Suche 2.1 Set für Audiophile

+A -A
Autor
Beitrag
Carterhifi
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 28. Nov 2012, 15:47
Hallo liebe Leute,

ich höre überwiegend Musik, aber die LS sollten auch mal für Games und Filme taugen.

Habe einen PC und einen Mac Mini, und sitze in einem Raum, ca. 16 qm, überwiegend vor dem Schreibtisch, also Nahfeld, sollte aber auch mal von etwas weiter weg beim Filme schauen verständlich sein.

Was ich nicht verstehe ist, wie man einen Subwoofer auf Stereoboxen einstellt. Stereoboxen bieten ja meist selber einen Bass-Anteil. Hab ich dann "mehrfach" Bass, oder lässt sich per Tuning der Bassanteil aus den Stereoboxen rausfiltern?
Nachts und wenn nicht notwendig würde ich gerne auf Sub verzichten, wegen meinen Nachbarn.

War lange Zeit in meinen BlueSky Exo2 verliebt, bin den aber aufgrund Störgeräuschen durch Lichtschalter, Kühlschrank und Nachbar-Strom losgeworden. Wohne in einem 15 jahre alten Haus, hier ist eigentlich alles tip top. Meine Billig-LS von Creative, die ich gerade habe, reagieren nur auf mein iPhone.
Habe derzeit auch einen DAC, nämlich Audio2DJ von native instruments.

Wichtig: Lautsprecher kommen links und rechts neben meinen Monitor. Sub kann ich in ein Regal stecken.

Habe einiges zur Auswahl.

Consumer Producte:


  • B&W MM-1 (kriege ich für 300€)
  • Audioengine A5+ (Geheimtipp???)
  • Focal XS
  • Bose Companion 3 oder 5
  • Denon Piccolo Verstärker (bekomme ich auch für 300€)


Ansonsten Nahfeld Monitore:

  • Adam A3X oder Adam A5X
  • Yamaha HS50m 2
  • Adam Subwoofer oder was immer ihr empfiehlt
  • KRK Rp5 G2 Rokit


Oder Stereo Verstärker YAMAHA A-S 300 mit Hifi Boxen und Sub?

Ich danke Euch für die Hilfe!
Das wichtigste für mich ist eine astreine Elektronik vom Werk, so dass Störgeräusche schon vom Gerät unterbunden werden.

Habe keine Lust, mich mit Furmans und APC Teilen zu umgeben, die im Falle des Exo2 nix gebracht hatten.

Vielen, lieben Dank für Euren Rat!!! :-)
Stereo33
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 28. Nov 2012, 16:02
Wie wäre es klassisch.

Verstärker (wie z.B. der A-S 300) + 2 Nahfeldmonitore oder Regal-LS und
wenn nötig einen aktiven Sub dazu.
Bose würde ich meiden.

Die Boxen bekommen dann auch Tiefbassanteile aber das ist nicht so wild.
Den Sub kannst du natürlich einzeln an/aus-machen.
Highente
Inventar
#3 erstellt: 28. Nov 2012, 16:41
ich würde bei Aktivboxen bleiben. An meinem Laptop laufen 2 Adam A5 zur vollsten Zufriedenheit. Mein Zimmer ist ähnlich groß wie dein Raum. Ein subwoofer ist m.E. nicht unbedingt nötig.
Hosky
Inventar
#4 erstellt: 28. Nov 2012, 18:58
Schliesse mich Highente an.

Was ich nicht verstehe ist, wie man einen Subwoofer auf Stereoboxen einstellt. Stereoboxen bieten ja meist selber einen Bass-Anteil. Hab ich dann "mehrfach" Bass, oder lässt sich per Tuning der Bassanteil aus den Stereoboxen rausfiltern?

