Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche Stereoanlage

+A -A
Autor
Beitrag
Mark_Mazhar
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 11. Dez 2012, 01:59
Suche eine neue Anlage.
(Bin Student wohne in einem kl, Apartment)
Budget soll um die 500€ liegen.
Geht da schon was mit Bausteinen?
Es wurde auch öfter die Yamaha Pianocraft erwähnt?
könnt ihr mir was vorschlagen?
Detektordeibel
Inventar
#2 erstellt: 11. Dez 2012, 02:22

Geht da schon was mit Bausteinen?


Geht, aber wenn wenig Platz hast und die Anschlüsse dir ausreichen ist die Pianocraft 640 nicht unbedingt kein schlechter Deal.

Ansonsten

Bausteinanlage für Kleingeld.

X4-Tech A1000 Ebay B-Ware 50€
irgendein 0815 DVD Player für unter 50€ der MP3 CD etc frisst.

Und Rest fürs Geld dann in die Lautsprecher, wenns billig sein soll und für nen kleinen Raum z.B. Denon SC M39. Ist sogar noch Geld für Lautsprecherständer oder nen Plattenspieler (Dual DTJ 301 + bessere nadel) drin.
Mark_Mazhar
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 11. Dez 2012, 02:27
Die Pianocraft hat ja so einen Ipod / Iphone Dock.
Ich habe dieses allerdings nicht.
Kann man da auch z.b. ein Samsung dran anschliessen, oder lässt man diesen Dock dann am besten weg?

momentan habe ich (noch das Samsung Star 2)..


[Beitrag von Mark_Mazhar am 11. Dez 2012, 03:06 bearbeitet]
Detektordeibel
Inventar
#4 erstellt: 11. Dez 2012, 02:30
Für dein Samsung Dingsbums (was genau?) gibt sicher auch irgendeine chinesische Dockingstation für nen 20er.

Ist auch ein Kritikpunkt an der neuen Pianocraft Generation, Basisfunktionen weggelassen für die Apple Integration. wenn damit gar nix anfangen kannst dann verzichte am besten darauf. Die Pianocraft hat zwar bei den Kompaktanlagen in der Preisklasse mit die besten lautsprecher aber das sollte nicht unbedingt entscheidend sein...
Mark_Mazhar
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 11. Dez 2012, 03:08
Es gibt doch Pianocrafts ohne diese Dockingstation oder?
bzw. ohne diese Apple Station wo man evtl. was anderes dran anschliessen kann.
Detektordeibel
Inventar
#6 erstellt: 11. Dez 2012, 03:19
Betreiben ohne kannste natürlich aber hat halt hinten nur einen zusätzlichen Aux-Anschluss.

Schau dir das Model 640 genau an, die Modelle drunter kommen eh nicht mehr so wirkich in Frage.

Aber wie gesagt, ansonsten nutz halt die Einzelkompomponenten die ich genannt habe.


Wenns nur die Lautsprecher sind, Yamaha NS 333 gibts für 99€ das Stück bei redcoon, da kannste dann anschließen was du willst.

Dockingstation mit Fernbedienung gibts auch für Galaxy und Co, und ein großer Baustein ist halt besser erweiterbar als die Kompaktanlagen.


[Beitrag von Detektordeibel am 11. Dez 2012, 03:25 bearbeitet]
Mark_Mazhar
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 11. Dez 2012, 15:54
Ist Pianocraft die einzige Alternative in dieser Art von Anlage?
Evtl. noch einen Vorschlag mit Bausteinen?habe gesehen gibt bei ebay z.b. Denon Bausteine, welche auch ins Budget pasen würden, hab das mal vor Wochen hier gesehen aber vielleicht weiss hier noch jemand was
Detektordeibel
Inventar
#8 erstellt: 11. Dez 2012, 16:37

Ist Pianocraft die einzige Alternative in dieser Art von Anlage?


Nö, Denon F109 ist das direkte konkurrenzprodukt..

Aber bevor wir über "bausteine" reden.

Was für Musik hörste überhaupt? Was brauchste an Quellen? Radio? CD? DVD? MP3 Player (welcher?) . Soll PC dran?

