festgestellt habe, dass mein Geld-
beutel damals wohl nie gereicht hätte...
(War Fan von Dipolstrahlern, heute wohl Martin Logan, oder?)

Damals war das Boxenvergleichhören nicht so schwierig wie
heute, finde ich.

Wenn ich heute in die AUDIO schaue, wundere ich mich auch,
dass nur noch sowenige Händler in Hamburg sind.
Nun wohne ich in der Nähe von Phonosophie und bin von dem
Shop eigentlich auch ganz angetan.
Nur wie ich schon geschrieben hatte, ...Phonosophie-Jünger
werden, oder nicht...

Naja, mal schauen, was die Zukunft bringt.


Genau!
Entweder auf dem Teppich bleiben oder Phonosophie mit all dem Voodoo eines richtigen Stereo Premium Händlers nehmen.
Damit meine ich z.B. Dinge wie den Audio Animator und die vergoldeten Wandsteckdosen.
Wer so einen Mist wie den Audio Animator verkauft,hat für mich nichts mehr mit seriösen Händler zu tun.Meine Meinung.
Da gehe ich lieber zu Wiesenhavern.Da wird man wenigstens nicht mit Kabel/Rackklang und Schlimmeren vollgequatscht.
Auch wenn die Hörbedingungen dort nicht optimal sind,lassen die älteren Herren einen dort wenigstens in Ruhe probehören.Wie gesagt,das ist meine Meinung.Ich möchte niemanden auf den Schlips treten.

Gruss


[Beitrag von d-fens am 03. Jan 2005, 22:33 bearbeitet]
Quo
Inventar
#22 erstellt: 03. Jan 2005, 22:46
hallo aurangzeb,
Frohmestrasse (Acker&Buck) ist empfehlbar, wenn auf den ersten Blich chaotisch. Gehört wird im Verkaufsraum. Du bekommst die Geräte aber auch mit nach hause. Laß dich also vom ersten Eindruck nicht abschrecken, wie z.B.Handyverkauf.
Ansonsten hätte ich noch Reifenrath (Colonnaden) im Angebot.War persönlich noch nicht da. Aber vielleicht hat ja der eine oder andere Erfahrungen bei dem Händler.
Plüschus
Stammgast
#23 erstellt: 04. Jan 2005, 13:17
Hallo Sven,


sven1910 schrieb:
Moin,
hat schonmal jemand Erfahrungen mit Dynamik Akustik in der Steinstrasse gemacht?


Ja, das hatte ich......hm hm....Vorsicht Voodoo !
Nach dem ich durch die homepage des Ladens auf eine neue LS-Entwicklung des Ladens zusammen mit dem LS Hersteller Eton gestoßen bin , war mein Interesse geweckt, dieses Konstrukt mit Namen "Echolon" zu hören. Habe also mir sehr genau bekannte CD's mit genommen und konnte mir , was ich sehr positiv fand, die CD's verhältnismäßig unbehelligt von dem Verkäufer anhören. Mein anfänglich positiver Eindruck schwand aber je länger ich die LS hörte. Ich empfand den Hochtonbereich als eindeutig zu zurückhaltend, einfach gesprochen, als zu leise, denn ich hatte ständig das Gefühl Watte in den Ohren zuhaben. Als ich den Verkäufer auf diesen meinen Eindruck hinwies, erklärte er mir , daß die LS- Kabel noch nicht eingespielt seien. Er habe sie erst gestern konvektioniert.
Dieser haarsträubende Unsinn löste bei mir einen sofortigen Fluchtreflex aus. Vorher habe ich den Verkäufer (Inhaber ?) aber noch auf einige konstruktiven " Eigenarten" dieses LS angesprochen. Der Hochtöner ,ein Eton ER4 AMT, war hinter der dekorativ geschwungenen Schallwand montiert und strahlte somit durch einen Vierkantdurchbruch in der Schallwand hindurch ! Wohlgemerkt, es handelte sich dabei nicht um eine Schallführung/waveguard, sondern nur um ein dekoratives Element ! Darauf angesprochen erklärte mir der Verkäufer, der sich damit auch als Konstrukteur outete, er baue schon seit ca 30 Jahren Lautsprecher und der Durchbruch wäre nur messtechnisch nachzuweisen, aber nicht hörbar und außerdem sehe das ganze "geil" aus. Wohlgemerkt diese Äußerungen kamen von jemanden , der meint, das Kabel eingebrannt werden müssen!
Mein Eindruck war, nach derartig technisch abstrusen Äußerungen des Verkäufers, daß ich diesen Laden nie wiederbetreten werde . Positiv zu vermerken wäre noch , daß er mir anbot den LS nach meinen Wünschen fertigen zu lassen und auf meinen Hörraum einzumessen.
Das mache ich nun aber lieber selbst.