Ein vernünftiger Sub lässt sich auch gut einbinden. Beispiel aus der Beschreibung des Adam Sub7:


ADAM Audio schrieb:
Alle ADAM Subwoofer verfügen über differenzierte Möglichkeiten, um ihn an den jeweiligen Raum bzw. die Satelliten anzupassen.
Es bestehen Regelmöglichkeiten für Lautstärke (-60 bis +6 dB), Phasenumschaltung (180°) und variable obere Grenzfrequenz des Subwoofers (50-150 Hz). Für die Satellitenausgänge kann ein Filter zugeschaltet werden, der die Signale der Satelliten unterhalb von 85 Hz blockiert, um beispielsweise einen Filmton Dolby®-gerecht wiederzugeben und sie von den tiefen Frequenzen zu entlasten. Ferner besteht die Möglichkeit, den Subwoofer entweder manuell ein- bzw. auszuschalten oder aber ihn sich automatisch zuschalten zu lassen, sobald er Signale empfängt (Signal-on/continuous).


Ansonsten würde ich Deiner og Liste noch die Abacus C-Box zufügen. Das wäre mein Best Buy in dieser Klasse, wenn keine Discolautstärke gefragt ist.
Carterhifi
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 29. Nov 2012, 00:15
Hmm, gegen die klassische Variante mit Verstärker spricht, dass ich zu 90% der Zeit vorm Schreibtisch höre, und solche hifi Boxen vielleicht nicht so gut sind, aus der Nähe.

Besser vielleicht wirklich aktive Monitore. Sind die dann auch für multimedia geeignet?

A3X oder A5X?

Was meint ihr zum Nubert nuPro A-20?

Yamaha mit Boston A 26 oder Yamaha NS-B500 LS oder Nubert nuBox 311

Danke


[Beitrag von Carterhifi am 29. Nov 2012, 02:32 bearbeitet]
Carterhifi
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 29. Nov 2012, 14:27
Noch ein Input von Euch?
Hosky
Inventar
#7 erstellt: 29. Nov 2012, 15:16

Carterhifi schrieb:
Nachts und wenn nicht notwendig würde ich gerne auf Sub verzichten, wegen meinen Nachbarn.

...

Ansonsten Nahfeld Monitore:

  • Adam A3X oder Adam A5X
  • Yamaha HS50m 2
  • Adam Subwoofer oder was immer ihr empfiehlt
  • KRK Rp5 G2 Rokit


Dann würde bei mir die A3X ausscheiden, die kommt nicht tief genug und versucht mangelnden Tiefgang durch etwas Oberbassbetonung wettzumachen. Auch wenn es nachts nicht laut sein soll, so soll der Bass doch wenigstens da sein. Die Yamaha hab ich nur ganz kurz mit Sprache in einem kleinen Aufnahmestudio gehört, kann ich nicht wirklich beurteilen. Der Betreiber meinte "für Sprache gut für Musik gibts Besseres". Was immer das heissen mag. Über die Rokit hört man Gemischtes, kenne sie selbst nicht (finde sie aber hässslich )

Aus meiner Sicht eine Entscheidung zwischen A5X und Abacus C-Box. Mir persönlich gefällt die C-Box extrem gut, sie ist halt nicht so pegelfest wie die A5X, kann aber tiefer, ist langzeithörtauglich, hat eine fantastische Raumabbildung und schaut mit Ihren Abmessungen auf einem Schreibtisch richtig nett aus. Ausserdem gefällt mir das technische Konzept und die Freundlichkeit und Zugänglichkeit des Herstellers. Erst am WE hat sie (von Senior- und Juniorchef persönlich vorgeführt) wieder für Begeisterung beim Forentreffen von www.aktives-hoeren.de gesorgt (dort finden sich per Sufu recht viele Erfahrungsberichte, auch über die A5X). Für gehobene Zimmerlautstärke in 16 qm reicht sie aber allemal, und mit Subunterstützung und entsprechender Anhebung der unteren GF der C-Box gehts auch ordentlich laut (wenn auch nicht Disco). Das wäre meine Wahl, und wenn's tatsächlich lauter werden sollte, einen Sub dazu. Mit der A5X machst Du aber auch nichts falsch.