Sprich.
Mark_Mazhar
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 11. Dez 2012, 18:45
höre eig. quer durcheinander, das einzige was ich nicht höre ist hardrock oder sowas.

denke mal radio ja, cd auch, dvd weiss ich nicht (hiesse das dann das er musik von einer dvd abspielt?) mus man oder solltem an das haben?
mp3player meinst du das er mp3s abspielt?

pc dran heisst mit usb anschluss?ich denke heutzutage schon besser wenn sowas vorhanden ist.
Gelegenheitshörer
Stammgast
#10 erstellt: 11. Dez 2012, 19:11

Mark_Mazhar schrieb:
Die Pianocraft hat ja so einen Ipod / Iphone Dock.
Ich habe dieses allerdings nicht.
Kann man da auch z.b. ein Samsung dran anschliessen, oder lässt man diesen Dock dann am besten weg?


Bei der Pianocraft 640 sollte das gehen, weil sie über das Dock nur das Analogsignal abgreift. Daher braucht man nur einen passenden Adapter, also z.B. sowas hier. Da wird auch gleich der Ladestrom auf Micro-USB-Stecker umgeleitet, so dass das Samsung geladen wird. Es gibt auch welche ohne das Ladekabel, die sind dann ein bisschen billiger.

Achtung: Das funktioniert aber nur, weil die Pianocraft 640 das Analogsignal abgreift. Bei Docks, die das Digitalsignal abgreifen, geht das nicht!
Gelegenheitshörer
Stammgast
#11 erstellt: 11. Dez 2012, 19:23

Mark_Mazhar schrieb:
dvd weiss ich nicht (hiesse das dann das er musik von einer dvd abspielt?) mus man oder solltem an das haben?


Die Pianocraft 840 spielt z.B. CDs und DVDs ab. Sie kostet nur unwesentlich mehr kostet als die 640, scheint aber momentan überall ausverkauft zu sein. Die hat aber einen richtig vollwertigen DVD-Player, an den Du jeden Fernseher mit HDMI-Eingang anschließen kannst. Der DVD-Sound geht dann über HDMI in den Fernseher und wird zusätzlich direkt über die Lautsprecher ausgegeben.

Ist nicht schlecht. Einzige Nachteile aus meiner Sicht: Da ein DVD-Player verbaut ist, dauert das EInlesen von CDs ein bisschen länger, und es lässt sich keine Titelreihenfolge für die CD programmieren. Das geht nur bei der Pianocraft 640.
Mark_Mazhar
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 11. Dez 2012, 20:26
nutze momentan eine alte sony lbt v 102.
ist die yamaha sehr viel besser?

gibt es auch eine alternative, wenn man das doc ganz weg lässt?


was haltet ihr hiervon?

http://www.ebay.de/i...494609#ht_3331wt_989
http://www.ebay.de/i...b32b53#ht_1883wt_953


[Beitrag von Mark_Mazhar am 11. Dez 2012, 22:31 bearbeitet]
Detektordeibel
Inventar
#13 erstellt: 11. Dez 2012, 23:00

ist die yamaha sehr viel besser?


Die hat ca 4-5 mal die Leistung der Sony. Und die Verarbeitung und Klangqualität ist nicht zu vergleichen.

Wobei die kleine Sony zumindest hifi-tauglich ist was das Verstärkerteil angeht, auf den Klang und das es einigermaßen brauchbar ist hat man damals bei den billigen Midi-Systemen 90ern noch geachtet, dafür hat man halt sonst an allem anderen gespart. Die Kassettenteile gingen meist als erstes kaputt. Dann der CD Player usw.


was haltet ihr hiervon?

Wenns lieferbar ist, ich finds teuer... Die Anlage ist aber auf keinen Fall schlecht, würde aber entweder die 640 mit CD nehmen und dann bei Musik bleiben.

Oder gleich die 940er die hat nämlich schon Blueray. (ist aber wohl jetzt schon ganz selten)

Ich glaub bei Yamaha steht bald wieder ein neuer Modellwechsel an.


gibt es auch eine alternative, wenn man das doc ganz weg lässt?