Gruß Thomas
georgy
Inventar
#24 erstellt: 04. Jan 2005, 13:35
Diskussionen über das Einspielen von Kabeln gibt es hier schon einige, manche sind davon überzeugt andere eben nicht.

Daß der Hochtöner zu zurückhaltend spielt kann ich so nicht unterstreichen, für meinen Geschmack könnten sie zurückhaltender sein, da hat jeder seine eigenen Vorlieben.

Daß der Hochtöner nicht wie üblich von vorne in die Frontplatte eingelassen ist gefällt mir auch optisch besser, beim dortigen probehören habe ich festgestellt daß es tatsächlich praktisch keinen hörbaren Unterschied gibt.

Daß der Inhaber sich etwas zu sehr mit Voodoo beschäftigt stört mich reichlich wenig, die sonstige Beratung ist meiner Meinung nach kompetent und nicht so abgehoben wie ich es schon in anderen Läden erlebt habe.
Plüschus
Stammgast
#25 erstellt: 04. Jan 2005, 14:11
Hallo Georgy


Daß der Hochtöner zu zurückhaltend spielt kann ich so nicht unterstreichen, für meinen Geschmack könnten sie zurückhaltender sein, da hat jeder seine eigenen Vorlieben.


Ist doch immer wieder erstaunlich, wie unterschiedlich doch die subjektiven Wertungen des Gehörten bei verschiedenen Personen sind.


Daß der Hochtöner nicht wie üblich von vorne in die Frontplatte eingelassen ist gefällt mir auch optisch besser, beim dortigen probehören habe ich festgestellt daß es tatsächlich praktisch keinen hörbaren Unterschied gibt.


Konntest Du denn auch eine Version mit bündiger Montage hören und direkt vergleichen ? Es ist möglich, daß der dunkle Klangeindruck durch ein eher dunkles Diffusschallfeld hervorgerufen wird - der ER4 bündelt seine Abstrahlungen sehr stark in der Vertikalen und damit fehlen Boden und Deckenreflektionen. Solche Lautsprecher messen sich auf Achse und seitlich zwar linear ( auf der Wiese oder im reflektionsarmen Raum) klingen aber in durchschnittlichen Räumen eher dunkel. ( Und wenn mann dann noch, wie ich eben, LS gewohnt ist , die eine gänzlich breitere Vertikalabstrahlung haben erklären sich auch derartig unterschiedliche Wahrnehmungen und daraus folgende subjektive Wertungen.


Daß der Inhaber sich etwas zu sehr mit Voodoo beschäftigt stört mich reichlich wenig, die sonstige Beratung ist meiner Meinung nach kompetent und nicht so abgehoben wie ich es schon in anderen Läden erlebt habe.


Sorry, wer sich aber mit Voodoo profilieren will, ist meiner Meinung nach abgehoben !

Gruß Thomas


[Beitrag von Plüschus am 04. Jan 2005, 15:34 bearbeitet]
d-fens
Inventar
#26 erstellt: 04. Jan 2005, 15:16

Plüschus schrieb:
Hallo Georgy



Daß der Inhaber sich etwas zu sehr mit Voodoo beschäftigt stört mich reichlich wenig, die sonstige Beratung ist meiner Meinung nach kompetent und nicht so abgehoben wie ich es schon in anderen Läden erlebt habe.