Einfach zuhause selbst testen, am besten parallel und dann nach Deinem persönlichen Geschmack entscheiden - für beide per Fernabsatzgesetz möglich.


[Beitrag von Hosky am 29. Nov 2012, 15:20 bearbeitet]
Carterhifi
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 29. Nov 2012, 15:21
Ok, vielen Dank!

Angenommen, ich nehme jetzt Adam. (die rokits finde ich optisch auch gruselig).

A5X oder Artist 5?

Ich habe eine Audio2DJ Soundkarte, wenn ich die Artist 5 hole, brauche ich die ja nicht mehr?

Die Artist hat eine modernere Optik, ne eingebaute Soundkarte und vorne Klinke, was für mal eben Kopfhörer anschließen ja super ist.

Werde dann irgendwann dann entsprechend den Adam Sub 7 Pro oder den Artist Sub holen.
Hosky
Inventar
#9 erstellt: 29. Nov 2012, 15:36

Carterhifi schrieb:
A5X oder Artist 5?

Eine mögliche Antwort hast Du Dir ja schon gegeben:

Carterhifi schrieb:
Die Artist hat eine modernere Optik, ne eingebaute Soundkarte und vorne Klinke, was für mal eben Kopfhörer anschließen ja super ist.

mehr kann ich Dir dazu auch nicht sagen, ausser, dass das glossy black in natura gut aussieht
Carterhifi
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 29. Nov 2012, 19:11
Eine Sache fällt mir noch ein.

Abgesehen davon, dass die Anschaffungskosten ein wenig über meinem Limit sind, aber mal davon abgesehen.

Was ist mit den Stromkosten? Gibt es hier nen aussagekräftigen Thread, wieviel ich für Strom ausgeben muss im Jahr?

Will ungerne die MM-1 Brüllwürfel nehmen, nur weil sie im Jahr keine 150€ kosten.
liesbeth
Inventar
#11 erstellt: 29. Nov 2012, 21:04
möchte noch anmerken, dass meinen einen sub auf keinen Fall in ein Regal sellen sollte...
obwohl es gab mal von Yamaha einen der sogar dafür gemacht war, hat mich allerdings überhaupt nicht überzeugt das Ding...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Highend 2.1 Set
Vobis am 06.05.2004  –  Letzte Antwort am 07.05.2004  –  14 Beiträge
[SUCHE].ein 2.1 Set mit "Gerät" für PC/Fernsehen/Radio
gabbibabbi am 13.11.2007  –  Letzte Antwort am 19.11.2007  –  9 Beiträge
Soundbar oder 2.1 Set für Samsung LED 32"
Brainchild am 03.05.2010  –  Letzte Antwort am 03.05.2010  –  3 Beiträge
2.1/3.1 Set für Anfänger mit Platzproblemen bis 400?
toby51 am 26.10.2009  –  Letzte Antwort am 02.11.2009  –  34 Beiträge
Suche Mittelklasse 2.1 Set, hauptsächlich zum Musikgenuss
Seikilos am 30.07.2012  –  Letzte Antwort am 16.08.2012  –  48 Beiträge
Lautesprecher Set
latiralis am 16.06.2012  –  Letzte Antwort am 16.06.2012  –  23 Beiträge
Suche 2.1 Receiver für.
MysterioJN am 31.08.2009  –  Letzte Antwort am 31.08.2009  –  10 Beiträge
audiophile Standlautsprecher bis 400?
Quebby am 29.03.2009  –  Letzte Antwort am 30.03.2009  –  6 Beiträge
Suche Receiver für Wohnzimmer 2.1 und Küche 2.0
wurtzelgnom am 29.12.2011  –  Letzte Antwort am 06.01.2012  –  3 Beiträge
suche 2.1 PC-Lautsprecher für Gaming/Musik um ca. 150?
straso am 28.08.2017  –  Letzte Antwort am 29.08.2017  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.411 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedInfamouson
  • Gesamtzahl an Themen1.379.667
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.279.190