Ein Dockingteil kostet seperat vielleicht 20€... daran brauchst dich net aufhängen.

Schau mal meinen ersten Post an.


Bausteinanlage für Kleingeld.

X4-Tech A1000 Ebay B-Ware 50€
irgendein 0815 DVD Player für unter 50€ der MP3 CD etc frisst.


Dazu nimmst dir dann noch ein Dockingteil für 20€ und zwei NS-333 oder andere Lautsprecher, und du hast eine Anlage die alles kann was die Pianocraft 840 auch kann, und auch von der Leistung und Klangqualität vergleichbar sein wird - nur eben etwas größer und billiger.
Gelegenheitshörer
Stammgast
#14 erstellt: 11. Dez 2012, 23:07

Mark_Mazhar schrieb:
nutze momentan eine alte sony lbt v 102.
ist die yamaha sehr viel besser?


Laut Datenblatt leistet die Sony 2 x 20 Watt bei 6 Ohm und 10% Klirr. Die Pianocraft 640 leistet 2 x 65 Watt bei 6 Ohm und 10% Klirr. Sie ist also zumindest schon mal sehr viel leistungsstärker.

Ich gehe auch davon aus, dass mir die Pianocraft-Lautsprecher deutlich besser gefallen als die Deiner Sony-Anlage. Ob sie Dir auch besser gefallen, kannst Du leicht herausfinden, indem Du die Pianocraft mal probehörst. Das sollte nun wirklich kein Problem sein, da die auch ziemlich oft in Elektrogroßmärkten herumsteht.


gibt es auch eine alternative, wenn man das doc ganz weg lässt?


Kommt drauf an. Die meisten aktuellen Kompaktanlagen haben iPod-Unterstützung, aber nicht alle haben ein echtes Dock. Bei vielen wird das Gerät auch über ein Kabel am USB-Port angedockt. Das sieht man dann nicht, wenn es ungenutzt ist, aber zahlen tut man es natürlich trotzdem.


was haltet ihr hiervon?


Nein, soviel würde ich für die Pianocraft 840 nicht ausgeben. Die bekam man bei Amazon und Redcoon monatelang für 450 EUR. Yamaha scheint nur gerade Lieferschwierigkeiten zu haben. Für über 500 EUR würde ich die Pianocraft 840 nicht kaufen. Da könnte man dann schon eher über die Denon D-F109 nachdenken, die momentan für 590 EUR gehandelt wird und immer noch über deutlich mehr Eingänge verfügt. Leistungsmäßig liegt die Denon mit der Pianocaft gleich auf.

Oder Du schaust Dir mal den CD-Receiver R-K731 von Kenwood an. Der hat auch ausreichend Eingänge und leistet 2 x 50 Watt bei 6 Ohm und 10% Klirr. Also immer noch 2,5 mal soviel wie Deine bestehende Anlage. Lautsprecher kannst Du Dir dann selbst ganz nach Geschmack und Aufstellungsmöglichkeiten aussuchen. Da könntest Du Dir dann z.B. mal die Dali Zensor 1, die Wharfedale Diamond 10.1, die Magnat Quantum 603, Heco Metas 300 oder auch die Denon SC-M39 anhören.

Viele Grüße
Alexander
Detektordeibel
Inventar
#15 erstellt: 12. Dez 2012, 02:11

Laut Datenblatt leistet die Sony 2 x 20 Watt bei 6 Ohm und 10% Klirr


2X12W bei 0,5% THD an 6 Ohm laut BDA.


Die Pianocraft 640 leistet 2 x 65 Watt bei 6 Ohm und 10% Klirr.