Sorry, wer sich aber mit Voodoo proflieren will, ist meiner Meinung nach abgehoben !

Gruß Thomas


@Plüschus

Deine klare und unbeirrte Sichtweise gefällt mir.Ich stimme dir in deinen Statements 100 % zu.Wenn jemand mit dem Einspielen von Metall anfängt ist höchste Vorsicht geboten.Wenn ich so etwas höre stehen mir als HiFi-Interessierter mit elektronischer Ausbildung die Haare zu Berge.
Aber jeder soll an das glauben was er will.Wenn es hilft.

Viele Grüße
dvd-neuling
Neuling
#27 erstellt: 09. Jan 2005, 14:31
Hallo, habe noch eine Ergänzung beizutragen: Ars Musica in Eidelstedt, sitzt im Jaarsmoor Nr. 16 und ist ein sog. Wohnraumstudio . Tel. 040-57259636. Bin dort freundlich beraten worden, konnte (nach Terminvereinbarung) ausreichend lange hören, habe (gegen Geldhinterlegung) Geräte mitnehmen können und sie zu Hause ausführlicher gehört. Ergebnis: ein Gerät (CD-Player GamuT)gekauft, auf ein weiteres (Vorstufe von Dusch) neugierig geworden. Vorgeführt wurde mit Geithain Aktiv-LS ( war der eigentliche Grund für meinen Besuch, ich besitze selbst Geithain LS). Preisklasse: etwas gehoben, aber auch Vorführgeräte vorhanden. Sicherlich ein etwas speziellerer Laden, aber es mit der Möglichkeit, auch mal etwas anderes "Hifi" zu hören.
BanditWolle
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 10. Jan 2005, 01:06
d_fens schrieb:


Da gehe ich lieber zu Wiesenhavern.Da wird man wenigstens nicht mit Kabel/Rackklang und Schlimmeren vollgequatscht.
Auch wenn die Hörbedingungen dort nicht optimal sind,lassen die älteren Herren einen dort wenigstens in Ruhe probehören


Habe ich am Samstag, trotz 18:15 Uhr auch erlebt.
Echt positiv: Wollte mir nur die 705 von B&W anhören.
Hat der Verkäufer toll gemacht.

Und die Krönung (positiv): Obwohl ich nicht das Potential
habe, hätte ich mir locker auch die Nautilus 800 anhöhren
können; die MBL Rundstrahler hat mir der Verkäufer voller
Freude auf meine Nachfrage hin vorgespielt... Guter Service...

By the way, er hat mich sogar zum Probehören wieder ein-
geladen.

Ich denke dass ich mich nun zu folgendem Equipment ent-
scheiden werde, um meine 15 Jahre alte Anlage zu ersetzen:

Vorstufe:
Rotel RC 1090
Endstufe:
Rotel RB 1080
Boxen:
nuWave 35
Erweiterungsmodul:
ABL-35


[Beitrag von BanditWolle am 10. Jan 2005, 01:07 bearbeitet]
d-fens
Inventar
#29 erstellt: 10. Jan 2005, 11:04
Ja,man kann auf Nachfragen auch ohne Probleme und Naserümpfen superteures Equipment hören.Hatte dort früher die Dynaudio Evidence gehört.

Gruss
BanditWolle
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 26. Jan 2005, 21:57
So, nun habe ich zugeschlagen.
Bin in Hamburg bei Reifenrath fündig geworden.
www.reifenrath.org

Der Vorführtermin war gut vorbereitet
und es wurde mir auch nichts angedreht.
"Ich hätte da noch... Auch gern genommen..."

Preislich war alles im Rahmen. Insgesamt hat
Reifenrath auf mich einen guten Eindruck gemacht.

Sogar nach dem Kauf war der Service okay.