Leistung : 2 x 65W RMS (4Ohm, 1kHz, 0,7%THD - 2X 75W RMS 10% THD)

Scheinbar gibt man mittlerweile auch bei Yamaha alles nur noch bei 10% Klirr an... Wahrscheinlich hat man sich mit abgefunden das es keiner kapiert.
Gelegenheitshörer
Stammgast
#16 erstellt: 12. Dez 2012, 07:32

Detektordeibel schrieb:

Scheinbar gibt man mittlerweile auch bei Yamaha alles nur noch bei 10% Klirr an... Wahrscheinlich hat man sich mit abgefunden das es keiner kapiert. :cut


Ist bei Denon auch nicht anders. Das scheint wohl eine Art internationaler Standard zu sein. Beim Yamaha A-S700 wird die Maximalleistung für Europa bei 0,7% Klirr und für den Rest der Welt bei 10% Klirr angegeben.

Tja, DIN 45500 hatte schon Vorteile. Wenn man das Aushandeln der Messbedingungen dem freien Spiel der Marktkräfte überlässt, kommt halt sowas wie 10% Klirr dabei raus. Aber immerhin hat sich nicht PMPO als Standard durchgesetzt.
Mark_Mazhar
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 13. Dez 2012, 18:54
wie ist denn die quali der lautsprecher?
sind die gut, oder sollte man da noch irgendwas an teilen bzw. andere speaker dazukaufen?
Detektordeibel
Inventar
#18 erstellt: 13. Dez 2012, 19:04

sind die gut, oder sollte man da noch irgendwas an teilen bzw. andere speaker dazukaufen?


Bei der Pianocraft?

Wirklich bessere Lautsprecher in der Größe fangen so bei ca 600€ erst an.
Mark_Mazhar
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 14. Dez 2012, 01:33
evtl. viell. sowas?
aber vielleicht liege ich auch falsch, aber evtl. wären standlautsprecher nicht schlecht

http://www.cyberport.de/adventskalender/tiefpreistuerchen-14
Detektordeibel
Inventar
#20 erstellt: 14. Dez 2012, 02:13
Link geht net.


aber evtl. wären standlautsprecher nicht schlecht


Kommt drauf an wie klein das Appartment ist, wandnahe Aufstellung gibt Dröhngefahr genug.

Die Beipackboxen reichen bis 25m² locker aus, und für Lautstärken das dir die Nachbarn die Tür eintreten.

Du kannst an die Pianocraft später jederzeit andere Lautsprecher anschließen.

Die Originallautsprecher bekommste für nen 100er jederzeit verkauft, die sind nämlich begehrt.


[Beitrag von Detektordeibel am 14. Dez 2012, 02:14 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereoanlage um 500 Euro
stayrocknroll am 26.12.2005  –  Letzte Antwort am 30.12.2005  –  18 Beiträge
Suche Kaufberatung für eine Stereoanlage - 400 - 500 ?
Loulu am 15.04.2011  –  Letzte Antwort am 22.04.2011  –  26 Beiträge
Suche Stereoanlage bis 500?
short am 04.03.2014  –  Letzte Antwort am 04.03.2014  –  2 Beiträge
Suche Stereoanlage bis 300?
5MVP5 am 08.02.2010  –  Letzte Antwort am 06.01.2011  –  20 Beiträge
Suche gute Anlage bis 500?
Fungames am 09.03.2008  –  Letzte Antwort am 18.03.2008  –  17 Beiträge
Pianocraft oder doch was großes ?
THOMAS_D am 04.12.2004  –  Letzte Antwort am 04.12.2004  –  2 Beiträge
Stereoanlage für um die 500 Euro gesucht.
Jaujau am 16.03.2009  –  Letzte Antwort am 17.03.2009  –  10 Beiträge
Suche Stereoanlage - Budget ~500€
justunleashed am 13.10.2008  –  Letzte Antwort am 13.10.2008  –  4 Beiträge
suche empfehlung für eine stereoanlage
hmkay am 07.04.2007  –  Letzte Antwort am 15.04.2007  –  21 Beiträge
ein armer student braucht eine neue anlage...
mistawille am 25.10.2005  –  Letzte Antwort am 25.10.2005  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dali
  • Heco
  • Denon
  • Yamaha
  • Wharfedale
  • Magnat
  • Kenwood

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 97 )
  • Neuestes MitgliedUdo_Weiler
  • Gesamtzahl an Themen1.345.786
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.949