[Beitrag von BanditWolle am 26. Jan 2005, 21:58 bearbeitet]
d-fens
Inventar
#31 erstellt: 26. Jan 2005, 22:06
Und was hast du nun gekauft?

Viele Grüße
BanditWolle
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 26. Jan 2005, 22:21
Hallo d-fens,

Klickst Du hier:
d-fens
Inventar
#33 erstellt: 27. Jan 2005, 10:24
Ah,der Rundumschlag!
Viel Spass damit!
BanditWolle
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 28. Jan 2005, 20:38
Danke
beroes
Neuling
#35 erstellt: 03. Feb 2016, 10:01
Ich habe sehr schlechte erfahrung mit Projekt Akustik. Ich habe bei dieser Firma ein Rega RP1 bestellt und der Lieferung hat ein monat lang gedauert. Ich habe 3 mal probiert durch Email den Service zu erreichen aber ich habe keinen Anwtorth bekommen. Ich war nich zufrieden mit dem Qulitat der Ware und habe den Plattenspieller zuruck geschickt. Nach einige Tage bekomme ich einen Email mit der Erklarung dass ich nur 80% von mein Geld zuruck bekomme wegen zwei Kratzen die ich habe nicht gemacht. Sie mussten beim Transport passieren sind, aber fur Projekt Akustik war leichter mir zu beschuldigen statt DHL der fur transport kummerte. So am ende nach einem Monat wartezeit ich muste 76 euro zahlen fur etwas dass ich nicht gemact habe.
sebekhifi
Stammgast
#36 erstellt: 03. Feb 2016, 10:05
Hast du Fotos gemacht von der versendeten Ware gemacht.
Das hättest du tuen sollen bzw. einen Zeugen haben der das bestätigen kann.
thewas
Hat sich gelöscht
#37 erstellt: 03. Feb 2016, 10:31
Projekt Akustik ist schon lange nicht mehr in Hamburg stationiert.
Highente
Inventar
#38 erstellt: 04. Feb 2016, 20:10
Wiesenhavern hat ja auch nur noch Foto. Reifenrath ist auch aus der City weg.

Bin jetzt bei Lichtenfeld im Levantehaus gelandet. Gute Beratung auch wenn der Laden immer etwas unordentlich wirkt.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Gute und schlechte Erfahrungen mit Händlern:
Stones am 19.05.2007  –  Letzte Antwort am 28.05.2008  –  74 Beiträge
Eine Frage an die Hamburger!!!
uigur am 13.08.2005  –  Letzte Antwort am 14.08.2005  –  5 Beiträge
Studententaugliches Euipment: Meine Erfahrungen
Gun_Nar am 12.12.2013  –  Letzte Antwort am 14.12.2013  –  6 Beiträge
LP-Digitalisierung - meine Erfahrungen
plz4711 am 08.10.2005  –  Letzte Antwort am 10.10.2005  –  8 Beiträge
Ein Statement über meine Erfahrungen mit HiFi
Konstantin am 09.03.2004  –  Letzte Antwort am 14.10.2015  –  45 Beiträge
Erfahrungen mit www.bestprice-audiovideo.ch
mauli_maulwurf am 10.11.2004  –  Letzte Antwort am 06.10.2012  –  25 Beiträge
Erfahrungen mit Hifiklubben.dk ?
Boris_Akunin am 30.12.2007  –  Letzte Antwort am 30.12.2007  –  3 Beiträge
Erfahrungen mit Trinauraler Wiedergabe
ThiasR am 11.01.2011  –  Letzte Antwort am 04.02.2011  –  70 Beiträge
erfahrungen mit eBay USA Kauf ?
Stullen-Andy am 06.02.2006  –  Letzte Antwort am 07.02.2006  –  6 Beiträge
Moderne Wegelagerei von HiFi Händlern ?
dannewitz am 16.10.2014  –  Letzte Antwort am 18.10.2014  –  33 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Accuphase
  • Vincent
  • Rotel
  • KEF

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 138 )
  • Neuestes MitgliedEsskuchen
  • Gesamtzahl an Themen1.344.940
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.356